hotel

25hours Hotel Indre By Kopenhagen

COLORFUL COMEBACK - Da wir einige Tage in Kopenhagen geplant hatten, war es mitunter für uns ein toller Anlass das neue 25hours Hotel in Kopenhagen zu besuchen. Was uns beiden jedes Mal aufs Neue in den 25hours Konzepten beeindruckt, sind die vielfältigen Eindrücke, die man vor Ort sammeln kann, als auch die vielen tollen Akzente, die gesetzt werden. Daher konnten wir es gar nicht mehr erwarten, im 25hours Hotel Indre By einzuchecken. Hierbei haben wir ein individuelles und spannendes Rahmenprogramm geplant. 

Wir können euch so viel verraten: In Kopenhagen ist das Fahrrad das beste Transportmittel, um von A nach B zu kommen. Hierbei ist die Lage vom Hotel wirklich ideal, um mit dem Rad zu starten. Umso mehr freuen wir uns euch heute das 25hours Hotel Indre By vorstellen und euch die große Vielfalt näherbringen, die das Hotel bietet. Denn 25hours schafft es unserer Meinung nach immer wieder aufs Neue, uns zu überraschen und daher viel Spaß mit unserem Review. 

25hours Hotel Indre By - DAS DESIGN 

Das 25hours Hotel Indre By ist das erste Hotel von 25hours in Skandinavien. Die Eröffnung des Hotels war im Frühjahr 2022 und ist daher ein Neuling unter den 25hours Häusern. Natürlich muss ich euch zu dem Gebäude noch einige Hintergrundinformationen mitgeben, die sehr spannend sind. Denn das Haus aus dem 19. Jahrhundert beherbergte einst eine Porzellanfabrik. Viele Jahrzehnte später wurde das Gebäude als Universität genutzt. Das Hotel liegt zentral zwischen dem Runden Turm und der Einkaufsstraße K Kobmagergade. Hier wartet ein Neubau und drei Bestandsgebäude darauf, erkundet zu werden. Denn der Hotelname ist hier tatsächlich Programm, denn der dänische Begriff „Indre By“ bedeutet Innenstadt beziehungsweise Stadtzentrum. Denn vom fußläufigen Bahnhof Norreport erreicht man das Hotel sehr schnell. 

Als wir vor dem Hotelgebäude standen, war es tatsächlich ein WOW-Moment. Die Architektur ist total toll. Vor allem gefallen uns die zahlreichen Jugendstilelemente und markanten Fensterflächen. Die Gestaltungsmittel haben meiner Meinung nach einen großen Einfluss auf das Erscheinungsbild des Gebäudes. Insbesondere die Fensterumrahmungen, die Brüstungselemente und auch die Ornamente laden zum Staunen ein. Hier waren seinerzeit tolle Architekten und Handwerker am Werk. 

Aber nicht nur die Außenarchitektur ist hierbei ein spannender Punkt, denn im Innenbereich besticht das Interior Design aus vielen Überraschungen. Speziell die vier Gebäuden, die aus Bestandsimmobilien und auch aus einem Neubau erweitert wurden, sind zu einem tollen Komplex zusammengewachsen. Dieses Projekt wurde erstmalig in Zusammenarbeit von 25hours und den Martin Brudnizki Design Studios aus London verwirklicht. Ein wichtiger Einfluss, der bei diesem Projekt zum Tragen kommt, ist Coming of Age. Es ist angeknüpft an die damalige Universitätsnutzung und dem Grundgedanken bei der Entwicklung des Hotel-Konzepts. In dem Hotel sollte es nun an Leidenschaft, Wissen, Kunst und Wissenschaft sprudeln. 

Daher wird dieser Grundgedanke im Hotel immer wieder aufgegriffen, wie ein Turm voller Bücher, die eine Brücke bilden. Aus meiner Überzeugung ist das auch wieder eine tolle Botschaft, denn Bildung baut Brücken. Nicht zu übersehen im Hotel sind die zahlreichen spielerischen Elemente und auch der Universitätscharakter, insbesondere das Thema Erwachsenwerden und der Konflikt zwischen Verstand und Leidenschaft spielt eine große Rolle.

NENI Kopenhagen - DAS RESTAURANT

Der kulinarische Mittelpunkt im Hotel befindet sich auf der unteren Etage. Im Restaurant NENI Kopenhagen geht es kunterbunt zu, in einem farbenprächtigen Rahmen. Das Konzept der Küche ist eine Brücke zwischen dem Orient und Okzident. Diese Längswand ist nicht nur optisch ein Hingucker, sie fungiert gleichzeitig auch als Regal. Über dem Restaurant-Bereich spannt sich das gläserne Dach des Innenhofs. Ein imposanter Blickfang sind ein Dutzend schwere Kristall-Lüster aus Murano-Glas und der Anblick wird euch sicherlich genauso gefallen, wie uns auch. 

