herbstlook

COS Autumn/Winter 2020 Collection



MINIMALIST ESSENTIALS - Das schwedische Label hat seine bewährten minimalistischen Silhouetten und Schnitte fortgesetzt und kürzlich im Rahmen der COS Herbst/Winter 2020 Kollektion wirklich spannende Kollektionsteile vorgestellt die Lust auf die kältere Zeit des Jahres machen. Ich hatte bereits letzte Woche die Möglichkeit in einen der Looks aus der Kollektion zu schlüpfen, welche mit Abstand zu meinen liebsten Looks der Kollektion zählt. Dieser ist nämlich simpel, zeitlos, elegant und trotzdem super casual. Eine tolle Kombination die sich nicht aufdrängt, sondern gekonnt durch hochwertige Schnittmuster und Materialitäten überzeugt.

Denn die Kollektion bietet eine Vielzahl an abwechslungsreichen Styles, die den zeitgenössischen Minimalismus in den Vordergrund rücken. Darunter finden sich auch kuschelige Mäntel, kurze Anzüge, simple Rollkragenpullover und hochwertige Strickshirt. COS spielt hierbei gekonnt mit Proportionen, die von scharfen und schmalem bis hin zu übergroßen und voluminösen Schnittmustern reichen. We love it! Neben den spannenden Schnitten und Proportionen lieben wir auch die hochwertigen Stoffe. Vor allem in der Herbst/Winterzeit sollte man wieder den Fokus auf interessante Stofflichkeit setzten, die im Handumdrehen jeden Look besonders machen. Hier hat es COS auf jeden Fall geschafft, ein wirklich tolles Zusammenspiel zu schaffen und so unseren Kleiderschrank um das eine oder andere Teil zu bereichern.

 







AUTUMN ESSENTIALS FROM UNIQLO



SOFT LINEN - Nicht nur im Sommer trage ich super gerne Leinenstoffe, sondern auch im Herbst. Leine lässt sich nämlich nicht nur prima kombinieren, der Stoff ist nämlich auch perfekt für den Alltag. Atmungsaktiv, flexibel und zudem sehr robust. Perfekte Voraussetzungen um den Alltag erfolgreich zu meistern. In diesem Zusammenhang liebe ich vor allem Leinenanzüge! Diese lassen einen wirklich chic ausschauen, ohne das man zu angezogen ausschaut und sich fehl am Platz fühlt. Die Haptik des Stoffes bricht jeden Look gekonnt runter und verleiht ihm den "Casual-Touch" den ich so sehr liebe.

So habe ich passend zu meiner neuen lockeren Relax Hose von Uniqlo aus einem hochwertigen Leinenmix einen wirklich tollen, strukturierten Leinenmix Blazer von Uniqlo kombiniert. Durch die unterschiedlichen Beige-Schattierungen setzen sich die einzelnen Kleidungsstücke prima voneinander ab. Zu der lässigen Anzug-Kombination habe ich zudem bequeme Sneakers von Veja kombiniert als auch eine Ultra Light Down Weste von Uniqlo. Diese lässt sich perfekt in jedem Rucksack verstauen und hält einen vor allen an kälteren Abenden angenehm warm. Das Beste: die gedeckte Farbigkeit lässt sich zudem flexibel verstylen und ideal in etliche Look-Varianten kombinieren.
 







ALL TIMES BASICS FROM VEJA



BASIC SNEAKERS I LOVE - in den letzten Jahren habe ich meinen Kleiderschrank um einige hochwertige Basics erweitert. Neben schlichten Hosen, Pullovern und Jenas habe ich nun auch meine schlichte Schuhsammlung erweitert. Besonders angetan haben es mir die Schuhmodelle von Veja. Das Eco-Label hat sich so langsam in Hamburg etabliert. In Eppendorf sieht man schon so einige Leute mit den Schuhen. Auch bei ARKET ist das Sortiment förmlich explodiert. Besonders liebe ich den Retro-Volley-Style der Veja-Sneakers. Dieser wurde von stylischen Volleyball-Schuhe aus den 70er Jahren inspiriert. Diese lassen sich daher zu jeglichen Kleidungsstücken besonders gut kombinieren. Zudem ist der Preis der Sneakers super. Der Preis liegt nämlich um 70 und 150 Euro und ist daher nicht wirklich höher als der Preis für Turnschuhe bekannter Marken wie Adidas, Nike & Co. – und man beachte, dass obwohl die Produktion der Schuhe von Veja fünf- bis siebenmal so teuer ist. Veja bezahlt den Bauern für ihre ökologische Baumwolle beispielsweise etwa das Dreifache des Weltmarktpreises. Gleiches gilt für das Leder. Daher tut man beim Kauf auch noch was Gutes und unterstützt einen Brand die bewusst mit seinen Lieferanten und den Ressourcen umgeht. We love it! Also wenn auch ihr Ausschau nach neuen Basics für euren Schuhschrank haltet, schaut euch auf jeden Fall die zeitlosen von Veja an. Ich bin mir sich, ihr werde die Modelle lieben.
 

