Hear the whisper of fashion & lifestyle


BEAUTY - Sommerliche Pflege-Produkte von Aveda


SUMMER IS COMING - Im Sommer ist nicht nur der Sonnenschutz besonders wichtig, sondern auch die Pflege der Haut nach dem Sonnenbad. Die UV-Strahlen, als auch das Chlor und Salzwasser entziehen der Haut jede Menge Wasser. Dieses Wasser muss durch direkte Wasserzufuhr dem Körper wiedergegeben werden als auch durch eine ausgiebige, feuchtigkeitsspendende Pflege der Haut. Daher stellen wir euch heute unsere Favoriten vor die eure Haut nach einem ausgiebigen Sonnenbad optimal mit Feuchtigkeit versorgen! 
 

Dürfen wir vorstellen: Unsere fünf Summer-Beauty-Lieblinge von Aveda

1. Sun Care Hair and Body Cleanser - Nichts ist wichtiger als die gründliche Reinigung der Haut. Bevor man pflegene Cremes aufträgt, sollte man vor allem die Haut besonders grüntlich reinigen. Dazu eigent sich der Cleanser von Aveda optimal. Dieser entfernt sanft aber wirkungsvoll Chlor, Salzwasser- und Produktrückstände und gleicht dabei gleichzeitig den Feuchtigkeitshaushalt der Haut aus. Nachdem ihr  

2. Botanical Kinetics Hydrating Treatment Lotion - Die Lotion ist leicht und trotzdem kraftvoll, sie spendet nachhaltig Feuchtigkeit, gibt der Haut Nährstoffe zurück und polstert sie auf. Die wässrige Textur ist dabei super leicht und erfrischend! Diese Tatsache garantiert ein schnelles Einziehen in die Haut und somit sofortige Feuchtigkeit. Die Botanical Kinetics Hydrating Treatment Lotion sollte vor dem Auftragen weiterer Cremes aufgetragen werden. Das Produkt bereitet nämlich die Haut optimal vor, sodass weitere Produkte besser in die Haut einziehen können. Das Beste! Die Lotion besteht aus bis zu 99% kontrolliert biologischen Inhaltsstoffen. Die zum Beispiel enthaltenen Algen Extrakte spenden sofortige Feuchtigkeit, während bio-fermentierte Hyaluronsäure den Feuchtigkeitshaushalt der Haut reguliert + das aus Kaffeebohnen gewonnene Koffein aktiviert die Haut und gibt ihr schnell neue Energie! 

3. Daily Light Guard - Die natürliche Schönheit mit Hilfe natürlicher Inhaltsstoffe zu schützen, ist mit Avedas jüngster Innovation nun möglich geworden. Aveda Daily Light Guard untersützt und schützt die Haut vor negativen Umwelteinflüssen und dies mit komplett natürlichen, pflanzlichen Inhaltsstoffen. Die Creme schützt, dank der mineralischen Inhaltsstoffe die Haut vor schädlicher UVA- und UVB-Strahlung, ohne weiße Rückstande zu hinerlassen. Außerdem stärket das hochwertige Kukuinuss-Öl auf das ich schon Jahre schwöre, die natürliche Hautbarriere! Die Creme unterstützt als Teil der morgendlichen Pflege täglich das Wohlbefinden der Haut und ist ab nun an vor allem im Sommer mein treuer Begleiter.  

4. Botanical Kinetics Energizing Eye Creme - Nirgendwo ist die Haut so frein und dünn wie unter den Augen! Daher sollte dieser Breich besonders sorgfältig gepflegt werden! Dazu eignet sich die Augencreme von Aveda optimal. Die Creme versiegelt Feuchtigkeit in den dünnen Hautschichten und lässt die Augen strahlender und frischer aussehen. Der enthaltene Süßholzwurzel-Extrakt, der aus der indischen Heilkunst des Ayurveda bekannt ist, bekämpft Melanin und minimiert so dunkle Augenringe. Dadurch wirkt die Augenpartie frischer und wacher. Gleichzeitig hilft pflanzliches Koffein Schwellungen zu verringern und sorgt so schnell und effektiv für strahlende Haut um die Augen.
4. Botanical Kinetics Intense Hydrating Soft Creme - Die Creme hat eine leichte, sehr cremige Textur und ist für normale bis ölige Hauttypen besonders gut geeignet. Der innovative Pflanzen-Energie-Komplex, der im Mittelpunkt der Creme steht, unterstützt die natürliche Energieproduktion der Hautzellen , hilft Feuchtigkeit sofort aufzunehmen und diese für 24 Stunden zu bewahren. Somit ist das Produkt vor allem optimal für eure nächsten Trip an die Sonne!
 

