wohnen

Unser Terrassen Makeover mit Connox

STYLE YOUR OUTDOOR SPACE – Es war wieder einmal eine lange, kalte Zeit. Große Fans der winterlichen Zeit sind wir beide nicht. Umso mehr freuen wir uns immer auf den Frühling! So langsam beginnen auch hier in Hamburg die Temperaturen zu steigen. Gerade jetzt findet man uns meistens im Hamburger Stadtpark oder an der Hamburger Außenalster, wo wir zu gerne immer eine Fahrradtour machen. Neben den ganzen Outdoor-Aktivitäten, die man in Hamburg machen kann, haben wir uns pünktlich zum Frühlingsstart vorgenommen auch unsere Terrasse wieder auf Vordermann zu bringen. Hier haben wir mit einigen, kleinen Handgriffen wieder Leben auf unsere Terrasse gebracht. Das tolle Ergebnisse hätten wir niemals ohne die wirklichen tollen Outdoor Essentials von Connox erreicht. Durch die uniquen Design Klassiker erstrahlt unsere Terrasse in einem ganz neuen Glanz. We love it! 

Unsere Outdoor Möbel von Connox – Idee & Umsetzung 


Für alle die in einer Großstadt wohnen und einen Balkon oder eine Terrasse haben kennen die Thematik. Man hat schlichtweg nur ein begrenztes Platzangebot. Demzufolge versucht man so viel wie möglich in dem vorgesehenen Bereich zu integrieren, was zur Folge hat, dass der Outdoor Bereich sehr unruhig und durcheinander wirkt. Stilvolles Wohlfühlambiente sieht anders aus. Auch wir haben diese Saison komplett verkleinert und uns auf das Wesentliche fokussiert. Unser oberstes Gebot vom letzten Jahr gilt diese Saison auch für unsere Terrasse, nämlich weniger ist mehr! 

Wie sind wir an unser Projekt rangegangen? Zu aller erst haben wir uns Gedanken gemacht, was wir tatsächlich brauchen und welchen Komfortstatus die neuen Möbel erfüllen sollen. Im Hinterkopf natürlich auch immer der Gedanke, dass man mit den Möbeln die in Kürze dazukommen immer noch genügend Platz hat. Die neuen Möbel auf unserer Terrasse sollten auf alle Fälle vielseitig einsetzbar sein und ein hohes Maß an Qualität aufweisen. Die Materialien als auch das Design spielen für uns eine große Rolle. Denn heutzutage verschmelzen Wohn- und Outdoorbereich zunehmend immer mehr miteinander. Zudem wollten wir Möbel, die zeitlos sind und ebenfalls gut mit dem Einrichtungskonzept im Wohnbereich harmonieren. 

 Daher haben wir uns ähnlich wie in unserem Wohnbereich auf die Farbtöne Beige und Schwarz fokussiert. Weitere Akzente, die wir Outdoorbereich setzen möchten, sind die Materialien Holz und Marmor. Außerdem wollten wir das Setting bewusste nicht überladen, aus diesem Grund haben wir ausschließlich für zwei dezente Stühle, ein zeitlosen Sidetable als auch für eine minimalistische Pflanzenbox mit einer passenden Gießkanne entschieden. 

Outdoor Möbel von Connox - Design & Funktion 


Da wir genaue Vorstellungen hatten, wie wir unseren Outdoorbereich gestalten möchten, sind wir die Suche direkt bei Connox angegangen. Wie ihr euch vorstellen könnt, waren wir mal wieder von der vielseitigen Auswahl an absoluten Design Essentials begeistert. Denn neben den tollen Designstücken ist die Onlinewelt von Connox sehr übersichtlich und inspirativ gestaltet. Sehr hilfreich finde ich hier die Connox Hauptrubrik Outdoor, denn hier gibt es direkt einen Reiter zu Gartenmöbeln, Außenleuchten, Grill- und Feuerstellen, Outdoor-Pflanzgefäße, Sonnenschutz, Outdoor-Textilien, Gießkannen und viele weitere Unterthemen. 

Nun aber mehr zu unseren neuen Design Pieces aus unserer Wohlfühloase. Wir haben uns für zwei tolle Vitra Eames Stühle entschieden, mit schwarz geformten Sitzschalen aus Kunststoff. Der Stuhl hat eine Vitra Form und ist wirklich sehr zeitlos vom Design. Uns beiden hat besonders die Tatsache gefallen, dass die beiden Stühle eine Armlehne haben und vielseitig einsetzbar sind. Das Untergestell ist jeweils verchromt und passt ideal zu der schwarzen Schale. 