Nun aber erstmal zur genussvollen Anlaufstation, denn hier wird am Abend die eklektisch-ostmediterraner Küche vom Feinsten präsentiert, Haya Molcho, die Gründerin vom NENI ist auf alle Fälle überall präsent – auch wenn an dem Abend selbst nicht da war. Wer das NENI noch nicht kennt, sollte wissen, dass zu jedem Dinner das Teilen und der leidenschaftliche Moment dazugehört. Jeder soll von allem probieren können. Zudem kommen die Speisen von den Töpfen aus kommen - ganz unprätentiös vom Herd auf den Tisch sozusagen. Das NENI ist inspiriert an die Küche des Nahen Ostens und hier wird mit Liebe und Leidenschaft gekocht und leckeres Essen gezaubert. Schaut euch einfach, die Bildern aus unserer Auswahl an. Mehr brauch man da nicht zu sagen! 

Das Dinner war richtig spannend! Es war wie eine Reise in den Nahen Osten. Die verschiedenen Gerüche und Gewürze, erinnerten uns sofort an Speisen aus Israel, Oman, Ägypten oder auch Tunesien. Die Tischkultur von der Hand in den Mund ist für mich faszinierend, denn man gewöhnt sich so schnell daran und es ist viel leidenschaftlicher und genüsslicher das Essen miteinander zu teilen. Es ist der authentische Geschmack und auch der Service, der herzlich und persönlich ist, der uns überzeugt hat. Wir werden auf alle Fälle wiederkommen! 

25hours Hotel Indre By - DIE BARS

Für alle, die gerne mit Freunden etwas trinken gehen, da ist die the boilerman bar & assembly bar in Kopenhagen der ideale Treffpunkt, um einen guten Abend zu verbringen. Neben einer authentischen Atmosphäre erwarten euch auch super leckere Highballs. Zudem gibt es regelmäßig auch hier Live-Musik. Was im Mittelpunkt der Bars steht, ist der Farbton Grün. Auch die Tresen sind spektakulär. Denn sobald das Hotel betritt, empfängt einen die assembly bar mit ihrem wunderschönen Design. Drumherum befinden sich zahlreiche Pflanzen und eine Reihe von gemütlichen Sitzmöglichkeiten. 

Auch geschichtlich ein toller Exkurs, denn die assembly bar war früher ein Ort, an dem sich Dozenten und Studenten trafen, als es noch ein Universitätsgebäude war. Heute ist es ein Ort, an dem sich Besucher aus aller Welt treffen. Für uns ist die offene Bar ein idealer Ort für einen schnellen Kaffee am Morgen, einen Snack nach einem Stadtbummel oder einen Drink, bevor man das Kopenhagener Nachtleben erkundet.

25hours Hotel Indre By - DAS ZIMMER 

Nach dem Check-in ging es für unsdirekt in unser Zimmer. Aktuell gibt es 243 Zimmer, die mit ganz viel Liebe zum Detail gestaltet wurden. Das Design der Zimmer fokussiert sich auf die Attribute „Passion“ und „Knowledge“ und bietet für jeden Reisenden den passenden Zimmertyp von Small bis Gigantic. So kann man passend auf sein ganz individuelles Bedürfnis den perfekten Rückzugsort auswählen. Sehr besonders an den unterschiedlichen Zimmertypen im 25hours Hotel Indre By sind die Zimmer, mit kleiner Terrasse und Zugang zum Secret Garden. 

Aber nun mehr zu unserem Zimmer, das Kreativteam hat sich bei der Umsetzung sehr viel Mühe gegeben und auch die Liebe zum Detail kann man deutlich spüren. Wir hatten ein Zimmer der Kategorie Large mit ca. 30 Quadratmeter und wir beide hatten relativ gut Platz für unsere Koffer und die Taschen. Zudem gibt es noch einen Schrank und eine kleine Garderobe, hier kann man Jacken oder Mäntel gut verstauen. Das Zimmer bietet ein komfortables Kingsize-Bett mit individuellen Design-Elementen.  

