technik

KitchenAid Standmixer Power Plus

SLOW FOOD mit KitchenAid – Der Sommer ist in vollem Gange und wir erleben momentan eine Hitze in Hamburg, die wir sonst nicht gewohnt sind. Einerseits ist es schön auch mal mediterrane Temperaturen im Norden Deutschlands zu haben, anderseits stellt es auch sehr viele unserer Gewohnheiten infrage. Wir merken immer wieder, dass man bei solch einer Wärme leichte Gerichte bevorzugt. Die heißen Tage zeigen uns also regelrecht, dass wir uns mehr auf den Aspekt der Achtsamkeit im Alltag konzentrieren müssen. Denn unsere körperliche und mentale Gesundheit profitiert unmittelbar davon, wenn wir uns etwas Gutes tun, und das haben wir in den letzten Jahren immer mehr aus den Augen verloren. Aus diesem Grunde möchten wir euch in Zusammenarbeit mit KitchenAid zeigen, wie einfach es ist, einen positiven Beitrag für sich und seine Liebsten zu schaffen. In diesem Review stellen wir euch vor, wie einfach die Slow Food Küche ist und welche Gadgets euch dabei unterstützen können. 

STANDMIXER POWER PLUS - DESIGN & FUNKTION 

Für uns ist die Slow Food Küche sehr wichtig. Denn sie ist nicht nur gesund und simpel, sondern sie verfolgt auch Werte, die in dieser Zeit wichtiger denn je sind. Es geht um die Herkunft unserer Lebensmittel, Fairness und auch um unser Klima, aber dazu später mehr im Detail. Heute zeigen wir euch, wie wir mit dem Standmixer Power Plus von KitchenAid ein tolles Rezept in ein leckeres Gericht verwandeln. 

Der Standmixer hat uns von der ersten Sekunde an sehr gefallen. Denn nicht nur optisch sieht er top aus, sondern auch technisch ist er ein richtiger Allrounder. Was uns auf den ersten Blick aufgefallen ist, dass er verglichen zu vielen anderen Küchengeräten etwas größer ausfällt. Auch das Gewicht sollte man nicht unterschätzen. Ein Grund dafür ist unter anderem, dass ein starker Motor mit 3,5 PS verbaut wurde. Durch den beeindruckenden Motor fällt das Mixen von Gemüse, Obst oder auch Nüssen besonders leicht. So konnten wir für unser Gericht die Süßkartoffeln, Zwiebeln, Ingwer und Rote Bete problemlos zerkleinern. Das Resultat ist einwandfrei: Die Suppe ist cremig, homogen, fein und ohne feste Stücke. Der Blender hat so viel Kraft, dass er neben festem Obst und Gemüse sogar Eis crushen kann und wer möchte, kann sich auch unterschiedliche Cocktails oder leckere Nussbuttercremes zubereiten. 

Der KitchenAid Standmixer Power Plus ist wie eingangs erwähnt ein echter Allrounder. Mit dafür verantwortlich sind vier verschiedene automatische Programme. So ist von Säften und Smoothies, bis hin zu Suppen und sogar der Selbstreinigung alles möglich. Der Clou bei all den Funktionen ist, dass der Power Plus ganz von allein die richtige Leistungsstufe und Zubereitungsdauer bestimmt. Für uns beide steht insbesondere die schnelle und innovative Zubereitung im Vordergrund. Denn der Blender verkleinert nicht nur das Gemüse, sondern kann den Inhalt sogar erhitzen. Hinter dieser Innovation steckt die Reibungsenergie, die in dem Gerät steckt. Somit verfügt er auch über eine Kochfunktion, die uns beiden sehr gefällt. Denn wir sind große Fans von Suppen – egal ob Klassiker wie die Kartoffelsuppe, Tomaten- oder Linsensuppe. Wir probieren uns gerne auch mal an schwierige Rezepte, wie zum Beispiel der Bouillabaisse. Daher sind wir gespannt, wie uns der Power Plus Blender auch in Zukunft dabei unterstützen wird.

STANDMIXER POWER PLUS – UNSER REZEPT 

Uns ist neben dem heutigen Slow Food Gericht eines sehr wichtig: Wie schaffen wir es Ernährung in den Vordergrund zu stellen? Mit all den wichtigen Aspekten, vor allem wenn es um Nahrungsmittel geht. Vorrangig geht es um Bauern, die von ihrer Ernte leben sollen. Es geht darum, Landwirtschaft, ohne Pestizide zu unterstützen, indem wir solche Lebensmittel vorrangig kaufen und genaue auf Herkunftsetikette achten. Das ist nicht nur für unsere eigene Gesundheit wichtig, es hilft auch unserem Klima ungemein. Mit diesem bewussten Engagement beim Kauf von Lebensmitteln leisten wir unseren sozialen und ökologischen Beitrag für ein verantwortungsvolles Lebensmittelsystem. 