Passend zu den zeitlosen Stühlen haben wir uns für ein sehr besonderes Stück entschieden aus dem Designhaus FRAMA. Denn das Label begeistert uns seit je her mit ihrer klaren Positionierung und ihrer wunderschönen Bildsprache. Denn für viele von uns wird es immer wichtiger achtsamer zu leben und genau hier inspiriert uns FRAMA mit all ihren tollen Produkten. Aus diesem Grund haben uns bewusst für den ikonischen FRAMA Sintra Beistelltisch entschieden. Er setzt die Betonung auf natürliche Materialien und die einfache Geometrie. Der Beistelltisch besteht nämlich aus einer eleganten Marmorplatte, die in einen Korksockel eingelassen wird. All das ohne Schrauben oder andere Hilfsmittel einfach und kompromisslos. Trifft genau unseren Geschmack und den modernen Zeitgeist! 

 Um die Wohlfühloase abzurunden, haben wir für zwei weitere dezente Essentials entscheiden. Zum einen für eine stylische Plant Box von ferm LIVING als auch für eine super stylische Gießkanne ebenfalls von ferm LIVING. Beide Outdoor Essentials haben uns wegen ihrer zeitlosen Form und ihren schlichten Farbton, nämlich Cashmere (Beige) überzeugt. Besonders cool bei der die Plant Box ist zudem, dass sie wirklich vielseitig einsetzt ist. So kann diese auch als Beistelltisch, Raumtrenner und Pflanzenbehälter genutzt werden. Unter den Kennern hat die Plant Box auch den Beinamen Multitalent. Zudem haben wir nun endlich auch eine passende Gießkanne von ferm LIVING im gleichen Farbton. Diese erfüllt nicht nur ihren praktischen Zweck, sondern ist durch ihre dekorative Form ein absoluter Hingucker wie wir finden! Zusätzlich ein toller Clou ist der Umweltaspekt, denn sie besteht aus 100% Recycling-HDPE-Kunststoff. We love it! 

 Outdoor Möbel von Connox – Unser Gesamteindruck 


Schon wenige Handgriffe reichen aus, viel zu bewegen. Mit einer guten Planung und einer klaren Idee könnt auch ihr diese Saison eurem Outdoorbereich wieder mit Leben füllen. Uns war neben der Ästhetik auch der Aspekt der Achtsamkeit im Alltag sehr wichtig. Denn wir sollten uns stets Orte kreieren, wo wir uns wohlfühlen und zur Ruhe kommen und Entschleunigung. Daher möchten wir in diesem Kontext euch den Anstoß geben, euch auf das wesentliche zu konzentrieren und euch helfen euren Outdoorbereich zu einem Ort tollen Rückzugsort zu machen. Packt an und fang schon an heute an, euren Outdoor Bereich neu zu gestalten. Wir empfehlen hier stets dezent und minimalistisch zu bleiben, aber wisst ihr was? Das wichtigste ist ja, dass ihr euch wohlfühlt! Lasst mich wissen, wie weit ihr seid oder habt ihr schon angefangen? 

Outdoor Möbel von Connox - Unser Gutschein für euch! 


Wenn ihr auch Lust bekommen habt, euren Outdoorbereich etwas zu verschönern oder euch endlich eins eurer liebsten Design Essentials zu gönnen, haben wir einen attraktiven Rabattcode für euch. Mit dem Code connoxspring2022 bekommt ihr nämlich auf 200 Marken von Connox 12% Rabatt* (gilt bis einschließlich 08.05.2022). Ihr müsst einfach nur hier klicken und schon habt ihr den Code in eurem Warenkorb hinterlegt und könnt euch entspannt bei Connox umschauen. Dort findet ihr mehr als 33.000 Designs, die wirklich zum Verlieben sind! (*Vom Rabattcode ausgeschlossen sind: Cane-line, Fast, fatboy, Fermob, Foscarini, Gloster, Kartell, Knoll International, Muuto, USM, Haller, Vitra.)

Frühlingshafte Nächte mit Royfort

MINDFUL LIVING WITH ROYFORT – Wir möchten uns in diesem Kontext auf das Wesentliche konzentrieren und setzen dabei auf Reduktion, um dieses relevante Thema zu intensivieren. Denn beim achtsamen Wohnen, spielt nämlich die Nachhaltigkeit eine große Rolle und passt perfekt zum Minimalismus, welches unser übergreifendes Einrichtungskonzept ist. Vor allem im Schlafzimmer sollte eine ruhige und entspannte Atmosphäre vorherrschen. Genau diese Aspekte steigern die Schlafqualität und ermöglicht euch einen erholsamen Schlaf. Aus diesem Grund möchten wir euch in Zusammenhang Royfort vorstellen. Denn seit einigen Wochen ist die tolle Leinenbettwäsche von Royfort nicht mehr aus unserem Schlafzimmer wegzudenken! 

Unsere Essentials von Royfort - Design & Funktion 


Oftmals könnt ihr mit bereits mit kleinen Handgriffen die Schlafqualität positiv beeinflussen. Weniger ist mehr, heißt ihr das Motto. Einfach das Schlafzimmer aufräumen, Dinge, die nichts im Schlafzimmer zu suchen haben wegräumen oder ausmisten. Je weniger rumsteht, desto angenehmer wird es für euch. Hier kann ich auch nur empfehlen den TV aus dem Schlafzimmer zu verbannen und alternativ ein Buch zu wählen, oder auch für die innere Ruhe Meditationsübungen auszuprobieren. Auch dezente Farbtöne wie Beige, Brauntöne in leichten Abstufungen oder auch Pastelltöne helfen dabei Gemütlichlichkeit, Erdung, Wärme und Geborgenheit in euer Schlafzimmer zu bringen. Für uns persönlich wirken solche Eingriffe sehr „schlaffördernd“ und helfen uns dabei, die innere Ruhe zu finden. 

