technik

Unser ECOVACS DEEBOT N8+

OUR ROBOT AT HOME – Da wir beide absolute Fans von Smart Home Geräten sind, verfolgen wir regelmäßig die aktuellsten Updates und Innovationen die es in diesem Bereich gibt. Für uns ist es besonders wichtig, dass die Smart Home Geräte unseren Alltag erleichtern und nicht allzu kompliziert in der Handhabung sind. Aber auch wichtige Punkte wie Komfort, Sicherheit, Energieeffizienz und smarte Technologien sind uns hierbei besonders wichtig. Daher versuchen wir immer stets auf dem neuesten Stand zu sein und entsprechend technische Innovationen in unsere vier Wänden zu integrieren. In diesem Rahmen haben wir uns nun mehr und mehr dem Thema smart Saugen mit all seinen Anwendungsmöglichkeiten beschäftigt. Das tägliche Saugen gehört definitiv auf alle Fälle nicht zu meinen liebsten Freizeitbeschäftigungen. Nach dem Feierabend möchte ich einfach nur die Füße hochlegen und Netflix schauen. Aus diesem Grund haben wir in Sachen Staubsaugen das volle Potenzial genutzt und den Saugroboter ECOVACS DEEBOT N8+ für uns arbeiten lassen. 

ECOVACS DEEBOT N8+ - DESIGN & FUNKTION 

Die ersten Tage mit unserem Saugroboter ECOVACS DEEBOT N8+ waren für uns relativ neu und ungewohnt. Denn den Staubsauger zu schwingen gehört fast zu unserer täglichen Routine. Gerade, weil auch wir einige Möbelstücke in unserer Wohnung haben die einen hohen Anteil von Wolle enthalten. Daher ist das tägliche Saugen bei uns vorprogrammiert. Aber meist ist die Motivation nicht immer groß, auch weil es jetzt draußen so schön geworden ist, musste ich mich immer dazu motivieren. Aus diesem Grund ist der neue Saugroboter hierbei ein toller Supporter. So konnte ich mich nun die letzten Wochen entspannt zurücklehnen und unseren neuen ECOVACS DEEBOT N8+ bei der Arbeit zuschauen. Hier konnte ich dem Saugroboter sowohl live daheim als auch von der Arbeit aus steuern. Denn der Clou: Man kann den Saugroboter ganz bequem mobil steuern und überwachen. Mit der App ECOVACSHOME geht das mit Smartphone super easy und dies zu jeder Zeit, von jedem Ort. Aber jetzt erstmal mehr zu den Details des Saugroboters. 

Am Anfang haben wir für den DEEBOT N8+ samt Ladestation einen Platz ausgesucht, der möglichst ein guter Ausgangspunkt ist für die Reinigung. Für uns beide war das Wohnzimmer hier genau richtig, denn hier kann der Saugroboter ohne große Hindernisse starten. Im Anschluss haben wir die Station an den Strom angeschlossen und dann im Anschluss die Anleitung bezogen auf die Installation durchgelesen. Hierbei ist die Anleitung relativ einfach und sehr intuitiv gelöst. Nach wenigen Minuten war der DEEBOT N8+ startklar und konnte seine ersten Runden drehen und sein neues Umfeld erkunden. Die Steuerung erfolgt über die App, die sich per WLAN mit dem Gerät verbindet. Am Anfang ist es so, dass der der Saugroboter erst einmal nun saugt und im Hintergrund eine virtuelle Karte erstellt mit Hindernissen und dem Bereich, wo gesaugt werden soll. Diese Funktion wird durch die präzise Mapping- und Navigationstechnologie unterstützt, ECOVACS benutzt hierfür den Begriff TrueMapping. Ihr könnt euch da so vorstellen, dass eine Karte gezeichnet wird mit dem Grundriss eurer Wohnung, die einzelnen Räume werden hierbei farblich getrennt. Bei dem TrueMapping Prozess erkennt das Gerät auch die unterschiedlichen Untergründe wie Teppich, Laminat oder auch Fliesen. Je nachdem welcher Untergrund gerade gesaugt wird die Saugleistung angepasst. Die Einstellung für die Saugleistung kann man aber grundsätzlich auch individuell einstellen. 

Sehr interessant finde ich auch, dass ich in der App  einstellen kann, dass einzelne Bereiche ausgelassen werden sollen. Grund dafür kann zum Beispiel sein, dass an einem bestimmten Ort viele Kabel herumliegen und die Wahrscheinlichkeit dort sehr groß ist, dass etwas passieren könnte. Daher einfach in der App den Bereich ausschließen und abspeichern. Die Funktion Virtual Boundary™ mit den virtuellen Grenzen ist sehr fortschrittlich und zugleich auch sehr innovativ wie ich finde. Zusätzlich gibt es auch den Saugplan. Mit diesem Plan kann ich die Wochentage und auch Uhrzeiten festlegen, wo der DEEBOT die Wohnung saugt oder auch wischt. Sobald der DEEBOT N8+ zu seiner Station zurückkehrt, ertönt ein leichtes akustisches Signal, dass nun der Saugroboter wieder geladen wird und der Staub und auch Schmutz wird an die Station durch einen Untergrundsog übergeben. Somit kann der Saugroboter jederzeit wieder starten und ich muss davor nicht händisch den Roboter leeren. Was hierbei jedoch zu beachten ist, dass sich in der Ladestation ein Einweg-Staubbeutel befindet mit einem Fassungsvermögen von 2,5 Liter. Daher muss dieser Beutel von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden. 

