LE-Lautsprecher von Braun Audio

INNOVATIVE AND AESTHETIC – Zuhause ist es am schönsten, das merken wir heute mehr denn je. Sehnsucht nach einem unvergesslichen Konzert oder einem Barbesuch haben dir doch manchmal schon. Wie cool wäre es, wenn deine Band im eigenen Wohnzimmer ein Privatkonzert spielen würde! Zur Wirklichkeit wird dieses einzigartige Erlebnis mit einem innovativen Soundsystem für die eigenen vier Wände, welches definitiv mehr kann, als nur Musik abzuspielen. Denn auch Zuhause wollen wir qualitativen Sound erleben und das auf eine smarte Art und Weise. Für uns ist neben dem guten Sound auch der allumfassende Ansatz wichtig, dass die Musikanlage sich der Einrichtung prima einfügt und mit dem zeitlosen Design langfristig bereichert. Denn oftmals wird der Fokus von Design und Ästhetik einfach auf die lange Bank geschoben. Daher freuen wir uns heute, euch unsere neuen Sound-Gadgets von Braun Audio vorzustellen. 

LE-Serie von Braun Audio - DESIGN & FUNKTION

Die Marke Braun Audio existiert schon wirklich sehr lange, aber erst mit dem Launch der aktualisierten Produktlinie der LE-Serie ist die Brand wieder im Fokus von vielen Sound Liebhabern gerückt. Die LE-Lautsprecherserie, die ursprünglich Dieter Rams 1959 für Braun entworfen hat, wurde nämlich letztes Jahr aktualisiert und als eine Reihe intelligenter Lautsprecher neu aufgelegt, die den minimalistischen Stil von Rams zeitgemäß interpretieren. Die Kollektion umfasst drei Premium-HiFi-Lautsprecher. Alle drei Designs entsprechen der reduzierten Ästhetik von Rams, aktualisiert wurden jedoch mit subtile, visuelle Kleinigkeiten als auch die im Gerät verbaute Technologie. 

Zu den Hauptunterschieden zwischen den neuen Lautsprechern und ihren Vorgängern zählen nicht nur die abgerundeten Ecken, sondern auch die scharfen Winkel des ursprünglichen Designs. Die wurden nämlich nun ersetzen und der Schwerpunkt liegt nun mehr auf verkleinerte Proportionen, mit denen die Lautsprecher bequemer in zeitgemäße Wohnräume passen. Ich würde sagen, dass durch das zeitlose Design die Lautsprecher einen eine lange Zeit begleiten. Die Lautsprecher verfügen über ein Gehäuse aus bearbeitetem Aluminium und können mit Bodenständern erweitert werden. So hatten wir die Möglichkeit die Lautsprecher auf Bodenständern zu befestigen oder aber auf dem Sideboard. Für uns war der Launch super spannend. Wir waren von Anfang an von den einzelnen Speaker die es nun gibt wie LE1, LE2 und LE3 begeistert. Das Design ist eindrucksvoll und kann sich allemal sehen lassen. 

LE-Serie von Braun Audio - UNSER FAZIT

Der LE01 Lautsprecher ist der größte, den es nun innerhalb der LE-Serie gibt. Anfangs musste ich schon sagen, dass ich von der Größe beeidurckt war. Der Lautsprecher fällt einem im Raum direkt auf und zieht quasi alle Blicke auf sich! Der LE01 kann über die Google Home-App gesteuert werden und hat viele technische Raffinessen, die man sich von einem Premium HiFi-Lautsprecher wünscht. Das LE01 Modell ist vor allem auffallend durch seine Bassstärke aber, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Der sensationelle Bass ist für mich einfach absolut wichtig und trifft total mein Sound-Herz! Er verkörpert allumfassend die perfekte Balance aus kraftvoller Leistung und minimalistischer Form. 

Anders als das LE01 Modell ist der LE03 Lautsprecher der kleinste Speaker der Serie. Der LE03 ist kompakt und ausdrucksstark. Für mich ein smarter Speaker in der perfekten Größe, denn sobald man mal die LE Serie zu Hause oder im Büro upgraden möchte, kann man auch zu dem Kleinen zurückgreifen. Der LE03 hat einen breiten Frequenzbereich mit fesselndem Klang. Für alle Lautsprecher der LE Serie besteht zudem die Möglichkeit, einen Bodenständer zu nutzen. Hier kann das Kabel hervorragend in dem Stab versteckt werden und die Soundbox somit perfekt in Szene gesetzt werden. Eine sehr smarte und auch optisch tolle Umsetzung wie ich finde. 