Bezogen auf unser achtsames Schlaferlebnis haben wir unsere Schlafqualität mit entsprechenden Bettwaren aus dem Hause Royfort optimiert. Hier haben wir uns für das Prestige Leinen Set entschieden, im Farbton Weiß. Die Bettwäsche ist Dank ihrer hautfreundlichen, Wärme regulierenden und naturbelassenen Eigenschaften wirklich perfekt. So ist diese Bettwäsche für warme Sommerträume als auch kalte Winternächte bestens geeignet. Hinter der Bettwäsche steckt eine tolle Stoffkomposition aus Leinenbettwäsche, mit der kompletten Blüte an Qualität, Komfort und Haptik überzeugt. Zudem ist die Herkunft der Stofflichkeit nicht nur gemütlichen, sondern auch nachhaltiger Natur. Die Bettwäsche besteht aus GOTS-zertifizierten Bio-Leinen. Somit ist das Bettwäschen-Set nicht nur stattlich und gediegen, sondern auch ungemein weich, antibakteriell und pflegeleicht. Uns hat das pure Naturprodukt total überzeugt. Auch der Aspekt, dass sich die Bettwäsche für fast jedes Temperaturempfinden und für alle Schlafgewohnheiten eignet ist ein tolles Argument für uns.

Da das Portfolio bei Royfort sehr vielseitig ist, haben wir uns ausführlich umgeschaut. Beim Stöbern sind wir dann auf ein weiteres tolles Accessoire gestoßen. Bei dem Accessoire geht es um die Royfort Aura Tagesdecke, die vielseitig zum Einsatz kommen kann. Die Tagesdecke kann nämlich im Schlaf- und Wohnbereich integriert werden. Das kuschelweiche Plaid ist sehr hochwertig verarbeitet und besteht aus hochwertiger Alpakawolle. Die Oberfläche ist stets sehr weich und flauschig. Die Eigenschaften, die Alpakawolle zählen, sind unter anderem einmalige Thermoeigenschaften. 

Royfort - Die Marke 


Als wir uns die letzten Monate mit dem Thema Mindful Living beschäftigt haben, haben wir so einiges dazugelernt und stets versucht so einiges in unseren Wohnalltag zu integrieren. Adaptiert auf unser Content Thema haben wir uns dann bewusst für Royfort entschieden, da uns die Mission als auch die Werte der Brand sehr beeindruckt haben. 

Royfort ist nämlich ein kleines Label aus Berlin und wird von den Gründern Valentin Brandstetter und Gregor Gmuer geführt. Die Brand gibt es erst seit 2018 und gewinnt mehr und mehr an Fans, nicht ohne Grund. Denn die Idee hinter Royfort ist es, Luxus-Bettwäsche zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten, ohne dass die Nachhaltigkeit und die soziale Komponente der Herkunft auf der Strecke bleibt. Denn für Royfort steht an erster Stelle die Qualität und die Stoffe. Die Produkte werden ausschließlich nachhaltig und in Europa hergestellt. Zudem setzt das Unternehmen auf biologische Baumwolle (GOTS Zertifizierung), denn dieses bietet die höchste Option der Nachhaltigkeit, die aktuell auf dem Markt angeboten wird. Außerdem setzen die beiden ihren Hauptfokus zu 100% auf ihre Kunden und alle potenziellen Wünsche, die ein Kunde an seine Bettwaren stellt. Dabei wird der anvertraute Schlaf der Kunden immer wieder neu analysiert und das Produkt optimiert. 

Bei der Produktion setzt Royfort zudem auf gute Beziehungen und arbeitet hier mit einem tollen Familienbetrieb in Portugal stets sehr eng zusammen. Denn die Bettwäsche wird hier mit einem hohen Maß an Detailarbeit wie das Zuschneiden und das Einnähen der Reißverschlüsse in Handarbeit produziert. Somit garantiert Royfort nicht nur kurze Lieferwege, sondern auch der soziale Aspekt. Denn bei dem Partner werden faire Löhne bezahlt und die Arbeitsbedingungen entsprechend den aktuellen Sicherheitsstandards, die den Gründern sehr wichtig sind. Auch der Umgang mit natürlichen Ressourcen ist an europäischen Standorten im Vergleich zu vielen anderen Ländern weltweit deutlich nachhaltiger. Wir beide sind von eurer Vision und eurem Engagement sehr begeistert.