Eine weitere praktische Funktion des DEEBOT ist der Saug- und Wischprozess in einem Arbeitsgang. Einfach den Wassertank mit befüllen und los geht’s. Denn mit dem OZMO™ Wischsystem kann der DEEBOT N8+ in vier unterschiedlichen Feuchtigkeitsstufen unterschiedliche Bodenarten reinigen. Hierbei passt sich der Saugroboter der jeweiligen Bodenart an wie zum Beispiel bei Laminat, Holzboden oder Fliesen. Zudem erkennt der Roboter Teppiche und reagiert entsprechend, indem er die Saugleistung erhöht und den Bereich beim Wischen meidet. Der DEEBOT ist vom Design sehr einheitlich in dem Farbton Weiß gehalten. Für mich ist die Größe des Saugroboters genau richtig, nicht zu groß und auch nicht zu klein. Auch die Höhe spielt bei der Reinigung eine wichtige Rolle. Das Gerät ist an der höchsten Stelle 9,3 cm hoch und passt auch so perfekt unter unser Sideboard

ECOVACS DEEBOT N8+ - UNSER FAZIT 

Unser Fazit zum ECOVACS DEEBOT N8+ fällt wirklich positiv aus, sowohl das Handling als auch der technische Fortschritt ist sehr erwähnenswert. Uns beiden haben besonders die Funktionen TrueMapping und auch das OZMO™ Wischsystem gefallen. Denn oftmals sind diese beiden Dinge die nervigste und wohl dreckigste Beschäftigung, die wir uns täglich unterziehen müssen. Somit haben wir von nun einen wahren Alleskönner, der uns von nun an im Haushalt unterstützt, auch wenn wir ab und zu händisch noch den Staubsauger oder auch den Wischmopp nutzen werden. 

Außerdem überzeugt der Saugroboter mit weiteren praktischen Funktionen, starken Sensoren, guter Navigation und auch die Ausstattung ist völlig ausreichend. Ein kleiner Kritikpunkt, der dennoch erwähnt werden sollte, ist der Einweg-Staubbeutel der zwar aus natürlichem und umweltfreundlichem Material besteht, aber wiederum öfters ausgetauscht werden muss. Hier könnte ich mir eine Modifizierung oder Anpassung für zukünftige Geräte vorstellen, wo es statt einem Beutel einfach einen Kasten gibt der ohne Beutel funktioniert. So spart man nicht nur Kosten für den Verbraucher, sondern auch Ressourcen. Ich möchte unseren neuen Haushaltshelfer nicht mehr missen! Das klassische Staubsaugen hat zwar kein Ende, aber die Zeit, die ich dafür aufbringe, wird definitiv reduziert. Außerdem können wir fortan mit Sprachbefehlen unseren DEEBOT mit Google Home oder Amazon Echo steuern. Wer also momentan noch auf der Suche nach einem optimalen Haushaltshelfer für die eigenen vier Wände ist oder noch ein tolles und vor allem hilfreiches Geschenk sucht, sollte sich den ECOVACS DEEBOT N8+ auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. Wir sind auf alle Fälle begeistert! 

ECOVACS – DIE MARKE 

Hinter dem DEEBOT N8+ steckt das Unternehmen ECOVACS Electrical Co, LTD welches 2016 gegründet wurde und den Markennamen ECOVACS ROBOTICS trägt. In den Folgejahren startet ECOVACS ROBOTICS mit seinem ersten Reinigungsroboter durch und die DEEBOT 5-Serie ist von nun an erhältlich. In den nächsten Jahren wird das Produktportfolio um weitere Geräte ergänzt wie den mobilen Luftreinigungs- und Befeuchtungsroboter, Fensterreinigungsroboter und Unterhaltungs- und Sicherheitsroboter. Heute steht ECOVACS ROBOTICS für zukunftsweisende Roboter, die das Leben vieler Menschen verändern und derzeit in mehr als 30 Ländern weltweit verfügbar sind. 

Seit 2006 hat ECOVACS ROBOTICS pro Jahr mehr als 20 neue Robotersysteme entwickelt. Mit einer sehr flexiblen und auf den Markt ausgerichteten Strategie garantiert ECOVACS, dass alle Pläne für die Produktentwicklung und deren Feinabstimmung zu Produkten heranreifen, die optimal auf die globalen Märkte und Demografien ausgerichtet sind. Das Engagement bei modernsten Innovationen und der Qualitätssicherung spielt bei ECOVACS' Philosophie in Forschung und Entwicklung eine entscheidende Rolle. Die hoch entwickelten Laboreinrichtungen des Forschungs- und Entwicklungszentrums wurden strategisch günstig neben dem Produktionsbetrieb angesiedelt, um die Dauer zwischen Laborentwicklung und Marktverfügbarkeit zu beschleunigen. Heute wächst das Forschungs- und Entwicklungsteam mit über 100 Ingenieuren und Spezialisten rasant. 

ECOVACS setzt seinen Fokus auf technologische Kreativität und setzt alles daran, sein Portfolio an geistigem Eigentum zu erweitern. Somit arbeitet ECOVACS ROBOTICS auch weiterhin daran, intelligenter Smart-Home-Lösungen zu entwickeln und diese mit einer verknüpften Welt zu verbinden. Daher ist das Motto „Live Smart. Enjoy Life.“ Programm und wird stets großgeschrieben. Denn ECOVACS ROBOTICS möchte, dass wir uns grundsätzlich den Dingen im Leben widmen, die wir lieben.

AEG QX9 - Praktisch und stylisch!

PERFORMANCE MEETS DESIGN – Für uns beide ist ein guter Staubsauger wirklich sehr wichtig. Es findet sich bei uns fast täglich eine Ecke die schnell einmal gesaugt werden muss. Ein guter Staubsauger erspart viel Zeit und Arbeit. Wir haben nun seit einigen Wochen unseren neuen QX9 Akkustaubsauger von AEG an unserer Seite und wollen auf den Support nicht mehr verzichten! Da unsere Möbel zum Teil aus Wolle bestehen sind Flusen vorprogrammiert und an manchen Tagen herrscht ein grundsätzliches Chaos das gebändigt werden will. Daher waren wir umso mehr gespannt, wie gut uns ein Akkustaubsauger supporten kann. Denn so ein Gerät hat seine Stärken und Schwächen. Unsere ersten Erfahrungen mit dem neuen Akkustaubsauger von AGE möchten wir heute mit euch teilen! 