Für unser Slow Food Gericht haben wir uns am Morgen auf den Weg zum Isemarkt gemacht. Der Isemarkt ist ein Wochenmarkt in Hamburg-Eppendorf, der dienstags und freitags geöffnet hat. Hier gibt es lokale und regionale Produkte, die zum Kauf angeboten werden. Wir beide sind gern dort, denn die Auswahl ist riesig. Angefangen vom frischen Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Backwaren oder auch mediterranen Spezialitäten aus Italien kann hier viel entdeckt werden. Für unser Slow Food Gericht haben wir uns für eine Rote Bete-Süßkartoffel-Suppe mit einem frischen Minze-Tee entschieden. Nachstehend unser leckeres Rezept und die passenden Zutaten dazu: 

Zutaten: 450 g Rote Bete, 350 g Süßkartoffel, 2 Zwiebeln, 1 Stück Ingwer, 1 Stück Knoblauch, 2 EL Olivenöl, 600 ml Gemüsebrühe, 2 EL Kräuter (gehackt, Koriander, Petersilie, Basilikum), 1 Strauch Rosmarin, Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer Optional für das Anrichten: Frühlingszwiebeln, 2 EL Joghurt 

SCHRITT 1: Die Zwiebeln, Rote Bete, Süßkartoffel, Ingwer, Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und hacken. 
SCHRITT 2: Olivenöl in eine Wok-Pfanne geben und das Gemüse und einen Strauch Rosmarin für 3 Minuten darin anschwitzen. Beim Anschwitzen entsteht ein kräftiges, würziges Aroma und das Gemüse erhält ein Röstaromen. 
SCHRITT 3: Gemüse, Kräuter, Zitronenabrieb, Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe in den Blender geben.
SCHRITT 4: Das Suppen-Programm wählen und die Zutaten so lange kochen, bis das Programm beendet ist.  
SCHRITT 5: Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Frühlingszwiebeln servieren. Für den gewissen Frischekick kann auch 2 Esslöffel Joghurt dazugegeben werden. 
SCHRITT 6: Wasser mit dem KitchenAid Wasserkocher erhitzen und die frische Minze dazugeben. So habt ihr euren dazu passenden Slow Food Tee in nur wenigen Minuten fertig!

STANDMIXER POWER PLUS – UNSER FAZIT 

Mit nur wenigen Handgriffen ist das Slow Food Gericht fertig und die Suppe kann serviert werden. Der Standmixer Power Plus überzeugt uns mit seiner intuitiven und praktischen Bedienung. Die Technik ist sehr fortschrittlich und punktet mit 11 variablen Geschwindigkeitsstufen. So findet man für jedes Rezept die richtige Geschwindigkeit. Das Design ist wieder einmal so, wie wir es uns vorstellen: robust und formschön. Der Blender im Retro-Look ist ein Must-have und passt perfekt in jede Küche. Die Verarbeitung von Lebensmitteln ist einfach und spricht für die hochwertige Qualität der amerikanischen Lovebrand. Unser Blender in der Variante Gusseisen-Optik in Schwarz, macht eine gute Figur und zeigt auf eine ganze besondere Art und Weise, dass hinter der Maschine eine zeitlose Ästhetik steckt. 

Zuletzt noch ein wichtiger Punkt zum Mixbehälter. Dieser hat ein Fassungsvermögen von 2,6L, was für uns mehr als ausreichend ist. Das Material besteht aus Tritan, einem BPA-freiem und bruchsicheren Kunststoff. Der Behälter ist zudem mit einer Doppelwand ausgestattet und kann so ideal Kälte als auch Wärme abspeichern. Abschließend kann man nur sagen, dass der Blender sich ausgezeichnet für alle Slow Food Liebhaber eignet, die gerne frische Säfte, Smoothies, Suppen und vieles mehr ausprobieren wollen. Mit dem Standmixer Power Plus gelingt euch sicherlich auch genau das Lieblingsgericht – was schon länger auf eurer Bucket List steht.

Unsere Kopffreihaube Smartline von berbel

 
MODERNER DUNSTABZUG - Die Dunstabzugshaube ist in unserer Küche ein nützlicher Helfer: Sie saugt unangenehme Dünste direkt dort ab, wo sie entstehen. Mehr aber auch nicht. Doch heutzutage kann eine moderne Dunstabzugshaube mehr als nur Dunst einsaugen. Sie sind smart geworden, fügen sich perfekt in die Küche ein und sind somit zum absoluten Statement Piece in einer modernen Küche avanciert. Genau aus diesem Grund wollen wir euch heute unseren Neuzugang in unserer Küche vorstellen. Nämlich unsere stylische Kopffreihaube Smartline von berbel

Smartline von berbel - Design & Funktion 

Direkt als wir die Haube in unserer Küche befestigt haben, waren wir von der modernen Optik der Haube begeistert. Sie zieht gekonnt alle Blicke auf sich, ohne aufdringlich zu wirken. Mit der hochwertigen Optik und dem dezent abgerundeten Kantenprofil integriert sie nicht nur eine neue Ära von Dunstabzugshauben in der Küche, sondern zudem auch ein wahres Design Highlight Piece. Mit der innovativen Materialkombination und der hochwertigen Technik ist die Smartline ein optisches Highlight und perfekter Partner bei der Beseitigung von unerwünschten Fetten, Ölen und Gerüchen. 

Besonders gefallen hat uns zudem die einfache Handhabung der Haube. Die super easy aufklappbare Haube, die unkompliziert herausnehmbare Auffangschale aus Aluminium sowie ein perfekt verarbeiteter Innenraum ermöglichen eine einfache und schnelle Reinigung der Haube. Ferner ermöglicht die Haube eine perfekte Kochfeldausleuchtung dank der modernen und langlebigen LEDs, die in der Haube verarbeitet wurden. So sieht man nach dem Kochen auch prima rund um das Kochfeld, ob alle unerwünschten Kochüberbleibnisse entfernt worden sind. 