OUTFIT - STYLISCHE Frühlings-Outfits von Defshop



Kramt eure Logo-Shirts wieder aus dem Schrank!

In den frühen 90er-Jahren trug fast jeder Marken-Sweater! Mit dieser Aussage entgegnete mir meine Mutter letzte Woche! Und sie hat da auf jeden Fall recht! Knapp zehn Jahre später in meiner Teenager-Zeit galten sie jedoch noch als super peinlich. Und heute sind sie wieder zurück. Ganz plötzlich! Die Botschaft: Das Markenlogo beziehungsweise die Marke die man trägt ist erneut Teil des eigenen Styles. Man definiert sich durch sie und zeigt ganz klar, ich trage die Brand und bin stolz drauf. Auch jetzt sind vor allem wieder Pullover und Shirt mit großen Markenprints angesagt. Besonders cool sind die Modell im Retro-Style. Sprich Stücke die an die Originale aus den frühen 90er-Jahren angelehnt sind. 

So habe auch ich mich für einen auffälligen Pullover von FILA entschieden. Dieser ist nicht nur durch sein helles Grau perfekt für den Sommer, sondern setzt sich durch seinen Retro-All-Over-Print eindeutig von anderen Modellen ab. Zu dem Look habe ich außerdem eine passende Jeansshorts von Levis kombiniert, die wiederrum sehr strak an die 80er-Jahre erinnert. Die Sneakers von Reebok dagegen lassen sich genauso wie der Pullover von FILA den 90er-Jahren zuordnet. Also ihr seht, ein Look der zwei vergangene Jahrzehnte vereint und auf eine spannende, moderne Art und Weise neu interpretiert und tragbar macht. Vor allem im Alltag lassen sich nämlich die Pieces besonders gut kombinieren und ausführen! 
 

 

Vintage als Gegentrend zur Digitalisierung


Der Vintage-Look ist momentan auch als Print auf Shirts super gefragt. Das schlichte T-Shirt mit Logo-Aufdruck von Marken wie Adidas und Calvin Klein oder wie bei mir Champion ist ein absolutes Must-Have und schafft es, die einfachsten Outfits in unseren Kleiderschränken in stylische Looks, mit einem Hauch von Old School umzuwandelen. Generell ist produktübergreifend deutlich zu sehen, dass immer mehr Leute sich die guten alten "Offline" Zeiten zurücksehnen. Nicht für immer, aber zumindest für ein paar Stunden. Durch die passenden Kleidungsstücke in Vintage-Optik bekommt man auf jeden Fall ein gutes Gefühl für die vergangene Zeit und kann ganz easy mit neuen Elementen die Looks zu absoluten Blickfang-Looks machen.
So habe auch ich bei meinem zweiten Look das T-Shirt von Champion in Vintage-Optik mit einem lockeren Hemd mit einem satten Blumenprint aufgelockert. Dazu passend habe ich mich wieder für eine ausgewaschene Jeans-Shorts von Levis entschieden sowie für das wohl bequemsten Schuhpaar der Welt, die klassischen All Star Chucks von Converse.
  

Various Design - Unser Tischgestell aus industriellem Stahlrohr!



OUR OFFICE HIGHLIGHT - Lange waren wir auf der Suche nach einem passenden Tisch für unser neues LIVING-Projekt: Unser erstes Homeoffice. Wir haben uns bewusst gegen ein austauschbares Tischmodell von Ikea und Co. entschieden. Wir wollten etwas, was keiner beziehungsweise nur wenige Leute bei sich im Office stehen haben. Ein Tisch der im Mittelpunkt des Raumes steht und an dem man sich nachhaltig erinnert. So sind wir bei der Blickfang Messe in den Deichtorhallen Ende Februar auf Various Design aufmerksam geworden. Die kleine, lokale Brand aus Hamburg bietet nämlich tolles Industriedesign-Interieur aus massiven Stahl an. Das schöne dabei, die Einrichtungsstücke sind vom Stil markant und skandinavisch-elegant zugleich!
 

Various Design - Die etwas andere Einrichtungsmarke!


