Kaiser Idell Tischleuchte von Andlight

TIMELESS CLASSIC - Die eigenen vier Wände sind für uns beide mittlerweile ein Ort geworden, wo wir mehr und mehr Zeit verbringen. Denn seit einigen Jahren merken wir den stetigen Wandel, denn die hybride Arbeitsform ist auf dem Vormarsch. Wir arbeiten und leben in unseren vier Wänden und haben uns im Hinblick auf Einrichtungsstil grundlegend verändert. Für uns ist es wichtig eine Einrichtung zu wählen, die uns eine lange Zeit begleitet und einen festen Interior Stil verfolgt. 

Daher war es uns von Anfang an wichtig, dass unsere vier Wände in Sachen Einrichtung, Wandgestaltung, aber auch die Beleuchtung eine Sprache sprechen. Denn unsere Einrichtung nimmt eine wichtige Rolle in unserem Alltag ein und wir wollen uns rundum wohlfühlen. Denn für uns bedeutet Licht Leben, Orientierung und Wärme, genau zu diesem wichtigen Thema wollen wir euch heute unsere neue Kaiser Idell Tischleuchte von Andlight vorstellen, mit der wir bereits mehrere Jahre geliebäugelt haben. 

Kaiser Idell by Fritz Hansen - DAS DESIGN 


Wir haben wirklich schon sehr lange mit der Kaiser Idell Tischleuchte der dänischen Marke Fritz Hansen geliebäugelt. Die Tischleuchte gefiel und schon mehre Jahre vor allem aufgrund des zeitlosen Designs und dem charmanten Retro Style. Die Kaiser Idell Lampenserie hat nämlich tolles, elegantes und vollumfänglich zeitloses Design, dass sich auf die Werte der 30er bezieht. Mit seinem originalen Bauhausstil ist die Kaiser Idell ein wahrer Interior Klassiker geworden. Alle Kaiser-Idell Lampen sind dabei bis heute stets aus hochwertigen Stahl und Messing hergestellt. Alle den verchromten Teilen auf der Lampe sind aus handpoliertem und Silber angelötetem Messing. Vor allem das unverwechselbare Design und die hochwertigen Materialien bilden bis heute die Basis für die ikonische Lampe. 

Die Designs sind erhältlich in die Farben Schwarz, Matt Schwarz und Weiß, wo einige Modelle auch in Dunkelgrün und Rot. Christian (1893-1974) designte die ersten Lampen aus der Kaiser-Idell Serie in 1926 – die erste kam in der Produktion und wurde lanciert in 1936. Einer der ersten und meist berühmte Designs der Kaiser-Idell Serie sind die 6631 Modelle. Die Tischleuchten zeichnen vor allem das germanische Design und die tolle Ingenieurarbeit aus. Wir sind auf jeden Fall riesige Fans des Klassikers und freuen uns umso mehr, diesen in unseren vier Wänden stehen zu haben. 

Andlight - DIE MARKE 


Wie ihr seht, haben wir mit unseren neuen Fritz Hansen einen Designklassiker der uns nicht nur ästhetisch sehr gefällt, sondern auch funktional eine wahre Bereicherung innerhalb unseres Winrichtungskonzeptes ist. Bei unserer Recherche nach einem Lichtelement, dass sich unserem Einrichtungsstil anpasst, sind wir wieder einmal zu Andlight gekommen. Andlight ist nämlich einer der führenden Online-Händler für Designerleuchten. Der Fokus setzt sich so zusammen, dass eine einzigartige Plattform für lichtbezogene Inhalte geschaffen werden die ein gemeinsames Ziel haben: hochwertige Designerlampen und Leuchten von bester Qualität. So hat sich Andlight seit 2007 am Markt behauptet und ist mittlerweile Pionier auf seinem Gebiet. Aktuell ist Andlight in folgenden Ländern wie Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Belgien, Polen, Frankreich, Spanien, Italien und Großbritannien vertreten und überzeugt mit einer erstklassigen Auswahl von Leuchten. 

Für alle Designliebhaber eine kurze Übersicht zu den geführten Hersteller traditionsbewusster und hochwertiger Leuchte die im Hause Andlight geführt werden wie: Louis Poulsen, Bestlite, Artemide, Foscarini, Gubi, Flos, Made By Hand, Tom Rossau, Tom Dixon, Lightyears und Le Klint an. Neben dem erstklassigen Sortiment finde ich die Tatsache sehr interessant, dass Andlight sogar einen eigenen Showroom hat. Der Showroom befindet sich in Kopenhagen und bietet für jeden der in der Nähe ist sich in Live von dem Sortiment zu überzeugen. Hier kann man nämlich exklusive und schöne Designerlampen bestaunen, die zu seinen eigenen und speziellen Bedürfnissen passen, egal nach welcher Beleuchtungsart man sucht. Also wenn ihr demnächst in Kopenhagen seid, solltet ihr auf alle Fälle einen kurzen Storebesuch einplanen.

