review

ZENSO Designstühle von ZEITRAUM

GERMAN DESIGN WITH EXPRESSION – Ob im Esszimmer oder auch in der Küche. Orte, an denen wir mit Freunden und der Familie zusammenkommen und gemeinsame Zeit verbringen, sind für uns elementar. Hierzu ist das allerwichtigste, dass die Räumlichkeit genug Platz für alle bietet und die Atmosphäre zum Entspannen und Unterhalten einlädt. Hierzu ist für uns insbesondere das Setting sehr wichtig und die gemütliche Stimmung. Hierzu gehören vor allem bequeme Stühle, die zum Verteilen einladen. Sie sind daher das A und O bezogen auf die Einrichtung im Essbereich. Um dieses Thema einmal intensiver aufzugreifen, haben wir uns dazu entschieden, unseren Essbereich zu verändern und haben uns vorab einige Vorgaben gesetzt. Nach einer langen Auseinandersetzung und einer intensiven Recherche, konnten wir vor kurzem ein tolles Stuhl-Dou, mit dem Namen ZENSO aus dem Hause ZEITRAUM begrüßen, die ausgezeichnet zu uns und unserem bestehenden Interieur passen. 

ZENSO Stuhl - Design & Funktion 

Bei der Recherche und unserer längeren Auseinandersetzung mit dem Thema Echtholzstühle sind wir auf ZEITRAUM gestoßen. Denn es war nicht einfach für unseren Essbereich Stühle zu finden, die ein schlichtes Design aufweisen und die ebenso nachhaltig hergestellt werden. Aber erst einmal zu den Rahmenbedingungen. Unser Wunsch war es ein Stuhl Dou in unseren Essbereich zu integrieren welches möglichst ein zeitloses Design verkörpert. Zudem war es uns wichtig, dass die Stühle auch gut zu unserem runden HAY Tisch passen. Auch das Material, nämlich Holz war uns sehr wichtig. Denn Holz gibt der Raumatmosphäre eine übergreifende Ruhe und es ist ein nachwachsender Rohstoff, der möglichst keinen langen Weg aus der Ferne zurücklegen muss bezogen auf den Aspekt des ökologischen Fußabdrucks. Zudem stehen bei uns klare Formen ohne scharfe Ecken und Kanten im Fokus. Auch das Holzmaterial soll so natürlich bleiben wie es geht. Wir lieben Holz ganz ohne einen Lack. Es soll möglichst ein zeitloses und innovatives Design repräsentieren, mit einem ästhetischen Ansatz und eine funktionelle Langlebigkeit garantieren. Genau das ermöglicht dann, dass in unseren Augen Design langlebig bleibt. Auch den Eindruck das Holz ausstrahlt ist Authentizität, Schaffung von Vertrauen – genau an so einem Ort möchte man lange bleiben und Zeit verbringen. 

Genau an diesem Punkt knüpfe ich direkt an und stelle euch nun unser neues ZENSO Stuhl Dou im Detail vor. Für die Entwicklung dieser Stuhlfamilie war das Designerduo Claudia Kleine und Jörg Kürschner aus dem Designbüro Formstelle verantwortlich. Die beiden haben ihren Sitz im Grünwald und bei all den Projekten, die sie verwirklichen, spielt das Beziehungsgeflecht zwischen Mensch und Raum eine wichtige Rolle. Darüber hinaus gehört zu der Stuhlfamilie, die die beiden für ZEITRAUM entwickelt haben, noch weitere Stuhlarten wie der Barstuhl und der Lounge Sessel zu dem Trio. Die Stuhlfamilie ist sehr minimalistisch angelehnt und hat einen skulpturalen Charakter. Eigentlich sollte die Stuhlfamilie „Enso“ heißen. Die Kreise folgen nämlich dem Motiv des Ensõ, einem Symbol der japanischen Kalligrafie: Obwohl Ensõ ein Symbol und kein Buchstabe ist, ist es eine der geläufigsten Zeichnungen in der japanischen Kalligrafie. Es symbolisiert Erleuchtung und Eleganz, das Universum und die Leere, es symbolisiert aber auch die japanische Ästhetik an sich. Als „Ausdruck des Moments“. Das ausdrucksstarke Holzgestell nimmt zwei schwebende Kreise auf, Sitzschale und Rückenlehne. Das Gestell ist aus Massivholz, die Sitz- und Rückenschale. 

Da Geschmäcker und Einrichtungsstile unterschiedlich sind, gibt es unseren ZENSO Stuhl in weiteren Varianten. So gibt es neben der europäischen Eiche auch noch eine weitere Holzart, den amerikanischen Nussbaum. Auf Wunsch kann wahlweise der Stuhl auch gepolstert werden. Dabei ist die Sitzpolsterung immer voll gepolstert, die Rückenschale mit aufliegendem Polster. Hier ist ZEITRAUM auch sehr am Zahn der Zeit und veröffentlicht zu den einzelnen Holzarten auch einen Furniture Footprint, wie wir diesen schon lange Jahre aus dem Bereich Lebensmittel und nun auch der Mode kennen. 

