Summer Fragrances from Eight & Bob

SUMMER SCENT – Der Sommer ist zweifellos meine Lieblingssaison. Deshalb bin ich im Sommer fast täglich unterwegs mit Freunden und genieße das Wetter. Im Sommer gibt es wirklich nichts Schöneres als die Wärme und die gute Laune zu spüren. Was natürlich noch hinzukommt, ist die Tatsache das alle kurzen Kleidungsstücke wieder in den Kleiderschrank wandern. Leichte Stoffe, weite Silhouetten und natürliche Farben. Diese Kombination liebe ich im Sommer. Zu jedem Outfit fehlt aber auch noch ein passender Duft. - Parfums, die das Summer-Feeling repräsentieren und der perfekte Begleiter für den Sommer sind. Denn in der warmen Jahreszeit möchten viele von uns und auch ich leichte, fröhliche und frische Düfte auf unserer Haut tragen. Daher zeige ich heute meine Favoriten aus dem Parfumhaus Eight & Bob, die natürlich auch Saison-übergreifend auch getragen werden können. 

Mémoires de Mustique – Sonnenuntergang. 

Viele von uns sind eifrig dabei sich den langersehnten Sommerurlaub zu ermöglichen, hierzu gibt es verschiedene Destinationen und auch natürlich Urlaubsformen. Für jeden Sommerurlaub gilt aber grundsätzlich, man möchte sich erholen und die Seele baumeln lassen – so auch wir. Daher geht es für seit langer Zeit wieder in den wohlverdienten Urlaub nach Griechenland und die schöne Anlage Cretan Malia Park. Im Urlaub sind wir von blühenden Gärten, warmen Sommernächten und erholsame Tage am Meer umgeben. All unsere Sinne werden mit Reaktionen überflutet und das perfekte Outfit samt Parfum-Begleitern steht. 

Für mich sind individuelle Düfte essenziell, denn sie begleiten dich und runden das Gefühl von guter Stimmung ab. Zudem finde ich es toll, wenn mein Parfum den ganzen Tag lang anhält. Hierzu stelle ich euch nun aus dem Parfumhaus Eight & Bob das Mémoires de Mustique vor. Der Duft stammt aus der privaten Parfum-Kollektion des Parfumkenners Albert Fouquet. Das Parfum Mémoires de Mustique ist eine Widmung an eine einzigartige karibische Insel. Die Nuancen aus dem Parfum sollen Erinnerungen wecken, bei all denen die schon vor Ort waren und für all jene, die davon noch träumen. Der Duft ist ein Zusammenspiel aus vielen Erinnerungen an die grandiose und exklusive Insel Mustique. Die Insel ist je her schon immer Privatbesitz gewesen und zeichnet sich aus von purem Luxus vor Ort. Die Insel überzeugt seine Gäste mit kristallklaren Wasser, ausgedehnten Sonnenuntergängen und die beständige Landschaft die noch ursprünglich ist wie vor 100 Jahren. So wie die Insel Mustique, überzeugt auch das Parfum mit seinen inneren Werten einen. Die Komponenten Neroli, Petitgrain und Bergamotte sind für die Kopfnote verantwortlich. Die Herznote hingegen besteht aus folgenden Duftnuancen wie Jasmin-Sambac, Osmanthus und Orangenblüten. Den Abschluss bildet dann die Basisnote mit langanhaltenden Nuancen aus weißem Moschus, Amber und edlen Hölzern. Für mich hat es der Duft geschafft, mit seinen unglaublich tollen Nuancen zu begeistern und das Inselgefühl mit einem Hauch von etwas Geheimnisvollem zu versehen. 

The Original – Trip nach Chile. 

Das zweite Parfum aus dem Hause Eight & Bob ist ein exklusives Parfum und steht für schicke Raffinesse. Die Geschichte beziehungsweise die Entstehung hat seinen Ursprung in Chile. Denn im Jahre 1934 folgte Albert Fouquet einer Einladung nach Chile durch den italienischen Botschafter. Die Reise und der Aufenthalt in Chile hat ihn zu einem großen Fan von dem großartigen Land gemacht, er genoss den Charme und die vielen Pflanzen. Ganz oben auf den Anden wuchsen nämlich aromatische Pflanzen, die er bis dahin noch nicht kannte. Daher kehrte er wenige Wochen später zurück mit einem wichtigen Inhalt in seinem Koffer – es waren Ableger von der Pflanze „Andrea“. Den Namen hat er der Wildpflanze selbst verliehen und war von dem gewonnenen Extrakt begeistert, der aus dieser Pflanze gewonnen wurde. Der Extrakt der Pflanze ist ein wichtiger Bestandteil vom Duft The Original und erinnert immer wieder an die tolle und abenteuerreiche Reise nach Chile. Der klassische Duft kann sowohl von Männern als auch von Frauen getragen werden. Enthalten sind raffinierte Noten wie Pink Pepper, Kardamom, Zitrone, Labdanum, Amber und Sandelholz die insbesondere die Wärme des Duftes betonen. Mich überzeugt der Duft total mit seinen sinnlichen Aromen, seiner Vielfalt und auch seiner Weltoffenheit. Der Duft kann ideal im Sommer getragen werden und lädt direkt zum Entspannen und Verweilen ein. 

Damit ihr auch lange etwas von eurem Parfum Begleiter habt, ist es stets wichtig den Flakon gut vor Umweltveränderungen und Temperaturänderungen besonders im Sommer zu schützen. Denn ein Parfum ist ähnliche wie ein lebender Organismus und reagiert sehr empfindlich auf Hitze. So kann es passieren das chemische Reaktionen ausgelöst werden und ein Parfum schneller altert und seine besonderen Nuancen verliert. Daher am besten immer kühl und trocken lagern und von der Sonne schützen. 