Porzellanunikate von ONE MILLION

PORCELAIN MIRROR OF THE PAST – Seit einigen Wochen stehen bei uns einige wunderschöne Porzellan Essentials im Wohnzimmer. Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie Gegenstände Erinnerungen in mir hervorrufen. In meinen Erinnerungen aus meiner meine Kindheit spielt sich vieles bei meinen Großeltern ab. Für mich war als kleines Kind Porzellan immer ein sehr präsent und wertvolles Material. Überall wo Porzellan nur in der Nähe war, dufte kein Fußball gespielt werden. Nur eine kleine unachtsame Bewegung könnte das kostbare Gut nämlich beschädigen. Habe ich mich darangehalten? Hin und wieder ja, aber mit der Zeit habe ich gelernt, warm Porzellan für meine Großeltern so eine große Bedeutung hatte. Denn Porzellan bringt Geschichten mit sich. Seitdem bin ich immer auf der Suche nach Porzellan Items, die zu meinem Alltag passen und ein Teil davon werden. Aus diesem Grund freue ich mich umso mehr, euch heute die spannende Brand ONE MILLION BY ULI AIGNER vorstellen zu dürfen. 

ONE MILLION - Design & Funktion 

Wie ich schon eingangs erzählt habe, war Porzellan für mich immer etwas Besonderes, dass meist nur zu wichtigen Anlässen rausgeholt wurde bzw. die meiste Zeit in der Vitrine verbrachte. Für mich gehört Porzellan zum Alltag und sollte auch in der Tagesroutine eingebunden werden. Daher haben wir schon länger Porzellan Items, die jeden Tag zum Einsatz kommen, beispielsweise zum Kaffeetrinken. Hier setzen wir auf zeitloses und ästhetisches Design, gepaart mit Funktionalität. Passend dazu haben wir einige Items von ONE MILLION BY ULI AIGNER, die ideal zu unserem Verständnis für Porzellan der Gegenwart passen. Denn Handwerkskunst ist dafür da, um diese in die Gegenwart zu integrieren. Hierbei hat uns die Künstlerin Uli Aigner sehr fasziniert, mit ihren Porzellan-Items und ihrer Geschichte wie sie ihr Leben mit dem Porzellan angeht. Hierzu hat sich Uli mit der Fragestellung beschäftigt: „Wozu ist mein Körper fähig?“. Das ist die Frage, die Uli sehr beschäftigt und die sie sich bis an ihr Lebensende stellen möchte. Sie sieht ihre Arbeit, nicht als Arbeit, sondern als Performance einer Künstlerin. Sie möchte Porzellan erschaffen und möchte die uralte Handwerkstradition in die nächsten Generationen tragen. Genau hier möchte ich anknüpfen und einige unserer neuen Items vorstellen. 

Unser erstes Item ist eine frei gedrehte Urne, die total unserem Geschmack entspricht, uns gefällt die tolle Form, die sehr minimalistisch und zeitlos ist. Ich kann mir richtig gut vorstellen, wie die Urne an der Töpferscheibe entstanden ist und an Höhe gewonnen hat. Die Urne ist glasiert und schimmert ein wenig, eine tolle glänzend-glatte Glasurporzellanoberfläche. Auch die Tatsache, dass das Item in sorgfältiger Handarbeit entstanden ist gefällt mir äußerst gut. Es ist nicht perfekt, so wie ich es liebe. Für die meisten ist der Begriff Urne sofort mit gewissen Assoziierungen konnotiert. Ich hingegen finde, dass es für gesellschaftliche und kulturelle Vorstellungen keine Eingrenzung geben sollte. Daher wird unsere Urne im Wohnzimmer stehen, oder auch mal im Schlafzimmer, je nachdem wie mir danach ist. Denn ich möchte die Urne als Gefäß nutzen und diese positiv nutzen. Hierbei dachte ich selbst gepflückte Blumen oder auch getrocknete Blumen als Dekoration. Hierbei kann jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen. 

Weiter geht es mit zwei frei gedrehten Bechern, die von ihrer Form sehr unterschiedlich sind. Beide sind optisch sehr interessant und zeigen die Vielfalt der Gefäße, die Uli Aigner produziert. Ebenfalls sind beide Gefäße in Handarbeit auf der Töpferscheibe entstanden, sehr minimalistisch und zeitlos wie wir finden. Auch zu dem Aspekt der Haptik ein sinnliches Erlebnis, auch wenn es nur Porzellan ist. Beide Gefäße sind glasiert und haben eine glatt-glänzende Oberfläche. Die Gefäße entsprechen ganz unserem Geschmack, sie sind anders, minimalistisch, filigran und zeitlos. Mit jedem Gefäß transportiert die Künstlerin auch Botschaften. Denn das Porzellan ist ein Speichermedium, das viele Jahrhunderte überdauern kann. Die Künstlerin nimmt das Material als Ursprung, um Verlusterfahrungen in eine materielle Botschaft des Lebens und Überlebens umzuwandeln. 