Man merkt an jedem Detail der Haube, dass berbel stets daran gearbeitet hat eine neue Generation von Dunstabzugshauben zu erschaffen. Mit dem Anspruch, gute Dinge besser zu machen. Qualitativ überzeugend uns nämlich der leistungsstarke, leise EC-Motor und die einzigartige berbel BackFlow-Technologie, die Kondensbildung am Korpus zuverlässig verhindert und effizient den aufsteigenden Dunst erfasst. Über das dezente Tastbedienfeld sind die Lüfterstufen sowie die Nachlauffunktion und Lichtsteuerung intuitiv zu bedienen. Gerade diese durchdachten Raffinessen machen die Haube zu einem absolut hilfreichen und dauerhaft leistungsstarken Helfer in der eigenen Küchen, auf welchen man nie wieder mehr verzichten möchte! 

Smartline von berbel – Das berbel Prinzip 

Besonders spannend ist das berbel Prinzip, welches wir euch nochmal genau erläutern wollen. Den Ingenieuren von berbel ist nämlich etwas ganz besonders gelungen, um die neue Generation von Dunstabzugshauben zu erschaffen. Die Idee hinter dem berbel Prinzip ist eigentlich ganz simpel, das schlussendliche Resultat umso Eindrucks- und wirkungsvoller. Im Mittelpunkt steht die Saugkraft. Die Kochdünste, die aus Luft, Wasser und Fett bestehen, werden durch einen schmalen und effektiven Spalt ins Innere der Haube gesogen. Dabei bekommt die Kraft beim Haubeneintritt einen nützlichen Partner, nämlich die Geschwindigkeit. Zusammen beschleunigen sie den eingesogenen Dunst. Im Haubeninneren wird alles 2-fach bogenförmig umgelenkt. Dabei entsteht Zentrifugalkraft, besser bekannt als Fliehkraft. Sie schleudert Fette und Öle aus der Luft. Diese werden nahezu lautlos abgeschieden und die Luft kann ungehindert weiterziehen. Ferner entfernt der integrierte Restabscheider, der sogenannte Capillar Trap zusätzlich die feinsten Fettpartikel und fängt diese gekonnt ein. Die Luft entweicht. Ab jetzt heißt es: Durchatmen. 

Smartline von berbel – Unser Fazit 

Wir sind wirklich sehr von unserer Smartline Haube von berbel begeistert. Wir haben nun bereits drei Monate die Haube getestet und können uns das Kochen ohne die Haube gar nicht mehr vorstellen. Unangenehme Gerüche, die uns sonst beim Kochen stark gestört haben, gehören indessen der Vergangenheit an. Unsere Wohnung riecht nunmehr nach dem Kochen überhaupt nicht mehr. Zudem können wir beim Kochen jetzt auch parallel zum Beispiel am Esstisch weiterarbeiten, denn die Haube ist verglichen mit unserer alten Haube extrem leise und energiesparend. Wir sind auf jeden Fall weiterhin von unserer neuen Haube begeistert, denn die Haube fügt sich perfekt in der Küche ein und ist somit zum absoluten Statement avanciert. Das wir jemals so eine stylische Haube für unsere neue Küche finden, haben wir zu Beginn unserer Recherche niemals gedacht. Umso mehr freuen wir uns auf die bevorstehenden Jahre mit unserer neuen Smartline Haube von berbel.

Perfektes Raumklima mit Venta AeroStyle

FRESH AIR – Wie bei vielen bei euch, hat sich auch unser Arbeitsleben in dem letzten Jahr grundlegend verändert. Unser Arbeitsablauf und viele Routinen haben sich übergreifenden geändert. So auch zum Beispiel der allmorgendliche Weg ins Büro. Seit nun über einem Jahr verbringen wir viel mehr Zeit in unseren vier Wänden. Unser Zuhause ist nun nicht nur unser ganz persönlicher Rückzugsort, sondern Office, Meeting Raum & Kantine zusammen. Hierzu gehört nicht nur ein gut eingerichtetes Arbeitszimmer zu den absoluten Essentials, sondern auch ein angenehmes Raumklima. Denn unser Wohlbefinden und auch unsere Effizienz wird dahingehend gesteigert, wenn das Raumklima optimal ist. Das heißt aber auch, dass die Luft in den eigenen vier Wänden saubere Luft haben sollte. Denn nur dann wird unser Wohlbefinden und unsere Effizienz durch das Raumklima gefördert. Genau zu diesem Thema möchten wir euch heute unseren Venta AeroStyle LW73 WiFi vorstellen.

Venta Aerostyle LW73 WiFi - DESIGN & FUNKTION 

Da die Temperaturen aktuell wieder steigen haben wir unsere Fenster fast durchgängig offen. Für viele von uns und dazu gehöre ich leider auch, kriegen dann im Laufe des Tages gerötete Augen und fangen an durchgängig zu niesen. Es ist nämlich wieder Heuschnupfenzeit und gerade jetzt merkt man den Pollenflug mehr denn je. Bis jetzt war ich den Pollen in der Wohnung ausgeliefert und konnte nicht viel machen außer mit Medikamenten dagegen steuern. Bei einem regulären Arbeitstag von acht Stunden ist das immer aufs Neue ärgerlich, weil man sich nicht zu 100% auf seine Aufgaben konzentrieren kann. Darum schätze ich als Allergiker gute Raumluft besonders! 