Zudem geht die Transparenz bei ZEITRAUM weiter als bei anderen Interior Brands, denn auch zu dem Bezugsmaterial Holz gibt es viel Backgroundwissen das öffentlich geteilt wird. So wird fast ausschließlich auf Massivholz statt Plattenwerkstoff gesetzt. Der geringe Energieverbrauch spricht neben der Qualität, der Langlebigkeit und der natürlichen Recyclingfähigkeit für die Verwendung von Massivholz. Die verwendeten Laubhölzer kommen ausschließlich aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Zu ca. 67 % wird diese aus mitteleuropäischen Wäldern bezogen und 33 % der Hölzer stammen aus großen Waldgebieten Nordamerikas (Pennsylvania und Missouri). Alle Hölzer entsprechen den FSC und PEFC Standards. Das sind nämlich Zertifizierungen, die hohe Anforderungen an die Nachhaltigkeit, die Umweltverträglichkeit der Waldbewirtschaftung, die Arbeitsqualität und die soziale Kompetenz der Forstbetriebe sprechen. 

 ZEITRAUM - Die Marke 

Das Unternehmen hat über 30 Jahre Erfahrung und steht seit je her für Leidenschaft im Umgang mit Massivholz. Zudem steht das Unternehmen für eine moderne, reduzierte Formensprache und einen nachhaltigen Designansatz. Denn Nachhaltigkeit sollte kein Trend sein, sondern viel mehr eine grundlegende Unternehmensphilosophie. Das ist die Basis für das Denken und Handeln seit der Gründung 1990. 

ZEITRAUM war der erste deutsche Möbelhersteller, der auf die Verbindung von Ökologie und Design gesetzt hat. Für das Unternehmen liegt die Basis für ein bewusstes und verantwortungsvolles Handeln in der Offenheit, den Dingen zu begegnen und Freiräume gemeinsam zu erkennen und zu nutzen. Das ist nämlich der Schlüssel zu jeglicher Innovation. Daher bekennt sich das Unternehmen zum leidenschaftlichen Engagement jedes Einzelnen, das sie fortan wachsen lässt. Denn ZEITRAUM sagt nicht ohne Grund „Wir lieben, was wir tun und folgen dabei täglich unseren Überzeugungen“. 

Besonderen Augenmerk ist hierbei die Zusammenarbeit mit internationalen Designern und den jeweiligen Konzepte. Denn durch die Zusammenarbeit werden weltweit Menschen erreicht, die die Haltung zur Umwelt teilen. Dabei folgt die Gestaltung zeitgemäßen Bedürfnissen und ressourcenschonendem Einsatz. Im Wandel der Zeit bleibt jedes der Möbel ein Lieblingsstück. Denn Holz bietet die Möglichkeit Lebensräume zukunftsfähig zu gestalten. Kaum ein anderer Rohstoff ist so umweltfreundlich und zudem global verfügbar. Zudem spielt Holz im Klimaschutz mit seiner positiven Energie- und Kohlenstoffbilanz und dem stofflichen sowie energetischen Recyclingpotenzials eine entscheidende Rolle. Holz verbindet Nachhaltigkeit und Ästhetik und gilt nicht zuletzt deshalb als „Rohstoff der Zukunft“.

Unisex Taschen von ANTON ALICE

EVERYDAY ESSENTIAL – ich liebe Dinge, die ich so sehr zu schätzen weiß, dass ich nicht mehr auf sie verzichten möchte. Genau nach diesem Gedanken wurde auch die Bag No.10 von ANTON ALICE entwickelt. Sie wurde konzipiert ein treuer Begleiter zu werden, mit dem Ziel alle wichtigen Essential des täglichen Gebrauches auf zeitlose und vielseitige Art und Weise zu transportieren. Die Tasche richtet sich nämlich nach jedem Anlass und nicht umgekehrt! Sie kann als Umhängetasche, Handtasche, Umhängetasche oder Clutch. Das AA-Motiv auf dem Schultergurt setzt ein dezentes Detail und lässt die Tasche auch von der Seite über die Schulter getragen luxuriös wirken. Ich persönlich liebe das puristische Design sehr! 

ANTON ALICE – DIE MARKE  

ANTON ALICE ist eine neue Unisex Taschen Brand aus Schweden. Die Taschen werden dabei in Stockholm designt und in Italien handgefertigt. Ziel der Gründerin Katharina ist es formschöne Taschen für Business und besondere Anlässe zu kreieren, die mit hochwertiger Handwerkskunst und langlebigen Materialien hergestellt werden. Im Fokus steht, zeitlose Essentials zu kreieren, die eine lange Lebensdauer garantieren. Ganz klar ist: Eine Laptoptasche muss nicht langweilig oder charakterlos sein. ANTON ALICE setzt nämlich gerade hier an und fokussiert sich auf Taschen, denen man sonst keine große Beachtung geschenkt hat, da sie ausschließlich einen praktische. Nutzen hatten. Diese Taschen werden von der skandinavischen Brand mit einem modernen Look versehen und bekommen so den Anspruch, ein Statement zu setzen! Die Taschen sind nach Funktion sortiert, unabhängig vom Geschlecht ihres Trägers. Erst im März 2019 wurde die Marke lanciert und das erste Design, die Tote Bag No1, war bereit für den Online-Verkauf. Darauf folgen in den letzten Monaten weitere zeitlose Modelle wie die No.10, die ich heute getragen habe.