SALT&PEPPER von GRAU

LIGHT IS MAGICAL – Die Tage sind aktuell düster und grau. Nichts mehr würden wir uns jetzt sehnsüchtiger wünschen, als am Strand zu liegen und die Sonne im Nacken zu spüren. Doch der Winter wir uns nun noch einige Monate begleiten und wir machen das Beste daraus. Dadurch das es schnell dunkel wird und der Himmel oftmals bewölkt ist, versuchen wir es uns in den eigenen vier Wänden gemütlich zu machen. Am Besten hilft hierbei in den kalten Wintermonaten angenehmes Licht. Wir lieben es, wenn unsere Leuchten angeschaltet sind und eine tolle Atmosphäre schaffen. Einige Leuchten können wir dabei sogar dimmen, das finden wir sehr smart, denn so kann man je nach Gemütslage diese einfach anpassen und die Lichtintensität steuern. Besonders zum Abend hin ist es super, wenn das Licht nur noch leicht Licht abgibt. Aber auch Kerzen oder der Kamin sind sehr beruhigend. Wir finden die leichten und langsamen Bewegungen der Flamme sehr gemütlich. Denn oftmals ist Kerzenlicht oder die Flamme im Kamin viel weniger grell als herkömmliche Lampen, zudem entspannt dieses Licht einen zusätzlich. Um diese Art von Lichtintensität hin und wieder, auch auf der Terrasse, auf dem Balkon oder auch an einem anderen Ort zu haben, finden wir Portable Leuchten sehr smart. Aus diesem Grund möchten wir euch heute unsere neue Leuchte SALT&PEPPER von GRAU vorstellen.

SALT&PEPPER - Design & Funktion

 


Die SALT&PEPPER Tischleuchte ist eine Neuinterpretation einer modernen Kerze. Denn ähnlich wie die klassische Kerze, schafft es die Leuchte eine angenehme Lichtfarbe zu zaubern. Sie verteilt im Raum Wärme und eine tolle Atmosphäre. Aber warum ist die Leuchte eine Neuinterpretation einer modernen Kerze? Ganz einfach, die Leuchte ist Portable und kann überall hin mitgenommen werden. Somit ist die Leuchte sofort startbereit und kann direkt angeschaltet werden. Dieses funktioniert bei der SALT&PEPPER nicht über einen Lichtschalter, sondern über die Touchfunktion. So kann man die Leuchte auf der flachen Oberfläche ganz oben, je nach Wunsch, mit kürzer oder längerer Berührung aktivieren. Für uns war das relativ neu, denn nur wenige Leuchten, die wir so kennen, können per Touch gesteuert werden. Wir finden dieses technische Detail sehr fortschrittlich und die Berührung ist sehr intuitiv. Auch das haptische Gefühl, wie die Leuchte gesteuert wird, ist sehr spannend und bietet für uns ein Mehrwert. Denn oftmals sind die Lichtschalter bei Portable Leuchten unter der Leuchte versteckt und so muss man die Leuchte oftmals anheben für das Ein- und Ausschalten. 



Das Design der Leuchte ist sehr zeitlos und ähnelt einer klassischen Sanduhrform. Mich hat die Leuchte auch etwas an die Pflanzenwelt erinnert, denn der obere Bereich sieht optisch auch ein wenig wie ein Pilz aus. Daher sieht jeder Besitzer oder Betrachter der Leuchte etwas anderes, womit er die Leuchte in Verbindung bringt. Das ist immer ein Zeichen dafür, dass das Design es geschafft hat Interesse zu wecken. Daher sind wir beide auch absolut vom Design und auch von der Art der Leuchte sehr begeistert. 



Ein weiterer Pluspunkt bei der tragbaren Leuchte von GRAU ist zum Beispiel die Akkuleistung. Denn der Akku kann bis zu 100 Stunden halten, kommt natürlich immer darauf an, auf welche Helligkeit die Leuchte eingestellt ist. Aber bei uns sind es in der Regel immer so 3-4 Tage, obwohl diese auch nicht ständig angeschaltet ist. Auch sehr toll ist, dass die Leuchte eine spritzwassergeschützte Oberfläche hat. So kann die SALT&PEPPER Leuchte ideal mit ins Freie genommen werden, ohne dass man sich Gedanken machen muss, wenn es mal regnen sollte.