QX9 von AEG - DESIGN & FUNKTION 

Wer kennt es nicht, in einer großen Wohnung findet man nicht an jeder Seite eine Steckdose. Besonders in Altbauwohnungen ist die Suche nach Steckdosen fast schon aussichtslos und manchmal verzweifle ich an der Logik des Anschlusses. Daher waren wir schon immer Fans von Staubsaugern ohne Kabel. Diese sind praktisch und auch die Gefahr, dass man beim Eifer des Gefechts über ein Kabel stolpert ist nicht vorhanden. Das erleichtert einem die Hausarbeit enorm. Man ist schlichtweg viel flexibler und kommt an viele entlegene Ecken. So spart man Zeit und Nerven! Ein weiterer Vorteil beim QX9 Akkustaubsauger von AEG ist zudem auch das geringe Gewicht von ca. 3,8 Kilogramm. Somit ist der Sauger ein echtes Fliegengewicht im Vergleich zu herkömmlichen Saugern. So ist das Saugen kein Workout mehr. 

Auch das Design des QX9 ist wirklich sehr fortschrittlich und stylisch. Die Form des Saugers ist zudem sehr handlich, wendig, ergonomisch und besonders seine schlanke Form liegt gut in der Hand. Der Akkustaubsauger ist zudem mit hochwertigem Aluminium verarbeitet. Dies macht ihn zeitlos und zudem super stylisch. Alles in allem ein stimmiges Design mit einer langlebigen Verarbeitung. Auch der kleine Handstaubsauger, den man einfach bei Bedarf herausnehmen kann, hat als Special einen tollen Ledergriff. So macht das Staubsagen richtig Spaß! Die Akkulaufzeit ist auf 55 Minuten angegeben. Einmal vollständig aufladen kann man ungezwungen durchsagen. Aufgeladen wird der Sauger mit der Hilfe eines magnetischen Ladesystems. Danke des Akkusystems mit integrierter Lithium HD-Power, entspricht die Akkuleistung der Herstellerangaben. Der QX9 Akkustaubsauger arbeitet dabei stets sehr leise und ist auch durch seine drei Leistungsstufen flexibel einsetzbar.

Sehr innovativ fand ich von der ersten Sekunde an den stylischen Saugkopf mit integrierten LED-Leuchten. Zunächst dachte ich noch, dass die LED-Leuchten eine nette Spielerei sind, doch diese sind wirklich super praktisch. Denn zum Beispiel unter dem Sideboard habe ich oftmals nicht wirklich gründlich saugen können, da dort kein Licht rankommt. Diese Tatsache hat nun endlich ein Ende. 

QX9 von AEG - UNSER FAZIT 

Der QX9 von AEG begeistert mit all seinen Funktionen und Facetten. Das Handling ist einfach und leicht. Apropos leicht, mit seinem Gewicht von 3,8 Kilogramm ist der Akkustaubsauger zudem super leicht und somit praktisch bei der Anwendung. Somit erspart ihr euch einen täglichen Kraftakt beim Saubermachen. Das allgemeine Reinigungsergebnis ist sehr gut und überzeugt uns auf ganzer Linie durch seine Leistung. Auch alle Arten von Untergrund werden optimal gereinigt. Diese Tatsache bindet Fliesen, Parkett oder auch Teppich mit ein. Zudem finde ich es wirklich toll, dass ich kein lästiges Kabel mehr mit mir herschieben muss. Der Sauger kommt nämlich ganz ohne Ladekabel und Beutel aus. Dieser Aspekt erspart Zeit und natürlich Kosten. 

Außerdem bin ich nach wie vor von den LED-Leuchten an der Düse begeistert. Auf diese Weise lässt es sich viel leichter reinigen und man hat einen tollen Überblick über das Gesamtergebnis. So finde ich auch die flexiblen Saugköpfe sehr innovativ und für jeden Zweck haben wir nun das geeignete Zubehör. Die Akkulaufzeit ist für uns optimal, denn für unsere Wohnung ist die Akkulaufzeit vollkommen ausreichend. Auch die Ladestation ist sehr gut gelöst, sobald ich den Akkustaubsauger anschließe ertönt ein leises Geräuschsignal, dass nun wieder geladen wird. So kann es nicht passieren, dass der Staubsauger falsch eingelegt wird und dann gegebenenfalls nicht geladen wird. Im Allgemeinen finde ich keine wirklichen Kritikpunkte. Auch nach längerer Nutzung überzeugt uns der Akkustaubsauger auf ganzer Linie. Deshalb kann ich euch den Akkustaubsauger definitiv weiterempfehlen. Der XQ9 ist ein Gerät welches super effektiv und zudem optisch eine sehr gute Figur macht. We love it!

 AEG - DIE MARKE

Die Geschichte von AEG begann 1883 in Berlin als Deutsche Edison-Gesellschaft für angewandte Elektrizität. Seitdem gibt es Jahr für Jahr neue Produkte die im Bereich von elektrischer Energietechnik und dem Haushaltsbedarf entstanden sind. Seit den Anfängen brachte AEG zum Beispiel die Glühbirne nach Deutschland oder revolutionierte mit dem LAVAMAT als erster Waschautomat die Hausarbeit. Viele weitere Elektrogeräte finden sich nun weltweit in den Haushalten der AEG Familie. 

