restaurant

EASTER MENU by CRACKERS

CRACKERS FEELING AT HOME – Wir beide lieben die Ostertage sehr. An den Tagen kann es endlich wieder so richtig geschlemmt werden! Da momentan der gemeinsame Restaurantbesuch ausgefallen ist haben wir uns nach einer Alternative umgeschaut. Wichtig war uns, teilweise noch in den Fertigstellungsprozess miteinbezogen zu werden. Aus diesem Grund haben wir uns auf den Dinner Boxen vom CRACKERS entscheiden. Wir hatten hier noch unseren Besuch letztes Jahr im Hinterkopf. Genau diese erlebnisreichen Impressionen wollten wir nochmal durchleben und uns kulinarisch so richtig verwöhnen lassen! 

CRACKERS Berlin – DIE IDEE

Wir beide durften das CRACKERS letztes Jahr in Berlin kennengelernt und bereits nach der ersten Sekunde waren wir von dem erlebnisorientierten Restaurantkonzept begeistert. Denn nicht nur die ungewöhnliche Lage des Restaurants hat uns gefallen, sondern auch der außergewöhnliche Eingang. Es war nämlich so, dass wir durch einen Hinterhofeingang marschiert sind, alles war düster und es war alles andere als ein Eingang zu einem Restaurant. Für mich war es eher so, als ob ich gerade auf dem Weg in einen Club wäre. Alles in allem ein sehr toller Abend, an den wir uns bis heute gerne Wiedererinnern. Hier kommt ihr direkt zu dem Blogbeitrag zu unserem letzten Besuch im Restaurant CRACKERS Berlin. Da wir dann vor kurzem darauf aufmerksam wurden, dass das CRACKERS seine Menüs auch bundesweit versendet waren wir uns beide einig: es ist wieder Zeit für ein außergewöhnliches Dinner. Daher haben wir uns gleich das 4-Gänge-Ostermenü bestellt und waren schon richtig gespannt auf die Menülieferung!

 

CRACKERS Berlin – DAS MENU

Amuse Bouche 

Brioche & gesalzene Butter

Vorspeise 

 Castelfranco Salat, Buttermilchdressing, Parmesan und geröstete Cashews

Suppe 

Rote Beete Suppe, frittierte Kapern, Dill, Olivenöl und Rote Beete Essig 

Hauptgang 

Gebackene Radieschen, Puy Linsen & Drillinge, Kardamomjoghurt, Sauerampfer Lammschulter auf Salz gegart, ca. 160g, Schleswig-Holstein mit Cognacjus 

Nachspeise 

CRACKERS Cheesecake Creme Rhabarbergelee, Thymian und Mohncrunch 

Getränkebegleitung 

2018 Albahra Garnacha, Envinate - Castilla, Spanien

2018 Bourgogne Blanc En Marey - Domaine de la Douaix, Frankreich

 

CRACKERS Berlin – DIE ZUBEREITUNG

Am Vormittag haben wir unser 4-Gänge-Ostermenü mit dem Overnight Express erhalten. Das ganze Menü samt unserer Getränkeauswahl war in einem großen Paket eingepackt. Gekühlt, sicher verpackt und mit Buchstaben ausgewiesen. Einzelne Speisen waren einvakummiert oder in kleine Pappschachteln verpackt. Auch sehr schön fanden wir beide, dass auch eine tolle Menü-Karte mitgeliefert wurde, die sich auf dem fertig gedeckten Tisch besonders gut machte. Die nächsten Schritte waren super easy, denn es gibt online eine explizite Anleitung bezogen auf die Zubereitung des Menüs. In dem Zubereitungsvideo vom CRACKERS zeigt der Gründer Cookie mit dem Sous Chef Patrick Ziegert wie man das Menü fertigstellt. Die Zubereitung entsprach voll unserem Geschmack, wir haben uns nebenbei einen Wein eingeschenkt konnten uns nebenbei noch unterhalten und entspannt Schritt für Schritt das Menü finalisieren. 

CRACKERS Berlin – UNSER GESAMTEINDRUCK

Das 4-Gänge-Ostermenü hat uns wirklich begeistert! Wir waren zwar nicht in Berlin, aber das CRACKERS Feeling hat uns in unseren eigenen Vierwänden überrascht. Das Gesamtpaket ist mit dem Menü ist sehr gut durchdacht und auch die Anleitung, sowohl in dem schriftlichen Format als auch als Video mit Cookie und Patrick war amüsant und lustig. Passend zu unserem Wunsch-Menü konnten wir unsere Lieblingsweine dazu bestellen und hatten ein bezauberndes Gesamterlebnis. 