Stilsicher kombiniert: Poloshirt und Anzug



IT'S POLO TIME AGAIN - Ich bin mir sicher, jeder von uns hat zu Hause ein Poloshirt im Kleiderschrank. Auch ich nenne so einige Modelle mein Eigen. Dabei fällt mir auf, dass ich davon schon lange keins mehr ausgeführt habe. Aber warum ist dem so? Ist das Poloshirt ein Kleidungsstück, dem man mittlerweile zu wenig Aufmerksamkeit schenkt? Denn es lässt sich wirklich prima in jegliche, modernen Herbstoutfits kombinieren und verleiht jedem Look eine gewisse, schicke Note. Daher habe ich heute eins meiner Poloshirts aus dem Schrank befreit und es in einem passenden Look kombiniert. Neben dem Look, will ich euch noch zwei Tipps an die Hand geben, wie auch ihr wieder öfter zum Poloshirt greift.

Wie kombiniert man ein Poloshirt gekonnt mit anderen Kleidungsstücken? 


Eine der zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten zeige ich euch in der Bildstrecke. So kann man ein schlichtes Polo problemlos mit sämtlichen Hosen kombinieren. Hier gilt es nur darauf zu achten, dass die Muster zusammenpassen. Eine gestreifte Hose mit einem gepunkteten oder bunten Poloshirt sieht aus wie gewollt und nicht gekonnt. Daher immer auf ein Muster oder eine Farbe setzten. Ich kombiniere beispielsweise gern ein dunkles Poloshirt mal zu einem Anzug. Und unabhängig davon ist ein Poloshirt deutlich seriöser als ein T-Shirt, aber nicht so elegant wie ein Hemd. Dennoch sollte man bei der Auswahl darauf achten, dass es für eine Kombination mit einem Anzug angemessen ist. Modelabel wie Hugo Boss, bieten erstklassige Poloshirts an, da sie ohnehin auch auf gehobene Anzugmode spezialisiert sind. Das Poloshirt verleiht dem Anzug eine Art Lässigkeit. Und gerade diese Lässigkeit ist es, die dieses Kleidungsstück so unverzichtbar macht. Ob als Farben-Highlight im Casual Look, kombiniert mit Bomberjacke und Chino oder als Teil des Smart Casual Looks, zu dunkler Jeans und Blazer. Wenn man, unglaublicher Weise, noch kein Poloshirt besitzt, sollte man beim Kauf unbedingt darauf achten, eine schlichte Farbe zu wählen. Diese lässt sich dann einfacher zu verschiedenen Looks, Farben und Mustern kombinieren. Als Basic-Piece und perfekter Allrounder sind unzählige Kombinationen möglich. Weitere Tipps und einen kleinen Knigge findet ihr in diesem Ratgeber.

Must-Dos und No-Gos 


Es gibt einen sehr wichtigen Grundsatz beim Tragen eines Poloshirts: es muss passen! Die Passform ist entscheidend. Dabei gibt es Folgendes zu beachten:

  • Die Ärmel müssen ungefähr 10 Zentimeter über den Ellenbogen enden
  • Das Poloshirt darf weder zu locker und zu lang, noch zu eng und zu kurz sein
  • Es darf den Träger nur umspielen

Wenn es unsichtbar bleibt, ist ein Unterhemd oder T-Shirt unter dem Poloshirt erlaubt. Und unsichtbar bedeutet, keine herausragenden Ärmel oder Saum, der hervorsticht, wenn man die Knöpfe des Poloshirts offen trägt. Für den letzten Fall bietet sich ein T-Shirt mit V-Ausschnitt an. Zum Schluss habe ich mich noch zwei höchst umstrittenen Themen gewidmet.