Daher haben wir uns mit dem Thema Luft näher auseinandergesetzt und sind auf den Venta AeroStyle LW73 WiFi gestoßen. Wir waren nämlich auf der Suche nach einem Gerät, dass vielseitig einsetzbar ist und sich insbesondere der Thematik Luftfeuchtigkeit und Pollen widmet. Aktuell sind Geräte wie Luftbefeuchter und auch Luftwäscher sehr populär und beliebt und haben je nach Modell eine unterschiedliche Technik verbaut. Uns viel die Firma Venta auf, die sich seit 40 Jahren diesem Thema widmet. Bei dem Venta AeroStyle ist die Technik sehr interessant. Das Gerät ist ein Luftwäscher und darin befinden sich ähnlich wie in einer Waschmaschine eine Trommel mit Scheiben. Das Gerät wird vor dem Betrieb mit Leitungswasser gefüllt, in unserem Fall bis zu 9 Liter. Hier gibt es auch eine Markierung mit dem Wort „WATERLINE“ und diese ist visuell gut erkennbar. Im Anschluss sucht man das Gerät per Bluetooth mit der Venta App und verbindet es mit dem WLAN in den eigenen vier Wänden. Im Anschluss wird das Gerät Step-by-Step konfiguriert. Die Installation und auch Konfiguration dauert nur wenigen Minuten und ist sehr intuitiv, sodass man nicht großes technisches Know-how benötigt. 

Was passiert jetzt genau? Die Raumluft wird über einen Lüfter in den mit Wasser befüllten Luftwäscher geleitet, in dem ausgeklügelt angeordnete Plattenstapel rotieren. Über deren Flächen wird nun hygienisch sauberes Wasser in den Raum verdunstet. Gleichzeitig werden auf den Platten Schadstoffe wie Pollen oder Staub festgehalten, im Wasser abgewaschen und im Luftwäscher gesammelt. So funktioniert das Venta Prinzip! 

Venta Aerostyle LW73 WiFi - UNSER FAZIT 

Wir haben den Venta Aerostyle nun gut zwei Wochen und können ein positives Resümee ziehen. Ich finde es bemerkenswert wie das Gerät es schafft, nach einer solchen kurzen Zeit einen so tollen, positiven Impact auf unsere Arbeitsleistung auszuüben. Wir haben ab dem ersten Tag gemerkt wie sich die Raumluft als auch das Raumklima grundsätzlich verändert hat. Besonders für mich als Allergiker ist es viel angenehmer und deutlich weniger merke ich wie stark die Pollensaison im Gange ist. 

Zudem erhalte ich über das Gerät einen guten Überblick wie hoch die Luftfeuchtigkeit ist und ob ich hier etwas anpassen möchte. Denn nicht nur für mich ist die ausgewogene Luftfeuchtigkeit von Bedeutung, sondern auch für Möbel und Einrichtungsgegenstände die aus Holz bestehen. Auf diese Thematik bin ich erst während unserer Recherche gestoßen, dass der Luftwäscher nicht nur Pollen und Hausstaubpartikel aus der Luft reduziert, sondern auch für unsere Möbel einen Mehrwert hat. Der Luftwäscher schont nämlich mit dem Wassergehalt die Raumluft und sorgt dafür, dass es nicht allzu trocken ist. Denn auch EDV-Geräte und Elektrogeräte sorgen dafür, dass die Luft trockener ist – als sie sie sein sollte. Auch sehr vorteilhaft bei dem Venta Aerostyle finde ich, dass ich keine zusätzlichen Filter und Filtermatten nach gewissen Zeitintervallen austauschen muss. Denn beim Venta ist das Wasser der Filter und das ist für das Preisleistungsverhältnis sehr wichtig, wie ich finde. Ebenso finde ich es sehr vorteilhaft, dass ich den Luftwäscher mit Leitungswasser füllen kann und nicht destilliertes Wasser benötige.

Zuletzt die wichtigsten Fakten die uns beide überzeugt haben. Zu einem ist das der interaktive Touchscreen, die Steuerung per App, das moderne Design, die Reduzierung der Pollen und Hausstaubpartikel und die optimale Luftbefeuchtung. Zudem bin ich von der Innovationskraft von Venta begeistert. Die patentierte Technologie, die das Unternehmen für seine Luftwäscher verwendet, arbeitet leise, hygienisch und auch der Stromverbrauch ist nicht hoch. Summa Summarum sind wir sehr begeistert von unserem Venta Aerostyle LW73 WiFi, der sich neben dem technischen Know-how mit seinem zeitlosen Design unserem Einrichtungsstil anpasst. 