Hinter Various stecken Lisa und Pat. Ein junges Paar welches zeitlose Einrichtungselemente entwickelt! Die Brand entstand bereits 2015 ganz zufällig. Als beide keinen offenen Kleiderschrank fürs eigene Schlafzimmer fanden, bauten sie ihn einfach selbst. Aus dem ersten Schrank entstanden Entwürfe für Freunde und daraus der Onlineshop und das Designstudio dahinter. Eine tolle Idee, der unser Meinung nach definitiv noch zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird! Uns haben beide jedoch mehr als überzeugt! We love Various Design.

Wir lieben unser neues, zeitloses und massives Tischgestell aus industriellem Stahlrohr. Einsetzbar ist das Tischgestell als Schreibtisch oder Esstisch. Das Beste: Der Tisch ist kompatibel mit jeder Tischplatte egal welches Material oder welche Größe ihr auch wählt. Hierbei kümmert man sich selbst um die jeweilige Platte, Various Design um das individuelle Tischgestell.
 


Various Design - Unser kreatives Chaos!


Wir haben uns für eine schlichte, weiße Platte entschieden. Zuerst hatten wir noch an eine massive Holzplatte aus Eiche gedacht, doch dieses würde unser doch recht kleines Homeoffice noch kleiner wirken lassen. Aus diesem Grund haben wir uns bewusst für die simple weiße Platte entschieden, die sich prima in unseren bestehenden Einrichtungsstil einfügt. Die Platte mit dem Gerüst zu verbinden war dabei super easy. Einfach über Metallscheiben miteinander verschrauben und schon fertig ist der Office-Tisch!

Hierbei könnt ihr zudem selbst entscheiden wie viel Platz ihr schlussendlich am Office-Desk braucht. Auch wir haben unserer Tischgestellt individuell anfertigen lassen, da unser Raum echt umständlich geschnitten ist. Daher waren wir für die Möglichkeit mehr als dankbar. Besondern bei kleinen Räumen, wo jeder Zentimeter besonders clever genutzt werden sollte, schätzt man solch eine Möglichkeit sehr.

Wir ihr bestimmt merkt, sind wir wirklich begeistert von unserem neuen Tisch von Various Design. Schon alleine die einzelnen Gusseisenrohre vom Belag zu befreien war ein richtiges Erlebnis. Die schlussendliche Suche nach der richtigen Tischplatte und das Verbinden beider mit den entsprechen, selbstgebohrten Löchern war ein richtiges Abenteuer.  Vor allem dieses kleinen Abenteuer hat die Bindung zu dem individuellen Einrichtungsgegenstand besonders gestärkt! We love it!

 

BEAUTY - THE PERFECT SUMMER DAY WITH Avène



SUMMER BEAUTY - Im Rahmen unserer letzten Reise nach Ägypten haben wir uns besonders mit dem Topic Beauty auseinander gesetzt. Schon vor unserer Abreise haben wir unsere Gesichtspflegeroutine noch einmal überdacht und uns Gedanken gemacht wo auf jeden Fall noch Optimierungbedarf besteht. Aufgefallen ist uns dabei vor allem, dass wir unsere Haut eigentlich fast immer sehr gut schützen aber eindeutig zu wenig pflegen beziehungsweise nach einem intensiven Sonnenbad reinigen. Doch vor allem das Ausreinigen der Haut ist im Urlaub besonders wichtig. 

Da die Reinigung nicht nur im Urlaub super wichtig ist sondern auch im Alltag. Hat Avène die Aktion MyCleanance ins Leben gerufen. Zusammen für noch schönere Haut lautet dabei die Devise. Hierbei kann jeder ein Teil der Beauty Community sein! Postet dafür einfach ein Bild mit eurer Hautroutine bei Instagram und versetze dein Sharing mit dem Hashtag #MyCleanance. Wenn du einen privaten Account hast, schicke  das Bild am Besten als Direct Message auf Instagram an @AveneDeutschland. Und schon bist du Part der Beauty Community von Avène. Zu gewinnen gibt es sogar 1 von 50 Avène-Produktpakete im Wert von 125 EUR. Also mitmachen lohnt sich! Das Gewinnspiel endet ‪am 10.05.2018‬ also habt ihr auf alle Fälle noch genug Zeit um teilzunehmen! Wir können von unserem Reinigungset auf jeden Fall kaum mehr die Finger lassen. Aber mehr dazu gibt es jetzt anbei!
   