Streitthema Nr. 1: Darf ich die Knöpfe offen tragen? 


Warum eigentlich nicht? Wenn ich eines meiner Poloshirts zu einem lässigen Casual-Outfit kombiniere, warum sollte ich dann die Knöpfe nicht offen tragen dürfen. So lange der Look es erlaubt, brauche ich persönlich dafür keine Freigabe! Was anderes ist es, wenn ich das Poloshirt zu einem Anzug tragen möchte. Aber auch in diesem Fall ist es wieder der Look, der mir die entsprechenden Vorgaben macht. Wirkt man zugeknöpft, wenn man das Poloshirt komplett geschlossen trägt? Auf jeden Fall! Aber vielleicht möchte ich ja genau das auch mal sein?!

Streitthema Nr. 2: Muss das Hemd in die Hose oder nicht?


Wer gut aufgepasst hat, kann die Frage schon selbst beantworten! Es kommt doch wie immer, auch hier auf den Look an. Trage ich ein Poloshirt zum Anzug, so stecke ich es doch bitte in die Hose. Fühle ich mich nach Casual, dann ist doch vollkommen erlaubt, es eben auch über einer Jeans oder im Sommer zu Shorts zu tragen. Und wer es mag, trägt wie oben schon erwähnt ein Poloshirt in einer Chino, unter einer Bomberjacke. Ich für meinen Teil habe die Poloshirts wieder ganz vorne im Ankleidezimmer liegen. Beim Schreiben habe ich schon das ein oder andere Outfit im Kopf und kann es eigentlich nicht erwarten, eins nach dem anderen zu tragen.
 

PUMA x Helly Hansen 2019



THE COLAB OF THE YEAR - Vom Meer auf die Straße“, PUMA x Helly Hansen kommen zu ihrer ersten gemeinsamen Kollektion zusammen. Inspiriert von den Neunzigern, verbindet die Kapsel das sportliche Erbe von Helly Hansen mit dem technischen Know-how von PUMA. Die Kollektion umfasst eine umfassende Auswahl an Kleidungsstücken, angefangen bei Statement Wendejacken aus wasserabweisendem Material bis hin zu Plattform-Sneakers mit Retro-Touch. Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf Co-Branding-Kleidung mit einem ganz speziellen WOW-Effekt.

Hierbei ist die Die Kollektion ist dem Motto „Shaped by Weather“ gewidmet. Helly Hansen bringt seine technische Erfahrung in alle Stücke ein. „Alles, was wir tun, hat einen funktionalen Ausgangspunkt“, erklärte Kristoffer Ulriksen, Geschäftsführer der Kategorie Helly Hansen. "Es basiert alles auf einer Art von Aktivität. Wir haben unsere Fachleute, einige, die ihre Tätigkeiten als Beruf ausüben, und wir haben unsere Verbraucher, die es lieben, das Gefühl zu haben, auf dem Wasser oder im Pulverschnee zu sein." Bei allem, was wir tun, geht es darum, die Menschen vor diesen Elementen zu schützen. “ Dieses technische Erbe hat PUMA dazu bewegt, mit Helly Hansen zusammenzuarbeiten. Helly Hansen und PUMA gehören bei einem guten Streetoutfit zusammen wie die Faust aufs Auge. Gerade diese Tatsache macht die Zusammenarbeit so spannend. Der Retro-Touch macht sie zudem sehr einzigartig und bildet somit die modische Spitze. I love it!
 

TIMELESS JUNGHANS



IN LOVE WITH TIMELESSNESS - Wer mich kennt, weiß ich bin kein großer Fan von schmuck. Ich habe einzelne Schmuckstücke die ich auch ab und an trage aber nicht wirklich sehr gerne. Das einzige Schmuckstück, welches mich fast immer begleitet ist, eine schlichte Uhr. Ich setzte ich stets auf klassische Modell die sich in jegliche Outfitkombinationen einbinden lassen. Besonders gerne habe ich zeitloses Design, an welchem ich mir auch mehrere Saisons erfreuen kann! Lange war es nun her, dass ich mir ein neues Modell zu gelegt habe. Mir hat schlichtweg die Zeit gefehlt mich intensiver mit unterschiedlichen Uhrenmodellen auseinander zu setzen. Die Auswahl ist schlussendlich einfach riesige und die Suche brauch dementsprechend auch etwas länger. Ich habe jedoch schon länger mit einer ganz speziellen, deutschen Uhren-Brand geliebäugelt.

