MORE THEN LUXURY – Unsere nächste Reise führte uns in das Ferienrestort Garberhof Hotel. Die Fahrt zum Hotel war schon mehr als sehenswert. Auch das Wetter war wunderschön, es war nämlich ein sonniger Tag mit blauem Himmel. Italienisches Wetter wie man es sich wünscht. So waren wir umso mehr gespannt das Garberhof Hotel nun endlich in live zu sehen. Besonders neugierig waren wir auf das modere Design und die einzigartige Atmosphäre vor Ort.


Garberhof Hotel - DAS DESIGN


Unser erster Eindruck vom Hotel war sehr stilvoll und harmonisch. Das Garberhof Hotel liegt in der italienischen Ortschaft Mals. Die Landschaft und die Region sind sehr grün und natürlich findet man auch eine tolle Berglandschaft vor. Auf der Hinfahrt sind wir sogar am Haidersee und Reschensee vorbeigefahren. Selbstverständlich haben wir kurz angehalten und uns gleich abgekühlt. Ein Ausflug dorthin lohnt sich alle Mal. Die Hoteldesign ist ruhig, selbstbewusst und an eine zeitlose Architektur angelehnt.  Im Hotel fand man viele natürliche Materialien wieder sowie zurückhaltende, unaufdringliche Farben. Diese Tatsache lässt das Hotel perfekt mit der malerischen Landschaft verschmelzen.

Besonders gefallen hat uns neben der aufwändig gestalteten Gartenanlge der Lobby-Bereich. Dieser war sehr hell gestalter mit viel Marmor, Holz und einigen Interior-Hinguckern. Vor allem hat mir die Bar im matten, dezenten Goldton und das unterschiedliche Licht-Konzept gefallen. Der Lampen-Schirm an der Decke bestanden nämlich aus unbehandelten Messing. Just love it! Das Hoteldesign war genau nach unserem Geschmack. Die Möbel und auch das Ambiente waren stilvoll gewählt und überzeugten und sehr.
 

Garberhof Hotel - UNSER HORTUS CHALET 


Nach dem Check-In haben wir uns auf den Weg gemacht in unser neues Domizil. Für die nächsten zwei Tage haben wir uns nämlich in unserem Chalet einquartiert. Ich kann nur so viel vorab sagen, dass es für uns beide ein ultimatives Erlebnis war. Nicht nur die Privatsphäre, sondern auch die Ausstattung des Chalets waren sehr eindrucksvoll. Unser Hortus Chalet hatte alles, wovon man nur träumen kann. Das Chalet war unterteilt in Schlafbereich, Wohnzimmer und Arbeitszimmer. Ein riesiges Badezimmer mit einer offenen Dusche, die einem direkten Blick auf die Berge ermöglicht. Unser Highlight war die Tatsache, dass die Duschwand die Bergkulisse eingezeichnet mit den jeweiligen Namen der Berge und die entsprechenden Höhen. So konnte ich spätestens nach dem ersten Morgen bereits die Berge beim Namen nennen. Zumindest fast!

Außerdem hatten wir eine traumhafte Panorama-Terrasse mit einer privaten Sauna im Freien. Auch hier konnten wir unsere Sauna nach beliebiger Tageszeit starten und hatten einen unmittelbaren Blick auf die Berge und die Landschaft. Meistens haben wir die Sauna spät am Abend genutzt, kurz danach noch einen Tee getrunken und danach wie auf Wolken geschlafen. Ein zusätzliches Highlight war ebenso die offene Badewanne und das Sternstudio. Besonders am Nachmittag und Abend habe ich das Sternstudio über die Leiter nach oben besucht. Das kleine Studio im oberen bereich des Chalets, ist ideal zum Sterne beobachten oder zum Verweilen. 

Das Chalet hat einen sehr eleganten Stil, mit sehr vielen Naturmaterialien. Der Esszimmer-Bereich und Schlafzimmer-Bereich sind im skandinavischen Stil gestaltet. Hierbei dominieren vor allem dezente, dunkle Holztöne. Auch der Boden ist sehr toll, er erinnert mich nämlich an meine Kindheit. Der Boden ist nämlich gegossen und versetzt mit vielen kleinen Steinen. Solche einen Boden hatte ich nämlich in meinem damaligen Kinderzimmer. So kann ich abschließend zu unserem Chalet nur sagen, dass wir beide rundum zufrieden waren und die Zeit im Chalet mehr als genossen haben. 
 