Weitere schöne Gestaltungselemente sind zudem die Zementfliesenböden und die zahlreichen Farben und lieblichen Formen. Hier spürt man definitiv den Charme vom Zimmer und auch die industriellen Elemente passen sich sehr gut dem Zimmerkonzept an. An den Wänden sorgen helle Farbtöne korrespondierend mit dem tollen Holzboden für einen tollen Design-Mix.

Das Lindenhof Resort

MODERNES PARADIES - Im Rahmen unseres dritten Stopps ging es für uns ins Lindenhof Resort. Unweit von Meran, wo wir auf der Durchreise eine kurze Pause eingelegt haben, liegt das wunderschön von der Natur umgebene Resort. Bereits wenn man das Hotel in der Ferne erblickt, wird einem klar, hier erwartet einen ein kleines Paradies. Es ist großteils dem Architekten Gernot Lesina Debiasi zu verdanken, dass aus der einfachen Frühstückspension ein so stilvolles Resort entstand. Gekonnt wurde hier die Brücke zwischen Moderne und Tradition geschlagen. Umso mehr waren wir auf unseren Aufenthalt im Wellness-Hotel gespannt und können euch eines sagen: Wir wurden nicht enttäuscht! 
 

Lindenhof Resort - DAS DESIGN 

Das Lindenhof Pure Luxury & Spa DolceVita Resort in Naturns bei Meran hat wirklich ein kleines Paradies geschaffen, wo man prima Entspannen und Entschleunigen kann. Das absolute Highlight des Resorts ist der wunderschön gestaltete 5.000 Quadratmeter große Garten. Hier findet man zahlreiche Liegestühle und Rückzugsmöglichkeiten. Bei den Wohlfühloasen rund um die Sauna- und Poollandschaft gibt es auf jeden Fall für jeden genügend Platz. Besonders toll fanden wir hierbei auch den Erlebnis-Faktor. So haben wir nämlich viel Zeit im wunderschön gestalteten Kräutergarten verbracht. Überall duftet es nach Pfefferminze, Salbei oder Liebstöckel. Gerade solche Momenten lieben wir innerhalb unseres Urlaubs und schätzen es wirklich sehr, dass das Lindenhof Resort solch tolle Orte zum Entspannen geschaffen hat! 

Im Allgemeinen ist das komplette Design des Resorts auf die vollumfängliche Entspannung ausgelegt. Hierbei kombiniert der Lindenhof moderne, zeitlose Materialien mit traditioneller Tiroler Architektur. Vor allem die Verbundenheit zu den Wurzeln und der Südtiroler Heimat haben wir sehr geschätzt. So wurden zum Beispiel heimische Hölzer wie Lärche und Zirbe in den Zimmern, im Restaurant und im Wellness-Bereich mit Stein aus dem Vinschgauer Sonnenberg kombiniert und mit zeitlosen Design-Essentials ergänzt. So schafft das Lindenhof Resort gekonnt eine einmalige Wohlfühlatmosphäre. 

Beeindruckend fanden wir hierbei auch die neue Fassade des Resorts. Die ist uns bereits bei der Anfahrt zum Hotel aufgefallen. So wurde die Fassade neu interpretiert und mit natürlichen Materialien zu einem zeitlosen Designelement umgewandelt. Dadurch besticht die Fassade gekonnt mit modernen Stilelementen, die perfekt mit der einzigartigen Naturlandschaft im Vinschgau korrespondieren.

Lindenhof Resort - DER SPA-BEREICH 

Die Spa-Landschaft des Hauses sorgt mit wohltuenden Anwendungen und entspannten Angeboten dafür, dass ihr wieder neue Energie tanken könnt. Hier bietet das Resort vielfältige Massagen an, entspannende Körperbehandlungen, fernöstliche Massagen und alpine Behandlungen. 

Egal ob im Sommer oder im Winter, euch erwartet ganzjährig die großzügige Pool- und Sauna-Landschaft des Resorts. Dort findet ihr eine Vielzahl an privaten Ecken zum Entspannen, bevor es zur nächsten Anwendung geht. So könnt ihr das tolle Programm vom Lindenhof Resort ganz individuell ausprobieren. Es gibt nämlich im Laufe des Tages eine Vielzahl an spannenden Themenaufgüssen oder sportlichen Aktivitäten. Hier könnt ihr ganz spontan entscheiden, ob ihr teilnehmen wollt oder doch lieber auf eurer Liege bleibt. Die Leidenschaft für das Wohlbefinden hat uns in diesem Hotelkonzept wirklich sehr begeistert. Alle Aktivitäten als auch die Wellenessräumlichkeiten waren bis zum letzten Detail auf die vollumfängliche Entschleunigung abgestimmt. So konnten wir uns zurückziehen und mal so richtig die Seele baumeln lassen.