Heute gehört AEG mit den Treibern ihrer Branche, denn AEG ist es wichtig im Umgang mit der Umwelt keine Kompromisse einzugehen. Denn die Haushaltsgeräte sollen ökologisch sein und auch nachhaltig so gut wie es geht. Die Erwartungshaltung von einem Produkt ist groß, denn neben dem Design und der Innovation, soll das Hausgerät auch Ressourcenschonend produziert sein. Auch beim Gebrauch sollen Ressourcen wie Strom ebenfalls geschont werden. Daher ist AEG nicht ohne Grund ein echter Pionier auf seinem Gebiet und immer auf der Suche nach dem Optimum zwischen Form, Funktion und Nachhaltigkeit.

LE-Lautsprecher von Braun Audio

INNOVATIVE AND AESTHETIC – Zuhause ist es am schönsten, das merken wir heute mehr denn je. Sehnsucht nach einem unvergesslichen Konzert oder einem Barbesuch haben dir doch manchmal schon. Wie cool wäre es, wenn deine Band im eigenen Wohnzimmer ein Privatkonzert spielen würde! Zur Wirklichkeit wird dieses einzigartige Erlebnis mit einem innovativen Soundsystem für die eigenen vier Wände, welches definitiv mehr kann, als nur Musik abzuspielen. Denn auch Zuhause wollen wir qualitativen Sound erleben und das auf eine smarte Art und Weise. Für uns ist neben dem guten Sound auch der allumfassende Ansatz wichtig, dass die Musikanlage sich der Einrichtung prima einfügt und mit dem zeitlosen Design langfristig bereichert. Denn oftmals wird der Fokus von Design und Ästhetik einfach auf die lange Bank geschoben. Daher freuen wir uns heute, euch unsere neuen Sound-Gadgets von Braun Audio vorzustellen. 

LE-Serie von Braun Audio - DESIGN & FUNKTION

Die Marke Braun Audio existiert schon wirklich sehr lange, aber erst mit dem Launch der aktualisierten Produktlinie der LE-Serie ist die Brand wieder im Fokus von vielen Sound Liebhabern gerückt. Die LE-Lautsprecherserie, die ursprünglich Dieter Rams 1959 für Braun entworfen hat, wurde nämlich letztes Jahr aktualisiert und als eine Reihe intelligenter Lautsprecher neu aufgelegt, die den minimalistischen Stil von Rams zeitgemäß interpretieren. Die Kollektion umfasst drei Premium-HiFi-Lautsprecher. Alle drei Designs entsprechen der reduzierten Ästhetik von Rams, aktualisiert wurden jedoch mit subtile, visuelle Kleinigkeiten als auch die im Gerät verbaute Technologie. 

Zu den Hauptunterschieden zwischen den neuen Lautsprechern und ihren Vorgängern zählen nicht nur die abgerundeten Ecken, sondern auch die scharfen Winkel des ursprünglichen Designs. Die wurden nämlich nun ersetzen und der Schwerpunkt liegt nun mehr auf verkleinerte Proportionen, mit denen die Lautsprecher bequemer in zeitgemäße Wohnräume passen. Ich würde sagen, dass durch das zeitlose Design die Lautsprecher einen eine lange Zeit begleiten. Die Lautsprecher verfügen über ein Gehäuse aus bearbeitetem Aluminium und können mit Bodenständern erweitert werden. So hatten wir die Möglichkeit die Lautsprecher auf Bodenständern zu befestigen oder aber auf dem Sideboard. Für uns war der Launch super spannend. Wir waren von Anfang an von den einzelnen Speaker die es nun gibt wie LE1, LE2 und LE3 begeistert. Das Design ist eindrucksvoll und kann sich allemal sehen lassen. 

LE-Serie von Braun Audio - UNSER FAZIT

Der LE01 Lautsprecher ist der größte, den es nun innerhalb der LE-Serie gibt. Anfangs musste ich schon sagen, dass ich von der Größe beeidurckt war. Der Lautsprecher fällt einem im Raum direkt auf und zieht quasi alle Blicke auf sich! Der LE01 kann über die Google Home-App gesteuert werden und hat viele technische Raffinessen, die man sich von einem Premium HiFi-Lautsprecher wünscht. Das LE01 Modell ist vor allem auffallend durch seine Bassstärke aber, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Der sensationelle Bass ist für mich einfach absolut wichtig und trifft total mein Sound-Herz! Er verkörpert allumfassend die perfekte Balance aus kraftvoller Leistung und minimalistischer Form. 

Anders als das LE01 Modell ist der LE03 Lautsprecher der kleinste Speaker der Serie. Der LE03 ist kompakt und ausdrucksstark. Für mich ein smarter Speaker in der perfekten Größe, denn sobald man mal die LE Serie zu Hause oder im Büro upgraden möchte, kann man auch zu dem Kleinen zurückgreifen. Der LE03 hat einen breiten Frequenzbereich mit fesselndem Klang. Für alle Lautsprecher der LE Serie besteht zudem die Möglichkeit, einen Bodenständer zu nutzen. Hier kann das Kabel hervorragend in dem Stab versteckt werden und die Soundbox somit perfekt in Szene gesetzt werden. Eine sehr smarte und auch optisch tolle Umsetzung wie ich finde. 

Bei beiden Lautsprechern bin ich zudem vor allem von der Haptik sehr beeindruckt. Das Aluminiumgehäuse ist sehr hochwertig und trägt auch dazu bei, dass sie gleichzeitig sehr langlebig ist. Das Bedienfeld auf der Oberseite ist sehr übersichtlich gelöst, auch hier ist die Tastenanordnung sehr schlicht und minimalistisch. Für mich bildet die LE-Serie eine perfekte Balance aus Ästhetik und Zweck. Das Design ist durchdachte und erstreckt sich auch über das Zubehör wie zum Beispiel die Wandhalterungen und Bodenstative. Aktuell sind die einzelnen Speaker in den Farbtönen Schwarz und Weiß verfügbar. 