Garberhof Hotel - DER SPA-BEREICH 


Das Garberhof hat sehr viel zu bieten insbesondere im Bereich Sport und Erholung. Das Aktivprogramm ist breitgefächert. Von Yoga-Kursen hin zu der Möglichkeit unter anderem geführte Rad- und Wandertouren teilzunehmen, gibt es nichts, was es nicht gibt! Nähere Informationen hierzu haben wir täglich über unsere Tagespost, einer kleinen Informationsbroschüre vom Garberhof, welches täglich in unser Chalet flatterte. Hier gab es mitunter auch Informationen zum Wetter, Tagesprogramm und speziellen Veranstaltungen zum Beispiel („FREE ICE CREAM FROM THE TRUCK“). 

Für alle die sich ebenso gerne erholen und in der Sauna verweilen wie wir, gibt es einen riesigen Wellness-Bereich und einen großzügigen Innen- und Außenpool in einem super modern Design-Komplex. Das Gebäude besteht größtenteils aus Holzelementen mit einer großen Glasfront. Diese transportiert sehr viel Licht ins Innere und steigert die Leichtigkeit. Durch die luftige Konstruktion im Inneren entsteht spielerisch eine Entspannungsoase, welche uns ins Reich der Ruhe und Entspannung geführt hat. 

Zudem gibt es im Miiamo SPA und Hamam viele verschiedene Möglichkeiten seiner Seele gutes zu tun, neben vielen Saunen und Anwendungen hat uns insbesondere die Panorma-Sauna umgehauen. Der Blick und das Design einfach wunderschön. 
 

Garberhof Hotel - DAS RESTAURANT 


Das Hoteldesign zieht sich wie ein roter Faden durch das gesamte Hotel. Das Restaurant Pobitzer besteht zum größten Teil, nämlich auch aus Naturmaterialien. Das helles Holz und auch die Lampen aus Messing lassen das Gesamtambiente, sowohl am Morgen als auch am Abend sehr angenehm wirken. Sehr schön ist auch die große Panoramafront, mit direktem Blick auf die großartige Berglandschaft. Durch die Front wird der Raum zudem viel Licht durchflutet. 

Das Abendessen im Pobitzer Restaurant wird à la Carte serviert. So hatten wir uns am Abend mit großem Hunger von unserem Chalet aus auf dem Weg zum Restaurant gemacht. Wir waren über in Hinblick auf die Umsetzung in Bezug auf den Claim „Authentischer Genuss im stilvollen Ambiente“ recht gespannt auf die schlussendliche Umsetzung. Denn die Küche ist sehr an der Kulinarik der Ortschaft Mals angelehnt. Die Köstlichkeiten sind nämlich nicht nur regional, sondern ebenfalls mediterran und international angehaucht. 

1. Vorspeise: Gekräutertes Carpaccio vom Weiderind an Salatspitzen, Tete de Moine und Rosmaringrissini 
2. Vorspeise: Kartoffelgnocchi mit geschmolzenen San Marzano Tomaten, Salbei und Zitrone Salat-Buffet: Individueller Salat 
Hauptspeise: Im ganzen gebratener Hirschrücken an Lagrein-Preiselbeerjus, mit mediterranen Keniabohnen und Cremepolenta 
Nachspiese: Gebackene Ziehteigblätter serviert mit Mascarponecreme und gemischten Beeren 
Getränkeauswahl: Vinschgar, Sauvignon Blanc Floreado (Weißwein) 

Das Dinner „FINE DINING“ war ein richtiges Erlebnis mit vielen Aromen und feinen Geschmacksnuancen. Der Spruch „Gutes Essen = Balsam für die Seele“ erreicht im Pobitzer Restaurant auf alle Fälle eine neue kulinarische Dimension.
 

Garberhof Hotel - DAS FRÜHSTÜCK 


Frühstück mit Bergblick! Das gibt ziemlich präzise den Morgen im Garberhof. Der perfekte Tag beginnt für mich immer mit einem reichhaltigen Frühstück und einem guten Latte Macchiato. Somit haben wir uns am Morgen direkt zum Frühstück aufgemacht und im tollen Poblitzer Restaurant Platz genommen. 

Besonders der Ausblick von unserem Tisch war eindrucksvoll, aber auch das Frühstück war super. Das Buffet war reichhaltig gefüllt und sehr ausgewogen zusammengestellt. Sehr viel Obst, frische Brötchen, verschiedene Käse- und Wurstaufschnitte und auch frische Eierspeisen à la Minute konnten wir bestellen. Der Service war sehr nett und freundlich und auch den Gastgeber und Familie war immer präsent. We loved it! 
 
Garberhof Hotel in Mals im Vinschgau

Vinschger Staatsstraße SS 40
39024 Malles Venosta
Italien 

Book your room here
.