Ganz 
egal wo wir die Leuchte positionieren, entsteht eine tolle, Atmosphäre, mit dem die Leuchte sein schönes 360°-Licht verbreitet. Auch der Aspekt der Nachhaltigkeit wird bei dieser Leuchte erfüllt. Denn die Leuchte hat einen relativ kleinen Fußabdruck und setzt somit einen tollen Beitrag, um die Klimaschäden einzugrenzen. Denn für GRAU steht die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt des Designverständnisses. Als weiterer Sidefact, alle Leuchten bei GRAU werden im solarbetriebenen Hauptsitz in der Nähe von Hamburg entworfen und gefertigt, alles unter einem Dach. Für GRAU sind Werte und die soziale Verantwortung sehr wichtig. So achten Sie darauf, dass die Leuchten langlebig, wiederverwendbar und die soziale Verantwortung in jeder Phase der Produktionskette gewahrt wird. Das sind wichtige Bestandteile, die GRAU sich zur Unternehmensaufgabe gemacht hat.

GRAU - Die Marke 


So wie sich vieles im Leben verändert, hat auch bei GRAU ein Wandel stattgefunden. Denn aus Tobias Grau wird GRAU. Das Unternehmen möchte neue Wege gehen und erfindet sich neu. Mit an diesem Wandel ist der Generationswechsel verantwortlich und die Marke wird als GRAU gelauncht. Aber dazu gleich mehr. Die Marke wurde ursprünglich von Tobias Grau und Franziska Grau im Februar 1988 gegründet. Das Unternehmen ist seit je her auf die Produktion und der Herstellung von elektrischen Leuchten spezialisiert.

Nach vielen Jahren von Tobias Grau als selbständiger Designer, hat er sein eigenes Unternehmen gegründet, mit dem Ziel seine eigenen Entwürfe und Arbeiten für sein eigenes Unternehmen zu realisieren. In den letzten Jahrzehnten sind so einige bekannte Klassiker entstanden wie Tai, Bill, George, Soon, Oh China und unsere tolle SALT&PEPPER Leuchte. 

In diesem Jahr haben dann die Brüder Melchior Grau und Timon Grau die Organisation mit ihrer künstlerischen Vision durch ein Rebranding geführt. Zu diesem Wandel gehörte neben der Gestaltung einer neuen visuellen Kommunikation auch einige interne Prozesse. Zu dem Rebranding gehört nämlich eine neue visuelle Identität mit einem neuen zeitlosen Logo, eine visuelle Sprache und Schriftart und einen Namen, dass das diverse Team und die kollaborative Arbeit von GRAU umfasst. 

Das Logo ist hierbei elementar und mutig in der Schlichtheit. Das Logo ist Ausdruck der Designphilosophie. In der neuen Hausschrift spiegelt sich die Offenheit, so wie Präzision und künstlerische Haltung. So wird die Mission der neuen Marke GRAU auch „Activate what makes us human“ formuliert. Das Ziel des Labels ist: „Mit Licht zu aktivieren, was uns zu Menschen macht. Unsere Fähigkeit zu fühlen, zu denken, uns etwas vorzustellen, es zu hinterfragen und etwas wieder zu verändern, das macht uns zu Menschen.” Zudem wird sich GRAU auf smarte und künstliche Projekte konzentrieren. Kollektionen sollen emotionaler werden. Hierbei möchte GRAU eine Brücke zwischen Kunst und Unternehmen schlagen und auch mit Ausstellungen, Installationen und Skulpturen in Erscheinung treten.

BAHA by TAMO Design

MINIMALISM MEETS FUNCTIONALITY – Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und wir freuen uns, dass wir allmählich mehr Zeit haben und lassen das Jahr Revue passieren. Wir vermissen tatsächlich den Sommer sehr, schätzen aber auch die kalten Wintertage, an denen wir Zeit zu Hause verbringen. Endlich haben wir die Möglichkeit, alles das zu verwirklichen, was wir sonst aufgeschoben haben. Hierbei steht vor allem Weihnachten im Fokus. Besonders jetzt versuchen wir weihnachtliche Akzente in unsere vier Wände einziehen zu lassen und setzen dabei auf natürliche Materialien. Das Stichwort lautet hierbei: „Weniger ist mehr“. Diese Tatsache orientiert sich vor allem am skandinavischen Lifestyle. Vor einigen Tagen haben wir Zuwachs von einem zeitlosen Einrichtungsstück bekommen, welches uns von der ersten Sekunde an sehr begeistert hat. Denn das Einrichtungsstück vereint minimalistisches Design mit Funktionalität. Daher können wir es kaum abwarten, euch heute unseren neuen Design-Klassiker von TAMO vorstellen zu können. 