Braun Audio - DIE MARKE

Seit 1921 hat sich Braun einen bedeutsamen Ruf für die Schöpfung von beeindruckenden Designs und verbraucherorientierten Produkterlebnissen eingenommen. Dieser Fokus wird kombiniert mit „weniger, aber besser“. Dieses Designethos inspiriert noch heute die nächste Generation von Designern weltweit seit fast einem Jahrhundert. Im Mittelpunkt dieses Ansatzes steht der Anliegen, die sich stetig entwickelnde und vielfältige Art und Weise, wie Menschen ihren Lebensstil für sich aussuchen, zu erfassen, zu vereinfachen und zu bereichern. Der Designer Rams schuf die ursprüngliche LE-Lautsprecherserie für die deutsche Elektronikmarke Braun, wo er von 1961 bis 1995 als Designleiter fungierte. In dieser Zeit brachte er eine Reihe von Kultprodukten auf den Markt, darunter Audiogeräte, Taschenrechner und Uhren. Das deutsche Unternehmen war für die Entwicklung einiger der einflussreichsten Audiogeräte des 20. Jahrhunderts verantwortlich, darunter der Plattenspieler SK 4 sowie der tragbare Plattenspieler und das Radio TP 1. 

So war es Rams der 10 Thesen für gutes Design aufstellte und die bis heute Braun Audios Positionierung ausmachen. In den 1970er Jahren stellte sich Dieter Rams vor dem Hintergrund einer „undurchdringlichen Verworrenheit von Formen, Farben und Geräuschen" eine wichtige Frage: Ist mein Design gutes Design? Seine Antwort kommt in seinen zehn Thesen für gutes Design zum Ausdruck. Gutes Design ist innovativ, macht ein Produkt brauchbar, ist ästhetisch, macht ein Produkt verständlich, ist unaufdringlich, ist ehrlich, ist langlebig, ist konsequent bis ins letzte Detail, ist umweltfreundlich, ist so wenig Design wie möglich.

Unser zeitloser Aarke Carbonator

REFINED DESIGN - Wir merken immer noch, dass viele Freunde und Teile unserer Familien noch immer zu Wasserflaschen greifen. Das heißt ab in den Supermarkt und sich entsprechend mit einer Kiste natürlichem Mineralwasser ausstatten. Im Anschluss werden die ganzen Pfandflaschen wieder gesammelt, versperren oftmals Platz in der Küche oder müssen beim nächsten kauf wieder zurückgebracht werden. Nervig und unnötig umständlich wie wir finden. Aus diesem Grund sind wir bereits vor einigen Jahren auf einen entsprechenden Trinkwassersprudlern gewechselt und seitdem super glücklich mit der Entscheidung. Funktionell zumindest, optisch hat uns lange Zeitlang kein Modell so wirklich umgehauen. Bis jetzt! Heute wollen wir euch nämlich einen Wassersprudel 2.0 vorstellen. Nämlich unseren neuen Carbonator 3 von Aarke

Aarke Carbonator 3 - DESIGN & FUNKTION

Bei unserem neuen Wassersprudler von Aarke war direkt klar: Die Technik beziehungsweise die Funktion nicht neu ist. Aber was uns beiden auf den ersten Blick gefallen hat, war die elegante Ästhetik die der Wassersprudler an den Tag legt. Mitverantwortlich für das schlichte Design des Carbonator 3 ist auch die eingesetzten Materialien. Denn der Carbonator besteht hauptsächlich aus Edelstahl, wodurch er nicht nur langlebig, sondern auch von Natur aus rost- und korrosionsbeständig ist. Die elegante Ästhetik definiert sich vor allem dadurch, dass die Form des Sprudlers sehr schlank und kompakt ist. Aus diesem Grund haben wir uns bewusst für die Variante aus Edelstahl entschieden. So passt das minimalistische Design auch sehr gut in unser bestehendes Interior Konzept. 

Super gefallen hat uns zudem auch die mitgelieferte Karaffe besteht aus BPA-freiem PET-Kunststoff. Für die, die das erste Mal etwas von BPA-freiem Kunststoff hören, hier geht es um Weichmacher die oft in alltäglichen Gebrauchsgegenständen verwendet werden wie Plastik-Flaschen, Plastik-Geschirr etc. und entsprechend das Material flexibel, elastisch und weich machen. Sofern diese in alltäglichen Gebrauchsgegenständen enthalten sind, müssen diese dringend gemieden da diese Stoffe nicht gesund sind. Bei der mitgelieferten Karaffe seid ihr auf alle Fälle auf der sicheren Seite. Das Handling des Aarke Carbonator 3 ist sehr easy. Einfach die Wasserflasche mit kaltem, sauberem Wasser bis zur Markierung auffüllen. Dann die Wasserflasche in die Halterung deines Carbonators einschrauben. Den Hebel nach unten ziehen, bis das Ventil ein kleines Geräusch von sich gibt. Den Hebel loslassen und die Wasserflasche aus der Halterung rausdrehen. Fertig! Auch gut zu wissen, der Sprudler benötigt für die Nutzung keinen Strom oder eine Batterie. Alles funktioniert ganz klassisch mit einer Power nämlich dem abwerten Handgriff.

Aarke Carbonator 3 - UNSER FAZIT 

Unser Fazit zum Aarke Carobonator 3 fällt rundum positiv aus. Angefangen von der Mission zeitlose Klassiker zu kreieren bis hin, dass bei allen Prozessschritten die Umwelt an oberster Stelle gestellt wird, finden wir die Produktidee wirklich super und zeitgemäß. Das Design besticht, durch die schlanke Form mit seinen edlen Materialien, minimalistischen Look und auch dem Ansatz, dass die Produktionsmaterialien italienischer Espresso-Maschinen angelehnt sind – finde ich super spannend. Denn meist besitzt man seine Espresso-Maschinen viele lange Jahre und nutzt es mit ganz viel Liebe und Sorgfalt. Durch die Ingenieurskunst sowie dem skandinavischen, minimalistischen Design ist ein zeitloser Klassiker entstanden – der uns nun auch ganz sicher lange begleiten wird! Was wir auch zudem sehr toll finden ist die fortschrittliche Einstellung zur Umwelt. So wird bereits in der Gebrauchsanweisung explizit erklärt wie die Aarke Wasserflasche beispielsweise nach einigen Jahren Gebrauch recycelt werden kann. Hierbei wird einfach das untere Metallteil abschraubt, der Deckel entfernen und die zwei Komponenten können getrennt ganz einfach recycelt werden. 