Frische Düfte für 2022 von Byredo

OPEN INSPIRATION – Wieder einmal überzeugt mich Ben Gorham mit seiner Umsetzung und der Kreativität wie er einzigartige Düfte entwickelt. Ich finde es immer wieder spannend wie einzelne Geschichten und Ideen sich Schritt für Schritt zu einem Duft verwandeln und wir Teil von der Geschichte werden können. Denn bei den beiden Düften, die euch nun vorstelle, geht es wieder einmal Momente oder auch Sehnsüchte, die bei der Entwicklung der Düfte eingeflossen sind. Beide Düfte erinnern mich stark an einen charmanten Typen der am Strand sitzt, möglichst an einem verlassenen Strand im nirgendwo. Genau hier hat er die Möglichkeit seine Gedanken zusammenzufassen und diese sukzessiv zu notieren. In der Hand hat er ein Notizbuch und notiert alle Nuancen, die seine Geschichte beschreiben. So geht er einige Stunden am Strand entlang, bis er dann barfuß wieder ins Auto steigt und mit den Ideen zu den neuen Parfums. Genau diese Parfums stelle ich euch heute nun vor aus dem Hause Byredo, mit tollen Nuancen und auch die Storys sind unglaublich spannend. 

OPEN SKY – Die unbändige Vorfreude

Der erste Duft Open Sky ist eine metaphysische Hommage an das Erlebnis des Reisens. Der beschreibt die Quintessenz der Reise selbst, gefüllt mit unbändiger Vorfreude, um den Zeitraum zwischen Start und Ziel zu füllen. Der Duft ist eine Limited Edition, ist formuliert für den Typ Mensch, der von unendlichen Horizonten, weiten Feldern und den Möglichkeiten des Urlaubs fasziniert ist, wenn auch nur in Gedanken. Also wenn ich mal an einem Ort feststecke, erinnere ich mich am meisten ans Reisen. So spricht auch der Gründer von Byredo Ben Gorham über die Inspiration zu dem Duft. Insbesondere vermisst er am Reisen die Idee der Bewegung und weniger die Hotels oder auch die Unterkünfte an sich. Zudem möchte er mit den Düften die Leere und die Momente zwischen den Orten einfangen.

In dem Duft stecken sehr tolle Nuancen aus prickelndem Pomelo, gehüllt in Hanfblätter, die die Spannungskurve in dem Gesamtensemble des Duftes ist. Zudem finden sich weitere unwiderstehliche Noten in dem Duft Open Sky wieder, wie die Würze von schwarzem Pfeffer, das holzige Aroma von Palo Santo, die impulsive Ungeduld von Vetiver. All diese Nuancen verleihen der erfrischenden Zitruswelt eine transzendente Dimensionalität. Es ist eine grenzenlose Komposition in limitierter Edition, die unendliche Möglichkeiten verheißt. 

SUPER CEDAR – Die Wirkung von Holz

Der zweite Duft Super Cedar, den euch vorstellen möchte, kommt aus dem Parfumhaus Byredo. Für mich ist der Duft eine tolle Anlehnung an meine Zeit als ich noch in der Grundschule war und mein Bleistift war immer stets dabei, als ich gelernt habe zu schreiben und zu rechnen. Der Duft ist für mich zweifellos am leichtesten zu wiedererkennen. Daher bekomme ich bei diesem Duft direkt einige Kindheitserinnerungen und schwelge in der Nostalgie dieser Zeit hinterher, wo ich keine Alltagsprobleme hatte. Wenn ich heute an den Duft beziehungsweise an den Hauptbestandteil des Parfums Zeder denke, muss ich an die Wälder denken mit den vielen Zedern. In Schweden zum Beispiel bestehen die meisten Blockhütten aus Zedernholz, denn dieses dient nicht nur dem robusten und nachhaltigen Baumaterial, sondern ist für die Skandinavier auch einen tollen Benefit zwecks des Designs. Denn durch die zurückhaltende Holzsorte wird dem Design ein moderner Touch verliehen und zugleich strahlt diese Holzsorte auch eine gewisse Wärme aus. 