BAHA D4 - Design & Funktion 

Das Einrichtungsstück stammt aus Polen, um genauer zu sein aus Gdynia einer Hafenstadt an der Ostseeküste. Die aufstrebende Stadt bietet ein tolles zu Hause für zahlreiche Interior Labels. TAMO vereint die Besonderheit der Hafenstadt und vereint sie mit den innovativen Designideen. Aus diesem Grund umfasst unsere Kommode BAHA D4 die Symbiose aus skandinavischem Design und slawischer Handwerkskunst. Denn die Kommode ist eine Hommage an die Tradition der Stadt, nämlich dem Modernismus. Die Designer von TAMO nutzen bei der Verwirklichung ihrer Ideen ausschließlich hochwertige Holzsorten wie Eiche oder Nussbaum. Vor allem die Holzsorte Eiche ist im Slawischen ein Symbol für Weisheit und Stärke. Wir lieben Eiche, da die Holzsorte für uns sehr viel Ruhe ausstrahlt und stets eine tolle Wohlfühlatmosphäre zaubert. Insbesondere wegen der gleichmäßigen Maserung lässt sich Eiche prima in ein bestehendes Interior Konzept einbinden. 

Bei Design unseres neuen Interior Essentials wird neben dem Einsatz von Holz auch auf transparentes Glas zurückgegriffen. Im oberen Bereich befinden sich nämlich zwei Glastüren, die seitlich aufgeschoben werden können. Die Ornamentscheiben sind transparent gearbeitet und lassen durch ihren aufwendigen Glasverlaub den Inhalt immer stets leicht erahnen. So ist der Inhalt in Silhouetten erkennbar und erzeugt so eine tolle Spannung. Beide Materialien haben ein gutes Verhältnis und bilden eine tolle Symbiose, die wir beide an diesem Einrichtungsstück sehr schätzen. TAMO schafft es bei diesem Einrichtungsstück gekonnt Funktionalität und minimalistisches Design zu verbinden. Für uns steht BAHA für zeitloses Design. So auch die Positionierung des Labels TAMO. Denn die Marke achtet stets auf die Herkunft aller Materialien und rückt hierbei auch nicht die traditionellen Tischlehrtechniken aus der Region wieder in den Fokus. Dabei steht der achtsame und selektiver Umgang mit wertvollen Ressourcen genauso im Mittelpunkt wie die Kreation von Zeitlosigkeit. Unserer Meinung nach hat es TAMO geschafft ein zeitloses Einrichtungsstück mit vielen Facetten und individuellen Touch zu kreieren. 

Die BAHA-Kommode kann man nämlich ganz nach seinen ganz persönlichen Vorlieben gestalten. Die Kommode gibt es in unterschiedlichen Varianten und Konfiguration. Ganz nach eurem Geschmack könnt ihr hier zischen Eichenholz in unterschiedlichen Farbvarianten wie Eiche-Kobalt, Eiche-Dunkel, Eiche-Burgunderrot und vielen weiteren Variationen auswählen. Hierbei hat TAMO ausschließlich mit zertifizierten Produzenten zusammenarbeitet. Denn nur so kann das Interior Labels garantieren, dass das Holz keine Schadstoffe wie, Pestizide, künstliche Düngemittel und Chemikalien enthält. 

TAMO - Die Marke 

TAMO hat es geschafft, zeitlose Design-Klassiker zu kreieren, wo Design und Funktionalität gekonnt vereint werden. Auch der große Respekt gegenüber der Natur und der nachhaltige Einsatz von natürlichen Ressourcen zeichnet das junge Interior Label aus. Denn TAMO verwendet nur zertifiziertes Holz aus nachhaltigen Plantagen, um die einzelnen Kollektionen zu kreieren. All dies wird in einer kleinen Manufaktur hergestellt, die sich in einem historischen, modernistischen Tabakspeicher direkt am Ufer der Ostsee befindet. 

Hier hat Marcin Laskowski, der Designer der BAHA-Kollektion und zugleich auch Gründer, Unternehmer und Chefdesigner von TAMO eine Interior Marke geschaffen, die ein unglaublich hohes Potenzial hat. Fast alle Produkte der Marke wurden unter seiner kreativen Leitung entwickelt. Mit der schöpferischen Kraft der traditionellen Tischlehrkunst und der Liebe zur Kunst entsandt eine einzigartige Möbelkollektion mit zeitlosem Charakter. Hierbei steht vor allem seine experimentelle Herangehensweise an Form und seine Aufmerksamkeit für die künstlerische Ausrichtung der Kollektion im Mittelpunkt. 