Für alle die schon länger mit dem Gedanken spielen auf einen Wassersprudler zu Switchen, können guten Gewissens mit dem Carbonator 3 fortfahren. Denn mit dem Carbonator kann jede tausendste Einweg-Plastikflasche eingespart werden. Auch die Herstellung, der Transport und das Recycling von im Supermarkt erhältlichen Mehrweg-Sprudelwasser sind energieaufwendig. Wer also regelmäßig Sprudelwasser genießt, spart sich mit einem Aarke Carbonator also nicht nur das Tragen schwerer Wasserkästen, sondern tut auch etwas Gutes für unsere Umwelt. Also lasst zusammen - Wasser sprudeln und dabei etwas Gutes tun!

Aarke - DIE MARKE 

Aarke ist ein schwedisches Unternehmen, das vor weniger als einem Jahrzehnt gegründet wurde. Um genau zu sein wurde Aarke 2013 den zwei Freunden und erfolgreichen Produkt-Entwicklern, Jonas Groth und Carl Ljungh, in der schwedischen Metropole Stockholm gegründet. Nachdem die beiden seit mehr als 15 Jahren zusammen für verschiedene internationale Konzerne im Produkt-Design tätig waren, war es an der Zeit, etwas zu ändern. Denn viele ihrer besten Ideen schafften es nicht zum Kunden, weil viele Firmen ihre Leidenschaft für innovatives Design, Details und Perfektion nicht teilten. Das Team von Aarke besteht aus einem Kollektiv kreativer Enthusiasten und passionierter Design-Nerds, die eines verbindet: Leidenschaft für die perfekten Haushaltsgeräte. So ist es Aarke von Anfang an wichtig gewesen, Haushaltsgeräte zu optimieren mit nachhaltiger Qualität, hochwertige Materialien und innovativem Design. Das ist auch Aarke mit dem Carbonator 3 sehr gut gelungen wie ich finde!

Nuki Smart Lock 2.0

DIGITAL SMART LOCK – Wer kennt das Problem nicht, man stolpert voll beladen mit vollgepackten Einkaufstaschen in den Hausflur und steht vor verschlossener Haustür. Natürlich weiß man nicht, wo man den Schlüssel eingesteckt hat. Meist versteckt sich der Schlüssel ganz unten im Rucksack. War ja klar! Also erst einmal den Rucksack im Hausflur auspacken und den Schlüssel suchen. Entspanntes nach Hause kommen sieht anders aus! Das war bisher immer unser wöchentliches Dilemma welches uns schon oft zum Verzweifeln gebracht hat. Genau zu diesem Thema möchten wir euch heute ein neues, smartes Highlight von Nuki vorstellen welches den Alltag in Handumdrehen komfortabler macht. 

Nuki Smart Lock – UNSER SMARTES TÜRSCHLOSS 

Schon oft habe ich mich danach gesehnt, dass sich meine Haustür ganz easy automatisch öffnet, sobald ich davorstehe. Aber dies war bis dato leider alles andere als der Fall. Daher haben wir uns bereits seit geraumer Zeit mit dem Thema Smart Lock näher beschäftigt. Bereits zum Beginn des neuen Jahres, haben wir uns dann dazu entschlossen unser Türschloss entsprechend anzupassen. Das smarte Türschloss sollte den Zugang zu meiner Wohnung erleichtern und den Komfort steigern. Nerviges suchen nach dem Türschlüssel sollte somit der Vergangenheit angehören. 

Für uns war insbesondere wichtig, dass wir unsere Haustür per Smartphone oder Apple Watch öffnen können. Ein weiterer Punkt war die Installation. Dieses sollte nämlich nicht zu kompliziert sein. Wir wollten dies zumal in Eigenregie umsetzten können. Auf zusätzliche Kosten für einen Schlosser wollten wir verzichten. Denn je größer die technische Komponente, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit das wir fortlaufend Unterstützung benötigen. Genau diese zwei wichtigen Komponenten haben uns bei unserer Recherche dann auf das smarte System von Nuki gebracht. Die Nuki Smart Look ermöglicht es nämlich einem auf unkomplizierte und benutzerfreundliche Art und Weise sein unser zu Hause ein Stück smarter zu machen. 

Nuki Smart Lock – DIE INSTALLATION 

Mit der Nuki Smart Lock 2.0 könnt ihr im Grunde mit eurem Smartphone von überall aus der Welt eure Tür öffnen und schließen. Die Smart Lock könnt ihr über die passende Nuki App oder Web-App steuern, ihr habt ebenso die volle Transparenz zu jeglichen Türöffnungen oder Schließungen. Genau das macht das Schloss so innovativ und sicher. Die Installation der Nuki Smart Lock 2.0 ist sehr gut erklärt und erfolgt intuitiv über die Nuki App. In nur wenigen Minuten ist das smarte Schloss betriebsbereit. In nur drei super simplen Schritten habt ihr das smarte Schloss bei euch angebracht: 

Schritt 1 

Die jeweilige Montageplatte (A oder B) an der Türinnenseite über dem bestehenden Schließzylinder montieren. 

Schritt 2 

Der bestehende Schlüssel wird in das Türschloss eingesetzt. 

Schritt 3 

Nuki Smart Lock aufstecken und fertig! 