Dürfen wir vorstellen: Unsere fünf Summer-Beauty-Lieblinge von Avène


1. Thermalwasserspray - Besonders bei starker Hitze gibt es wirklich nichts besseres als dezente Abkühlung! Wer nicht gleich in den Pool oder ins Meer will, sollte auf jeden Fall immer ein Thermalwasser in der Strandtasche parat haben. Der mikrofeine Sprühnebel erfrischt nämlich in Handumdrehen gestresste und irritierte Haut, wirkt sofort reizlindernd und beruhigend. Hierbei erhält vor allem empfindliche und zu Trockenheit neigende Haut Feuchtigkeit. Eure Haut wird es euch danken, denn bereits nach einigen Minuten fühlt sich eure Haut spürbar weicher und widerstandsfähiger an! Wirklich herrlich belebend und vitalisierend!

2. Sonnenfluid SPF 50+ - Eigentlich haben wir immer unsere normale Sonnenmilch auch immer im Gesicht aufgetragen. Oftmals führt dies zu Hautirritationen oder Pickeln. Viele Produkte für den Körper sind schlichtweg nicht für das Gesicht geeignet. Daher waren wir umso glücklicher im Rahmen unserer Reise nach Ägypten endlich einmal eine hochwertige Gesichtscreme im Gepäck zu haben. Dabei bietet der Sonnenfluid SPF 50+ nicht nur ein hohes Maß an Schutz sondern auch an Pflege. Der matte Sonnenfluid zieht sofort ein, fettet nicht und schützt jede einzelne Hautzelle in eurem Gesicht vor langfristigen UV-Schäden!

3. Repair-Lotion - Besonders wichtig ist die Pflege der Haut nach einem ausgiebigen Sonnenbad. Hierbei solltet ihr mit der Lotion nicht sparsam sein, denn die Sonne trocknet die Haut markant aus daher braucht sie am Abend nichts mehr als Ruhe und Feuchtigkeit! Die leichte Gel-Lotion wirkt besonders effektiv, das sie besonders reich an Avène Thermalwasser! Die Lotion wirkt in Kombination mit einem Haut entspannenden Heilpflanzen-Extrakt aus der Süßholzwurzel intensiv und umfassend hautberuhigend und reizlindernd. Besonders cool ist der kühlende Effekt. Bei regelmäßiger Anwendung verlängert ihr sogar den Erhalt eurer tollen Urlaubsbräune.

4. Cleanance EXPERT - Wenn ihr doch merkt, da kommt bald ein Pickel und eure Haut dadurch unangenehm spannt, können wir euch nur den Cleanance EXPERT von Avène ans Herz legen. Die Creme wirkt nicht nur entzündunghemmend sondern  fördert das Abklingen von Pickeln und Mitessern und verhindert deren Neubildung! Der Inhaltsstoff Monolaurin reduziert das Volumen der Talgdrüsen und hemmt die Talgbildung und verringert dadurch die Bakterienvermehrung. Somit ist das Produkt auf alle Fälle der heilige Gral gegen unschöne Pickel im Gesicht!

5. Cleanance Reinigungsgel - Nach einem ausgiebigen Sonnenbad ist es besonders wichtig die Haut umfassend zu reinigen und somit die Poren zu öffnen. Somit legt ihr nicht nur die Basis dafür, dass die Haut sich über Nacht optimal regenerieren kann sondern so reduziert ihr auch die Pickel und Mitesserbildung. Hierbei reinigt das Cleanance Reinigungsgeldie Haut super sanft und befreit die Haut umfassend von überschüssigem Talg und abgestorbenen Hautschuppen. Verstopfte Poren öffnen sich dadurch im Handumdrehen. Talgregulierende und antikbakterielle Wirkstoffe beugen neuen Hautunreinheiten und Entzündungen vor. Dadurch strahlt eure Haut und wirkt stark und erholt. 

 

WAYFAIR HOMESTORY - Unser neues Homeoffice (PART 2)


TIME FOR A CHILLOUT – Als der erste Teil vom FASHION WHISPER Home-Office fertigt eingerichtet war, kam bei uns recht schnell die Frage auf: Ist das nun alles!? Nein, erwiderten wir beide recht schnell! Wer arbeitet sollte auch einen Platz haben um einfach einmal abschalten zu können oder um den ganzen Trubel für einige Minuten zu vergessen. Wer uns kennt weiß, dass es für uns nichts Besseres gibt als einige Minuten auf einer gemütlichen Sofa zu verbringen, die Augen zuzumachen oder eine neue Folge vom Denver-Clan zu schauen. Daher guckten wir uns nur schmunzelnd an und die Sache war beschlossen. Ein Teppich zum rumlungern und ein gemütliches Sofa für einen kurzen Power Nap mussten auf jeden Fall noch von Wayfair, unserem Online-Möbelshop des Vertrauens, her!
   