Dabei entwirft er eindrucksvolle Möbelstücke, die sich durch einzigartige Formspiele auszeichnen und kulturelle Referenzen wie den Gdingener Modernismus oder das minimalistische nordeuropäische Design nahtlos miteinander verbinden. Marcins tiefe Leidenschaft und sein fundiertes Wissen über Holz lassen ihn Interior Klassiker kreieren, die jeder von uns in den eigen vier Wänden haben will. Hierbei hat er es gemeinsam mit seinem Team seine Auffassung von Schönheit und Ästhetik und traditioneller Handwerkskunst zu vereinen und so eine spannende Symbiose zu erschaffen, die auf jeden Fall ganz viel Aufmerksamkeit verdient hat!

Festive Essentials by Eight & Bob

FESTIVE ESSENTIALS - Bereits im Sommer haben wir euch unsere Essentials für die warmen Tage vorgestellt. Da euch die Düfte genauso verzaubert haben wie uns, wollten wir es uns zum Ende des Jahres nicht nehmen euch unsere Favoriten von Eight & Bob für die festlichen Tage vorzustellen. Eight & Bob ist das Parfümhaus schlechthin, welches für exklusive Düfte des 20. Jahrhunderts steht. Das Haus ist bekannt für seine limitierte Produktion einzigartiger Düfte für stilvolle Männer und Frauen für den täglichen Gebrauch. Wir stellen euch heute daher unsere Festive Essentials aus der Les Extraits Kollektion vor, die wirklich perfekt für Weihnachtstage sind! 

Les Extraits - AGNETA 

Kostbares Oud-Holz ist der Mittelpunkt der AGENTA Kreation markanter Kontraste. Eine Aromenmischung, die die Besonderheit dieses Holzes zum Vorschein bringt; ein Material, das für seine Knappheit ebenso geschätzt wird wie für seinen langen Entwicklungsprozess. Es dauert mehr als 75 Jahre, bis das beste Oud-Harz gewonnen werden kann. Eine einzigartige Komposition, die uns auf das Holzdeck von Agneta entführt, dem Segelboot von Gianni Agnelli, der Eight & Bobs Werte von Eleganz und Lebensstil so gut repräsentiert wie keine andere Person. Lebhafte, würzige Eröffnungsnoten mit einem Hauch von geröstetem Kaffee sind in Bernstein gehüllt, der eine süchtig machende, moderne Note hinzufügt. Eine mysteriöse Komposition, die ein nostalgische Gefühle in uns hervorruft. Agneta ist ein rätselhafter und diskreter, aber temperamentvoller Duft, in dem ein Gefühl der Ruhe und ein süchtig machender, mysteriöser Schleier den Wunsch bei uns weckt, mit dem Meer, unserem Körper und unserer Seele eins zu sein. 

Les Extraits - GUÉTHARY

GUÉTHARY ist der Name des charmanten, romantischen französischen Dorfes, das diesen Duft inspiriert hat. Ein Ort der Entspannung, Lebensart und Exklusivität. Ein Ort voller salziger und blumiger Aromen und seit langem ein Ort der Ruhe für die Pariser Elite. Eine Ode an die Ambra, die an die Atlantikküste gespült wird, die die mysteriöse Sucht dieses unwiderstehlich cremigen Dufts hervorhebt, der mit den verführerischen Tönen der Ringelblume durchdrungen und mit Birnenblüten bestäubt ist. Ein Werk der Leidenschaft, inspiriert von einem Lebensstil, mit einem Aroma, das ein Gefühl von Frieden und Ruhe vermittelt. Eine Erhebung von Ambra, kraftvoll bis ins Mark und doch elegant mit moschusartigen und holzigen Tönen. Dieser Duft offenbart eine einzigartige Persönlichkeit, die mit dem Kontrast zwischen Frische und Intensität spielt. 

Eight & Bob - Das Parfumhaus.  

Wie auch die Parfums ist die Geschichte des Parfumhauses sehr interessant und spannend zugleich. Albert Fouquet, der Sohn eines Pariser Aristokraten, gehörte Anfang des 20. Jahrhunderts zur französischen Elite und war von klein auf Parfum Enthusiast. In einem Raum im Obergeschoss des Familienschlosses kreierte und perfektionierte Fouquet verschiedene Essenzen für den persönlichen Gebrauch und wurde dabei von Philippe, dem Familienbutler unterstützt. Bei gesellschaftlichen Veranstaltungen überraschte er jeden mit einem exquisiten Duft, der in seinem exklusiven Kreis immer mehr nachgefragt wurde. Fouquet lehnte jedoch immer wieder Vorschläge ab, seinen Duft zu vermarkten. Eines Nachts während seiner Sommerferien 1937 an der Côte d’Azur lernte Albert einen jungen amerikanischen Studenten kennen, der in einem Cabrio durch Frankreich reiste, und verstand sich sehr gut mit ihm: John F. Kennedy. Innerhalb von Minuten nach seiner Vorstellung war J.F.K. von der Essenz, die Albert trug, gefesselt. Johns Charme und Sympathie bewogen Albert, ihm am nächsten Morgen eine Probe seines Duftes mit einem Hinweis im Hotel zu hinterlassen: „In diesem Flakon finden Sie die Essenz französischen Glamours, die Ihrer amerikanischen Persönlichkeit fehlt.“ 