Genau diese Tatsache haben die Parfümeure Ben Gorham, Olivia Giacobetti und Jerome Epinette übernommen und die positiven Effekte in die Duftkomposition eingearbeitet. So strahlt das Parfum mit seinen Nuancen Energie und Tiefenwirkung aus. Für mich bildet der Duft eine moderne Interpretation, denn die wesentlichen Nuancen sind reduziert und stehen für sich im Vordergrund. Das Stichwort weniger ist mehr, greift hier absolut zu. Insbesondere die holzigen Noten und die Komponenten aus Zeder, Rose, Haitianischer Vetiver und Seidenmoschus bilden einen tollen Abschluss. Bei dieser Komposition haben es die Parfümeure geschafft, dass jede einzelne Nuance für sich zur Geltung kommt und dennoch verschmelzen sie gemeinsam sehr gut und weckt jedes Mal aufs Neue das nostalgische Gefühl in mir. 

BYREDO - Das Parfumhaus

Byredo gehört zu den europäischen Luxusmarken im Beauty Segment. Das Label wurde 2006 von Ben Gorham in Stockholm gegründet, mit dem Ziel, Erinnerungen und Emotionen in Produkte und Erlebnisse zu übersetzen. Die Brand erfindet die Welt des Luxus durch einen neuen Ansatz neu, bei dem die Kreation von Emotionen geleitet wird und ein vollständiges und grenzenloses Markenuniversum ausdrückt. Das Label entwirft Objekte unter Verwendung der hochwertigsten verfügbaren Materialien und High-End-Designdetails, um einen neuen Ansatz für modernen Luxus zu fördern. Dabei kreiert und entwickelt Byredo eine Reihe von Produkten wie Düfte, Make-up, Lederwaren und Accessoires. Aktuell ist Byredo in mehr als 40 Ländern vertreten. Das Label punktet insbesondere durch seine Kreativität und den zeitlosen Ansätzen innerhalb des gesamten Produktportfolios. Ein wichtiges Ziel und eine wichtige Aufgabe sieht die Brand darin, Produkte zu entwickeln, die bedeutungsvoll und inspirierend für Menschen und ihr Leben sind. 

Der gebürtige Schwede Ben Gorham, Sohn einer indischen Mutter und eines kanadischen Vaters, wuchs in Toronto, New York und Stockholm auf. Er absolvierte die Stockholmer Kunstschule mit einem Abschluss in bildender Kunst. Ein zufälliges Treffen mit dem Parfümeur Pierre Wulff überzeugte ihn, dass er lieber Düfte als Gemälde kreieren möchte. Ohne eine formale Ausbildung in diesem Bereich suchte Gorham, 31 Jahre alt, die Dienste der weltberühmten Parfümeure Olivia Giacobetti und Jerome Epinette in Anspruch, erklärte seine olfaktorischen Wünsche und ließ sie die Kompositionen kreieren. Als Außenseiter in der Beauty Branche schaffte dann Ben Gorham den großen Erfolg mit seinem Label Byredo.

New Mags Coffee Table Books

COFFEE TABLE BOOKS – Einige von euch wissen bestimmt, dass ich ein Kaffee-Liebhaber bin. Daher bin ich stetig auf der Suche nach gutem Kaffee. Dabei halte immer Ausschau nach urbanen Cafés und Concept Stores, die zum einen Kaffee und zum anderen eine passende Möglichkeit anbieten urbane Konzepte kennenzulernen. Dabei entdecke ich immer wieder tolle Orte, die mit verschiedenen Stilrichtungen aus Kunst, Architektur und Musik überzeugen. Daher verweile ich auch gerne an diesen Orten, greife zu Magazinen und Büchern, die mich interessieren. Aktuell ist es beispielsweise so, dass mich für Bücher rund um spannende Hotel- und Architekturkonzepte sehr begeistern. Daher habe ich mich dem Thema gewidmet, um das Café Flair mit New Mags um auch in unseren vier Wände einzubringen. 
 

NEW MAGS - UNSERE AUSWAHL 

 
Magazine und Bücher laden nicht nur zum Lesern und Durchblättern ein, sie sind auch für mich eine sehr große Inspirationsquelle. Denn oftmals habe ich verschiedene Gedanken und Vorstellungen im Kopf, die ich so gar nicht direkt ausdrücken oder bildhaft erklären kann. Aber genau dann stoße ich auf tolle Bücher, dir mir dabei helfen diese Gedanken in Bild und Schrift umzusetzen. 
 
Für die meisten sind die klassischen Coffee Table Books lediglich dekorativ und werden gekonnt in Szene gesetzt. Aber ich finde, dass sie viel mehr als das sind. Daher habe ich mich bei unseren neuen Büchern sehr viel Zeit genommen und bin in die einzelnen Themen eingetaucht. Die Auswahl solle nicht zur zufällig ihren Platz auf Beistelltischen, Regalen oder auf Sideboards finden. Die Bücher sollen mich faszinieren und ich möchte mich auf mit den Themen beschäftigen. Daher stelle ich nun unsere vier Favoriten aus dem Hause New Mags vor. 
 