Unser neues Chillout-Sofa - DER PERFEKTE ORT FÜR EIN POWERNAP!

Aus diesem Grund haben wir uns bewusst für das 4-Sitzer Futonsofa Senza von Karup entschieden welches tiefer liegt und wunderbar zum entspannen einlädt. Die ebenerdige Ausrichtung des Sofas in Kombination mit dem gemütlichen Teppich lassen Gäste sowohl auf dem Sofa als auch auf dem Teppich Platz nehmen. Die lässige Leinenoptik des Sofas passt sich zudem optimal in unsere bestehende Office-Einrichtung ein und lässt den Raum besonders hell und groß wirken.
Besonders gefällt uns zudem die Tatsache, dass die Couch sehr breit ist. Wenn man sich klein macht, passen hingelegt locker zwei Leute auf das Sofa. So kann bei längeren Überstunden das Sofa auch super bequem zu einem gemütlichen Bett umfunktioniert werden oder bei der nächsten Office-Party zu dem Cillout-Treffpunkt. Einfach nur perfekt!
   

Unser neuer Teppich - PRAKTISCH UND SUPER GEMÜTLICH!


Wir waren zudem auch sehr lange auf der Suche nach einem hellen Teppich, der nicht zu groß aber wiederrum nicht zu klein für unseren Office-Bereich ist und zudem auch besonders strapazierfähig ist. Fündig wurden wir schlussendlich recht schnell bei der Marke Norden Home. Das gute Stück ist nun nicht zu groß aber mit 120 x 170 Metern passt er perfekt unter die Couch und macht die FASHION WHISPER Chill-Out-Area zu einem super gemütlichen Corner! Besonders gefällt uns vor allem die Farbkombination aus Creme und Industrial Grey. Perfekt für unser modernes Office im künstlerischen Industrial-Chic dachten wir uns und so durfte er auch schon nur einige Wochen später bei uns im Office einziehen! 

Nun liegt er schon eine ganze Weile bei uns und ich muss sagen, dass er wirklich sehr unempfindlich ist was Flecken betrifft. Schnell rüber gesaugt und der Teppich zeigt sich jederzeit wieder in Bestform! Daumen hoch also, für die tolle Unkompliziertheit und das zeitlose Design Teppichs von Norden Home. We love it!
 

HOTEL - STRANDHOTEL OSTSEEBLICK HERINGSDORF


EXPLORING USEDOM – Wie ihr bestimmt bereits bei Instagram gesehen habt, haben wir letzte Woche ein wunderschönes Wochenende auf Usedom verbracht. Um genauer zu sein, haben wir im Strandhotel Ostseeblick geschlafen. Die Fahrt auf die Insel war grandios, nach tagelangem Regenwetter vereint mit Schnee, hatten wir während der Hinfahrt nur Sonnenschein. Somit hat der Trip schon mal gut begonnen. Natürlich hatten wir unsere Sonnenbrillen dabei und auch Proviant um on the road zu frühstücken. Den die Fahrt nach Usedom war relativ lang, wir haben über vier Stunden von Hamburg gebraucht. Doch hat sich die lange Fahrt auf jeden Fall gelohnt... 

WAYFAIR HOMESTORY - Unser neues Homeoffice (PART 1)



HOMEOFFICE – Ihr wisst, ich arbeite fast den ganzen Tag von zu Hause aus. Lange habe ich an meinem Schreibtisch gesessen und von dort aus alle meine To-Do´s abgearbeitet. Nachdem sich mein Studium nun endlich dem Ende neigt, habe ich beschlossen meine Schreibtischecke komplett neu umzugestalten. In diesem Zusammenhang habe ich nämlich zusammen mit Wayfair das Projekt Fashion Whisper Home-Office in Angriff genommen und nun kann ich euch endlich das endgültige Resultat präsentieren! Heute zeigen wir euch unseren neuen Arbeitsbereich sowie unsere ersten zwei liebsten Interieur-Zugänge aus dem Möbel-Onlineshop Wayfair!
 

UNSERE OFFICE STÜHLE - Bereit für lange Nächte am Office-Desk! 