 

Durch die Nuki App werdet ihr Schritt für Schritt durch den Installationsprozess geführt. Das Ganze dauert tatsächlich nur wenige Minuten und schon kann der Haustürschlüssel fortan daheimbleiben. Durchaus gibt es weitere Gadgets in der Nuki Welt, die ihr euch anschauen solltet. Zu dem Nuki Smart Lock 2.0 gibt es nämlich die Nuki Bridge die das Smart Lock auf ein neues Level bringt. Denn durch die Nuki Bridge wird die Smart Lock mit eurem Smart Home verbunden. Dadurch kann man jederzeit mit der Nuki App oder der Web-App aus der Ferne das Schloss steuern und verwalten. Vor allem super praktisch, wenn ihr spontanen Besuch erwartet! 

Ein weitere optionales Gadget, welche super praktisch ist, nennt sich Nuki Opener. Mit diesem kann man ganz easy seine Türsprechanlage verbinden. Der Vorteil die App erkennt, dass du in der Nähe bist und drückt bereits beim Herantreten an das Wohnhaus den Buzzer und öffnet euch somit die Hauseingangstür von ganz alleine. Ihr müsst von nun an noch nicht einmal einen Wohnhausschlüssel mitnehmen, wenn ihr eure Wohnung verlässt. Auch hier ist die Installation relativ gut gelöst. Denn auch hier führt euch die Nuki App Schritt für Schritt durch den simplen Installationsprozess. 

Nuki Smart Lock - UNSER FAZIT 

Wir waren am Anfang noch etwas skeptisch, ob wir die Installation wirklich alleine hinbekommen doch durch die intuitive App und die simple Bedienung ging die Installation in Handumdrehen. Auch hat uns das Design der Smart Lock sehr begeistert. Das zeitlose, moderne Design fügt sich prima im Hausflur ein und passt perfekt in das vorhandene Interior. 

Nuki ist wirklich ein richtiges „Schlüsselerlebnis", denn mein Smartphone ist nun mein intelligenter Schlüssel. Ich habe von nun an nicht mehr das Problem, dass ich vor geschlossener Haustür stehe und erst einmal den Schlüssel finden muss. Mit der Einstellung „Auto Lock“ öffnet sich die Tür, nämlich von nun an ganz automatisch. Ich kann sogar Nuki mit Sprachbefehlen über mein Handy steuern. Das ist für mich definitiv ein markanter Mehrwert und ein weiterer Schritt zu einem intelligenteren Zuhause. Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr Nuki auch mit Familie und Freunden teilen könnt. Ihr könnt nämlich ganz einfach eurem erwarteten Besuch eine Zugangsberechtigung zusenden und so bereits ins Haus lassen, wenn ihr zum Beispiel noch letzte Besorgungen trefft. Hierbei muss euer Besuch nur die Nuki App herunterladen und dann bekommen sie einen Einladungscode zugesendet. Somit müsst ihr nicht mehr einen Ersatzschlüssel herausgeben und Angst haben, dass dieser verloren geht. 

Auch der Aspekt der Sicherheit ist für uns sehr wichtig. Nuki wird beispielsweise auf der Innenseite der Tür installiert und ist von außen somit überhaupt nicht sichtbar. Zudem verwendet Nuki eine hochsichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wie beim Online-Banking. Diese wurde auch vom Sicherheitsinstitut AV-Test bestätigt. Hierbei wurde Nuki auch mit dem Siegel „sicheres Smart Home Produkt“ ausgezeichnet. Aus diesem Grund ist Nuki für uns auch hinsichtlich der Sicherheit eine absolute Punktlandung. Wenn ihr jetzt auch Lust auf ein smartes Schloss bekommen habt und euch aber fragt, ob euer Schloss und eure Türsprechanlage auch mit Nuki kompatibel ist, solltet ihr vor dem Kauf jeweils den Installations-Check und Kompatibilitäts-Check durchführen. 

Hier bekommt ihr Nuki

Nuki könnt ihr hierbei direkt über die Website von Nuki erwerben oder euch auch bei einigen, ausgewählten Onlinehändlern. Wir haben euch eine kleine Liste mit allen relevanten Anlaufstellen einmal kurz zusammengefasst:

Hier ist Nuki überall in Deutschland erhältlich: Conrad, Hornbach, Mediamarkt, Tink, EON 

Hier ist Nuki überall in Österreich erhältlich: Conrad, Hornbach, Mediamarkt, Tink, a1 

Hier ist Nuki überall in der Schweiz erhältlich: Digitec, Brack, shop.dq-solutions.ch, microspot, doitgarden, fust, galaxus, digitrends, interdiscount 

Nuki Smart Lock - MEHR ÜBER NUKI 

Das Unternehmer Nuki ist auf Basis einer ganz simplen Idee zweier Brüder entstanden. Beide haben sich nämlich die Frage gestellt: „Wie bekommt man seinen Schlüssel auf das Smartphone und kann damit bestehende Türen öffnen?“. Das Gründerteam hat dann nach einigen Startschwierigkeiten im Oktober 2014 beschlossen Nuki offiziell als Unternehmen mit Sitz in Graz, Österreich zu gründen. Im Mai 2015 startet dann das Crowdfunding über Kickstarter mit einer äußerst erfolgreichen Kampagne in Deutschland, Österreich und der Schweiz – jedoch vorerst unter dem Namen Noki (“no key” für “kein Schlüssel”). Nach einem zweiten erfolgreichen Crowdfunding über Kickstarter, hat sich das Unternehmen zu einer kleinen Namensanpassung entschieden Nuki („new key“ für „neuer Schlüssel“). Ab November 2016 gibt es nun offiziell Nuki auf dem Markt und die Idee der zwei Brüder ist nun zum unverzichtbaren smarten Gadget im Smart Home geworden. We love it!