Eight & Bob - Das Parfumhaus. 

Wie auch die Parfums ist die Geschichte des Parfumhauses sehr interessant und spannend zugleich. Albert Fouquet, der Sohn eines Pariser Aristokraten, gehörte Anfang des 20. Jahrhunderts zur französischen Elite und war von klein auf Parfum Enthusiast. In einem Raum im Obergeschoss des Familienschlosses kreierte und perfektionierte Fouquet verschiedene Essenzen für den persönlichen Gebrauch und wurde dabei von Philippe, dem Familienbutler unterstützt. Bei gesellschaftlichen Veranstaltungen überraschte er jeden mit einem exquisiten Duft, der in seinem exklusiven Kreis immer mehr nachgefragt wurde. Fouquet lehnte jedoch immer wieder Vorschläge ab, seinen Duft zu vermarkten. Eines Nachts während seiner Sommerferien 1937 an der Côte d’Azur lernte Albert einen jungen amerikanischen Studenten kennen, der in einem Cabrio durch Frankreich reiste, und verstand sich sehr gut mit ihm: John F. Kennedy. Innerhalb von Minuten nach seiner Vorstellung war J.F.K. von der Essenz, die Albert trug, gefesselt. Johns Charme und Sympathie bewogen Albert, ihm am nächsten Morgen eine Probe seines Duftes mit einem Hinweis im Hotel zu hinterlassen: „In diesem Flakon finden Sie die Essenz französischen Glamours, die Ihrer amerikanischen Persönlichkeit fehlt.“ 

Als er aus seinem Urlaub zurückkehrte, erhielt Albert einen Brief von John F. Kennedy in dem er sich für die freundliche Geste bedankte und ihn über den Erfolg seines Parfüms unter seinen Freunden informierte. Er bat Albert, ihm acht Muster zu schicken und wenn seine Produktion zulässt ein weiteres Muster für Bob ihm zuzuschicken. Ohne die Anfrage vollständig zu verstehen, beschloss Albert, eine Kiste mit ausreichend Mustern zu senden, um die Transportkosten auszugleichen. Sein Perfektionismus erstreckte sich nicht nur auf den Duft, sondern auf alles was ihn umgibt. Er führte die Bestellung erst aus, als Philippe in einer Pariser Apotheke einige schöne Glasflaschen fand, die Albert für seinen Duft geeignet hielt. Schließlich bestellte er mehrere Schachteln, die mit dem gleichen Muster wie das Hemd von J.F.K. trug, als sie sich trafen, und beschriftete dann die Flaschen und Schachteln mit Johns amüsanter Bitte: „Eight & Bob“. 

Albert war einige Monate später überrascht, als er Briefe aus Amerika mit Anfragen von verschiedenen Hollywood-Regisseuren, Produzenten und Schauspielern wie Cary Grant und James Stewart erhielt. Alle wollten den Duft „EIGHT & BOB“, den sie offenbar durch Johns Vater entdeckt hatten, der aufgrund seiner früheren geschäftlichen Unternehmungen in der Filmbranche Beziehungen zu bekannten Stars pflegte. Leider würde sich der Erfolg seines Duftes nicht viel weiterverbreiten. Im Frühjahr 1939 starb Albert bei einem Autounfall in der Nähe von Biarritz (Frankreich). Philippe, der einzige der die Aufträge bearbeiten konnte, würde die Arbeit nur wenige Monate fortsetzen können da ihn der Beginn des Zweiten Weltkriegs zwang, seinen Job bei der Familie Fouquet aufzugeben. Bei den letzten Lieferungen versteckte Philippe die Flaschen in Büchern, die er sorgfältig von Hand zerschnitt, um zu verhindern, dass die Nazis den Duft an sich rissen. Daher wird der Duft „The Original“ auch heute noch in einem Buch eingelassen und verkauft. Diese Tatsache finde ich wunderbar, da so die Geschichte der Entstehung von Eight & Bob nie vergessen wird. Das ist die tolle Geschichte zu der Entstehung und dem Hintergrund von Eight & Bob und seinem Gründer Albert Fouquet der mich sehr gerührt und begeistert haben.

Floris van Bommel Summer Essential

SUMMER ESSENTIAL - Die neue Version des Bulk Modells von Floris van Bommel ist das perfekte Modell für alle, die einen Sneaker mit einem robusten, coolen Look suchen. Weißes Kalbsleder wird mit cremefarbenem Wildleder kombiniert. Ein weiterer markanter Akzent ist die Schnürung im Wanderstil. Eine weiße Gummisohle mit sportlicher Linienführung und leicht vorspringendem Rücken runden dieses Modell perfekt ab. Ich habe den Sneaker im Rahmen unseres letzten Content-Trips auf Kreta ausgiebig testen können und war begeistert von der bequemen Passform und den robusten Materialien. Er lässt sich zudem durch sein schlichtes, zeitloses Design prima in jegliche Outfitkombinationen verstylen und macht ihn so zu einem absoluten Spring/Summer Essential. 