Lindenhof Resort- DAS ZIMMER 

Während unseres Aufenthalts haben wir im Neubau vom Lindenhof Resort übernachtet. Um genauer zu sein waren wir in einer Natur Suite untergebracht. Das Zimmer ist mit 61 Quadratmetern und einer 15 Quadratmeter großen Terrasse wirklich großzügig geschnitten und bietet somit viel Platz für 2 – 4 Personen. Entspannung ist hier garantiert, denn durch die getrennten Wohnschlafbereiche kann jeder auf alle Fälle sich eine ruhige Ecke suchen. Im Allgemeinen lädt die Einrichtung aus Naturmaterialien zum Verweilen ein. Vor allem hat uns der Naturestrichboden in Erdfarben gefallen, als auch das gebürstete Vollholz Interieur. Im Kontrast dazu fällt einem direkt der grobe Spritzputz an der Decke auf, der einen hippen, modernen Touch in das Interieur bringt als auch das allgemeine Raumklima positiv beeinflusst. 

Besonders toll ist zudem auch das großzügig geschnittene Badezimmer mit riesiger Badewanne. Das Highlight bei der Badewanne ist auf alle Fälle der direkte Blick in die Natur. So könnt ihr euch am Abend eine Kerze anzünden, das Fenster weit aufsperren und den abendlichen Klängen der Natur lauschen. Ich hab dies während unseres Aufenthalts fast täglich gemacht und muss sagen, nichts hat mich so entspannt wie dieses kleine Ritual.

Lindenhof Resort - DAS RESTAURANT 

Wie ihr wisst, legen wir immer während unseres Urlaubs großen Wert auf tolles Essen. Umso mehr freuen wir ums, wenn wir auf eine tolle Kulinarik in unseren besuchten Hotelkonzepten treffen. So war es auf jeden Fall im Lindenhof. Das Resort ist wirklich ein kleines Paradies für Feinschmecker und Wein-Liebhaber! Davon haben wir uns bereits am ersten Abend überzeugen lassen. So durften wir uns durch das perfekt abgestimmte 5 Gänge à la carte Abendmenü testen und neben dem noch weitere Gourmet-Highlights am Buffet ausprobieren. Auch der Service kümmerte sich wirklich rührend um unser Wohlbefinden und bereitete uns jeden Abend eine kleine Freude. Besonders toll ist zudem auch das Mittags-Buffet an der Showküche. So konnten wir auch am Mittag einen kurzen Stopp im Restaurant einlegen und uns hier kulinarisch verwöhnen lassen. 

Mit der Dreiviertel Gourmetpension kann man sich während seines Aufenthalts vollumfänglich kulinarisch verwöhnen lassen. Das engagierte Küchenteam rund um Küchenchef Giosué Nappo schafft es hierbei jeden Tag aufs Neue jeden Gast zu begeistern. Wir sind uns sicher, auch ihr werdet im Lindenhof Resort kulinarisch auf eure Kosten kommen!

Lindenhof Resort - DAS FRÜHSTÜCK 

Jeden Morgen erwartet einen im Lindenhof Resort ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit vielen kulinarischen Raffinessen. So könnt ihr bereits am Morgen eine Vielzahl an regionalen und internationalen Gerichten und Speisen probieren. Toll ist hierbei die großzügige Brotecke mit frisch gebackenen Brotspezialitäten, Kuchen und Brioche. Als Brotliebhaber konnte ich mich hier jeden Morgen stundenlang aufhalten können. Neben einem guten Brötchen und einer reichhaltigen Brotauswahl schätzen wir im Urlaub immer die Saftbar, wo man sich jederzeit einen frisch gepressten Obst- und Gemüsesaft machen kann. So haben wir es jeden Morgen aufs Neue gemacht und uns einen leckeren Saft gemixt.

Natürlich gibt es auch alle bekannten Kaffee- und Teespezialitäten sowie Prosecco. Verschiedene Milchprodukte wie Joghurt und Käse, laktosefreie Milch und Sojamilch. Außerdem gab es eine große Schinken- und Wurstauswahl, frisch zubereitete Eiergerichte von der Showküche sowie eine großzügige Müsli-Auswahl. Ihr merkt, bei solch einem Frühstücksbuffet geht keiner leer aus. Wir waren auf jeden Fall begeistert von der reichhaltigen Auswahl und haben die morgendlichen Stunden wirklich ausgiebig genossen.

Discover More

Back to top