Das erste Buch hat den Titel Designing your World und der Schwerpunkt ist Architektur und Innenarchitektur. In dem neuesten Buch des niederländischen Designers Marcel Wolterinck werden grundsätzlich viele Themen behandelt wie Innen-, Außen- und Produktdesign. Zusammengefasst sind mehr als 20 internationale Projekte, einschließlich Zeichnungen und ausführliche Beschreibungen und Storys. Das Buch ist eine inspirierende Lektüre für Innenarchitekten und Designbegeisterte. Das Studio des führenden niederländischen Designers Marcel Wolterinck zeigt auf eine beeindruckende Erfolgsbilanz in der Innenarchitektur, Außen- und Außenräume für Privat- und Geschäftskunden weltweit. Sein Werk zeichnet sich durch ein harmonisches Verhältnis zwischen Innen und Außen, durch die Verwendung von dezenten Farben, erdigen Tönen und edlen, natürlichen Materialien aus. Das Buch ist sehr schön illustriert und wurde vom renommierten Amsterdamer Studio Trapped in Suburbia entworfen. 
 
In dem zweiten Buch Architectural Digest at 100: A Century of Style geht es um den Schwerpunkt Architektur und Innenarchitektur. Neben den Themen muss ich euch vorab sagen, wie sehr von der ersten Sekunde an von dem Cover beeindruckt war. Es besteht nämlich aus Leinen und fühlt sich super hochwertig an, ähnlich wie ein tolles Kleidungsstück. Aber jetzt mehr zum Buch, es beschreibt nämlich eine reiche visuelle Geschichte von Architectural Digest. Das Buch wurde zum 100-jährigen Jubiläum des Magazins Architectural Digest at 100 veröffentlicht und zelebriert das Beste von den Seiten der internationalen Designautorität. Die Herausgeber haben sich in die Archive vertieft und jahrelang reichhaltiges Material zu einer Reihe von Themen zusammengetragen. Das Buch bewegt sich frei zwischen Gegenwart und Vergangenheit und zeigt die persönlichen Räume von Dutzenden von privaten Prominenten wie Barack und Michelle Obama, David Bowie, Truman Capote, David Hockney, Michael Kors und Diana Vreeland und umfasst die Arbeit von Top-Designern und Architekten wie Frank Gehry, David Hicks, India Mahdavi, Peter Marino, John Fowler, Renzo Mongiardino, Oscar Niemeyer, Axel Vervoordt, Frank Lloyd Wright und Elsie de Wolfe. Wer sich für beeindruckende Bilder von Top-Designern und Architekten interessiert, findet in diesem Buch sehr schöne Impressionen. 
 
Zuletzt noch ein kleiner Schwenker rüber zu meinem aktuellen Lieblingsbuch. Es ist das The Design Hotels Book 2020 - New Perspectives. Das Buch zeigt wieder einmal eine tolle Zusammenfassung von innovativen Hotels aus verschiedenen Teilen der Erde. Hier ist es Design Hotels gelungen eine sorgefältig kuratierte Sammlung unabhängiger, designorientierter Hotels, die als soziale Drehscheiben und Plattformen für außergewöhnliche Erlebnisse zusammenzufassen. In Anerkennung des 25-jährigen Jubiläums des Kollektivs markiert die Ausgabe 2020 des The Design Hotels Book eine innovative neue redaktionelle und künstlerische Richtung für die Design-Anthologie, die in Zusammenarbeit mit einigen der weltweit führenden Fotografen erstellt wurde. Zudem findet man eine Reihe von eindrucksvolle Fotoessays und Reportagen. Insbesondere hat es mir ein Hotel aus dem Buch angetan, es ist nämlich das Santa Monica Proper Hotel. Es verkörpert für mich die Eleganz des kalifornischen Lebensstils. Zudem beschreibt es ganz gut das Narrativ der modernen Gastfreundschaft und dem innovativen Design des neuen Jahrhunderts. I love it! 
 

NEW MAGS - DIE MARKE 

 
Nichts sagt mehr über uns aus als die Bücher, die wir besitzen. Das Bedeutsame, das Schöne, das Große, das Kleine, das Seltsame, das Wesentliche. Bücher erinnern uns daran, was wir gernhaben und was uns wichtig ist. Was wir waren, was wir sind und was wir werden können. New Mags hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine sorgfältig kuratierte Auswahl der schönsten Bücher, Magazine und Accessoires im Lifestyle-Bereich zu sammeln und zu veröffentlichen. Außerdem ist New Mags einer der wenigen Händler in Europa, die die Bücher von Assouline Publishing und anderen spezialisierten Verlagen führt. Auf der Suche nach spannender Literatur, schafft es New Mags meiner Meinung nach immer den Leser zu verblüffen und zu beeindrucken. Zudem ist das Portfolio sehr groß und reicht von Haute Couture und exotischen Autos bis hin zu bildender Kunst und darüber hinaus. Wer gerne stöbert, findet bei New Mags auch andere tolle Rubriken wie Spiele, Buchständer, Accessoires, Reiseführer, Cachés und vieles mehr. Also lasst euch überraschen von der großen Auswahl und findet genau das Richtige für euch und eure Liebsten.