Die richtige Auswahl unserer Office-Stühle waren uns besonders wichtig. Diese sollten nämlich nicht nur gut aussehen, sondern uns auch lange Nächte angenehm sitzen lassen. Aus diesem Grund haben wir uns für komplett gepolsterte Stühle von Canett Furniture entschieden. Die stylischen Polsterstühle sind komplett mit einem super innovativen Microfibre-Material ummantelt der die Optik von Wildleder vorweist, aber selbstverständlich kein richtiges Leder ist. Dadurch sind die Stühle nicht nur viel tierfreundlicher, sondern auch äußerst strapazierfähig. Im Rahmen einer langen Nacht kann es schnell passieren, dass ausversehen der Kaffee seinen Weg nicht in den Magen sondern auf den Stuhl findet. Daher spielt uns die praktische Handhabung der Stühle natürlich zusätzlich in die Karten.
Wir finden die Stühle passen wirklich prima in das Gesamtkonzept unseres neuen Home-Office-Corners. Das zeitlose Industrial-Design lässt sich nämlich prima mit unseren bereits vorhanden Einrichtungsstücken kombinieren! Dabei gehen die Stühle aber nicht unter, im Gegenteil sie stehlen fast jedem anderen Stück locker die Show und lassen den kompletten Raum super stylisch und hip wirken. Wir sind begeistert! Nun können die nächsten Überstunden kommen.
.

STYLISCHER STAURAUM – Unser neues Regal ist ein echter Blickfang! 


Lange haben wir hin und her diskutiert, ob wir uns nun noch ein Dekoregal zulegen sollten oder nicht. Deniz ist ganz klar der Minimalist bei uns und daher war er auch nicht wirklich begeistert, als ich kurzerhand über seinen Kopf hinweg das Bücherregal von Karup ausgewählt habe. Ich wollte nämlich schon immer im Office eine Ecke haben, wo wir unsere ganzen Partnerprodukte shooten und ordnen können. Nun steht das schöne, 6-stöckige Regal nun schon gut zwei Wochen bei uns und mittlerweile ist auch Deniz ein Fan vom Regal geworden. Verdanke ich dies vor allem der Schlichtheit vom Regaldesign. Das Regal fügt sich nämlich prima in unser kreatives Chaos ein und gibt Struktur.
Kleiner Tipp an euch: Wenn auch ihr einen recht kleinen Raum einrichtet, solltet ihr vor allem auf solch zeitlose und schlichte Möbelstücke setzen. Diese geben dem Raum nämlich genug Luft ohne jedoch komplett unterzugehen. Aufgepimpt mit individuellen Dekorationselementen ist das Regal nämlich ein absoluter Blickfang und lenkt durch die wohl ausgewählten Elemente die Aufmerksamkeit auf sich!
  

Beauty - BERIOO SAFTKUR - Unser Meinungsbericht



FIVE DAYS DETOX - Wie bereits bei Instagram angekündigt haben wir in der vergangenen Woche unsere 5-tägige Saftkur mit den Bio-Säften von Berioo gestartet! Zu viel wollten wir jedoch noch nicht verraten, daher kommt heute unser ausführlicher Bericht! Nun sind nämlich einige Tage vergangen und die ersten Effekte sichtbar beziehungsweise spürbar! Da jeder immer ganz individuelle Erlebnisse mit einer Saftkur durchlebt, haben wir uns dazu entschieden euch unsere beiden Perspektiven bezogen auf eine Saftkur mit den Produkten von Berioo darzulegen. Und ganz wichtig, was man vor allem auch nach der Kur bezogen auf die Ernährungsumstellung beachten sollte!
 

BEERIOO Saftkur - Das Saftkur-Tagebuch von Oliver 

Da ich bereits vor einem Jahr meine erste Saftkur in Angriff genommen habe, wusste ich schon in etwas was mich wieder erwarten würde. Da ich das gute Gefühl nach der Kur sehr geschätzt, war meine Motivation diesmal umso größer auch wirklich durchzuhalten und meinen Körper zu entgiften! Ich habe auch dieses Mal wieder viel über meine momentane Ernährung nachgedacht und viele Dinge hinterfragt. Ich habe zum Beispiel wieder schnell gemerkt, dass man super easy auch ohne Süßigkeiten und Heets den Alltag meistern kann!

