wohnen

Zeitloses Design von raawii

DEEP PASSION FOR CREATION – Erst letzte Woche haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie schön es doch wäre, wenn wir unser Sideboard mit einer dezenten Vase oder einzigartigen Skulptur aufwerten würden. Denn aktuell ist das Sideboard relativ clean. Aus diesem Grund haben wir uns auf die Suche nach passenden Design Pieces gemacht. Was uns in erster Linie wichtig bei der Suche war, dass die Vase oder Skulptur dem Fokus auf Qualität, Einfachheit und zeitlosen Design legt. Daher wir haben uns bei unterschiedlichen Magazinen und Blogs inspirieren lassen. Bei unserer Suche wurden wir dann bei raawii aus Dänemark aufmerksam, denn die Designer Pieces entsprechen genau dem Designanspruch nach dem wir so lange gesucht haben.

Gemütlich durch den Winter mit BRUNO

SLEEPING ON A CLOUD – Wer kennt das Gefühl nicht: Das Bett ist der wohl gemütlichste Ort in den eigenen vier Wänden! Vor allem eine gemütliche Decke bringt Behaglichkeit und sehr viele schöne Momente mit sich. Besonders am Morgen lasse ich mir auf alle Fälle viel Zeit beim Wachwerden und döse noch ein bisschen vor mich hin. Denn besonders jetzt wo es allmählich immer kälter wird, gibt es nichts Gemütlicheres als sich unter der Decke zu verstecken. Dabei kann ich dann schon die ersten To-do's des Tages durchgehen und sich mental auf den Tag vorberieten. In diesem Zusammengang möchte ich euch heute unsere neuen Lieblinge von BRUNO vorstellen. 

 

Unsere Fronten von Reform

TIMELESS DESIGN – Für uns steht der Wohlfühlaspekt in unseren eigenen vier Wänden an erster Stelle. Dazu gehört vor allem ein gut durchdachtes Einrichtungskonzept, welches zeitlos und designaffin ist. Wir möchten uns langfristig wohlfühlen und dabei geht es auch vor allem um unsere Einrichtungsstücke, die miteinander harmonieren. In den letzten Jahren haben wir nämlich immer wieder festgestellt, dass hier Handlungsbedarf besteht. Insbesondere unser Schlafzimmer stand an erster Stelle, denn nichts ist wichtiger als eine ruhige und erholsame Atmosphäre im Schlafzimmer. 

TON Armlehnstuhl 33

HANDMADE IN EUROPE – Wie viele von euch wissen ist unser Lieblingsort in der Wohnung unsere Küche. Denn in der Küche verbringen wir nicht nur die meiste Zeit, sondern sehen es viel mehr als Ort für Begegnungen. In der Küche sind wir kreativ, planen und unterhalten uns viel zu unseren nächsten Projekten oder genießen einfach die Zeit bei einem leckeren Kaffee. Besonders wichtig war uns hierbei immer, dass auch unsere Freunde gerne bei uns sind und sich wohlfühlen. Aus diesem Grund sind wieder immer stets auf der Suche nach gemütlichen, zeitlosen Klassikern die eine Wohlfühlatmosphäre schaffen. Hierzu gibt es nun ein neues Mitglied in unserer Küche. Denn unser neuer Armlehnstuhl 33 von TON ist endlich angekommen. 

ART FROM THE POSTER CLUB

CALM AUTUMN – Wie sehr bin ich froh, dass ich mich in dieser so besonderen und prägenden Zeit in meinen eigenen vier Wänden super wohlfühle. Ich mache mir sehr viele Gedanken, wie ich in einigen Jahren auf diese Zeit zurückblicken werde. Aber auch unsere aktuelle Gesellschaft, fängt sich grundlegend an zu verändern. Denn viele von uns legen nun viel mehr Wert auf die übergreifende Wertschätzung von Produkten und achten vermehrt auf die Umwelt. Auch wir haben uns vorgenommen unsere Perspektive auf die Dinge langfristig ändern und unseren Fokus zu schärfen. Dabei geht es insbesondere in unserer Wohnung um den Schwerpunkt Qualität, Einfachheit und zeitloses Design.