Das Streben nach der Kreation zeitloser Essentials untermauert die DNA der Brand. Derzeit führen die Brüder Reynier und Pepijn ich neunter Generation das Familienunternehmen welches bereits 1734 gegründet wurde. Bis heute designen Floris van Bommel Schuhe von hoher Qualität an und fertigen die Schuhe in alter Schuhmachertraditon in Holland an. Und das sieht man auch bei den Sneakers auf den ersten Blick. Bei meinen neuen Bulki Sneakers von Floris van Bommel liebe ich vor allem den hochwertigen Materialmix in Kombination mit den natürlichen Farben und Formen des Schuhes. Dieser wirkt sportlich aber dennoch super edel und einzigartig. Zudem ist er durch die gepolsterte Profilierung super bequem und kann so prima zum absoluten Alltagsbegleiter avancieren. We love it!

Unser neues Regal von Richard Lampert

FUNCTIONAL & TIMELESS – Unser Wohnzimmer ist für uns beide ein sehr besonderer Ort. Es ist nämlich unser ganz persönlicher Rückzugsort wo wir sehr gerne freie Stunden unseres Alltags verbringen. Hierbei ist es uns besonders wichtig, dass die Balance zwischen unserem Interior Konzept und den einzelnen Einrichtungstücken stimmt. Die einzelnen Einrichtungsstücke sollten sich farblich und stilistisch ergänzen. Daher tendieren wir bei der Auswahl unserer Einrichtungsstücke vor allem auf funktionale und innovative Ansätze. Aber auch Naturmaterialien sind uns sehr wichtig, denn diese haben nämlich direkten Einfluss auf das Wohnbefinden. Hier gibt es beispielsweise Materialien wie Holz, Rattan, Leinen oder Baumwolle die für uns unerlässlich sind. Denn sie schaffen ein entspanntes und ruhiges Raumklima. 

Anlässlich des Themas ein funktionales und zeitloses Regal zu finden, waren wir auf der Suche nach einem schlichten Regal im skandinavischen Stil. Bei der Suche genau auf diesen Kriterien abgestimmt hat uns besonders ein Regal von Richard Lampert überzeugt. Die Details und als auch die Kernidee hinter dem Einrichtungsstück sind nämlich super clever und fortschrittlich. Mehr dazu nun in unserm Artikel! In den letzten Wochen haben wir uns sehr viele Gedanken gemacht, zwecks der richtigen Positionierung eines neuen Regals und hierbei haben wir den Platz natürlich auch geschaffen. Wir haben uns nämlich dazu entscheiden, eine gesamte Wand freizuräumen und diese zukünftig effizienter zu nutzen. Aus diesem Grund suchten wir ein wollten wir ein Möbelstück finden, dass mit uns wächst. Ein Möbelstück das sich je nach Lebenssituation anpassen lässt! 

HIRCHE DHS10 - DESIGN & FUNKTION 

Bei meiner Recherche bin ich dann schlussendlich auf ein Regal von Richard Lampert gestoßene. Hier war ich direkt von der Schlichtheit und dem skandinavischen Touch hingerissen. Somit haben wir im Anschluss bereits erste Ideen entwickelt, wie das neue Regal HIRCHE DHS10 bei uns integriert werden könnte. Die Idee und auch die Konstruktion hinter dem Regal war genau das, nachdem wir gesucht haben. Denn das Regal basiert auf den nachhaltigen Aspekt, dass das HIRCHE DHS10 Regalsystem individuell mit uns wachsen kann. Bei dem Regalsystem hat jeder die gänzliche Unabhängigkeit sich sein eigenes Möbelstück so zu bauen wie er möchte. Aber auch die Freiheit hört hier nicht auf, denn wir können unser Regal jederzeit erweitern und unseren Bedürfnissen im Nachgang anpassen. 

Passend dazu gibt es einen individuellen Konfigurator. Hier konnten wir unser neues Regal passend zu unseren Kriterien und Wünschen planen. Der Vorteil dabei war eine umfangreiche Transparenz zu allen Schritten, die wir bei Richard Lampert Schritt für Schritt durchlaufen konnten. Insbesondere die intuitive Handhabung des Konfigurators auf der Website ist sehr smart und clever gelöst. Hier hat mir insbesondere die transparente Preiskontrolle, visuelle Aufmachung oder auch, dass ich bei Wunsch die einzelnen Schrankelemente öffnen und schließen konnte. Aber auch die Möglichkeit, sich seine Wunschkonfiguration runterzuladen und dabei eine 3D-Ansicht zu haben, fand ich sehr gut. Denn oftmals brauchen Entscheidungen auch mal eine Nacht, die man dann dazu nutzen kann, seine Entscheidung zu verfestigen. Alles in allem sehr übersichtlich und man wird durch jeden einzelnen Schritt durchgeführt mit kleinen Erklärungen, die oftmals sehr hilfreich sind. Das finale Regal Modell, für welches wir uns entschieden haben, ist schlicht und zugleich funktional. 