Als er aus seinem Urlaub zurückkehrte, erhielt Albert einen Brief von John F. Kennedy in dem er sich für die freundliche Geste bedankte und ihn über den Erfolg seines Parfüms unter seinen Freunden informierte. Er bat Albert, ihm acht Muster zu schicken und wenn seine Produktion zulässt ein weiteres Muster für Bob ihm zuzuschicken. Ohne die Anfrage vollständig zu verstehen, beschloss Albert, eine Kiste mit ausreichend Mustern zu senden, um die Transportkosten auszugleichen. Sein Perfektionismus erstreckte sich nicht nur auf den Duft, sondern auf alles was ihn umgibt. Er führte die Bestellung erst aus, als Philippe in einer Pariser Apotheke einige schöne Glasflaschen fand, die Albert für seinen Duft geeignet hielt. Schließlich bestellte er mehrere Schachteln, die mit dem gleichen Muster wie das Hemd von J.F.K. trug, als sie sich trafen, und beschriftete dann die Flaschen und Schachteln mit Johns amüsanter Bitte: „Eight & Bob“.

Albert war einige Monate später überrascht, als er Briefe aus Amerika mit Anfragen von verschiedenen Hollywood-Regisseuren, Produzenten und Schauspielern wie Cary Grant und James Stewart erhielt. Alle wollten den Duft „Eight & Bob“, den sie offenbar durch Johns Vater entdeckt hatten, der aufgrund seiner früheren geschäftlichen Unternehmungen in der Filmbranche Beziehungen zu bekannten Stars pflegte. Leider würde sich der Erfolg seines Duftes nicht viel weiterverbreiten. Im Frühjahr 1939 starb Albert bei einem Autounfall in der Nähe von Biarritz (Frankreich). Philippe, der einzige der die Aufträge bearbeiten konnte, würde die Arbeit nur wenige Monate fortsetzen können da ihn der Beginn des Zweiten Weltkriegs zwang, seinen Job bei der Familie Fouquet aufzugeben. Bei den letzten Lieferungen versteckte Philippe die Flaschen in Büchern, die er sorgfältig von Hand zerschnitt, um zu verhindern, dass die Nazis den Duft an sich rissen. Daher wird der Duft „The Original“ auch heute noch in einem Buch eingelassen und verkauft. Diese Tatsache finde ich wunderbar, da so die Geschichte der Entstehung von Eight & Bob nie vergessen wird.

25hours Hotel Indre By Kopenhagen

COLORFUL COMEBACK - Da wir einige Tage in Kopenhagen geplant hatten, war es mitunter für uns ein toller Anlass das neue 25hours Hotel in Kopenhagen zu besuchen. Was uns beiden jedes Mal aufs Neue in den 25hours Konzepten beeindruckt, sind die vielfältigen Eindrücke, die man vor Ort sammeln kann, als auch die vielen tollen Akzente, die gesetzt werden. Daher konnten wir es gar nicht mehr erwarten, im 25hours Hotel Indre By einzuchecken. Hierbei haben wir ein individuelles und spannendes Rahmenprogramm geplant. 

Wir können euch so viel verraten: In Kopenhagen ist das Fahrrad das beste Transportmittel, um von A nach B zu kommen. Hierbei ist die Lage vom Hotel wirklich ideal, um mit dem Rad zu starten. Umso mehr freuen wir uns euch heute das 25hours Hotel Indre By vorstellen und euch die große Vielfalt näherbringen, die das Hotel bietet. Denn 25hours schafft es unserer Meinung nach immer wieder aufs Neue, uns zu überraschen und daher viel Spaß mit unserem Review. 

25hours Hotel Indre By - DAS DESIGN 

Das 25hours Hotel Indre By ist das erste Hotel von 25hours in Skandinavien. Die Eröffnung des Hotels war im Frühjahr 2022 und ist daher ein Neuling unter den 25hours Häusern. Natürlich muss ich euch zu dem Gebäude noch einige Hintergrundinformationen mitgeben, die sehr spannend sind. Denn das Haus aus dem 19. Jahrhundert beherbergte einst eine Porzellanfabrik. Viele Jahrzehnte später wurde das Gebäude als Universität genutzt. Das Hotel liegt zentral zwischen dem Runden Turm und der Einkaufsstraße K Kobmagergade. Hier wartet ein Neubau und drei Bestandsgebäude darauf, erkundet zu werden. Denn der Hotelname ist hier tatsächlich Programm, denn der dänische Begriff „Indre By“ bedeutet Innenstadt beziehungsweise Stadtzentrum. Denn vom fußläufigen Bahnhof Norreport erreicht man das Hotel sehr schnell. 