THE POSTER CLUB -  DIE DETAILS

Aber jetzt zurück zum eigentlichen Thema. Wie einige von euch nun merken, ist es eine Anspielung auf japanische Traditionen sowie die skandinavische Ästhetik. Beide Stile vereinen die Sehnsucht nach einem nachhaltigen Einrichtungsstil. Denn auch wir möchten unsere Wohnung so gestalten, dass die Einrichtungstücke uns auch eine sehr lange Zeit lang begleiten. Wichtig ist hierbei natürlich auch, dass die Designs zeitlos sind und möglichst keinem aktuellen Trend entsprechen. Bei der Überlegung, wie wir unser Wohnzimmer mit kleinen Akzenten langfristig verändern haben wir uns recht schnell auf zwei zeitlose Wandbilder von THE POSTER CLUB geeinigt.
Das erste Wandbild JOUTSEN stammt von der Künstlerin Sheryn Bullis. Die Künstlerin hat eine sehr interessante Biografie, mit vielen Eindrücken aus Natur, Musik und dem Alltag. Ihre Einflüsse spiegeln sich in ihren Arbeiten mit der Verwendung von Linien, Farben und Texturen wider. Daher finde ich die Arbeit JOUTSEN sehr ansprechend, besonders die Schlichtheit und auch den Ausdruck mit dem Schwerpunkt der beigen Farbe finde ich sehr gut gelungen. Außerdem hat das Bild einen großen Interpretationsspielraum, der die Betrachtung der Arbeit in den Fokus zieht. Die Arbeit an dem Bild zeigt eine tolle Botschaft der Künstlerin: „Die Wahrnehmung der Welt ohne Worte dabei auszudrücken.“
Das zweite Wandbild CURVES stammt von der Künstlerin Leise Dich Abrahamsen. Die bekannte dänische Künstlerin nutzt bei ihren Arbeiten den ausgeprägten, spielerischen und naiven Stil und einer tiefen Leidenschaft für Farben und den endlosen Möglichkeiten, die sie bieten. Speziell bei diesem Werk CURVES erinnert die Künstlerin an die Lebenslinien von jedem einzelnen Lebewesen. Für einige ist das Leben lang und mit vielen Erinnerungen verbunden und für andere wiederum ist es eine kurze Reise auf der Erde. Es zeigt nochmal ganz klar, dass wir uns in einer schnelllebigen Welt befinden. Die Arbeit ermöglicht das Eintauchen in diese Gedanken und die Auseinandersetzung mit dieser Tatsache. Beide Wandbilder haben wir mit einem tollen Rahmen aus Oak kombiniert. Denn aus meiner Sicht passen diese sehr gut zum Stil der Bilder und natürlich auch zu unserem Einrichtungsstil in unseren eigenen vier Wänden. 
 

THE POSTER CLUB - DIE MARKE 

Das Label THE POSTER CLUB ist eine Online-Plattform mit einer einzigartigen Auswahl hochwertiger Poster und Kunstdrucke von aufstrebenden und etablierten Künstlern. Die Plattform ist ansässig in Kopenhagen und ist für uns beide schon immer eine tolle Inspiration gewesen, denn die Auswahl, die wir bisher gefunden haben war, immer sehr einzigartig und hochwertig. Insbesondere die verschiedenen Stilrichtungen sind wahnsinnig toll. Ich persönlich mag besonders die abstrakten Bilder sehr gern als auch die grafischen Designs. Was ihr euch auf alle Fälle anschauen solltet, ist die THE POSTER CLUB Collection. 
Diese einzigartige Kollektion beinhaltet eine handverlesene Auswahl an Kunstdrucken, die von verschiedenen Künstlern, Fotografen und Designern exklusiv für THE POSTER CLUB angefertigt wurden und im Nachgang von der Plattform eigens kuratiert wurden. Für mich ist das regelmäßige besuchen von THE POSTER CLUB Collection ähnlich wie ein Besuch einer tollen Ausstellung oder auch einer Galerie. Daher kann ich euch THE POSTER CLUB wärmstens weiterempfehlen und bin gespannt auf eure Resonnance.

Cinebar Duett von Teufel

PURE CINEMA SOUND – Wir alle merken es. Die kalten Tage nähern sich! Umso mehr freut man sich am Abend Platz auf dem Sofa zu nehmen und die Seele baumeln zu lassen. Hierzu eine tolle Serie bei Netflix heraussuchen und der Abend ist perfekt. Auch wir lieben es sehr an kalten Wintertagen von einem Serien-Marathon zum nächsten überzugehen. Nichts wichtiger ist hier neben einer guten Bildqualität der optimale Sound. Erst vor geraumer Zeit waren wir im Rahmen unseres Content Trips in Berlin. Hier haben wir mitunter im Bikini Berlin den Teufel Store besucht. Uns hat nämlich der Sound der Boxen von Teufel schon von außerhalb des Stores fasziniert. So haben wir uns direkt in den Store begeben, um das Sortiment Vorort einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Hierbei ist uns vor allem eine Kombi besonders aufgefallen, nämlich das Teufel Cinebar Duett 4.1-Set. Schnell wurde uns klar: Auch unser kleines Heimkino braucht definitiv ein Upgrade!
 