1. Tag 

Planung! Deniz hat mir bereits die Flaschen so eingeteilt, dass ich alle 3 Stunden einen Saft trinken konnte. Ganz wichtig war für mich vor allem der letzte Saft am Abend, damit ich in der Nacht auch noch etwas im Magen habe. Für mich gibt es nämlich wirklich nicht schlimmeres als mit leeren Magen ins Bett zu gehen. Zu großen Hunger hatte ich im Laufe des Tages nicht. Gelüste schon! Ich nehmen mal an, dass ist normal! Ich merke aber vor allem am Nachmittag, dass mein Magen nach etwas essbarem schreit. Daher habe ich mir gegen 18:00 Uhr noch schnell eine Gemüsebrühe gekocht und mir eine große Schale gegönnt. Das hilft sehr! Mein Plan war es, vor allem auch noch über den Tag verteilt gute 2,5 Liter Flüssigkeit zu trinken. Klappt aber nicht so richtig. Durch das ganze Wasser trinken, kriege ich nämlich nur noch mehr Hunger. Aber ich halte durch! 

2. Tag  

Ok, der Hunger ist da… nicht schlimm, aber ich merke ihn schon. Ich rede mir ein, es ist für ein erstrebenswertes Ziel. Bisher noch kein Kopfweh in Sicht, ich fühle mich auch nicht schlapp. Durch die Uni bin ich schön abgelenkt und denke nicht dauernd an Knödel mit Sauce oder ein Medium-Steak mit Ofenkartoffeln… Der zweite Tag ist wirklich schnell vergangen. Zu großen Hunger habe ich nicht mal am Abend. So kann es weiter gehen! 

3. Tag
Am dritten Tag merke ich schon beim ersten Saft, dass ich die Geschmäcker viel bewusster wahrnehme. Besonders bewusst wird mir das bei dem Rote-Beete-Saft von Berioo. Ich fühle mich heute jedoch besonders müde. Die Konzentration lässt auch zu wünschen übrig, sodass ich mich wirklich zusammenreißen muss, mich nicht auf´s Sofa zu legen und einfach nur zu schlafen. Ferner wird mein Hungergefühl im Laufe des Tages immer intensiver. Der heutige Tag war echt hart, sodass ich an einigen Stellen echt fast gesündigt hätte! 

4. Tag 

Schon gleich nach dem Aufstehen habe ich sehr starken Hunger. Gut, dass ich heute frei habe und nicht unbedingt 100% geben muss. Ich fühle mich nämlich echt schlapp und kaputt. Mir fehlt feste Nahrung. So entschließe ich mich zwei Bananen zu Essen um meinen Magen zu stopfen und endlich etwas "Festes" zu mir zu nehmen. In der Zwischenzeit lenke ich mich mit den E-Mails ab und gehe eine Runde spazieren. Laufen ist heute nicht drin, ich fühle mich unmotiviert! Ab Mittag wird mein Hunger nur noch schlimmer und ich freue mich riesig auf Freitag. Ein Butterbrot, dazu Gemüse oder ein Obstsalat. Ich denke nicht an deftige Speisen, mehr an etwas leichtes was jedoch satt macht. Am Abend gibt es dann für mich noch 1 Liter Tee den letzten Saft etwas Netflix und ab ins Bett! 

5. Tag
Letzter Tag! Ich bin echt schon etwas erleichtert und froh darüber, dass die vier Tage doch schneller als erwartet vorbeigegangen sind. Auch heute fühle ich mich recht müde, sodass ich mich aufraffe und einen langen Spaziergang mache. In der Zwischenzeit mache ich mir Gedanken, wie es wohl Deniz ergeht. Der Arme muss nämlich jeden Tag zur Arbeit und 100% geben. Ich kann dagegen im Home Office meinen Tag so gestalten wie es mir passt. Daher mein Rat an euch: Auf jeden Fall erst Mitte der Woche mit der Saft-Kur starten, sodass das Ende der Kur auf das Wochenende fällt! Am Abend muss ich dann noch eine Banane essen. Zu stark ist mein Hungergefühl! Doch nun ist es fast geschafft! Ich freue mich schon riesig auf das Chia-Porridge von Berioo

Mein Fazit 

Es war wirklich wieder eine tolle Erfahrung. Komplett auf feste Nahrung zu verzichten ist schon echt hart, aber in Kombination mit den Säften, einem riesigen Topf Gemüsebrühe kann man es auf jeden Fall überstehen. Ich würde es auf jeden Fall nochmal machen! Schlussendlich sollte man auch keine Wunder erwarten! Doch wenn man sich und seinem Körper etwas Gutes tun will, kann ich so eine 5-tägige-Saftkur mit den leckeren Bio-Säften von Berioo echt ans Herz legen. Man fühlt sich nämlich danach deutlich fitter und vitaler
 