Das letzte Gefäß ist eine frei gedrehte Flasche mit einem passenden Becher. Ich finde die Idee dahinter sehr spannend, irgendwie erinnert mich das Gefäß an eine Thermoskanne mit passendem Becher. Aber nein, alles ist aus Porzellan und ja, es soll benutzt werden. Auch hier gibt es klare Ästhetik und Funktionalität, die gegeben ist. Auch bei diesem Gefäß widmet sich Uli der Kunst und im Einklang mit gesellschaftlichen Themen. Sie arbeitet täglich an Porzellangefäßen und forscht nach einer Form für unsere heutige Gesellschaft. Denn mit der langwierigen Handarbeit der Porzellanproduktion stellt sich Uli bewusst gegen Kleinprojekte. Denn diese Projekte haben die zeitgenössische Kunstszene zerrüttet. Sie möchte hingegen die Kunstschaffenden zurück in den sozialen Dialog rücken. We love it! 

ONE MILLION - Die Marke

Porzellan ist ein Schlüssel zur Welt, sagt die Künstlerin Uli Aigner. Sie möchte 1 Million Porzellangefäße bis zu ihrem Lebensende töpfern. Jedes der Gefäße ist ein Unikat. Jedes Unikat macht sich auf den Weg und wird an seinem Zielort des Kunden auf einer digitalen Weltkarte eingetragen. So können alle Fans sehen, wo die Unikate in der Welt verteilt sind. Alle Locations aller Gefäße werden laufend eingetragen und aktualisiert. Ich finde die Idee super smart und als Fan von Uli Aigner kann man tatsächlich sehen, wo sich die Unikate so befinden. Seit 2014 wird jedes Unikat chronologisch nummerierten. Uli Aigner erschafft jedes Unikat in eigener Handarbeit und verfolgt stets ihr Ziel von 1 Million Porzellangefäße bis zu ihrem Lebensende töpfern. Die ONE MILLION Porzellangefäße sind eine Hommage, Erinnerung an die Begegnungen mit einer Person, einer Organisation oder einer Institution, die mit mir in Verbindung getreten ist. Jedes Gefäß ist Teil eines permanent und unkontrollierbar sich vergrößernden Ganzen. Jedes Objekt wird an seinem jeweiligen Standort auf einer digitalen Weltkarte abgebildet. Alle Besitzer*Innen der Gefäße werden so Teil dieser globalen Erzählung. 

Das Statement von Uli Aigner: „Alle Porzellangefäße entstehen in meinen Händen. Mein eigener Körper führt die physische Arbeit - das Porzellandrehen an der Scheibe - als eine Art Belohnung aus. Es entsteht ein digitaler Eisberg mit einer Spitze aus Porzellan, global sich herumtreibend, hybrid und verbindend, außer Kontrolle und autonom. Jedes Gefäß hat 500 Jahre Garantie. Beschädigte Gefäße werden gegen neue eingetauscht, wenn sie zu mir zurückgebracht werden. Ein langsam sich anreicherndes Archiv von gebliebenen oder zurückgekehrten Porzellanen entsteht. Mein Körper ist der geografische Nullpunkt von ONE MILLION. Von ihm aus verstreuen sich, weißen Punkten gleich, die Gefäße über die ganze Welt. Porzellan ist ein politisches Material, es ist mein Speichermedium.“ Ich bin froh, dass ich ein Teil der Bewegung bin und bin absolut begeistert von der lebenslangen Performance, die Uli in Form von Kunst übersetzt.

Unser neuer Teppich von Rugtales

HOME OF AUTHENTIC HANDICRAFTS – Unser Zuhause ist unser absoluter Lieblingsort. Denn dadurch, dass wir in den letzten Jahren umso mehr Zeit in unseren vier Wänden verbracht haben – rückte das Thema Interior immer mehr in unseren Lebensmittelpunkt. Hierbei ist es uns stets sehr wichtig, dass unser zu Hause ein ruhiger Rückzugsort und ein kreativer Place bleibt. Aktuell ist unser absoluter Lieblingsrückzugsort unser Wohnzimmer. Hier verbringen wir mit Abstand die meiste Zeit des Tages. Im letzten Jahr haben wir eigentlich alle größeren Interior Projekte verwirklicht. 

Nun stehen nur noch kleinere Details aus, die wir gern dieses Jahr angehen wollen. Eines der wichtigsten Themen war die Suche nach einem passenden Teppich mit Wohlfühlcharakter. Denn mit einem gut abgestimmten Teppich wirkt der Raum lebendiger und gemütlicher. Bei unserer Recherche war uns vor allem die richtige Auswahl des Materials besonders wichtig, als auch eine authentische Story, die hinter dem Teppich steckt. So sind wir recht schnell auf Rugtales gestoßen. Hier trifft nämlich Tradition und Moderne aufeinander und bilden eine tolle Symbiose, die in einer unvergesslichen Story mündet. Genau in diesem Sinne stellen wir euch in diesem Review unseren neuen Gabbeh Teppich von Rugtales vor.