Kinogefühl für Zuhause - Unser Cinebar Duett 4.1-Set von Teufel 

Sobald das Duett angeschaltet ist, fühlt man sich quasi wie ins Kino katapultiert. Die Klänge sind super klar und die Bässe elektrisieren einen. Ein wirklich unvergessliches Erlebnis welches man von der ersten Sekunde an hautnah erleben kann. Echte Kino-Highlights klingen schlichtweg im Surround am besten. Das Coolste: Mit der Cinebar Duett ist Surround auch super easy Zuhause möglich. Hierbei werden keine weiteren Verstärker, AV-Receiver oder Kabel benötigt. Das Beste ist nämlich, dass das Duett komplett autonom ist und kann somit quasi in jedem Wohnzimmer seinen Platz finden. Ab diesem Moment war für uns klar: Wir brauchen das Teufel Cinebar Duett 4.1-Set auf alle Fälle in unserem Wohnzimmer. Gerade, weil wir nicht so gerne in der momentanen Zeit ins Kino gehen wollen. Somit holen wir uns das Kino-Feeling in unsere eigenen vier Wände. Vor allem sind wir von dem kabellosen Downfire-Subwoofer begeistert. Die tiefen und präzisen Teufel Bässe lassen einen förmlich in eine ganz andere Welt eintauchen. Die Übertragung erfolgt hierbei verlustfrei und ohne hörbare Verzögerungen. Lediglich ein Stromkabel muss verbunden werden und schon ist der Subwoofer ready und einsatzbereit. Zumal auch die klaren, kabellosen EFFEKT Rear-Speaker, die einen integrierten Verstärker aufweisen, das Duett perfekt abrunden. Man hört durch diese hautnah mit, wie sich Gegner von hinten anpirschen oder wie Rennwagen ein riskantes Überholmanöver absolvieren. Die Effekt Speaker haben einen unfassbar guten Sound der sich im Hintergrund aufbaut und so den Gesamtklang markant prägt. Vor allem aber auch die Optik hat uns bei den EFFEKT Rear-Speaker sehr begeistert. Wir haben nämlich diese auch im Store auf den innovativen Teufel Standfüßen gesehen und waren uns somit direkt sicher, dass sich die Kombi auch mehr als gut bei uns im Wohnzimmer machen wird. Recht hatten wir! Die Lautsprecher fügen sich wirklich prima in unser bestehendes Gesamtkonzept ein und sind wahre Interior Highlights geworden. Das Herzstück bilden definitiv die Side-Firing-Speaker der Soundbar. Diese ermöglichen nämlich mit der Dynamore Ultra Technologie virtuellen Surround Sound. Jeweils links und rechts sind diese ins Gehäuse der Soundbar eingelassen und ermöglichen somit im Doppelpack extra viel Power auch in größeren Räumen. 

Über die Marke Teufel 

Bereits meine ersten PC-Lautsprecher waren von der Berliner Kultmarke. Ich kann mich noch heute an die Abende erinnern, bei denen ich das ikonische Spiel Moorhuhn bis in die tiefen Abendstunden gespielt habe. Bereits seit 1979 begeistert Teufel Akustikliehaber durch Berliner Erfindungsgeist und ihrer Hingabe für guten Sound. Was als Vertrieb für Boxen zum Selbstbauen begann, wurde ab 1989 mit der Entwicklung fertiger Soundsysteme zu einer wirklichen Erfolgsgeschichte. Teufel ist seither ein echter Experte für Lautsprechersysteme und Audio-Zubehör aller Art geworden. Was einem direkt auffällt, ist neben dem klaren und präzisen Sound bei Teufel vor allem aber auch das zeitlose Design, welches bei jedem Produkt on point ist. Man merkt direkt, dass bei Teufel Menschen arbeiten die eine große Leidenschaft für guten Sound haben. Mit wahrer Hingabe erschafft Teufel in Berlin innovative Produkte, die dir für jede Gelegenheit den besten Sound liefern.  

Unser Fazit zum Cinebar Duett 4.1-Set von Teufel 

Eins ist klar: Die Filme und Stories, die wir nun schauen, erleben wir nun viel intensiver und prägnanter. Das Spannungslevel vor allem bei Action-Serien hat förmlich kein Ende. Man taucht ab der ersten Sekunde in eine ganz andere Welt ein, aus der man so schnell nicht raus will. Teufel schafft es unserer Meinung nach gekonnt, hochwertige Lautsprechersysteme mit beeindruckenden Klangwerten zu kreieren die vor allem mit durchdachten Details und einem zeitlosen Design punkten. Wir sind auf jeden Fall von der ersten Sekunde an begeistert von dem akustischen Unterschied, die das Cinebar Duett 4.1-Set mit sich bringt. Vor allem in der jetzigen Zeit ist die Ablenkung, die mit dem neuen Heimkino-Feeling einhergeht, wirklich optimal. Mit dem Cinebar Duett von Teufel zieht das Kino nämlich direkt bei euch ein. Somit könnt ihr täglich das akustische Kinogefühl daheim erleben. We love it! 