Nämlich mit Junghans. Der traditionelle Uhrenhersteller kommt Schwarzwald und spezialisiert sich schon Jahrzehnte auf klassische, zeitlose Uhren. Im Fokus der Marken stehen zudem die Rückbesinnung auf die Traditionen und ein stetiger Innovationsgeist. Diese zwei Kernaspekte spiegeln sich vor allem in der Gestaltung und der Techniken der unterschiedlichen Uhrenmodellen wieder. So war für mich ganz klar, dass ich neben meinen neuen, smarten Uhrenmodellen, wieder eine richtige Uhr mein Eigen nennen möchte die durch ihre Schlichtheit sich auf das Wesentliche fokussiert und durch ein zeitloses Design besticht. Ausgewählt habe ich nach längerem Überlegen für die Junghans Chronoscope Form C.

Die klassische Uhr habe ich heute passen in meinen Look kombiniert, der mit der Vergangenheit als auch Aspekten der Zukunft spielt. Kombiniert habe ich nämlich eine Retro-Pants mit Karomuster von Asos Design, einen schlichen Mantel von Tom Tailor, ein Rollkragenpullover von H&M sowie innovative Sneakers von AKK Copenhagen. Genauso wie klassische Herrenuhr trifft der Look den Zahn der Zeit und lässt sich prima im Herbst tragen. Wie gefällt euch der Look und meine neue Junhans Uhr? Ich freue mich auf eurer Feedback!

OVERSIZE AUTUMN LOOK



THE OVERSIZE TREND - Der Oversize-Trend ist auch dieses Jahr kaum wegzudenken. Was letztes Jahr noch ganz soft begann ist nun fast schon gar nicht mehr aus der Modewelt wegzudenken. Ich persönlich liebe diese Tatsache. Ich habe mir bereits letztes Jahr das eine oder andere coole Piece in Oversize-Optik zugelegt welches sich nun prima in jegliche Lagenlooks kombinieren lässt. Auch heute habe ich ein entsprechend lässiges Outfit getragen. Hier habe ich eine coole Oversize-Hose von H&M Trend mit einem klassischen Karomuster getragen und mit einem weiten Trench-Coat von ASOS DESIGN kombiniert. Das es bereits langsam echt kälter wird, trage ich immer eine Lederjacke ebenfalls von ASOS DESIGN unter dem Trench-Coat. Das macht den Look nicht nur spannender, sondern wärmt auch optimal. Dazu gestylt habe ich zudem Sneakers von AKK Copenhagen sowie ein schlichtes Shirt von Closed und eine Cross-Body-Bag von Bershka. Ein toller Herbst-Look der sich in jeglicher Alltagssituation prima tragen lässt und unaufdringlich, alle Blick auf sich zieht.

 

ADIDAS OZWEEGO



THE NEW OZWEEGO - adidas Originals greift auf sein Archiv zurück und kreiert eine tolle und moderne Versionen eines sehr bekannten Kultmodelles, nämlich dem OZWEEGO. Der Sneaker bedient sich aus der Vergangenheit, indem er Elemente der 90er Jahre wieder aufgreift. Der Schuhe steht für den Zeitgeist einer neuen Generation. Unserer Generation Z. Inspiriert durch den OZWEEGO 3, einem leichten und bequemen Laufschuh aus dem Jahr 1998, folgt der neue OZWEEGO einem futuristischen Designansatz: Die markante Schnürleiste und definierte Linien auf der Zwischensohle zeichnen den Schuh aus.

Der Sneaker verfügt übrigens über die charakteristische adiPRENE Technologie aus dem adidas Archiv und entwickelt die adidas Originals DNA für den Creator von heute weiter. In den 90er Jahren galt adiPRENE als Statussymbol und als Zeichen technologischer Innovation im Schuhbereich. Heute transformiert adiPRENE Funktionalität aus der Vergangenheit in maximalen Komfort für die Gegenwart. Wir lieben das coole Design und die bequeme Passform der neuene Schuhmodelle und können es kaum abwarten, diese in unseren kommenden Looks zu verstylen. Einen Look wollen wir euch passend zu unserem jeweiligen OZWEEGO zeigen.  