Unser Gabbeh Teppich - Das Design 

Seitdem wir in unsere neue Wohnung eingezogen sind, haben wir viel über uns gelernt und unseren Einrichtungsstil weiterentwickelt. Im Grunde soll unser Zuhaue ein Ruhepol sein, mit sanften Farbtönen und zeitlosen Einrichtungsstücken, die gut miteinander harmonieren. Daher verfolgen wir dabei auch stets unsere übergeordnete Idee vom „Slow Living“. Unsere Einrichtung soll nicht Trend abhängig sein, sondern eine langfristige Interpretation widerspiegeln, wie wir wohnen und leben wollen. Hier steht im Fokus, klare Formen ohne scharfe Ecken und Kanten. Auch die Farbtöne spielen eine wichtige Rolle, denn dezente Farben und natürliche Materialien wie Holz, Stein, Textilien und Leder tragen dazu bei, dass wir uns wohlfühlen. Zudem wirkt dieses in unseren Augen authentisch und schafft Vertrauen. Wir setzen bei unserem Einrichtungsstil auf natürliche auch nachhaltige Lösungen, ohne viel Chi Chi. Im Grunde kann man es als visuelles Entspannungsprogramm beschreiben. Genau zu dieser Beschreibung und der kreativen Einordnung, haben wir ein tolles Einrichtungsstück gefunden, mit einer Story, die uns nicht nur berührt, sondern auch für sich spricht. 

Aus diesem Grund haben wir uns für einen handgefertigten Gabbeh Teppich entschieden. Denn der Gabbeh Teppich kombiniert ein zeitloses Design mit einem schlichten Farbton und mit einem tollen Naturmaterial der Schafwolle punktet. Für uns beide macht es den Charme aus, denn jeder Teppich ist ein einzigartiges Unikat. Hierbei haben wir uns für ein kleineres Modell entschieden. Die Maße von 155 cm x 204 cm passen perfekt in unser Wohnzimmer. Der Teppich gliedert sich wirklich prima in unser bestehendes Einrichtungskonzept ein. Besonders gefallen uns zudem die kleinen Stickereien an den Enden des Teppichs. Wir finden: Der Gabbeh ist ein sehr besonderer Teppich mit einer eigenen Geschichte! 

Der Gabbeh wird nämlich handgefertigt von den Lori Nomad*innen aus der Provinz Fars, die rund um die Stadt Shiraz (Iran) leben. Die Gabbeh Teppiche werden traditionell aus handgesponnener Schafwolle gefertigt, meist von den Schafen, die in den eigenen Herden der Nomad*innen leben. Ursprünglich waren Gabbeh Schlafteppiche und haben daher einen hohen dichten Flor, der den oder die Schlafenden gut vor der Kälte des Zeltbodens schützen sollte. Vor hunderten Jahren nutzten die Nomad*innen noch echtes Tierfell als Bodenbelag in den Zelten, bis ein kluger Nomade darauf gekommen ist, dass man einfach die Wolle der Schafe zu Teppichen knoten kann, anstatt diese für ihr Fell zu töten. Alle Gabbeh Teppiche besitzen durch die handgesponnene Schafwolle einen hohen Anteil an Lanolin (Schafsfett), was den Teppich sehr gut gegen Schmutzpartikel schützt. Die dichte Oberfläche der Gabbeh macht es zudem fast unmöglich, dass Schmutz weit in die Faser eindringt. 

Mit der Zeit haben die Nomad*innen gelernt, wie man Wolle einfärben und farbenfrohe Muster entwickeln kann. So ist auch der besondere Clou auf unserem Gabbeh entstanden. Denn auf unserem Gabbeh befinden sich in jeder Ecke unterschiedliche Figuren, die man entdecken kann. Man sagt, dass diese Figuren die Person im Schlaf beschützen soll. Die stilisierten Figuren auf unserem Gabbeh ähneln sehr stark Schafe mit ihren Hörnern. Es gibt aber weitaus mehr Varianten wie Personen, Pflanzen und Landschaften aus dem Alltag der Nomad*innen die als Figuren dann in dem Gabbeh verewigt werden.

Rugtales - Die Marke 

Hinter der Hamburger Marke Rugtales stehen die zwei Gründer Vida und Amin, die zugleich auch Geschwister sind. Seit genau 6. Generationen hat sich die Familie der Welt der Teppiche gewidmet. Bereits die Großväter hatten den Charme und den logistisch klugen Ausgangspunkt Hamburgs entdeckt und haben sich in der Hamburger Hansestadt niedergelassen. Denn wer Hamburg kennt weiß, dass die sagenumwobene Speicherstadt eh und je das Mekka der Teppiche war. Somit war Hamburg der perfekte Ort um Teppiche aus dem Iran, in die weite Welt zu schicken. Für Vida und Amin war die Speicherstadt schon immer mystisch, mit den Gerüchen von Gewürzen, Tee, Kaffee und Teppichen lag schon immer in der Luft. Auch die unterschiedlichen Menschen, die Aufregung bei neu ankommender Ware, es war wie ein riesiger Spielplatz für die beiden. 
 