 

Unser neues Sideboard von UMAGE



NORDIC ELEGANCE – Wie viele von euch sicher schon mitbekommen haben, verabschiedet sich der Sommer so langsam und wird abgelöst von der kälteren Jahreszeit. Da wir im Herbst viel mehr Zeit in unseren vier Wänden verbringen, haben wir uns in den letzten Wochen vor allem mit unserem Wohnzimmer beschäftigt. Hierzu hatten wir so einige Ideen uns Änderungswünsche für den Herbststart. Denn wir haben vor allem letztes Jahr gemerkt, dass hier auf jeden Fall noch etwa Gemütlichkeit fehlt! Aus diesem Grund waren wir die letzten Wochen auf der Suche nach einem passenden Sideboard welches mehr Gemütlichkeit und Geradlinigkeit in unser Wohnzimmer bringt. Letzte Woche sind wir dann fündig geworden, sodass wir euch unser neues Lieblingsstück aus dem Wohnzimmer vorstellen wollen.

 




Unser Sideboard von UMAGE - DAS DESIGN 



Wie ihr bereits in unseren letzten Editorials der vergangenen Monate entnehmen konntet, sind wir beide von dem Einrichtungsstil Wabi-Sabi sehr begeistert. Vor allem gefällt uns der Ansatz sich mit dem eigenen Konsum auseinanderzusetzen. Zumal es einen positiven Effekt hat. So gehen wir weitaus sensibilisierter mit unserer Umwelt und den Ressourcen um. Denn Wabi-Sabi ist für uns ein wichtiger Umbruch gewesen, auch unserere generelle Denkweise zu überprüen. Daher haben wir uns nicht ohne Grund dazu entschlossen uns zukünftig nur für Möbelstücke zu entscheiden, die uns auch eine lange Zeit begleiten werden. So ist es uns besonders wichtig, dass die Möbel ein zeitloses Design aufweisen und keine Trendprodukte sind. Auch Impulskäufe möchten wir möglichst vermeiden, in dem wir größere Anschaffungen nicht sofort tätigen, sondern gut überlegt handeln. Zumal uns auch das Material der Möbelstücke wichtig ist. Hier tendieren wir vorwiegend zu Naturmaterialien oder recycelten Stoffen.

In diesem Zusammenhang möchten wir euch heute, unser neues Treasures Sideboard von UMAGE vorstellen. Besonders lieben wir das zeitlose, schlichte Design mit nordischem Anspruch. Das Sideboard hat drei große Bereiche mit jeweils einer Tür. An den Seiten befinden sich zwei Flügeltüren, welche mit hochwertigem Baumwollstoff bezogen wurden. Hier kann von nun an unsere Bar einziehen. An den Seiten können wir nämlich nun elegant unsere Gin- und Weinflaschen unterbringen. Neben dem tollen Design und der smarten Einteilung gefällt uns die hochwertige Materialität. Das von UMAGE Inhouse Designer Jonas Søndergaard entworfene Sideboard besteht nämlich aus hochwertigen, furniertem Eichenholz. Die natürlich Haptik ist wirklich sehr toll und verleiht dem Sideboard eine weiche taktile Note.

Die coolste Tatsache war zudem, dass wir das Sideboard auch entsprechend unseren Vorstellungen mit dem Konfigurator auf der Seite von UMAGE ändern konnten. Denn das tolle Stück gibt es in verschiedenen Holzvarianten wie zum Beispiel in heller Eiche, dunkler Eiche oder auch ab dem 26. Oktober sogar in schlichtem Schwarz. Die seitlichen Türen sind ebenfalls frei wählbar. Hier bietet UMAGE für jeden die passende Möglichkeit an, sich zu verwirklichen. We love it! Wir beide sind auf alle Fälle von dem skandinavischen, zeitlosen und natürlichen Look sehr beeindruckt. Es ist schlichtweg eine tolle Kombination aus hochwertigen Materialien und einem schlichten Design, welcher nordischen Charme mit modernem Twist versprüht.


Unser Sideboard von UMAGE - DIE MARKE 



Die Marke UMAGE hat seine Wurzeln in Dänemark, genauer gesagt im pulsierenden Herzen Kopenhagens. Die Brand steht für nachhaltig gefertigte Möbelstücke mit der natürlichen Einfachheit die wir als Design-Fans lieben. Hierbei vereinen sich nachhaltige Materialien mit saften, skandinavischem Design. Alle Einrichtungselemente haben sanfte Linien, organische Formen und harmonische Farben. Die Möbelstücke sind nämlich vom vielfältigen Stadtbild Kopenhagens inspiriert, genauso wie von der einfachen Natur Dänemarks.

Der Name der Marke kommt aus dem Dänischen und bedeutet Extra-Engagement, hier werden alle angesprochen die etwas Wunderbares in der Welt schaffen. Wenn man etwas mit „umage“ gemacht hat, so hat man sich hierbei Extra viel Mühe gegeben. Hier schlägt nämlich auch die Brand auch die Brücke zur Nachhaltigkeit. Alle Möbel sind komplett nachhaltig gefertigt und so designt, dass die Möbel in flachen Paketen verschickt werden können. So schont UMAGE die Produktion als auch die Logistik, reduziert dabei Verpackungsware und hohe Transportkosten. Denn je kleiner der ökologische Fußabdruck ist, desto größer ist die Freude beim Käufer und bei der Brand. So folgt UMAGE seiner Leitlinie: Denn UMAGE möchte jeden Tag eine Extra-Meile gehen und dabei Möbel und Leuchten schaffen, die etwas in der Welt bewegen. Wir finden: Eine wirklich tolle Ausrichtung!
 