Als wir vor dem Hotelgebäude standen, war es tatsächlich ein WOW-Moment. Die Architektur ist total toll. Vor allem gefallen uns die zahlreichen Jugendstilelemente und markanten Fensterflächen. Die Gestaltungsmittel haben meiner Meinung nach einen großen Einfluss auf das Erscheinungsbild des Gebäudes. Insbesondere die Fensterumrahmungen, die Brüstungselemente und auch die Ornamente laden zum Staunen ein. Hier waren seinerzeit tolle Architekten und Handwerker am Werk. 

Aber nicht nur die Außenarchitektur ist hierbei ein spannender Punkt, denn im Innenbereich besticht das Interior Design aus vielen Überraschungen. Speziell die vier Gebäuden, die aus Bestandsimmobilien und auch aus einem Neubau erweitert wurden, sind zu einem tollen Komplex zusammengewachsen. Dieses Projekt wurde erstmalig in Zusammenarbeit von 25hours und den Martin Brudnizki Design Studios aus London verwirklicht. Ein wichtiger Einfluss, der bei diesem Projekt zum Tragen kommt, ist Coming of Age. Es ist angeknüpft an die damalige Universitätsnutzung und dem Grundgedanken bei der Entwicklung des Hotel-Konzepts. In dem Hotel sollte es nun an Leidenschaft, Wissen, Kunst und Wissenschaft sprudeln. 

Daher wird dieser Grundgedanke im Hotel immer wieder aufgegriffen, wie ein Turm voller Bücher, die eine Brücke bilden. Aus meiner Überzeugung ist das auch wieder eine tolle Botschaft, denn Bildung baut Brücken. Nicht zu übersehen im Hotel sind die zahlreichen spielerischen Elemente und auch der Universitätscharakter, insbesondere das Thema Erwachsenwerden und der Konflikt zwischen Verstand und Leidenschaft spielt eine große Rolle.

NENI Kopenhagen - DAS RESTAURANT

Der kulinarische Mittelpunkt im Hotel befindet sich auf der unteren Etage. Im Restaurant NENI Kopenhagen geht es kunterbunt zu, in einem farbenprächtigen Rahmen. Das Konzept der Küche ist eine Brücke zwischen dem Orient und Okzident. Diese Längswand ist nicht nur optisch ein Hingucker, sie fungiert gleichzeitig auch als Regal. Über dem Restaurant-Bereich spannt sich das gläserne Dach des Innenhofs. Ein imposanter Blickfang sind ein Dutzend schwere Kristall-Lüster aus Murano-Glas und der Anblick wird euch sicherlich genauso gefallen, wie uns auch. 

Nun aber erstmal zur genussvollen Anlaufstation, denn hier wird am Abend die eklektisch-ostmediterraner Küche vom Feinsten präsentiert, Haya Molcho, die Gründerin vom NENI ist auf alle Fälle überall präsent – auch wenn an dem Abend selbst nicht da war. Wer das NENI noch nicht kennt, sollte wissen, dass zu jedem Dinner das Teilen und der leidenschaftliche Moment dazugehört. Jeder soll von allem probieren können. Zudem kommen die Speisen von den Töpfen aus kommen - ganz unprätentiös vom Herd auf den Tisch sozusagen. Das NENI ist inspiriert an die Küche des Nahen Ostens und hier wird mit Liebe und Leidenschaft gekocht und leckeres Essen gezaubert. Schaut euch einfach, die Bildern aus unserer Auswahl an. Mehr brauch man da nicht zu sagen! 

Das Dinner war richtig spannend! Es war wie eine Reise in den Nahen Osten. Die verschiedenen Gerüche und Gewürze, erinnerten uns sofort an Speisen aus Israel, Oman, Ägypten oder auch Tunesien. Die Tischkultur von der Hand in den Mund ist für mich faszinierend, denn man gewöhnt sich so schnell daran und es ist viel leidenschaftlicher und genüsslicher das Essen miteinander zu teilen. Es ist der authentische Geschmack und auch der Service, der herzlich und persönlich ist, der uns überzeugt hat. Wir werden auf alle Fälle wiederkommen! 