Wie ich eingangs bereits erwähnt habe, ist unser Regal ähnlich wie ein Starter-Kit zu sehen. Denn wir können von nun an ganz individuell entscheiden wie weit unser Regal wächst oder auch welche Funktion diese erfüllt. Wir haben uns bewusst für einige freien Ebenen entschieden, um eine gewisse Leichtigkeit in den Raum zu transportieren. Wir können nun das Regal mit einigen Statement Pieces ausstatten und haben zudem auch eine geschlossene Ebene die wir jederzeit eine neue Rolle/ Funktion zuordnen können. Denn die geschlossene Ebene ist unsere neue Bar mit einer Spiegel-Rückwand. Hier können wir einige Weingläser oder auch Spirituosen nun aufbewahren ohne das sie visuell direkt als Bar erkenntlich ist. Da Regalelement wird von oben per Push-To-Open Funktion geöffnet und bietet, nachdem öffnen eine weitere Ebene. Diese können wir nun dazu nutzen, um unsere Drinks vorzubereiten oder auch unseren Wein einzuschenken. Zudem haben wir uns für das Heizmaterial Eiche entschieden, hier gefällt uns die natürliche Holzmaserung und auch die Haptik sehr. Bei jedem Modell ist die Maserung individuell und somit ist jedes Möbelstück auch ein Unikat. Das Holz passt perfekt in unserem Einrichtungsstil, denn die Besinnung auf das Wesentliche ist hier unser Kernthema. Bei den Leiterelementen haben wir uns für die Variante in Schwarz entschieden, zusammen mit dem Eichenholz bilden die beiden Komponenten eine tolle Symbiose. Für alle die sich bei der Konfiguration kreativ austoben möchten, gibt es sehr viele unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten. Bei den Regalelementen kann man beispielsweise zwischen Schwarz, Lichtgrau oder auch Weiß als Kombination wählen. Hier würde ich immer vorschlagen, einfach konfigurieren und sich einfach mal kreativ austoben.

Einen weiteren, wichtigen Clou bei dem Regalelement muss ich direkt noch loswerden, denn wenn ich unsere Bar ausgeräumt haben kann ich diese auch als Sekretär nutzen und habe direkt eine kleine WorkSpace Ebene. Wenn also mal wieder ein Homeoffice Tag angesagt ist, hat man direkt einen freien Platz zum Arbeiten. Wir sind gespannt wie sehr sich unser Regal in den nächsten Jahren entwickeln wird. Für uns trifft Richard Lampert absolut den Zahn der Zeit. Für viele, wie auch uns ist der Minimalismus nicht nur ein Lebenskonzept, sondern verfolgt auch eine klare Vision im Hinblick auf die nachhaltigere Lebensweise. Durch die Idee, dass ein Möbelstück jederzeit verändert und erweitert werden kann man schafft Richard Lampert einen wichtigen Beitrag für die Nachhaltigkeit von Einrichtungsstücken. Wir sind nun auch ein Teil der innovativen und nachhaltigen Bewegung, an die wir uns gern anschließen möchten. 

Richard Lampert - DIE MARKE 

Nun einige Insights zu den Machern unseres tollen Regals. Die Unternehmen hat seinen Ursprung in Stuttgart, dass eigentlich für ihre Autos bekannt ist. Das Unternehmen wurde 1993 von Richard Lampert gegründet mit dem Ziel, Möbel und andere Gebrauchsgegenstände industriell zu fertigen, bei denen sich handwerkliche Qualität, gestalterischer Anspruch und Nachhaltigkeit miteinander verknüpfen. Von Klassikern der Designer Egon Eiermann und Herbert Hirche bis hin zu modernen, vielfach prämierten Designikonen und innovativen – meist unkonventionellen – Entwürfen internationaler Designer, setzt sich nach dem gestalterischen Anspruch: „So wenig wie möglich, so viel wie nötig“ die Kollektion zusammen. 

Dabei lässt sich der Gründer Richard Lampert in keine Schublade stecken. Die Kollektion umfasst die unterschiedlichsten Bereiche, Möbel für drinnen und draußen, große und Kleine, zu Hause oder das Büro. Trotzdem gibt es einen gemeinsamen Nenner, der das Sortiment zusammenhält: Der Wille eine Designidee mit Leidenschaft umzusetzen, gepaart mit dem nötigen Realitätssinn und dem Wunsch, jedem Produkt eine Seele zu geben. Zeitlose, hochwertige Produkte, die mit Mehrwert und zeitlosem Design und somit Nachhaltigkeit überzeugen, bilden die Richard Lampert Kollektion. Oftmals ist es eine große Herausforderung, ein solches Produkt zu kreieren, um es letztendlich in Serie produzieren zu können. Für das gesamte Team ist es eine Frage der Haltung, gut gestaltete Möbel auf den Markt zu bringen, die dazu beitragen, dass der Mensch sich in seinem Zuhause und seiner Umgebung wohlfühlt. Dem letzten Satz kann ich voll zustimmen, denn unser sicherer Hafen und der Ort, an dem wir uns sehr wohlfühlen sind, die eigenen vier Wände. Daher sollten die eigenen vier Wände eine große Priorität genießen. Für uns hat es die Brand geschafft, sich für die Zukunft zu wappnen.

Morjas Seaside Story

TIMELESS CLASSICS - Ich habe mich dieses Jahr sehr mit Neuanschaffungen zurückgehalten. Wenn ich mich dann doch einmal dazu entschlossen etwas Neues zu kaufen, dann überlege ich es mir ganz genau. Es müssen vor allem Stücke sein die zeitlos sind, keine gut kombinierbare Farbe haben und eine ausdauernde Qualität vorweisen. Auch habe ich kräftig in meinem Kleiderschrank umgeräumt. Hierbei ist auch der im Beitrag kombinierte Leinenanzug wie aus Zauberhand wieder aufgetaucht. Dieser ist mir jedoch in den letzten Monaten etwas zu groß geworden, daher war die Schuhe nach einem passenden Gürte unanwendbar. Hier habe ich mich für einen zeitlosen Ledergürtel von Morjas entscheiden. Das schlichte braune Leder lässt sich prima kombinieren und fügt sich ideal jeder lässigen Outfitkombination an. Passend dazu habe ich mir noch vor einigen Wochen ein blaues Wildleder Schuhpaar von Morjas zugelegt. Der Morjas Sneaker 02 in dunkelblauem Wildleder ist unser minimalistischer Sneaker mit schlanken, scharfen Linien. Gefertigt aus hochwertigem Leder mit einer aufgenähten Gummisohle. Eignet sich perfekt, um tolle Looks mit lässigen Fit zu kreieren. Perfekt für lange Sommerabend oder die nächste Sightseeing Tour! 