Durch die intensive und pulsierende Zeit vor Ort hat sich für alle die Liebe und Leidenschaft zu den Teppichen tief im Herzen verankert. Obwohl alle aus der Familie erstmal außerhalb des Familienunternehmens Fuß gefasst haben, hat es sie schlussendlich an ihre Wurzeln zurückgebracht. Vida und Amin haben nämlich beschlossen sich an das Familienunternehmen anzuschließen, um Rugtales zu gründen, denn die beiden möchten als neue Generation das einzigartige Kunsthandwerk als Erbe auch in die nächste Generation weitertragen. 
 
Die beiden Gründer Vida und Amin glauben fest daran, dass handgefertigte Teppiche den Respekt unserer Generation verdienen und wenn wir nicht über die Zukunft dieses Produkts diskutieren, werden sein Erbe, seine Tradition und Einzigartigkeit langsam verschwinden. Es ist unser Wunsch und unsere Vision, dem Kunden diese Rugtales näherzubringen, indem wir die ästhetischen Klischees des "Perserteppich unter Großmutters Esstisch" entkräften und neue erschaffen. Uns beide haben die Gründer mehr als überzeugt und wir sind auf alle Fälle auf der magischen Teppich-Reise mit an Bord.
 

Nikari Loungestuhl December

ROOTS OF FINNISH CRAFTSMANSHIP - Es ist endlich so weit, denn vor einigen Tagen ist unser neuer Lounge Chair von Nikari bei uns eingetroffen. Aktuell ist die Zeit rund um Weihnachten sehr hektisch und auch die Temperaturen sind in den letzten Tagen stark gesunken. Umso mehr freuen wir uns nach einem gemütlichen Winterspaziergang nach Hause zurückzukommen und uns zu entspannen. Ich persönlich kann man besten mit einem guten Buch entspannen. In Kombination mit einem gemütlichen und ruhigen Rückzugsort gibt es rund um diese Jahreszeit nichts Besseres, als im Sessel etwas zu entschleunigen. Ich ertappe mich auch immer wieder, wie ich vor mir her döse und gerne wieder an den Sommer nachdenke. Das ist nämlich meine präferierte Jahreszeit. Wenn aber das Setting stimmt, kann ich die Zeit auch bei winterlichen Temperaturen genießen. Für das gute Setting dieses Jahr, ist nämlich unter anderem unser neuer December Lounge Chair von Nikari verantwortlich, den ich euch nun vorstellen möchte.

December Lounge Chair - Design & Funktion 

Unser neuer December Lounge Chair ist nämlich nun Teil unseres Rückzugsorts in unseren eigenen vier Wänden. Diesen Ort haben wir für uns nämlich geschaffen, um abschalten zu können und zu entschleunigen. Hierbei ist unsere Leseecke super gemütlich und einladend zugleich. Für die Stimmung und Atmosphäre ist der Sessel ideal. Ich kann mich in den bequemen Sessel zurücklehnen und versinke sofort in mein Buch. Für mich ist es nämlich wichtig beim Lesen einen stil- und stimmungsvollen Bereich zu haben. So ist die entsprechende Beleuchtung zum Lesen ebenfalls ein Grundpfeiler, so wie auch ein kleiner Beistelltisch der als Abstellfläche nicht fehlen sollte. So kann ich am Abend ein Glas Rotwein, einen Kaffee oder passend zu der Jahreszeit meinen Tee als auch mein Buch abstellen. Für mich ist der Ort vollkommen ein Ort, an dem ich abschalten kann und den nicht selten ermüdenden Alltag ausblenden kann. In der letzten Zeit war ich nämlich beruflich sehr viel unterwegs und habe mich nach solchen Momenten sehr gesehnt. 

Das Design vom Sessel ist sehr minimalistisch und sehr zeitlos. Für mich sehr auffallend ist vor allem die Holzart. Denn für diesen Sessel kommt Esche zum Einsatz. Heimisch ist die Baumart Esche beinahe über ganz Europa, man findet sie besonders häufig in Nordeuropa oder auch im Alpenvorland. Die Holzart gibt dem Sessel einen weichen Ausdruck, verknüpft mit durchgehender und schöner Detailtreue in Bezug auf die Form. Die Rückenlehne ist leicht abgewinkelt und ist ein klassisches Sessel-Statement. Besonders gefällt mir im Design des December Lounge Chairs besteht das sorgfältig ausbalancierte Massivholzgestell mit den Armlehnen und der Polsterung aus starken, natürlichen Materialien. Wichtig zu sagen, dass der Look angelehnt an den skandinavischen Möbeln aus den 1950er Jahre ist. Der December Lounge Chair überzeugt durch eine beeindruckende Handwerkskunst und durch seine tolle Verarbeitung. Das Korpus aus Esche ist überaus sorgfältig gearbeitet und macht die Haptik zu einem wahren Erlebnis. 