Vitra LCW Lounge Chair

INSPIRED BY A LEG SPLINT – Eine traumhafte Ikone hat vor kurzem den Weg in unsere vier Wände gefunden. Bei der Ikone geht es um ein Einrichtungsstück, mit dem wir bereits einige Jahre liebäugelten. Denn die Ikone ist nicht nur designtechnisch etwas ganz besonders, sondern sie hat auch eine sehr interessante Entstehungsgeschichte. Das allererste Mal haben wir die Ikone nämlich in einem Bildband entdeckt und waren ab diesem Zeitpunkt mehr als begeistert. In dem Bildband ging es um grandiose Entwürfe aus der Architekturwelt und die verschiedenen Stile in der Inneneinrichtung. Besonders spannend fanden wir das Entenza House auch unter dem Namen Case Study House Nr. 9 bekannt. Genau hier hatten wir auch unseren ersten Kontakt zum LCW Stuhl by Vitra, den wir dann über Ambiente Direct bestellt haben.

LCW Stuhl - DAS DESIGN & FUNKTION

Wer von euch das Entenza House noch nicht kennt, dem kann ich nur empfehlen die schnellstmöglich zu ändern. Besonders spannenden ist definitiv das vom Designer entworfen Wohnhaus. Um euch einen kurzen Eindruck zu geben, dass Wohnhaus ist vorrangig an die Bauhauszeit angelehnt. Als Bauelemente dienen grundsätzlich Glas und Sichtbeton mit großen und offenen Räumen. Das Haus steht bis heute noch an seinem ursprünglichen Ort am Pacific Palisades in Los Angeles. Die Kulisse und auch der Ort einfach grandios. 

Auch der LCW Stuhl (Lounge Chair Wood) wurde von den Architekten Charles Eames und Ray Eames ins Leben gerufen. Diese waren schon damals ihrer Zeit voraus und haben sich hier gerne von verschiedenen Bereichen aus ihrem Alltag inspirieren lassen. Aber auch verschiedene Techniken und Formen haben von Anfang an immer ihr Interesse geweckt. So entstand auch die Idee vom ikonischen Entwurf des LCW Stuhls, denn durch verschiedene Experimente mit der dreidimensionalen Schichtholzverformung wurde im Interior-Bereich eine neue Ära eingeläutet. Bei dem neuen Verfahren der Verformung von Schichtholz konnte man unterschiedlichste Formen herstellen, die es vorher noch nie gegeben hat. Die beiden haben dann diese Nische für sich genutzt und immer mehr Erfahrung gesammelt. Allem voran haben sich das Ziel gesetzt, preiswerte und komfortable Stühle herzustellen. 

Als der Zweite Weltkrieg dann endlich Ende vorbei war, gründete das Eames Paar ein Designstudio. Beide machten sich an das spannende Projekt und arbeitet fortan ausschließlich an ihrer Formsperrholzkollektion. Auch der LCW Stuhl sollte einfach und komfortabel sein und eine klare Abkehr von den schweren, klobigen Möbeln, an die die Amerikaner gewöhnt waren. Aber es war nicht nur formal innovativ, denn der niedrige Sitz und dem ergonomischen Design war für viele Menschen Neuland. Später wurde dann die weitere Entwicklung dieses Verfahrens ein Durchbruch, als sie ihre ersten Prototypen 1946 zeigten auf einer Ausstellung im MoMA in New York. Das beschreibt für uns kurz zusammengefasst, wie unterschiedliche Alltagsbereiche sich auf eine positive Art und Weise beeinflussen. 

Der LCW Stuhl ist für uns beide nicht nur ikonisch, sondern der Stuhl begleitet uns zudem auch vor allem aufgrund seiner spannenden und inspirierenden Story. Der Stuhl passt sich mit seiner Form sehr gut dem menschlichen Körper an. Besonders gefällt uns hier auch die leicht flexible Rückenlehne, die einen guten Sitzkomfort ermöglicht. Sobald man Platz nimmt, passiert etwas, was wir vorher noch nie hatten. Dadurch das die Sitzschale eine gewisse Neigung hat, rutscht man ein wenig nach hinten und der Stuhlrücken fängt einen auf. Sehr interessant wie wir finden! Zudem auch die Details zum Innenleben zeigen, dass es sehr viel Know-how bedarf. Der Stuhl besteht nämlich komplett aus dünnen in Form gebogenen Eschenholz-Schichten. Das Rohmaterial, das eigentlich eher starr ist, wird durch die Verarbeitung mit weiteren Elementen wie elastische Gummischeiben am Gestell befestigt, was den Sitzkomfort des Sitzenden erhöhen soll. So erklärt sich für uns auch der sanfte Sitzkomfort, den wir im Rücken direkt wahrgenommen haben. 