Morjas - MEHR ZUR MARKE 

Morjas kreieret wirklich ausschließlich hochwertige Schuhe mit zeitlosem Design. Vorrangig geht es um Schuhmodell die schon 50 Jahren unverzichtbar waren und die nächsten 50 Jahren auch weiterhin rlevant werden. Der Brand geht es hierbei vor allem um zeitloses Design und traditionelles Schuhhandwerk. Ziel ist es allen den Zugang zu qualitativ hochwertigen Schuhen zu ermöglichen. Aus diesem Grund hat das Label auch ausschließlich den direkten Weg zu uns gewählt. Keine Einzelhändler. Keine unnötigen Zwischenhändler. Die Schuhe gibt es ausschließlich direkt von Morjas im Shop zu haben. Das spart Geld und reduziert Lieferweg. Ebenfalls smart ist die Tatsache, dass das Label 1 % seiner Einnahmen an einen gemeinnützigen Partner The Shoe That Grows spendet um Kinder, die es am meisten brauchen, mit Schuhen zu versorgen. We love it!

Unique Fragrances by Miller et Bertaux

FRENCH PARFUM – In der französischen Hauptstadt wurde nicht nur die Haute Couture erfunden, sie ist (und war) eh und je auch das Epizentrum der avantgardistischen Duftklassiker des letzten Jahrhunderts. Den Eindruck den ich immer wieder habe insbesondere, wenn wir in Frankreich sind ist, dass die Franzosen im Beauty-Sektor immer einen Schritt voraus sind. Denn bei jedem Paris Trip entdecken wir immer wieder aufs Neue innovative und fortschrittliche Beauty Essentials. Daher ist es für mich kein Zufall, dass viele Duftklassiker in Frankreich entstehen und somit auch im Ursprungsland lanciert werden. Denn die Franzosen machen eines schon sehr lange sehr gut, sie kreieren Parfums mit einem zeitlosen Charakter und all das getrieben vom Streben nach Vollendung. Daher stelle ich heute ein neues Parfumhaus aus Frankreich vor. Miller et Bertaux überzeugt mit unverwechselbaren Noten, einem einzigartigen Packaging und Duftkombinationen die auf jeden Fall im Kopf als auch in der Nase bleiben! 

# 1 (for you) / parfum trouvé – Leidenschaft

Was mich von Beginn an begeistert hat war die Tatsache, dass die Flakons von Miller et Bertaux sehr ästhetisch gestaltet wurden. Der Flakon ist transparent und darauf befindet sich ein schlichtes Weißes-Etikett mit dem Namen des Parfums. Auch sehr interessant wie ich finde, dass auf dem Boden des Parfums jeweils bunte Perlen hin und her rollen, wenn man das Parfum aufträgt. So steht das # 1 (for you) / parfum trouvé Parfum für Leidenschaft und angelehnt ist daher die rote Perle auf dem Boden des Parfums. Ich finde den Ansatz und auch die Idee hinter den Parfumkonzepten sehr durchdacht. Ich kann festhalten, dass die Gründer Miller et Bertaux sich sehr intensiv mit dem Thema der Konzeption der Parfums auseinandergesetzt haben und tolle Düfte nun in dem Portfolio des Labels führen. Genau diese kreative Idee und Hingabe bei der Umsetzung von Parfums finde ich grandios. Der Duft hat leichte feminine Züge, ist aber nach wie vor ein Duft für beide Geschlechter. Das ganze Duftensemble von Miller et Bertaux überzeugt auf ganzer Linie mit seiner Konstellation wie Zeder, Sandelholz, Rosenholz, weißer Lilie, Schwarze Iris und Ylang-Ylang. Ich bin von der Diversität sehr angetan und mag die unterschiedlichen Akzente die sehr gut miteinander harmonieren. Den Abschluss bildet das Moschus mit seinem Geruchgebilde und sorgt dabei für eine entspannte Basis. Die beiden Gründer sagen zu dem Duft abschließend: „Deswegen können nur diejenigen, die selbst voller Leidenschaft leben, diesen Duft tragen und lieben“. 

# 2 Spiritus / land – Das Feuerwerk

Das nächste Parfum aus dem Portfolio von Miller et Bertaux ist das # 2 Spiritus / land. Dieser Duft ist für uns sehr besonders da die markante Weihrauchnote alte Assoziationen in uns weckt. Meist werden wir in der Kirche oder anderen Gotteshäusern mit diesem Duft konfrontiert. Wenn man sich aber mal die Geschichte anschaut, reicht der Duft Weihrauch bis in die Geschichte wo Opfer und Rituale den Göttern gehuldigt wurden. Der Weihrauch verdankt dabei auch seine größte Berühmtheit als Räucherwerk im religiösen Kontext die in fast allen Kulturen der Menschheit vorgekommen sind. So ist dieser Duft eine Hommage und eine Erinnerung an diese vergangene Zeit und wird mit Gewürzen und edlen Hölzern ergänzt. Für mich ist dieser Duft sehr subtil und inspiriert mich immer wieder mit all seinen unterschiedlichen Noten an uralte Zeit und Neuzeit. Bei dem Duft werden direkt meine gesamten Geruchssinne und viele Assoziationen geweckt, sehr spannend auf alle Fälle. Als ich das allererste Mal das Parfum aufgesprüht habe, habe ich direkt ein Feuerwerk wahrgenommen und war begeistert von der Zusammensetzung aus verschiedenen Gewürzen, Ingwer, Rose, Teakholz, Sandelholz, Tabak und natürlich dem Weihrauch. Das Parfum bildet eine tolle Symbiose und besticht auch mit seinen rauchig-würzigen Elementen, die in ihn sehr besonders machen. 