Unsere Octo 4241 von Secto Design



TIMLESS WOOD DESIGN – Der Living-Kosmos ist stetig in Bewegung. Von Slow-Living hin zu Hygge merken wir bereits seit einigen Saisons das Streben zur Rückkehr zum einfachen und gewohnten Leben. Wir wollen das positive Lebensgefühl in uns wecken und wieder den Lebensrhythmus selbst bestimmen, stets im Einklang mit der Natur. Dies ist schlichtweg die moderne Interpretation von Luxus. Dies schafft vor allem im Living-Bereich ganz neue Ansätze aber natürlich auch im Lampensegment. So waren wir bereits einige Monate auf der Suche nach einer neuen Lampe für unser Schlafzimmer. Hierbei hatten wir bereits ganz klare Vorstellungen: Unsere neue Lampe soll zwar schön anzusehen aber nunmehr weniger den Regeln der Perfektion folgen! Wir wollten eine Lichtquelle, die einzigartig und zeitlos ist. Genau das was den Trend Wabi-Sabi so besonders und relevant macht!










Unsere Octo 4241 von Secto Design 



Wie der kugelförmige Körper einer übergroßen Krake schwebt der aus hochwertigem Birkenholz gefertigte Lampenkorpus der Octo 4241 Pendelleuchte der Design-Brand Secto an unserer Außenwand im Schlafzimmer. Das Licht der luftigen Pendelleuchte strahlt sowohl direkt nach unten als auch sanft durch die abgerundeten Holzlamellen. Das Licht-Schatten-Spiel erschafft eine ganz besondere Atmosphäre, die vor allem im Schlafzimmer ideal ist. Denn das sanfte Licht schafft eine allumfassende Gemütlichkeit, die wir nicht mehr missen wollen.

Die Lampe wird in Handarbeit aus finnischem Birkenholz hergestellt, was wiederum jede einzelne Lampe zum absoluten Unikat macht. Hierbei gibt es die Lampe in unterschiedlichen Variationen und Formen. Wir haben uns für das klassische Modell entschieden, welches schwarz laminiert ist. Dieses Variante lässt sich perfekt in unsere bestehende Schlafzimmerstilistik einfügen. Dazu passend haben wir uns aus dem großen Portfolio von Secto Design die Wandhalterung Varsi ausgewählt.

Die Varsi Wandhalterung eignet sich besonders gut als filigraner Unterstützung der Pendelleuchte Octo 4241. So können wir unsere Lampe mit dem Varsi von Secto Design frei an der Wand anmontieren. Der Arm kann nämlich um 180° gedreht und somit perfekt platziert und ausgerichtet werden. Dieses war uns besonders im Schlafzimmer wichtig um ein tolles Lichterlebnis zu schaffen. Ein weiterer Vorteil ist die leichte Installation, denn bei dieser Variante konnten wir die Octo 4241an der normalen Steckdose anschließen. Somit fällt der Anschluss über den normalen Weg weg.

Die klassische und zeitlose Pendelleuchte Octo 4241 macht sich nun ideal als absolutes Highlight-Item in unserem Schlafzimmer. Wir konnten somit das Raumgefühl auf simple Art und Weise verändern und so den Wabi-Sabi Trend auf entspannte Art und Weise mit in unser Schlafzimmer einbinden.


Individualität, die das Unvollkommene widerspiegelt! 



Das Streben nach absoluter Perfektion wurde in den vergangenen Jahren von uns allen im Living-Bereich auf die Spitze getrieben. Die Sehnsucht nach Symmetrie und schnurgeraden Linien hat uns alle fast schon pedantisch gemacht. Diese Tatsache überfordert uns auf Dauer! Wir haben schlichtweg alle eine natürliche Neigung zu runden Formen und der Imperfektion. Das macht uns alle aus und vor allem besonders. Genau auf diese Tatsache zahlt der Wabi-Sabi Trend ein. Wir merken es gerade durch unsere Octo 4241 es ist eine noch nie für uns bekannte Harmonie in unsere eigenen vier Wände eingezogen! Unsere Einrichtung im Schlafzimmer ist durch den individuellen Charakter der handgefertigten Lampe und den einzeln angelegten abgerundeten Holzlamellen nun mehr ein ganz besonderer Ort geworden, an dem wir uns mehr als wohl und geborgen fühlen!