Der LCW Stuhl passt sich genau den Bedürfnissen an und schließend den Komfort mit einem tollen Erlebnis ab. Den LCW Stuhl gibt es aktuell in unterschiedlichen Varianten, wie hier aus dem Material Esche und dann in den Farbvarianten Natur, Schwarz oder Rot. Wir haben uns für die Variante in Esche Natur entschieden, dass sich dieser sehr gut in unser bestehendes Einrichtungskonzept passt. Für uns ist die Form noch immer zeitgemäß und bleibt für uns auch immer ein Klassiker, der uns lange begleiten wird. Der Stuhl gehört für uns zu einer der einflussreichsten Zusammenarbeit von Vitra in der Designgeschichte.

Ambiente Direct – DIE MARKE 

Wir ihr nun bestimmt mitbekommen habt, sind wir von unserem LCW Stuhl absolut begeistert und sind sehr happy, dass alles so reibungslos mit der Bestellung und der Lieferung über Ambiente Direct geklappt hat. Denn aktuell sind viele Klassiker sehr gefragt und oftmals gibt es längere Wartezeiten. Aber dem war nicht so und nach kurzer Zeit nach der Bestellung ist der unser Stuhl bei uns angekommen. Für alle Designliebhaber, einige Eckdaten zu Ambiente Direct. In der Online-Welt nennt man sie nicht ohne Grund Design-Pioniere, denn viele große und namhafte Marken sind hier zu Hause. Denn Ambiente Direct ist der erste Online-Shop im Design-Segment in Deutschland. Hier hat die Geschichte bereits im Jahr 1998 begonnen, als das Unternehmen als Versender von Design-Möbeln, -Leuchten und -Accessoires an den Start ging. 

Was ich bei meiner Bestellung gleich mit erfahren habe ist, dass eine Vielzahl an Bestellungen direkt vom eigenen großen, hochmodernen Logistikzentrum in Hannover versendet werde. Durch diese Tatsache können rasche Lieferzeiten gewährleisten werden, was ich super finde! Auch sehr fortschrittlich und innovativ finde ich das eigene Online-Magazin StyleMag, hier kann man sich in Sachen Interior definitiv austoben und Tipps holen. Das Sortiment ist breit gefächert und viele von meinen Lieblings-Designmarken wie Vitra, Artemide, Foscarini, Knoll, Cassina und weitere 300 international renommierte Hersteller sind bei Ambiente Direct zu Hause. Es ist eine attraktive und stilvolle Plattform wo ihr sicherlich, dass eine oder andere Designstück für euch findet. Wir sind auf alle Fälle mehr als begeistert!

Dr. Martens 1461 Smooth

ESSENTIALS - Der 1461 Smooth Schnürschuh von Dr. Martens hat auf alle Fälle den allgemeinen Status einer Ikone mehr als verdient! Der zeitlose Lederschuh mit der charakteristischen Goodyear-Naht ist das zweite Modell, das Dr. Martens jemals auf den Markt gebracht hat. Sprich ein wahres Meisterwerk! Ursprünglich sollte die robuste Konstruktion Arbeitern Schutz bieten, mittlerweile ist sie ein wahres Fashion-Statement, das bereist von vielen gebührend gefeiert wird. 

Ich liebe vor allem das charakteristische Originalleder von AirWair: Es ist ein festes, behandeltes Leder mit glatter Oberfläche und mattem Glanz. Dadruch lassen sich die Schuhe Jahrzehnte lang tragen. Das robuste Leder ist nämlich sehr robust und weist auch nach längerem Tragen nur dezente Gebrauchsspuren auf. Somit ist ein Schnürschuh von Dr. Martens auf jeden Fall eine Investition für die Ewigkeit. Einmal richtig eingelaufen, ist der Schuh ein absolutes Essential, welches man auf jeden Fall vielseitig kombinieren kann. We love it!

Herbstdüfte von Memo Paris

THE JOURNEY IS THE DESTINATION – Ich merke immer wieder, wie sehr mich Parfums begeistern. Jedes Mal aufs Neue erinnern sie mich an einen prägenden Trip oder an besonderen Moment. Denn Düfte haben für mich persönlich eine stärkere Erinnerungskraft. Aus diesem Grund bin ich stets auf der Suche nach Düften, die mich von der ersten Sekunde an beeindrucken. Doch auch die Inhaltsstoffe sind mir sehr wichtig. Ich versuche dieses stets in meinen Entscheidungsprozess einzubeziehen. Aus diesem Grund möchte ich euch heute zwei prägende Düfte aus dem Hause Memo Paris vorstellen. Die Auswahl beinhaltet zwei auserlesen Düften, die eine vielseitige Sehnsucht nach dem Sommer und Wärme widerspiegeln. Vor allem in den kalten Wintertagen wie jetzt wünschen wir uns doch alle etwas Wärme herbei und schweben zu gerne in Erinnerungen der Ferne. 

Vaadhoo – Die einsame Insel. 