Wir haben uns für das traditionelle und naturgegerbte Leder in oder und der Variante in Esche entschieden. Der Grund liegt klar auf der Hand, durch den sehr natürlichen Touch überzeugt der December Lounge Chair sehr und ist zudem in seinem Komfort fast nicht zu übertreffen. Seine Form wirkt wie aus einem Guss und die fließende Form zu einem Gesamtstück, lässt alle anderen Einrichtungsstücke blass erscheinen. Das kann natürlich auch aktuell nur unser Eindruck sein, weil wir sehr begeistert sind von der Anwesenheit und der Ausstrahlung des Sessels. Der December Lounge Chair wurde 2016 von Jasper Morrison und Wataru Kumano für die 12 Designs for Nature Kollektion entworfen. Die Kollektion December besteht aus zwei Loungesesseln und einer Ottomane, die allesamt einen leichten, minimalistischen Look und einem Gefühl von feiner Handwerkskunst vereinen. Die gesamte Kollektion ist sehr schlicht gehalten und an das nordische Design angelehnt. Der December Lounge Chair ist ein perfekter Allrounder für die sowohl moderne als auch die eher traditionelle Einrichtung. Für uns ist die Einordnung jedoch sehr strikt, denn durch seinen sanften und natürlichen Look verleiht der Sessel dem Raum ein Hauch von Ruhe und dem skandinavischen Charme. 

Nikari - Die Marke 

Als ich mich bei der Recherche mit der Einrichtungsmarke Nikari beschäftigt habe, war ich total beeindruckt von der Entstehung, auch von der Geschichte. Denn viele Werte und Visionen, die auch im Hinblick mit der Nachhaltigkeit für uns alle immer wichtiger werden, standen schon bei Nikari 1967 schon auf ihrer Agenda. Aber nun einiges wie Nikari entstand und was so im Laufe der Firmengeschichte alles passiert ist. Nikari wurde 1967 in Seinäjoki am Fluss Nikkarinkoski in Finnland gegründet. Der Firmenname ist ein Namensspiel mit dem finnischen Wort „nikkari“ für Tischler und dem Ortsnamen Nikkarinkoski (bedeutet „Fluss des Tischlers“) und dem eigenen Namen des Gründers, Kari Virtanen. 

So entstand mit der Gründung 1967 von Kari Virtanen der zugleich auch Tischler war, die Firmengeschichte von Nikari. So unterhielt er stets unterschiedliche Gemeinschaftsarbeiten und Projekte wie zum Beispiel mit dem Alvar Aalto Architect Büro, Kaj Franck oder auch Rudi Merz. Die Art der Zusammenarbeit sollte aber vorerst nicht seine letzten sein. Denn er wurde auch für deine grandiosen Arbeiten geehrt, so erhält er 1987 den skandinavischen Bruno-Mathsson-Preis und widmet sich seiner Passion mehr und mehr. Der nächste Schritt, der Umzug seines Unternehmens 1993 zieht ins Dorf Fiskars. Das ist nämlich die Schnittstelle für finnische Kunst und Design. Auch in den nächsten Jahren lässt Nikari von sich hören und erhält weitere renommierte Preise wie den Furniture Designer of the Year Award und auch der Staatspreis für Design im Jahre 2005 ist ein weiter Meilenstein, der sehr besonders ist. 

Nach dem Nikari 2007 sein 40-jähriges Bestehen feiert, wird 2010 der Generationswechsel eingeläutet. So beginnt die neue Unternehmergeneration das Zepter und entwickelt neue Strategien und neue Wege, um Nikari für die Zukunft zu wappnen. Daher gehört auch das Projekt 12 DESIGNS FOR NATURE, was ich bereits im Vorfeld angeführt habe, zu einem wichtigen Schritt. Denn das Projekt wurde 2012 zu Feier des Jahres der Designhauptstadt Helsinki ins Leben gerufen. 

Was mir sehr bei Nikari widerstrebt sind die Visionen, denn es sollen langlebige Holzmöbel entstehen, die nach der ursprünglichen Idee geschaffen werden, um modernes Design mit finnischer Handwerkstradition zu verbinden. Denn nach wie vor ist es wichtiger denn je, Möbel anzubieten, die einen hohen Grad an Qualität vorweisen. Nikari schafft es hochwertiges Design mit einer grandiosen Funktionalität zu verbinden. Der wichtige Punkt der Nachhaltigkeit wird dabei nicht außer Acht gelassen. Denn dieses beginnt bereits beim Holz und wird ebenso bei der Produktion als auch im Alltag von Nikari berücksichtigt. Das Design der Nikari Möbel zeichnet sich durch einen ehrgeizigen und zeitgemäßen Ansatz aus und ist tief in der traditionellen nordischen Handwerksphilosophie verwurzelt, was uns beiden sehr gefällt. Hier ist das Stichwort „Stick to your tradition“ genau richtig. Denn Nikari bleibt bei all seinem Erfolg sehr zurückhaltend, bodenständig und gelassen. Hier ist insbesondere auch der Respekt für die Natur elementar.

Discover More

Back to top