25hours Hotel Indre By - DIE BARS

Für alle, die gerne mit Freunden etwas trinken gehen, da ist die the boilerman bar & assembly bar in Kopenhagen der ideale Treffpunkt, um einen guten Abend zu verbringen. Neben einer authentischen Atmosphäre erwarten euch auch super leckere Highballs. Zudem gibt es regelmäßig auch hier Live-Musik. Was im Mittelpunkt der Bars steht, ist der Farbton Grün. Auch die Tresen sind spektakulär. Denn sobald das Hotel betritt, empfängt einen die assembly bar mit ihrem wunderschönen Design. Drumherum befinden sich zahlreiche Pflanzen und eine Reihe von gemütlichen Sitzmöglichkeiten. 

Auch geschichtlich ein toller Exkurs, denn die assembly bar war früher ein Ort, an dem sich Dozenten und Studenten trafen, als es noch ein Universitätsgebäude war. Heute ist es ein Ort, an dem sich Besucher aus aller Welt treffen. Für uns ist die offene Bar ein idealer Ort für einen schnellen Kaffee am Morgen, einen Snack nach einem Stadtbummel oder einen Drink, bevor man das Kopenhagener Nachtleben erkundet.

25hours Hotel Indre By - DAS ZIMMER 

Nach dem Check-in ging es für unsdirekt in unser Zimmer. Aktuell gibt es 243 Zimmer, die mit ganz viel Liebe zum Detail gestaltet wurden. Das Design der Zimmer fokussiert sich auf die Attribute „Passion“ und „Knowledge“ und bietet für jeden Reisenden den passenden Zimmertyp von Small bis Gigantic. So kann man passend auf sein ganz individuelles Bedürfnis den perfekten Rückzugsort auswählen. Sehr besonders an den unterschiedlichen Zimmertypen im 25hours Hotel Indre By sind die Zimmer, mit kleiner Terrasse und Zugang zum Secret Garden. 

Aber nun mehr zu unserem Zimmer, das Kreativteam hat sich bei der Umsetzung sehr viel Mühe gegeben und auch die Liebe zum Detail kann man deutlich spüren. Wir hatten ein Zimmer der Kategorie Large mit ca. 30 Quadratmeter und wir beide hatten relativ gut Platz für unsere Koffer und die Taschen. Zudem gibt es noch einen Schrank und eine kleine Garderobe, hier kann man Jacken oder Mäntel gut verstauen. Das Zimmer bietet ein komfortables Kingsize-Bett mit individuellen Design-Elementen.  

Weitere schöne Gestaltungselemente sind zudem die Zementfliesenböden und die zahlreichen Farben und lieblichen Formen. Hier spürt man definitiv den Charme vom Zimmer und auch die industriellen Elemente passen sich sehr gut dem Zimmerkonzept an. An den Wänden sorgen helle Farbtöne korrespondierend mit dem tollen Holzboden für einen tollen Design-Mix.

CASUAL DENIM LOOK

TIMELESS DENIM - Nichts ist zeitloser als ein Denim Look. Ich liebe Denim vor allem aus diesem Grund. Denim lässt einen immer gut aussehen. Denim lässt sich prima kombinieren. Denim hält bei guter Pflege ewig. Simple und zeitlose. Ich liebe es! Daher greife ich immer sehr gerne zu meinen Denim Klassikern. Zwei neue Essentials haben mich von ARKET aus Schweden erreicht. 

Das skandinavische Label steht wie kein anderes für schlichtes Design und einen nordischen Streetsytle Charakter. Klare Linien und die hochwertige Haptik der ausgewählten Stoffe zeichnen die Marke meiner Meinung aus.    Genau aus diesem Grund fühlen sich die dicken Denim Stoffe so gut an. Man merkt richtig die schwere Haptik von den Denim Pieces. Das macht diese unglaublich wertig und langlebig. Mit Basics kombiniert ergeben diese einen zeitlosen Look, der sich fast zu jeder Gelegenheit tragen lässt. So habe ich diese Denim Pieces auch heute kombiniert. Hier habe ich ausschließlich zu meinen liebsten Basics gegriffen. Konkret hab ich meine ausschließlich ein blaues Leinenshirt, simple Brikenstock Slipperund eine Tasche von UNIQLO dazu kombiniert. That's it! 

Discover More

FW/Fashion

Einzigartige, authentische Smart Casual Looks für den urbanen Alltag.

FW/Interior

Entdecke spannende Design-Highlights, die dein Zuhause zu einem ganz besonderen Ort machen.


FW/Travel

Entdeckt unser handverlesenes Portfolio einzigartiger Travel Tipps für eure nächste Reise.

FW/Beauty

Wir stellen euch unsere Auswahl an innovativen Kosmetikprodukten vor.

Back to top