1. Tag
Der erste Tag meiner Saftkur ging ungewohnt schnell vorüber. Ich musste nicht kochen, nichts zubereiten oder schnibbeln und konnte einfach den Tag über meinen selbstgemachtes Zitronen-Wasser und meine Berioo-Säfte trinken. Ich war äußerst konzentriert bei der Arbeit und fühlte mich eigentlich super fit. Der coolste Saft des Tages war auf jeden Fall der Acai-Drink, ich hätte echt den ganzen Tag diesen Saft trinken können!!
2. Tag
Da ich meine Saftkur nicht alleine angetreten habe, sondern Oliver und ein Arbeitskollege an meiner Seite hatte, war der Austausch und der Team-Spirit vor allem am zweiten Tag sehr gut. Die Säfte haben mich den Tag über gut versorgt. Ich hatte überhaupt keinen Appetit. Ich habe mich immer sehr auf die einzelnen Säfte gefreut! Am Abend war ich für ein kurzes Workout beim Sport – habe aber recht schnell gemerkt, dass mir die Energie für ein normales Training nicht reicht. Also kurz laufen, paar Übungen und ab nach Hause.
3. Tag
Heute ist Halbzeit und es liegen nur noch zwei Tage vor uns. Gewohnt habe ich meist den Morgen mit einem Kaffee und einem Croissant mit Marmelade begonnen. Aber diese Woche ist alles anders - wie ich mich fühle?? Ich glaube jetzt weiß ich wie sich Raucher fühlen ... es ist ähnlich wie ein leichter Entzug. Aber für mich positiv. Apropos rauchen?? Ich bin ja eh und je schon Nichtraucher, aber Oliver nicht. Da wir die Saftkur als Partnerprojekt angehen, bin ich mega stolz auf ihr. Er raucht schon 3 Tage nicht mehr, ich habe nämlich sein IQOS Starterkit in meiner Tasche dabei. Sicher ist sicher!
4. Tag
BOAH!! Hab ich heute kein Bock aufzustehen! In der Regel bin ich eher kein Morgenmuffel aber heute schnell den ersten Saft getrunken unter die Dusche und los geht’s. Die Mittagspause war zu lang, draußen war es sehr kalt – also war auch kein längerer Spaziergang drin. Somit habe ich nach dem Feierabend versucht meine schlechte Tageslaune über Bord zu schmeißen – schnell ins Fitnessstudio und 30 Minuten auf das Laufband. Danach war ich super platt und wollte nur noch schnell ins Bett. Den letzten Tagessaft (Kokos-Mango) getrunken und danach Gute Nacht!
5. Tag
Der letzte Tag war super lustig. Als ich im Büro eingetroffen bin und den Espresso von der Kollegin nicht angenommen habe, hat sie mich super komisch angeguckt. Sie dann nur: Warum? Ich: Saftkur! Ach und der Spruch danach war, dein Gesicht schaut mega eingefallen aus, hast du abgenommen? Du schaust ja sonst eher bullig aus. Ich so: What the f*ck. Ich habe mir einfach nur gedacht, warum sagt sie sowas? Die ersten Gedanken natürlich, welche Veränderungen mache ich eigentlich gerade durch? Obwohl ich mich super fit fühle und nur eins vermisse. Nämlich die Sonne vom letzten Urlaub!
Mein Fazit 
Zusammengefasst habe ich die Saftkur echt gerne gemacht. Zum Ende jedes einzelnen Tages merkt man jedoch deutlich, dass man immer weniger Energie hat. Ich habe die Saftkur aber vor allem als Anstoß genommen, mich bewusster zu ernähren und auf den täglichen Kaffee und die deftige Pizza am Abend zu verzichten. Nach der Saftkur merke ich auch eine innere Frische .... auch wenn dies vielleicht auch reine Einbildung ist. Doch die Berioo-Säfte fand ich geschmacklich und qualitativ sehr gut und würde daher jedem die Saftkur empfehlen können. Jetzt freue ich mich aber erst einmal sehr auf einen leckeren Salat mit dem Quinoa to go von Berioo!

FASHION WHISPER ON INSTAGRAM