Venta – DIE MARKE 

Die Geschichte von Venta, begann mit der Erfindung des Luftwäschers. Mit dem Luftwäscher revolutionierte der Firmengründer Fred Hitzler 1981 den Markt. Er entwickelte ein Prinzip, um die häufig viel zu trockene und mit Schadstoffen belastete Raumluft in einem Wasserbad zu binden und dabei zugleich die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Die Bedienung der Geräte ist seit jeher robust, ausgesprochen zuverlässig, einfach zu nutzen und mit sehr geringem Aufwand zu reinigen. Auch ist es Venta nach wie vor wichtig, dass die nachhaltige Produktion in Deutschland erfolgt. Denn die Brand steht für verantwortungsbewusste Wahl von Materialalien und Verpackungen, der Energieverbrauch der Geräte sowie die Recycelbarkeit von Gehäusen und praktisch allen Einzelteilen ist ein zentrales Augenmerk.

AEG QX9 - Praktisch und stylisch!

PERFORMANCE MEETS DESIGN – Für uns beide ist ein guter Staubsauger wirklich sehr wichtig. Es findet sich bei uns fast täglich eine Ecke die schnell einmal gesaugt werden muss. Ein guter Staubsauger erspart viel Zeit und Arbeit. Wir haben nun seit einigen Wochen unseren neuen QX9 Akkustaubsauger von AEG an unserer Seite und wollen auf den Support nicht mehr verzichten! Da unsere Möbel zum Teil aus Wolle bestehen sind Flusen vorprogrammiert und an manchen Tagen herrscht ein grundsätzliches Chaos das gebändigt werden will. Daher waren wir umso mehr gespannt, wie gut uns ein Akkustaubsauger supporten kann. Denn so ein Gerät hat seine Stärken und Schwächen. Unsere ersten Erfahrungen mit dem neuen Akkustaubsauger von AGE möchten wir heute mit euch teilen! 

QX9 von AEG - DESIGN & FUNKTION 

Wer kennt es nicht, in einer großen Wohnung findet man nicht an jeder Seite eine Steckdose. Besonders in Altbauwohnungen ist die Suche nach Steckdosen fast schon aussichtslos und manchmal verzweifle ich an der Logik des Anschlusses. Daher waren wir schon immer Fans von Staubsaugern ohne Kabel. Diese sind praktisch und auch die Gefahr, dass man beim Eifer des Gefechts über ein Kabel stolpert ist nicht vorhanden. Das erleichtert einem die Hausarbeit enorm. Man ist schlichtweg viel flexibler und kommt an viele entlegene Ecken. So spart man Zeit und Nerven! Ein weiterer Vorteil beim QX9 Akkustaubsauger von AEG ist zudem auch das geringe Gewicht von ca. 3,8 Kilogramm. Somit ist der Sauger ein echtes Fliegengewicht im Vergleich zu herkömmlichen Saugern. So ist das Saugen kein Workout mehr. 

Auch das Design des QX9 ist wirklich sehr fortschrittlich und stylisch. Die Form des Saugers ist zudem sehr handlich, wendig, ergonomisch und besonders seine schlanke Form liegt gut in der Hand. Der Akkustaubsauger ist zudem mit hochwertigem Aluminium verarbeitet. Dies macht ihn zeitlos und zudem super stylisch. Alles in allem ein stimmiges Design mit einer langlebigen Verarbeitung. Auch der kleine Handstaubsauger, den man einfach bei Bedarf herausnehmen kann, hat als Special einen tollen Ledergriff. So macht das Staubsagen richtig Spaß! Die Akkulaufzeit ist auf 55 Minuten angegeben. Einmal vollständig aufladen kann man ungezwungen durchsagen. Aufgeladen wird der Sauger mit der Hilfe eines magnetischen Ladesystems. Danke des Akkusystems mit integrierter Lithium HD-Power, entspricht die Akkuleistung der Herstellerangaben. Der QX9 Akkustaubsauger arbeitet dabei stets sehr leise und ist auch durch seine drei Leistungsstufen flexibel einsetzbar.

Sehr innovativ fand ich von der ersten Sekunde an den stylischen Saugkopf mit integrierten LED-Leuchten. Zunächst dachte ich noch, dass die LED-Leuchten eine nette Spielerei sind, doch diese sind wirklich super praktisch. Denn zum Beispiel unter dem Sideboard habe ich oftmals nicht wirklich gründlich saugen können, da dort kein Licht rankommt. Diese Tatsache hat nun endlich ein Ende. 

QX9 von AEG - UNSER FAZIT 

Der QX9 von AEG begeistert mit all seinen Funktionen und Facetten. Das Handling ist einfach und leicht. Apropos leicht, mit seinem Gewicht von 3,8 Kilogramm ist der Akkustaubsauger zudem super leicht und somit praktisch bei der Anwendung. Somit erspart ihr euch einen täglichen Kraftakt beim Saubermachen. Das allgemeine Reinigungsergebnis ist sehr gut und überzeugt uns auf ganzer Linie durch seine Leistung. Auch alle Arten von Untergrund werden optimal gereinigt. Diese Tatsache bindet Fliesen, Parkett oder auch Teppich mit ein. Zudem finde ich es wirklich toll, dass ich kein lästiges Kabel mehr mit mir herschieben muss. Der Sauger kommt nämlich ganz ohne Ladekabel und Beutel aus. Dieser Aspekt erspart Zeit und natürlich Kosten. 