Die Design-Brand Secto Design 



Die Zusammenarbeit zwischen dem Design-Label Secto Design und dem frisch ausgebildetem Designer Seppo Koho begann im Jahre 1995. Als Tuula Juselius einen Designer für die junge Firma suchte, die in erster Linie Möbel aus Leimholz herstellte, kreuzten sich die Wege der beiden Visionäre. Von Anfang an fühlten beide eine übergreifende Verbundenheit und die gleiche Leidenschaft für hochwertiges Design. Begonnen hat die Erfolgsstory der Design-Brand mit der Secto Pendelleuchte, die bis heute das Rückgrat der Produktionslinie darstellt. Seppo Koho machte selbst die ersten Prototypen. Als man den Tischler Heikki Saastamoinen aus Heinola fand, wurden Methoden und Techniken entwickelt die eine Serienproduktion von Hand ermöglichten. Bis heute wird diese Produktionsform beibehalten, was die Lampen wiederum zu absoluten Unikaten macht was wir wiederum sehr an der Brand schätzen.


Warum wir uns für die Secto 4241 entschieden haben! 



Wir sind schlichtweg begeistert von dem zeitlosen Design der Octo 4241. Die Lampe in Kombination mit der Varsi Aufhängung, schafft eine einzigartige Atmosphäre in unserem Schlafzimmer welche durch Gemütlichkeit und Entspannung geprägt ist. Genau die Kernelemente die auch den Wabi-Sabi Trend ausmachen! Vor allem durch die verstellbare Wandhalterung, die eine Nutzung der bereits zu Klassikern gewordenen Pendelleuchten von Secto Design auf neue und kreative Weise ermöglicht macht die Lampe unserer Meinung nach zu einem innovativen Design-Highlight. Welches sich in jede Einrichtungsstilistik einbinden lässt. Ferner ermöglicht es einem die Lampe dort zu positionieren, wo man sie wirklich braucht oder haben will. Die Abhängigkeit eines Stromanschlusses ist nämlich bei der smarten Lösung kein Thema. Wir sind auf jeden Fall riesige Fans unserer neuen Octo 4241 uns sind gespannt, wie euch die Einbindung des zeitlosen Klassikers gefällt!








Homeoffice Upgrade: Aeris Swopper



NEVER JUST SIT – Es ist schon einige Monate her, dass sich mein Arbeitsalltag um fast 360 Grad geändert hat. Früher war es selbstverständlich, dass ich das Haus um 08:00 Uhr verlasse und mich auf dem Weg zur Arbeit mache. Viele alltägliche Dinge wie zum Beispiel der Kaffee bei uns um die Ecke und der Weg zum Bäcker sind weggefallen. Daher war die Umstellung für mich sehr neu und zu Anfang auch schwierig, da mein Home-Office lange nicht so gut ausgestattet war wie unser Büro.








Aeris Swopper - DESIGN & FUNKTION 



Nach dem ich mich nun bereits einige Wochen mit der richtigen Einrichtung meines Home-Offices beschäftigt habe, sind mir besonders zwei Komponenten wichtig gewesen: Komfort und Ästhetik. Ich habe mich hauptsächlich darauf fokussiert mein Home-Office so umzustellen, dass ich den Tag über bequem und gesund sitze. Denn dadurch, dass ich mir angewöhnt habe vieles von der Couch zu erledigen spürte ich schnell wie schlecht es meinem Rücken geht. Denn bei den vielen Aufgaben wie E-Mails schreiben, Konzepte vorbereiten, Bildbearbeitung, Texte vorbereiten und vieles mehr vergisst man das Wesentliche. Es musste ein Stuhl her der meinen Rücken stärkt und nicht schwächt! Daher habe ich mich intensiv mit dem Thema „Richtiges Sitzen“ beschäftigt und vieles dazugelernt was ich bisher nicht wusste. Eins der wichtigsten Tatsachen: Jeder Arbeitsplatz sollte in der richtigen Höhe ausgerichtet sein. Wichtig hierbei ist es, dass die Ober- und Unterarme sowie Ober- und Unterschenkel einen 90-Grad-Winkel bilden. Die Füße sollten dabei mit der ganzen Sohle auf dem Boden stehen und die Arme können dann locker auf dem Tisch aufliegen. Zudem ist es wichtig, dass die Oberschenkel circa zwei Drittel der Sitzfläche belegen. Der Sitz ist für das abstützen besonders wichtig. Durch eine einseitige Belastung kann es nämlich zu Verspannungen und Rückenschmerzen kommen Daher möchte ich euch nun das Dynamische Sitzen in Kombination mit dem Aeris Swopper vorstellen, der von nun mein Arbeitsplatz bereichert.

Durch den Aeris Swopper ist mein Körper nun ständig in Bewegung. Die einzigartige 3D-Technologie fordert und fördert nämlich die intuitiven Bewegungen beim Sitzen. Besonders wichtig, wenn man viele Stunden am Schreibtisch sitzt. Durch die seitliche Flexibilität und Vorneigung wird die Rückenmuskulatur zudem stetig trainiert und vollumfänglich entlastet. Bereits nach den ersten Stunden auf dem Aeris Swopper habe ich gemerkt, wie meine Konzentration deutlich gestiegen ist und mein Rücken sich nicht wie sonst gewohnt schwer anfühlt. Zudem haben in den drauffolgenden Wochen meine Rückenschmerzen deutlich nachgelassen. I love it!