 # 3 green, green, green and... green – Verschmelzung

Zuletzt der Duft der nicht anderes in seinem Namen sagt als „green“. Dieser Duft hat eine klare Botschaft an alle da draußen. Während sowohl Duft #1 als auch #2 jeweils eine Seite betonten, verschmelzen Femininität und Maskulinität in Duft #3 zusammen und ergeben eine spannende Symbiose. Denn #3 green, green, green... and green ist – grün. Nomen est omen. Selten in dieser Klarheit präsentiert, ist die Nummer drei eindeutig und vollkommen – in doppelter Hinsicht – grün. Und somit – geschlechterübergreifend. Der Name ist ein Mantra, dass die regenerierende Kraft des Grünen beschwört. Die Duftpyramide übersetzt es in einen Duft, eine ganze Palette an Farbschattierungen, die von zartem bis hin zu intensivstem Grün reicht. Ein Spiel aus Worten und Noten: grün, hellgrün, dunkelgrün, grünlich, smaragdgrün, neongrün, lindgrün, grünes Wasser. Eine heitere, poetische Fantasiepflanze und die wiederbelebende Energie der Natur. Diesen Duft zu tragen ist, als würde man auf dem grünen Gras des Frühlings liegen und die Grashalme riechen, die in der Nase kitzeln. Auch bei diesem Parfum wurde schöne Gedanken und Ideen in einen tollen Duft umgesetzt. Die schönen Duftnoten wie Lorbeer, Verbena, Koriander, Jasmin, Mastix, Zedernholz und Vetiver bilden eine wunderschöne Harmonie und machen Lust auf den Sommer. Auch in dieser Flasche befinden sich mehrere grüne Glasperlen, die den visuellen Aspekt mit dem Mantra abschließen. Grandios! 

Miller et Bertaux – Das Parfumhaus

Das Parfumhaus Miller et Bertaux wurde von Francis Miller und Patrick Bertaux im Jahre 1985 in Paris gegründet. So entsteht auch der Name der Mark, nämlich aus den Nachnamen der beiden. Aber Miller et Bertaux ist nicht nur einfach eine Marke, sondern auch eine Partnerschaft zwischen den beiden. In den Achtzigerjahren widmeten sich die beiden Designer in ihrem Pariser Geschäft anfänglich um ihre Mode und Kleiderkreationen. Nach und nach hat sich dann ein bestimmter Stil ihrer Mode herausgebildet. Es ist nämlich der Stil den man sicherlich als poetisch, frei und ungezwungen einordnen kann. Nach vielen Ideen, Gesprächen, Inspirationen und der eigenen Hingabe wurde dann im Jahr des neuen Jahrtausends ihre limitierten Editionen zweier Düfte exklusiv in ihrem Ladengeschäft lanciert. Diese Düfte haben noch heute einen Kultstatus und sind der Anfang der Geschichte von Miller et Bertaux. 

Auch ihr Credo sind sich die beiden nach all den Jahren treu geblieben: „imagination / silence / art and life, be free“. Neben den Parfums, die einen großen Teil ihrer Kreativität ausmachen merkt man schnell, dass das Augenmerk der beiden weiterhin auch Mode ist. Denn sie legen einen großen Wert auf Kleidungsstücke mit einem festen Konzept von Stoff, Form, Material und Schnitt. All diese Einzelheiten wie Purismus, ethnischen Einflüsse, Leichtigkeit und Liebe prägen ihre tägliche Arbeit. – das ist das Credo von Miller und Bertaux. Wirft man einen Blick auf die Mode der beiden Designer, sieht man jenes sehr schnell bestätigt: Mit einem besonderen Wie auch die Mode von Miller et Bertaux stellen deren Düfte etwas Besonderes dar: Vornehmlich für Individualisten geschaffen, greifen sie den puristisch-klaren Stil der Designs von Miller et Bertaux auf und atmen deren minimalistisch-kontemplativen Geist. „Parfums d'art, Parfums de nature“ sind sie, Kunst, aus der Natur herrührend, erdverbunden. Daher hat auch das Verpackungsdesign seine eigene Identität. Hier wird gewissermaßen höchste Handwerkskunst an den Tag gelegt und so erscheint das Design in einem minimalistischen Look. Die Flaschen sind Phiolen, wie man sie in der Chemie verwendet als auch von der spirituellen Welt. In den Flaschen verleihen Glasperlen in verschiedenen Farben jedem Duft einen gewissen visuellen Aspekt. Auch sehr schön mit jedem Parfum wird ein Zweig mit einem schlichten Band aus japanischer Baumwolle an der Schachtel befestigt, die die Signatur der Marke Miller et Bertaux ist.