Außerdem bin ich nach wie vor von den LED-Leuchten an der Düse begeistert. Auf diese Weise lässt es sich viel leichter reinigen und man hat einen tollen Überblick über das Gesamtergebnis. So finde ich auch die flexiblen Saugköpfe sehr innovativ und für jeden Zweck haben wir nun das geeignete Zubehör. Die Akkulaufzeit ist für uns optimal, denn für unsere Wohnung ist die Akkulaufzeit vollkommen ausreichend. Auch die Ladestation ist sehr gut gelöst, sobald ich den Akkustaubsauger anschließe ertönt ein leises Geräuschsignal, dass nun wieder geladen wird. So kann es nicht passieren, dass der Staubsauger falsch eingelegt wird und dann gegebenenfalls nicht geladen wird. Im Allgemeinen finde ich keine wirklichen Kritikpunkte. Auch nach längerer Nutzung überzeugt uns der Akkustaubsauger auf ganzer Linie. Deshalb kann ich euch den Akkustaubsauger definitiv weiterempfehlen. Der XQ9 ist ein Gerät welches super effektiv und zudem optisch eine sehr gute Figur macht. We love it!

 AEG - DIE MARKE

Die Geschichte von AEG begann 1883 in Berlin als Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektrizität. Seitdem gibt es Jahr für Jahr neue Produkte die im Bereich von elektrischer Energietechnik und dem Haushaltsbedarf entstanden sind. Seit den Anfängen brachte AEG zum Beispiel die Glühbirne nach Deutschland oder revolutionierte mit dem LAVAMAT als erster Waschautomat die Hausarbeit. Viele weitere Elektrogeräte finden sich nun weltweit in den Haushalten der AEG Familie. 

Heute gehört AEG mit den Treibern ihrer Branche, denn AEG ist es wichtig im Umgang mit der Umwelt keine Kompromisse einzugehen. Denn die Haushaltsgeräte sollen ökologisch sein und auch nachhaltig so gut wie es geht. Die Erwartungshaltung von einem Produkt ist groß, denn neben dem Design und der Innovation, soll das Hausgerät auch Ressourcenschonend produziert sein. Auch beim Gebrauch sollen Ressourcen wie Strom ebenfalls geschont werden. Daher ist AEG nicht ohne Grund ein echter Pionier auf seinem Gebiet und immer auf der Suche nach dem Optimum zwischen Form, Funktion und Nachhaltigkeit.

LE-Lautsprecher von Braun Audio

INNOVATIVE AND AESTHETIC – Zuhause ist es am schönsten, das merken wir heute mehr denn je. Sehnsucht nach einem unvergesslichen Konzert oder einem Barbesuch haben dir doch manchmal schon. Wie cool wäre es, wenn deine Band im eigenen Wohnzimmer ein Privatkonzert spielen würde! Zur Wirklichkeit wird dieses einzigartige Erlebnis mit einem innovativen Soundsystem für die eigenen vier Wände, welches definitiv mehr kann, als nur Musik abzuspielen. Denn auch Zuhause wollen wir qualitativen Sound erleben und das auf eine smarte Art und Weise. Für uns ist neben dem guten Sound auch der allumfassende Ansatz wichtig, dass die Musikanlage sich der Einrichtung prima einfügt und mit dem zeitlosen Design langfristig bereichert. Denn oftmals wird der Fokus von Design und Ästhetik einfach auf die lange Bank geschoben. Daher freuen wir uns heute, euch unsere neuen Sound-Gadgets von Braun Audio vorzustellen. 

LE-Serie von Braun Audio - DESIGN & FUNKTION

Die Marke Braun Audio existiert schon wirklich sehr lange, aber erst mit dem Launch der aktualisierten Produktlinie der LE-Serie ist die Brand wieder im Fokus von vielen Sound Liebhabern gerückt. Die LE-Lautsprecherserie, die ursprünglich Dieter Rams 1959 für Braun entworfen hat, wurde nämlich letztes Jahr aktualisiert und als eine Reihe intelligenter Lautsprecher neu aufgelegt, die den minimalistischen Stil von Rams zeitgemäß interpretieren. Die Kollektion umfasst drei Premium-HiFi-Lautsprecher. Alle drei Designs entsprechen der reduzierten Ästhetik von Rams, aktualisiert wurden jedoch mit subtile, visuelle Kleinigkeiten als auch die im Gerät verbaute Technologie. 

Zu den Hauptunterschieden zwischen den neuen Lautsprechern und ihren Vorgängern zählen nicht nur die abgerundeten Ecken, sondern auch die scharfen Winkel des ursprünglichen Designs. Die wurden nämlich nun ersetzen und der Schwerpunkt liegt nun mehr auf verkleinerte Proportionen, mit denen die Lautsprecher bequemer in zeitgemäße Wohnräume passen. Ich würde sagen, dass durch das zeitlose Design die Lautsprecher einen eine lange Zeit begleiten. Die Lautsprecher verfügen über ein Gehäuse aus bearbeitetem Aluminium und können mit Bodenständern erweitert werden. So hatten wir die Möglichkeit die Lautsprecher auf Bodenständern zu befestigen oder aber auf dem Sideboard. Für uns war der Launch super spannend. Wir waren von Anfang an von den einzelnen Speaker die es nun gibt wie LE1, LE2 und LE3 begeistert. Das Design ist eindrucksvoll und kann sich allemal sehen lassen. 