Da mir zudem auch die Ästhetik von unseren Einrichtungsgegenständen besonders wichtig ist, fand ich vor allem den innovativen Konfigurator auf der Website aeris super. Hier konnte ich nämlich meinen ganz individuellen Aeris Swopper konfigurieren und personalisieren. Man hat nämlich die Möglichkeit den Sitzbezug, die Gestellfarbe, die Federfarbe, die Federbeinart und auch das Gestell auszusuchen. Ich habe mich passend zu unserem cleanen Wabi-Sabi inspirierten Einrichtungsstil für eine ganz cleane und zurückhaltende Konfiguration des Aeris Swopper entschieden. All black und mit einem hochwertigen Ledersitz ausgestattet, macht sich der Stuhl perfekt in meinem Arbeitszimmer! Was meint ihr?


Aeris Swopper - DIE MARKE 



Die Erfolgsgeschichte begann mit der Gründung der Marke durch Josef Göckl im Jahr 1996. Mit dem Ziel die Art und Weise wie wir arbeiten und leben, neu zu interpretieren erwischte aeris als Marke mit einer Weltneuheit für dreidimensionales und flexibles Sitzen den Zahn der Zeit. Der Aeris Swopper erhielt in den darauffolgenden Jahren zahlreiche Auszeichnungen, sowohl für sein innovatives Design, als auch für seine hervorragende Ergonomie. Schnell hat sich aeris mit Bürositzmöbeln am Markt etabliert und immer weiter das Portfolio mit fortschrittlichen Produkten ergänzt. Bis heute zeigt aeris zeigt mit seinem Portfolio gekonnt, dass Designkompetenz und Ergonomie eine gelungene Balance eingehen können. Nicht ohne Grund gehört Aeris damit mittlerweile zu den 100 innovativsten mittelständischen Unternehmen in Deutschland. Congrats!
 



Die LAB Serie von KPM Berlin




TIMELESS DESIGN SINCE 1763 – Porzellan war bei mir schon als kleines Kind sehr präsent, denn nicht nur meine Großeltern hatten geerbtes Porzellan in der Vitrine stehen, sondern meinen Eltern haben das Porzellan von ihrer Hochzeit in der Küche stehen, welches wirklich nur zu weihnachten aus dem Schrank ausgeräumt wurde. Als wir vor einigen Wochen das KPM Hotel & Residences in Berlin besucht haben, sind alle Erinnerungen an die Zeit wieder bei uns geweckt worden. KPM Berlin, ist die Königliche Porzellan-Manufaktur in Berlin und ist gleich weg die älteste Porzellan-Manufaktur Europas. Seit über 255 Jahren entsteht in der Berliner Manufaktur Porzellan in filigraner Handarbeit! Im gesamten Hotel, waren neben vielen Unikaten auch unterschiedliche Kollektionen zu sehen, die uns beide sofort angesprochen haben. Denn die zeitlosen Designs und auch der Gedanke, dass jedes einzelne Porzellan was ich in den Händen halte, handgefertigt ist wirklich eine tolle Tatsache.
 










KPM Berlin - DIE INNOVATIVE LAB-SERIE 



In diesem Zusammenhang möchten wir euch heute unsere aktuelle Lieblingskollektion von KPM Berlin vorstellen, dämlich die LAB Serie. Die Kollektion entspricht ganz unserem Geschmack sie ist nämlich von den Formen sehr minimalistisch und zeitlos. Die Inspiration findet die Serie in dem KPM Laborporzellan des 20. Jahrhunderts. Verantwortlich für das Design und die Weiterentwicklung der Idee ist der Chefdesigner Thomas Wenzel. Er hat es gekonnt geschafft konsequent die Serie im Kontext des modernen Küchen-Labors weiterzuentwickeln. Neben dem zeitlosen Design fanden wir die Haptik der Serie sehr interessant. Aber dazu gleich mehr. Für alle die die Serie zum Ersten mal sehen, anhand der chromgrünen Stempelmarke und dem Schriftzug „BERLIN“ ist die LAB Serie sofort zu erkennen. Wie ein roter Faden nur in diesem Fall in grüner Farbe dient zur Kennzeichnung der KPM Laborporzellane und steht damals wie heute uneingeschränkt für DESIGNED & HANDMADE IN BERLIN.