Minimum Summer Look

MINIMUM SUMMER - An wirklich warmen Sommertagen liebe ich es luftige als auch lockere Klamotten zu tragen. Hier greife ich sehr gern zu Organic Cotton oder auch zu Leine. Beide Stofflichkeit sind super atmungsaktiv und lassen einen nicht so leicht schwitzen. Vor allem, wenn man an einem sonnigen Tag gern den ganzen Tag unterwegs sein möchte, biete sich solch eine Outfitkombination prima an. Sobald es am Abend etwas kälter wird, kann man sich schnell etwa Luftiges überziehen oder Mittags in den wärmsten Stunden auch easy etwas mehr ablegen. Durch die lockere Passform hat man zudem eine entspannte Silhouette und nichts zwickt oder klebt an einem fest. Finde ich besonders wichtig, wenn mich da Outfit auch wirklich den ganzen Tag begleitet. Umso mehr liebe ich meinen lässigen Look von Minimum Fashion. Die schlichten, natürliche Farben harmonieren wirklich prima zusammen. Das sommerliche Grün des Overshirts bricht den Look dabei prima auf und korrespondiert prima mit meinen neuen Birkenstock Sandalen. Auf jeden Fall ein Outfit, welches ich bei sommerlichen Temperaturen wie wir sie momentan haben, wirklich seh schätze!

FLOS Taccia von Andlight

Zeitloser Designklassiker – Die eigenen vier Wände sind für uns beide mittlerweile ein Ort wo wir mehr und mehr Zeit verbringen. Denn seit einigen Jahren merken wir den stetigen Wandel, denn die hybride Arbeitsform ist auf dem Vormarsch. Wir arbeiten und leben in unseren vier Wänden und haben uns im Hinblick auf Einrichtungsstil grundlegend verändert. Für uns ist es wichtig eine Einrichtung zu wählen, die uns eine lange Zeit begleitet und einen festen Interior Stil verfolgt. Daher war es uns von Anfang an wichtig, dass unsere vier Wände in Sachen Einrichtung, Wandgestaltung, aber auch die Beleuchtung eine Sprache sprechen. Denn unsere Einrichtung nimmt eine wichtige Rolle in unserem Alltag ein und wir wollen uns rundum wohlfühlen. Vorzugsweise bei der Beleuchtung achte ich stets auf das Design und auch das Licht. Denn für uns bedeutet Licht Leben, Orientierung und Wärme, genau zu diesem maßgebenden Thema wollen wir euch heute unsere neue FLOS Taccia Tischleuchte von Andlight vorstellen, die uns von Anfang an begeistert hat. 

FLOS Taccia - DESIGN & FUNKTION 

Bei unserer neuen Leuchte war es uns wichtig, dass sie sich den unterschiedlichen Situationen anpassen kann. Denn optimale Lichtverhältnisse sind für uns beide das A und O. Denn ein stimmungsvolles und ästhetisch ansprechendes Ambiente zu erzeugen, ist ungemein schön und spielt in Sachen Atmosphäre eine wichtige Rolle. Dieses haben wir von Anfang an als wichtige Aufgabe gesehen, es aber nicht unterschätzt. Denn gerade in unserem Wohnzimmer hatten wir durch die Raumaufteilung und Schrägen hohe Anforderungen, die uns schon länger bewusst sind. Daher waren wir begeistert, als wir Taccia gefunden haben. Denn das Design und auch der Aspekt zu der filigranen Manufaktur-Arbeit hat uns sehr gefallen. Auch das die Leuchte aus drei Komponenten besteht wie dem Sockel, Schirm und dem Reflektor haben uns überzeugt. Die Form und Materialität sind einfach faszinierend, beide Gesichtspunkte kontrastieren zu einer tollen Symbiose wie ich finde. 

Die FLOS Taccia Tischleuchte hat bei uns nun einen tollen und speziellen Platz erhalten. Wir wollten, dass die Leuchte einen Platz erhält, wo sie wirken kann und sich entfalten kann. Denn richtig eingesetzt kann die Leuchte ihre komplette Wirkung entfalten. Was ich beispielsweise sehr schön finde ist die Möglichkeit, dass die Leuchte gedimmt werden kann. Für mich ist diese Tatsache super, so kann ich beliebig die Lichtintensität ändern und bin nicht festgelegt. Speziell am späten Nachmittag oder auch am Abend finde ich gedimmtes Licht viel angenehmer für die Augen. So bekommt der Raum eine angenehme Atmosphäre im Wohlfühlcharakter. Aber auch sehr schön hinsichtlich der Lichtwirkung finde ich den Diffusor, er dient nämlich als verstellbare Schale und besteht aus mundgeblasenem Glas. Hier haben wir nun in letzter Zeit erst die tolle Wirkung des Tageslichts auf die Leuchte wahrgenommen. Denn durch das Tageslicht und die Schattenwirkung, die über den Tag entstehen, wird das Licht im Glas gebrochen und das Licht entfaltet sich dann vollumfänglich im Raum. Besonders das Schattenspiel an der Wand, hat mich vom Feeling sehr begeistert und auch die unterschiedlichen Lichtwechsel sind wirklich traumhaft zu betrachten. 