Neben den auserlesenen Weiß- und Rotweinen, kann über das CRACKERS auch Cocktailkreationen dazu bestellen. Hier sind aktuell einige Cocktails mit sehr unterschiedlichen Geschmacksprofilen verfügbar wie zum Beispiel: Raisin The Spice, A Horse Called Mary oder auch We‘re Jammin‘. So ist die Bar auch beim Dinner jederzeit dabei und wird der Abend auf jeden Fall zu einem aufregendem Geschmackserlebnis!

theNOname Restaurant Berlin



NO BOUNDARIES NO LIMITS – Wer kennt es nicht, man ist auf einem Städtetrip oder auch Weekendtrip und am Abend knurrt der Magen! Die Frage, die sich dann direkt stellt ist: „Wo gehen wir heute essen?“. Genau diese Tatsache holt uns immer wieder ein, wenn wir spontan im Urlaub sind. Berlin gehört für uns beide zu den Städten, wo nicht lange Suchen muss, um ein spannendes Restaurantkonzept zu finden. Zu den spannendsten Restaurantkonzepten in Berlin gehört mitunter auch das theNOname, welches wir euch heute gerne vorstellen möchten!

SOLAR Sky-Bar & Restaurant



DINNER WITH A VIEW – Da wir stets auf der Suche nach angesagten Restaurants sind, die neben innovativen Gerichten auch einen klaren Designanspruch haben. Aus diesem Grund zeige ich euch heute das SOLAR Sky-Bar & Restaurant. Um zum Restaurant zu gelangen, geht es erstmal in die Höhe, denn das Restaurantkonzept befindet sich auf der 16 Etage. Hier habt ihr beim Dinieren den wohl schönsten Blick über Berlin.

Restaurant Crackers Berlin



FROM THE BACKYARD – Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, haben wir uns eine Woche freigenommen und sind für einige Tage in unsere Wahlstadt Berlin gefahren. Wir waren mehr als gespannt auf die ausgewählten Hotel- und Restaurantkonzepte. Eins meiner Highlights war auf alle Fälle der Besuch im Crackers Berlin. Das Konzept hat uns sehr angesprochen, denn nicht nur die Gerichte waren sehr interessant, sondern auch die versteckte Location und das einzigartige Design machen das Restaurantkonzept besonders.

Restaurant Setzkasten Düsseldorf



CASUAL FINE DINING – Als wir beide zum ersten Mal vom Gastro-Konzept Setzkasten Düsseldorf gehört haben, waren wir sehr beeindruckt und fasziniert. Denn der Setzkasten ist von einem Geheimtipp in Düsseldorf, nun zu einem NOVUM aufgeblüht. Nicht nur die Lage ist verblüffend und einmalig – sondern auch das Konzept mit dem renommierten Koch Anton Pahl. Für uns allemal Gründe um das Restaurant einmal selbst zu erleben und von unseren einmaligen Eindrücken zu berichten.

The Paris Club Düsseldorf

PARIS VIBES - Der Höhepunkt unseres Aufenthalts war eindeutig der Besuch im The Paris Club. Denn das Restaurant und auch die Bar vom The Paris Club liegen auf den obersten Etagen vom Hotel und bilden nicht nur eine Einheit, sondern bieten einem spektakulären Blick über Düsseldorf. Auf der 17. Etage liegt die Bar und auf der 16. Etage das Restaurant und es nicht nur in kulinarischer Hinsicht, sondern auch vom visuellen ein absolutes Highlight gewesen. Denn mit an der Verwirklichung der Bar und des Restaurants waren die beiden kreativen Köpfe Gastronom Rainer Wendt und der international renommierte Barkeeper Jörg Meyer. Beide Hamburger kennt man sehr gut in Hamburg die Brasserie Café Paris wurde nämlich von Rainer Wendt gegründet und Jörg Meyer hat den weltbekannten Gin Basil Smash, den Cocktail aus Gin, Basilikum und Zitrone entwickelt.

NENI Restaurant Berlin

DINNER IN THE URBAN JUNGLE– Während unseres Aufenthalts im 25hours Hotel Bikini Berlin haben wir es uns nicht nehmen lassen das NENI Berlin zu besuchen. Das NENI Berlin gehört sicherlich zu den kulinarischen Highlights in Berlin und ist die Dinner-Location am Wochenende! Die Menü-Variationen sind genau so wie wir es mögen; einfach, kreativ und besonders. Vor allem die Einflüsse aus dem Nahen Osten bezogen auf die unterschiedlichen Geschmacksnuancen und der intensiven Gerüche der hochwertigen Gewürze wecken einem die Sehnsucht nach Israel!

Support your local Food Dealer

SUPPORT YOUR LOCALS - So einiges lockert sich ab nächster Woche. Doch unsere Lieblingsrestaurants bleiben zuerst noch geschlossen. In den letzten Wochen haben wir schon das eine oder andere Mal bereits bestellt doch so ganz ist das Feeling natürlich nicht. Wir vermissen den Trubel, das Beisammensein und das ausschweifende Schlemmen. Auch wenn das Feeling daheim natürlich nicht das gleiche ist, trägt jedoch gerade jetzt jede getätigte Bestellung dazu bei, dass euer Lieblingsrestaurant auch durch diese turbulenten Zeiten kommen. Daher starten wir zum gegeben Anlass nun mit unserer neuen Posting-Reihe „Support your local Food Dealer“. Starten tun wir in unserer Heimatstadt Hamburg! Hier möchten wir euch tolle Restaurantkonzepte, die wir selbst schon kennenlernen durften und sehr dahinterstehen. In diesem Überblick findet ihr unsere Lieblingsrestaurants in Hamburg:

Discover More

Back to top