Wer kennt es nicht, am Morgen möchte man seinen einzigen Luxus genießen und bevor es ins Office geht einen Kaffee trinken. Von nun an kommt unser ästhetischer und zeitloser Becher zum Einsatz. Auch hier erkennt man die klare Ästhetik und Funktionalität. Der Becher der Serie ist ein Mix aus glänzend-glattem Glasurporzellan und mattem Biskuitporzellan. Ein richtiger Handschmeichler! In diesem Rahmen können wir euch vor allem das LAB Starter-Set ans Herz legen. Im Set sind nämlich jeweils LAB Teller, 2 kleinen Schalen und 2 Bechern enthalten. Für uns als kleinen Haushalt mit 2 Personen ist es optimal. Denn die LAB Serie kann je nach Wunsch jederzeit erweitert werden. Auch ein weiterer Pluspunkt ist, dass das Porzellan auch Spülmaschinenfest ist. Im Moment probieren aus viel zu Hause zu kochen und hier experimentieren wir auch mit unterschiedlichen, Gerichten. Essential dabei Fleur de Sel und das Tasmanische Pfeffer. Wir sind richtig begeistert, wie sehr Gewürze, die eigentlich sehr bekannt sind unterschiedlich sein können. So haben die tollen Gewürze nun ein tolles zu Hause gefunden. Hier haben wir unsere LAB Serie mit den Salz- und Pfefferstreuern mit zwei ästhetisch-funktionalen Gewürzmühlen ergänzt.










KPM Berlin - UNSER GESAMTEINDRUCK 


Die Serie ist wirklich ein sinnlich-haptisches Erlebnis. Wir mögen vor allem die glänzend-glatte Glasurporzellanoberfläche der Mühlenkörper. Sehe filigran und hochwertig gearbeitet. Das absolute Highlight hier sind ikonischen Echtholz-Griffe. Der Griff der Salzmühle besteht aus heller Eiche und für den Griff der Pfeffermühle wurde dunkle Wenge verwendet. Auch hier ganz deutlich zu erkennen, die zeitlose Idee und auch das monochromes Design. Wir können euch die LAB Serie wärmstens weiterempfehlen, wenn ihr auf der Suche nach einem Set seit, welches euch auch wirklich die nächsten Jahrzehnte begleiten soll. Denn die Serie hat alles das, was man braucht in zeitloses Design gehüllt. Insbesondere wie das traditionelle Handwerk von KPM Berlin und das zukunftsweisende Design zu einer ikonischen Serie verschmolzen ist finden wir klasse. Das LAB-Porzellan hat sich gut in unsere Küche integriert, nicht nur visuell, sondern auch haptisch macht es eine Menge und gehören nun zu den Key-Pieces in der Küche. We love it!
 

 




Behive Tavolo von Foscarini








THE DEFINITION OF LIGHT – Heute stelle ich euch eine meinster liebsten Tischleuchte vor nämlich die Foscarinis Behive Tavolo. Was die Leuchte besonders macht, ist vor allem das spannende Design. Der Korpus besteht aus einer Reihe von Abschnitten mit ringförmigen Kreisen. Ganz oben befindet sich eine flache Fläche die dann nach und nach ihren Korpus schmälert. Die Leuchte strahlt ein warmes Licht aus, das sich mit dem umliegenden Raum vermischt und nach unten projiziert wird.

Ein Designobjekt mit viel Charme


Es scheint mir so, dass das Licht hier mehr eine Dekoration als eine Ausleuchtung anstrebt. Verantwortlich für das Design ist der Designer Werner Aisslinger. Er ließ sich bei dieser Leuchte von Form und Aussehen eines Bienenstocks inspirieren. Begonnen vom kleinen Fuß aus wird die Form nach oben immer voluminöser. Die Rundungen sind sehr sanft und ergiebig. Die schräg gestellten und übereinander liegenden Ringe erlauben ein erstklassiges Spiel zwischen Licht und Schatten. Diese Designidee wurde 2012 zumal von der Jury des Red Dot Awards ausgezeichnet. Für mich sind die sanften Rundungen, die elegante Form und die unnachahmliche Lichtwirkung ähnlich wie ein Schauspiel. Die Leuchte erinnert mich sehr stark an eine Lichtausstellung in Mailand, indem die Behive Tavolo als Lichtskulptur dient. Sie erzeugt nämlich ein dramatisches Zusammenspiel aus Licht und Schatten, Emotion und Poesie. Die Leuchte ist wirklich ein Designobjekt mit viel Charme und einer Optik die ganz lange im Gedächtnis zurückbleibt.

Mehr zur Design-Marke Foscarini 


Die Design-Brand Foscarini produziert seit mehr als 35 Jahren beeindruckende Lichtobjekte. Die Firma wurde auf der weltbekannten Insel Murano gegründet. Seit je her ist das Ergebnis eine große Handvoll faszinierende und kultigen Leuchten die entstanden sind. Foscarini ist unabhängig und kann in diesem Zusammenhang von Beginn an maximale kreative Freiheit ausleben. Auch aus diesem Grund arbeitet die Foscarini Lichtmanufaktur mit verschiedensten international anerkannten Designern und lokalen Handwerksbetrieben zusammen und setzt immer auf Dialog. Immer außergewöhnliche und originell waren die Kreationen über all die Jahre. Unterdessen hat sich die Arbeit der letzten Jahre ausgezeichnet, ein konsequent und leidenschaftlich designorientiertem Zugang mit tollen Werten wie Leidenschaft, Freiheit, Design, Charisma, Poesie und Innovation sind Inbegriff von Foscarini.


 

Discover More

Back to top