Der erste Duft Vaadhoo ist anfänglich etwas frisch. Der Geruch wandelt in aromatische und würzige Nuancen. Insbesondere im Mittelpunkt des Dufts stehen die Samenkörner der Immortelle. Diese vermischen sich mit Patschuli und Ingwer. Der Duft bildet eine tolle Komposition aus einer ausgeprägten Leichtigkeit, die mich begeistert. Zudem verleiht die Immortelle der Komposition seinen würzig-grünen und holzigen Charakter, der mir äußerst gut gefällt. Für mich schaffen es Memo Paris immer wieder aufs Neue ein unerwartetes Dufterlebnis zu erzeugen! 

Die Memo Düfte haben zudem immer eine spannende Story zu erzählen. Die Story bezieht sich immer auf den Ursprung des Duftes. So beginnt die Geschichte von Vaadhoo mit der Frage „Was würdest du auf eine einsame Insel mitbringen?“ Denn auf Vaadhoo, mitten auf den Malediven, gibt es alles das, was man braucht. Ein Schimmer von Ingwer, eine Prise Cassisknospen zu Beginn. Hier leuchtet nachts das Meer und zeigt einem den Weg zu den eigenen Geheimnissen. Als ob die Sterne beschlossen hätten, in der Abenddämmerung den Himmel zu verlassen und sich dem Meer anzuschließen, um deinen Geist zu erhellen und auf wundersame Weise zu Seesternen zu werden. Auch die Aussicht - Hoffnungen, Träume und Sehnsüchte direkt aus dem glitzernden Wasser zu schöpfen ist auf der Insel Vaadhoo gegeben. Alle Wünsche gehen wie in Zauberhand in Erfüllung. Du stehst am Ufer, umgeben von einem bezaubernden Duft nach Vetiver, Patschuli und Moos. Um dich ist nun alles still und plötzlich strömen viele Bilder durch deinen Kopf. Man fühlt sich frei und friedlich, mit vollen neuen Visionen. Genau deshalb verzaubert der Duft einen, mit dieser wunderschönen Anekdote und dem Gedanken an die Unabhängigkeit nicht zurück in den Alltag zurückzukehren. 

Corfu - Die Insel aller Begegnungen

Der zweite Duft Corfu ist eine kleine Neuheit aus dem Hause Memo Paris. Der Duft ist eine Anlehnung an die gleichnamige und traumhafte griechische Insel Korfu. Viele sagen auch, es ist die faszinierende „Canal d’Amour“. Denn hier hat speziell das Meer seine bedeutsame Legende geformt. Denn die Liebe fließt durch das klare, türkisfarbene Meer der bernsteinfarbenen, felsigen Passage und verliebt sich unsterblich dabei. Die griechische Insel verbirgt so einige Geheimnisse. Was aber bekannt ist, sind die tollen Nuancen aus Jasmin, cremigem Amber, Sandelholz und Tonkabohne. Alle Inhaltsstoffe entstammen einem tollen Einfluss. Kombiniert werden die Nuancen durch weitere Früchte aus Schwarzer Johannisbeere, Himbeere und Pfirsich. Es ist wie ein wunderschöner und wilder Busch aus tollen Beeren. 

Außerdem soll der Duft an die bergigen und bewaldeten Landschaften erinnern. Aber auch Visionen von italienischer, französischer und britischer Architektur, byzantinischer Kirchen und römischer Überreste finden sich in dem Duft wieder. Die vielen Epochen und Kulturen, die bereits hunderte Jahre zurückliegen, stehen für den Einsatz des Zedernholzes, raffinierte Moschusnoten und Maiglöckchen. Die Sprachen und Traditionen hingegen wurden mit dem Rhabarber und Geranien erinnert. All dieses findet sich auf Korfu wieder und macht Lust auf Sommer, Strand und Meer. Der Duft hinterlässt eine Spur, die lebendig und warm ist. Love it! 

Memo Paris - Das Parfumhaus

Für alle, die das Parfumhaus Memo Paris noch nicht kennen, sollten wissen, dass das Beauty-Label bereits seit 2007 einer der gefragtesten Duftmarken ist. Memo wurde von Clara Molloy und ihrem Ehemann John ins Leben gerufen und zeigt seitdem eine große Vielfalt an Düften. Für die beiden ist es nämlich eine große Reise gewesen bis Memo gegründet wurde, mit diesem Label erfüllen sich die beiden ein Lebensprojekt. "Die Reise ist das Ziel" lautet das Motto von Memo: Die Zeit der Reise ist ein voller Teil der Erfahrung, es ist notwendig, dass die Begegnung mit der Schönheit stattfindet. Genau nach diesem Credo sind nun viele tolle Düfte im Portfolio von Memo Paris entstanden. Die verschiedenen Düfte von Memo Paris haben mich bereist von Beginn an überzeugt! Ich liebe vor allem die unerwarteten Facetten, die überraschenden Nuancen und auch die besondere Dynamik der Düfte. In diesem Sinne lasst euch inspirieren von den Kompositionen und dem speziellen Charakter der Düfte von Memo Paris inspirieren.

Discover More

Back to top