Füt alle die nun auf den smarten Geschmack gekommen sind, haben wir ein spannenden Bonus. Mit dem Gutschein: nukismartkey10 bekommt ihr nämlich 10% auf eure eigene Nuki Smart Lock. Der Gutschein ist bis zum 31.03.2021 gültig und ab einem Mindestbestellwert von 269,00 EUR (das ist der Preis von der Nuki Smart Lock) im Onlineshop von Nuki einlösbar.


SELFCARE DRINKS mit KitchenAid

SELFCARE DRINKS - Mit der dieses Jahr immer mehr in den Vordergrund tretenden Bewegung des Healthy Hedonism wird entspannter Genuss zum Trend. Bei dem von führenden Ernährungsexperten hervorgehobenen Trend „Healthy Hedonism“ steht gesundes Essen, das Freude macht im Vordergrund. „Healthy Hedonism“ beschreibt einen Sinnes- und Esskulturwandel, der positive Genussmomente, Geschmack, Vielfalt und Qualität verbindet. Aspekte, die uns bei unserer Ernährung besonders wichtig sind und im neuen Jahr noch mehr Gewicht erhalten sollen. Hierbei haben wir uns vor allem für 2021 vorgenommen, uns bewusster und ausgewogener zu ernähren. Das ist oftmals vor allem am Anfang des Jahres leichter gesagt als getan, sodass wir uns kleinere Etappenziele vorgenommen haben. Eins davon ist es den Morgen mehr wertzuschätzen und in der Früh sich somit mehr Zeit zum Aufwachen zu nehmen und dies mit einem gesunden Start zu verbinden. Hiermit meinen wir einen frischen Smoothie der uns Energie und gute Laune für den Tag gibt. Gleichwegs aber auch runterbringt, um den Tag einfach gelassener und ausgewogener zu starten.

Unsere Smoothies für den Start von 2021 

In diesem Zusammenhang haben wir uns noch vor dem Jahresende einige Gedanken gemacht und zwei tolle Smoothie-Variationen für euch zusammengestellt. Diese lassen sich schnell umsetzen und stets mit saisonalem Gemüse aufpeppen. Um den Drinks jedoch einen besonderen Touch zu geben, haben wir uns bewusst für einige besondere Ingrediens entschieden, die nicht regional verfügbar sind jedoch einen ganz besonderen Geschmack haben. Gut dosiert kann man das eine oder andere Stück auch einfrieren und nach Bedarf auch über mehrere Tage verwenden. Neben dem Geschmack haben wir zudem auf Zutaten gesetzt, die einen positiven Effekt auf den Körper haben und uns zudem im Alltag etwas runterbringen. Ganz nach unserer saisonalen Ausrichtung SLOW LIVING helfen die Smoothies euch euer Wohlbefinden zu steigern und stellen somit die perfekte Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung dar. Besonders in der jetzigen Zeit ist es wichtiger denn je auf seinen Körper zu hören und mit kleinen Helfern wie dem K400 Standmixer von KitchenAid eine nahrungsbezogene Routine aufzubauen. Gerade mit solchen Helfern gelingt es einem, diese Tatsache in den Alltag zu integrieren.

LESS STRESS - Zubereitung 

Die Zubereitung für den Drink ist super easy. Einfach den Apfel vierteln und die Petersilie grob hacken und zusammen mit den restlichen Zutaten in den Mixer geben. Anschließend mit dem K400 Standmixer von KitchenAid die Zutaten so lange pürieren, bis ein softer Smoothie entsteht. Falls ihr dabei bemerkt, dass der Smoothie zu dickflüssig ist, packt ihr ganz einfach einen Schluck Wasser oder Orangensaft dazu. Dann nochmal kurz mixen, fertig! Tipp: Der Smoothie schmeckt kalt wirklich viel besser. Hier könnt ihr einfach ein paar Eiswürfel in den Mixer hinzugeben oder gleich gefrorene Himbeeren verwenden. Der K400 Standmixer zerkleinert auch diese ganz problemlos und kühlt den Smoothie perfekt runter.

CALM DOWN - Zubereitung

Auch die Zubereitung des zweiten Drinks ist sehr einfach. Kurz zuvor die Artischocke in kochendes Wasser legen und im Anschluss das Herz lösen. Gleich danach den Spinat, die Birne als auch die Orange im K400 Standmixer von KitchenAid pürieren lassen. Direkt danach das Artischockenherzen hinzugeben, als auch den Ingwer und den Zimt. Eine halbe Minute die Zutaten unterrühren und schon fertig ist euer CALM DOWN Drink. Dieser ist nicht nur super um Stress abzuschirmen, sondern stärkt auch euer Immunsystem und bewahrt euch somit vor nervigen Infekten. 

 

Unser K400 ARTISAN Standmixer von KitchenAid 

Seit über einem Jahr nutzen wir nun unseren Standmixer von KitchenAid regelmäßig für die Zubereitung unserer Smoothies und Säfte. Wir sind stets begeistert, welche Vielfalt an Getränken und Speisen mit dem Mixer im Handumdrehen zubereitet werden können. Besonders die Tatsache, dass wir uns nun am Morgen einen Smoothie mit frischem Gemüse und Obst machen, liebe ich sehr. Das wird auch nach der Homeoffice-Zeit eine Routine bleiben, die ich auf jeden Fall beibehalten möchte. Man merkt direkt, dass man viel vitaler in den Tag startet! Auch kann ich euch nur ans Herz legen, es einmal auszuprobieren und die momentane, freie Zeit zu nutzen und sich etwas intensiver mit einer gesunden Ernährung zu beschäftigen. Damit stärkt ihr euer Immunsystem und steigert zusätzlich euer allgemeines Wohlbefinden. Probiert es einfach mal aus, ich verspreche euch ihr werdet es nicht mehr missen wollen!

 

Discover More

Back to top