LE-Serie von Braun Audio - UNSER FAZIT

Der LE01 Lautsprecher ist der größte, den es nun innerhalb der LE-Serie gibt. Anfangs musste ich schon sagen, dass ich von der Größe beeidurckt war. Der Lautsprecher fällt einem im Raum direkt auf und zieht quasi alle Blicke auf sich! Der LE01 kann über die Google Home-App gesteuert werden und hat viele technische Raffinessen, die man sich von einem Premium HiFi-Lautsprecher wünscht. Das LE01 Modell ist vor allem auffallend durch seine Bassstärke aber, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Der sensationelle Bass ist für mich einfach absolut wichtig und trifft total mein Sound-Herz! Er verkörpert allumfassend die perfekte Balance aus kraftvoller Leistung und minimalistischer Form. 

Anders als das LE01 Modell ist der LE03 Lautsprecher der kleinste Speaker der Serie. Der LE03 ist kompakt und ausdrucksstark. Für mich ein smarter Speaker in der perfekten Größe, denn sobald man mal die LE Serie zu Hause oder im Büro upgraden möchte, kann man auch zu dem Kleinen zurückgreifen. Der LE03 hat einen breiten Frequenzbereich mit fesselndem Klang. Für alle Lautsprecher der LE Serie besteht zudem die Möglichkeit, einen Bodenständer zu nutzen. Hier kann das Kabel hervorragend in dem Stab versteckt werden und die Soundbox somit perfekt in Szene gesetzt werden. Eine sehr smarte und auch optisch tolle Umsetzung wie ich finde. 

Bei beiden Lautsprechern bin ich zudem vor allem von der Haptik sehr beeindruckt. Das Aluminiumgehäuse ist sehr hochwertig und trägt auch dazu bei, dass sie gleichzeitig sehr langlebig ist. Das Bedienfeld auf der Oberseite ist sehr übersichtlich gelöst, auch hier ist die Tastenanordnung sehr schlicht und minimalistisch. Für mich bildet die LE-Serie eine perfekte Balance aus Ästhetik und Zweck. Das Design ist durchdachte und erstreckt sich auch über das Zubehör wie zum Beispiel die Wandhalterungen und Bodenstative. Aktuell sind die einzelnen Speaker in den Farbtönen Schwarz und Weiß verfügbar. 

Braun Audio - DIE MARKE

Seit 1921 hat sich Braun einen bedeutsamen Ruf für die Schöpfung von beeindruckenden Designs und verbraucherorientierten Produkterlebnissen eingenommen. Dieser Fokus wird kombiniert mit „weniger, aber besser“. Dieses Designethos inspiriert noch heute die nächste Generation von Designern weltweit seit fast einem Jahrhundert. Im Mittelpunkt dieses Ansatzes steht der Anliegen, die sich stetig entwickelnde und vielfältige Art und Weise, wie Menschen ihren Lebensstil für sich aussuchen, zu erfassen, zu vereinfachen und zu bereichern. Der Designer Rams schuf die ursprüngliche LE-Lautsprecherserie für die deutsche Elektronikmarke Braun, wo er von 1961 bis 1995 als Designleiter fungierte. In dieser Zeit brachte er eine Reihe von Kultprodukten auf den Markt, darunter Audiogeräte, Taschenrechner und Uhren. Das deutsche Unternehmen war für die Entwicklung einiger der einflussreichsten Audiogeräte des 20. Jahrhunderts verantwortlich, darunter der Plattenspieler SK 4 sowie der tragbare Plattenspieler und das Radio TP 1. 

So war es Rams der 10 Thesen für gutes Design aufstellte und die bis heute Braun Audios Positionierung ausmachen. In den 1970er Jahren stellte sich Dieter Rams vor dem Hintergrund einer „undurchdringlichen Verworrenheit von Formen, Farben und Geräuschen" eine wichtige Frage: Ist mein Design gutes Design? Seine Antwort kommt in seinen zehn Thesen für gutes Design zum Ausdruck. Gutes Design ist innovativ, macht ein Produkt brauchbar, ist ästhetisch, macht ein Produkt verständlich, ist unaufdringlich, ist ehrlich, ist langlebig, ist konsequent bis ins letzte Detail, ist umweltfreundlich, ist so wenig Design wie möglich.

Unser zeitloser Aarke Carbonator

REFINED DESIGN - Wir merken immer noch, dass viele Freunde und Teile unserer Familien noch immer zu Wasserflaschen greifen. Das heißt ab in den Supermarkt und sich entsprechend mit einer Kiste natürlichem Mineralwasser ausstatten. Im Anschluss werden die ganzen Pfandflaschen wieder gesammelt, versperren oftmals Platz in der Küche oder müssen beim nächsten kauf wieder zurückgebracht werden. Nervig und unnötig umständlich wie wir finden. Aus diesem Grund sind wir bereits vor einigen Jahren auf einen entsprechenden Trinkwassersprudlern gewechselt und seitdem super glücklich mit der Entscheidung. Funktionell zumindest, optisch hat uns lange Zeitlang kein Modell so wirklich umgehauen. Bis jetzt! Heute wollen wir euch nämlich einen Wassersprudel 2.0 vorstellen. Nämlich unseren neuen Carbonator 3 von Aarke

Aarke Carbonator 3 - DESIGN & FUNKTION

Bei unserem neuen Wassersprudler von Aarke war direkt klar: Die Technik beziehungsweise die Funktion nicht neu ist. Aber was uns beiden auf den ersten Blick gefallen hat, war die elegante Ästhetik die der Wassersprudler an den Tag legt. Mitverantwortlich für das schlichte Design des Carbonator 3 ist auch die eingesetzten Materialien. Denn der Carbonator besteht hauptsächlich aus Edelstahl, wodurch er nicht nur langlebig, sondern auch von Natur aus rost- und korrosionsbeständig ist. Die elegante Ästhetik definiert sich vor allem dadurch, dass die Form des Sprudlers sehr schlank und kompakt ist. Aus diesem Grund haben wir uns bewusst für die Variante aus Edelstahl entschieden. So passt das minimalistische Design auch sehr gut in unser bestehendes Interior Konzept. 