Jetzt aber mehr zum Design und die Technik hinter der FLOS Taccia Tischleuchte. Die Taccia ist ein Designklassiker aus dem Jahr 1962. Die Leuchte wurde von den Brüdern Pier Giacomo und Achille Castiglioni entworfen, eigens für Flos. Sehr interessant in der Entstehungsgeschichte war nämlich, dass die Taccia ursprünglich für den Gebrauch mit einer Reflektorlampe entworfen wurde. Dieses hat sich mittlerweile dahingehend verändert, dass sie inzwischen mit einer zeitgemäßen LED-Technik angeboten wird. Wie bereits erwähnt besteht die Taccia aus drei Komponenten wie dem Sockel, Schirm und einem Reflektor. Der Sockel besteht aus einem Aluminiumstrangguss und hat eine Form wie ein Zylinder. Sehr markant an dem Zylinder beziehungsweise dem Sockel ist die gerippte Struktur. Mich erinnert diese Form sehr der antiken Welt mit den zahlreichen Säulen dies es so gibt. Unmittelbar nach der Säule ist die nächste Komponente ein wichtiger Bestandteil der Taccia. Denn der Schirm steht stets etwas zur Seite gewölbt und hat eine transparente Schale aus mundgeblasenem Glas. Der Schirm aus Glas wird wie auch die Leuchte in Handarbeit in Manufaktur-Arbeit produziert und hat daher einen hohen Qualitätsanspruch. Auch sehr wichtig ist das Licht, dieses wird mit einem konkaver Aluminiumreflektor betrieben. Das LED-Leuchtmittel ist inmitten des Sockels verbaut und leuchtet das Licht empor nach oben. So verlängert der Glaskörper den Lichtstrahl des Reflektoren und ermöglicht eine Lichtverteilung in der unmittelbaren Nähe der Leuchte. Für mich ist das Konzept der Leuchte ein wahres Geheimnis, denn dank der Position wird das LED-Leuchtmittel vor fremden Blick verschont. Es lediglich das Licht zu sehen, dass durch den Glasschirm in die Höhe erstrahlt. Kurz gefasst ist es anmutig, geheimnisvoll und fast unwirklich. So findet unsere Taccia als tolle Lichtgestalt einen wunderbaren Platz auf unserem schwarzen Sideboard. Das Zusammenspiel der klaren Formen und den zeitlosen Materialien macht die Atmosphäre zu einer reizvollen Mischung. Auch eine wichtige Information für alle die sich gerade Gedanken machen sich eine FLOS Taccia Tischleuchte anzuschaffen, die Leuchte hat ein Stromkabel mit einem Switch-Dimmer. Mit diesem kann beliebig die Leuchte ein- und ausgeschaltet sowie stufenlos gedimmt werden. Für mich auch super interessant zu wissen, die FLOS Taccia Leuchte ist Teil der beträchtlichen Ausstellung des Metropolitan Museum of Art in New York, USA. 

Die Marke FLOS steht für zeitlose Designklassiker, die einfach sowie raffiniert sind. Die Lichtobjekte sind sowohl funktional als auch anmutig. Seit mehr als 50 Jahren kreiert das Label mit verschiedenen Designern eine Vielzahl an Lichtobjekte. Das Ziel ist immer das gleiche: die Brand möchte immer aufs neue Ideen umzusetzen die unerforschte Emotionen ins Licht bringen. Der Anspruch der Kreativen im Haus FLOS ist es, Funktionalität und Design zu verbinden. Die Positionierung FLOS ist stets die Grenze zwischen Design und Kunst, zwischen industrieller Produktion und Handwerk, zwischen Massenauflage und limitierter Stückzahl. FLOS ist ständig auf der Suche und die Sprache rund ums Licht permanent neu zu entdecken

Andlight - DIE MARKE 

Wie ihr seht, haben wir mit unseren neuen FLOS Taccia Tischleuchte einen Designklassiker der uns nicht nur ästhetisch sehr gut gefällt, sondern auch funktional eine tolle Bereicherung innerhalb unserer Inneneinrichtung ist. Bei unserer Recherche nach einem Lichtelement, dass sich unserem Einrichtungsstil anpasst, sind wir bei unserer Recherche direkt auf Andlight gestoßen. Andlight ist nämlich einer der führenden Online-Händler für Designerleuchten. Der Fokus setzt sich so zusammen, dass eine einzigartige Plattform für lichtbezogene Inhalte geschaffen werden die ein gemeinsames Ziel haben: hochwertige Designerlampen und Leuchten von bester Qualität. So hat sich Andlight seit 2007 am Markt behauptet und ist mittlerweile Pionier auf seinem Gebiet. Aktuell ist Andlight in folgenden Ländern wie Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Belgien, Polen, Frankreich, Spanien, Italien und Großbritannien vertreten und überzeugt mit einer erstklassigen Auswahl von Leuchten. Für alle Designliebhaber eine kurze Übersicht zu den geführten Hersteller traditionsbewusster und hochwertiger Leuchte die im Hause Andlight geführt werden wie: Louis Poulsen, Bestlite, Artemide, Foscarini, Gubi, Flos, Made By Hand, Tom Rossau, Tom Dixon, Lightyears und Le Klint an. 

Neben dem erstklassigen Sortiment finde ich die Tatsache sehr interessant, dass Andlight sogar einen eigenen Showroom hat. Der Showroom befindet sich in Kopenhagen und bietet für jeden der in der Nähe ist sich in Live von dem Sortiment zu überzeugen. Hier kann man nämlich exklusive und schöne Designerlampen bestaunen, die zu seinen eigenen und speziellen Bedürfnissen passen, egal nach welcher Beleuchtungsart man sucht. Also wenn ihr demnächst in Kopenhagen seid, solltet ihr auf alle Fälle einen kurzen Storebesuch einplanen.

Discover More

FW/Fashion

Einzigartige, authentische Smart Casual Looks für den urbanen Alltag.

FW/Interior

Entdecke spannende Design-Highlights, die dein Zuhause zu einem ganz besonderen Ort machen.


FW/Travel

Entdeckt unser handverlesenes Portfolio einzigartiger Travel Tipps für eure nächste Reise.

FW/Beauty

Wir stellen euch unsere Auswahl an innovativen Kosmetikprodukten vor.

Back to top