Wie gefallen euch unsere OZWEEGO x Fashion Whisper Looks?


OUTFIT - Hemd mit LEO-Muster

Einige Trends gefallen mir besonders gut und andere dagegen weniger. So geht es bestimmt nicht nur mir, sondern vielen von euch! Als ich die ersten Animal Prints wieder vermehrt in den Geschäften erblickte bekam ich richtig Bock diese wild zu kombinieren und kein Print auszulassen. So habe ich mir bereist im Sommer mein erstes Hemd mit Schlangen-Print zugelegt. Bei dem Leoparden-Print war ich mir dagegen etwas unsicher. Wie kann ich da das Hemd so kombinieren, dass es nicht trashig aussieht, sondern lässig und cool. Dies gelingt einem besonders gut, wenn man schlichte Farben dazu trägt oder das jeweilige Kleidungsstück mit einem Augenzwinkern trägt. 

Eine Mischung aus beiden habe ich gestern ausprobiert. Zu einem wirklich auffälligen Leoparden-Print Hemd habe ich eine dunkle Hose sowie einen dunklen, karierten Mantel kombiniert. Beide Kleidungsstücke dämpfen den Look des Hemdes, ohne dies komplett zu entkräften. Den Augenzwinkern-Moment habe ich mit dem Pinken Blazer auf lässige Art und Weise eingebaut. In Kombination mit dem dominanten Hemd wirkt der Blazer fast schon schlicht und verleiht dem Look einen coolen Touch der mir besonders gut gefällt. Dazu kombiniert habe ich dann nur noch einen schlichten Rolli sowie entspannte Retro-Sneaker von FILA! Was haltet, ihr von dem Animal-Trend der momentan in aller Munde ist? Gefällt er euch oder lässig ihr die Finger davon?


.

OUTFIT - THE NEW Nike Air Max 97



Retro-Sneakers sind momentan wirklich super gefragt! Auch ich kann seit einigen Monaten schlichtweg nicht mehr die Finger von den Retro-Sneakermodellen lassen. Zuerst habe ich mir die Klassiker von adidas und Reebook zugelegt doch langsam werden meine Favoriten immer spitzer. Erst letzten Monat als wir einen kurzen Weekend-Trip nach Berlin gemacht haben sind mir die Nike Air Max 97 ins Auge gesprungen. Ein super lässiger Typ in Neukölln hatte die Sneakers ganz schlicht in einem recht zurückhaltenden Look in Schwarz/Weiß getragen. Der Fokus war dadurch schlichtweg so markant auf den Schuhen, sodass man kaum die Augen von den Schuhen abwenden konnte. 

Mir hat vor allem die Farbkombination gefallen als auch die Form. Diese schreit förmlich nach einem Revival! Auch nach unserem Trip gingen mir die Schuhe beziehungsweise das Sneakermodell nicht mehr aus dem Kopf. Das soll schon was heißen! Oftmals sehe ich etwas was mir besonders gut gefällt, doch vergesse ich es dann auch recht schnell. Definitiv anders war es bei diesem Schuhpaar! So speziell wie der Look der Retro-Sneakers ist, so gibt es auch eine große Auswahl an Shops die, die Sneaker-Modelle anbieten. Schlussendlich habe ich das Iconic-Modell bei everysize gefunden. Ein wahres Sneakerparadies der Onlineshops. Mit einem wirklich breiten Sortiment bündelt everysize alle Sneakershops auf einer Plattform und zeigt einem ganz easy wo man den Schuh seiner Begierde in der jeweiligen Farbe und Größe zudem auch zum besten Preis finden kann. Schnell wurde ich fündig und war mehr als begeistert! Nach langer Suche nach dem Schuhpaar habe ich parallel auch eine tolle Sneaker Suchmaschine gefunden. Ich werde auf jeden Fall auch im Rahmen meiner nächsten Sneaker-Schuhe, die Suche bei everysize fortsetzen. Für mich gibt es nichts Besseres, als eine einfache Benutzeroberfläche gebündelt mit einem guten Service und einer riesigen Auswahl. Das findet man bei everysize auf alle Fälle und einen guten Look noch on top!
 
 

Discover More

Back to top