Super gefallen hat uns zudem auch die mitgelieferte Karaffe besteht aus BPA-freiem PET-Kunststoff. Für die, die das erste Mal etwas von BPA-freiem Kunststoff hören, hier geht es um Weichmacher die oft in alltäglichen Gebrauchsgegenständen verwendet werden wie Plastik-Flaschen, Plastik-Geschirr etc. und entsprechend das Material flexibel, elastisch und weich machen. Sofern diese in alltäglichen Gebrauchsgegenständen enthalten sind, müssen diese dringend gemieden da diese Stoffe nicht gesund sind. Bei der mitgelieferten Karaffe seid ihr auf alle Fälle auf der sicheren Seite. Das Handling des Aarke Carbonator 3 ist sehr easy. Einfach die Wasserflasche mit kaltem, sauberem Wasser bis zur Markierung auffüllen. Dann die Wasserflasche in die Halterung deines Carbonators einschrauben. Den Hebel nach unten ziehen, bis das Ventil ein kleines Geräusch von sich gibt. Den Hebel loslassen und die Wasserflasche aus der Halterung rausdrehen. Fertig! Auch gut zu wissen, der Sprudler benötigt für die Nutzung keinen Strom oder eine Batterie. Alles funktioniert ganz klassisch mit einer Power nämlich dem abwerten Handgriff.

Aarke Carbonator 3 - UNSER FAZIT 

Unser Fazit zum Aarke Carobonator 3 fällt rundum positiv aus. Angefangen von der Mission zeitlose Klassiker zu kreieren bis hin, dass bei allen Prozessschritten die Umwelt an oberster Stelle gestellt wird, finden wir die Produktidee wirklich super und zeitgemäß. Das Design besticht, durch die schlanke Form mit seinen edlen Materialien, minimalistischen Look und auch dem Ansatz, dass die Produktionsmaterialien italienischer Espresso-Maschinen angelehnt sind – finde ich super spannend. Denn meist besitzt man seine Espresso-Maschinen viele lange Jahre und nutzt es mit ganz viel Liebe und Sorgfalt. Durch die Ingenieurskunst sowie dem skandinavischen, minimalistischen Design ist ein zeitloser Klassiker entstanden – der uns nun auch ganz sicher lange begleiten wird! Was wir auch zudem sehr toll finden ist die fortschrittliche Einstellung zur Umwelt. So wird bereits in der Gebrauchsanweisung explizit erklärt wie die Aarke Wasserflasche beispielsweise nach einigen Jahren Gebrauch recycelt werden kann. Hierbei wird einfach das untere Metallteil abschraubt, der Deckel entfernen und die zwei Komponenten können getrennt ganz einfach recycelt werden. 

Für alle die schon länger mit dem Gedanken spielen auf einen Wassersprudler zu Switchen, können guten Gewissens mit dem Carbonator 3 fortfahren. Denn mit dem Carbonator kann jede tausendste Einweg-Plastikflasche eingespart werden. Auch die Herstellung, der Transport und das Recycling von im Supermarkt erhältlichen Mehrweg-Sprudelwasser sind energieaufwendig. Wer also regelmäßig Sprudelwasser genießt, spart sich mit einem Aarke Carbonator also nicht nur das Tragen schwerer Wasserkästen, sondern tut auch etwas Gutes für unsere Umwelt. Also lasst zusammen - Wasser sprudeln und dabei etwas Gutes tun!

Aarke - DIE MARKE 

Aarke ist ein schwedisches Unternehmen, das vor weniger als einem Jahrzehnt gegründet wurde. Um genau zu sein wurde Aarke 2013 den zwei Freunden und erfolgreichen Produkt-Entwicklern, Jonas Groth und Carl Ljungh, in der schwedischen Metropole Stockholm gegründet. Nachdem die beiden seit mehr als 15 Jahren zusammen für verschiedene internationale Konzerne im Produkt-Design tätig waren, war es an der Zeit, etwas zu ändern. Denn viele ihrer besten Ideen schafften es nicht zum Kunden, weil viele Firmen ihre Leidenschaft für innovatives Design, Details und Perfektion nicht teilten. Das Team von Aarke besteht aus einem Kollektiv kreativer Enthusiasten und passionierter Design-Nerds, die eines verbindet: Leidenschaft für die perfekten Haushaltsgeräte. So ist es Aarke von Anfang an wichtig gewesen, Haushaltsgeräte zu optimieren mit nachhaltiger Qualität, hochwertige Materialien und innovativem Design. Das ist auch Aarke mit dem Carbonator 3 sehr gut gelungen wie ich finde!

Discover More

Back to top