Bei beiden Lautsprechern bin ich zudem vor allem von der Haptik sehr beeindruckt. Das Aluminiumgehäuse ist sehr hochwertig und trägt auch dazu bei, dass sie gleichzeitig sehr langlebig ist. Das Bedienfeld auf der Oberseite ist sehr übersichtlich gelöst, auch hier ist die Tastenanordnung sehr schlicht und minimalistisch. Für mich bildet die LE-Serie eine perfekte Balance aus Ästhetik und Zweck. Das Design ist durchdachte und erstreckt sich auch über das Zubehör wie zum Beispiel die Wandhalterungen und Bodenstative. Aktuell sind die einzelnen Speaker in den Farbtönen Schwarz und Weiß verfügbar. 

Braun Audio - DIE MARKE

Seit 1921 hat sich Braun einen bedeutsamen Ruf für die Schöpfung von beeindruckenden Designs und verbraucherorientierten Produkterlebnissen eingenommen. Dieser Fokus wird kombiniert mit „weniger, aber besser“. Dieses Designethos inspiriert noch heute die nächste Generation von Designern weltweit seit fast einem Jahrhundert. Im Mittelpunkt dieses Ansatzes steht der Anliegen, die sich stetig entwickelnde und vielfältige Art und Weise, wie Menschen ihren Lebensstil für sich aussuchen, zu erfassen, zu vereinfachen und zu bereichern. Der Designer Rams schuf die ursprüngliche LE-Lautsprecherserie für die deutsche Elektronikmarke Braun, wo er von 1961 bis 1995 als Designleiter fungierte. In dieser Zeit brachte er eine Reihe von Kultprodukten auf den Markt, darunter Audiogeräte, Taschenrechner und Uhren. Das deutsche Unternehmen war für die Entwicklung einiger der einflussreichsten Audiogeräte des 20. Jahrhunderts verantwortlich, darunter der Plattenspieler SK 4 sowie der tragbare Plattenspieler und das Radio TP 1. 

So war es Rams der 10 Thesen für gutes Design aufstellte und die bis heute Braun Audios Positionierung ausmachen. In den 1970er Jahren stellte sich Dieter Rams vor dem Hintergrund einer „undurchdringlichen Verworrenheit von Formen, Farben und Geräuschen" eine wichtige Frage: Ist mein Design gutes Design? Seine Antwort kommt in seinen zehn Thesen für gutes Design zum Ausdruck. Gutes Design ist innovativ, macht ein Produkt brauchbar, ist ästhetisch, macht ein Produkt verständlich, ist unaufdringlich, ist ehrlich, ist langlebig, ist konsequent bis ins letzte Detail, ist umweltfreundlich, ist so wenig Design wie möglich.

Hotel Frantz Stockholm


CLASSIC SILHOUETTE FROM 1647 - Letzten Monat waren wir mental noch in Dänemark unterwegs und haben uns Sehnsuchtsvoll den verzauberten Gassen hingegeben. Nun geht es in das wohl noch stärker pulsierende Nachbarland, nämlich Schweden. Die erste Stadt, die vielen hierzu einfällt, ist natürlich die Metropole Stockholm und genau dieses Ziel peilen wir nun imaginär an. Denn Stockholm ist nicht nur die Hauptstadt von Schweden, sondern ist vielmehr eine innovative Stadt mit vielen kreativen Köpfen. Aber auch die offene Art der Stockholmer und die unterschiedlichen kulturellen Strömungen und als auch die kreativen Ideen, die in Stockholm ihre Heimat haben sprechen, für diese Stadt. 

Mir gefällt die Stockholm vor allem, da es ähnlich wie Berlin ein pulsierendes Reiseziel ist und in Sachen Innovationen in den Bereichen wie Musik, Design, Mode weltweit ganz vorne mitspielt. Aber auch die schwedische Küche hat sich in den letzten Jahren markant weiterentwickelt. In den letzten Jahren hat Stockholm große gastronomische Sprünge gemacht und hierbei gab es sogar preisgekrönte Köche und Restaurants die ausgezeichnet wurden. Um Stockholm besser kennenzulernen, sollte das passende Hotel natürlich nicht fehlen. In diesem Zusammenhang möchte ich heute das Hotel Frantz vorstellen. 

 

Hotel Frantz Stockholm - DAS DESIGN 

Das neu renovierte Boutique-Hotel liegt besonders günstig in Slussen und nicht unweit entfernt von der Stockholmer Altstadt. Für alle die noch nicht in Stockholm waren sollten wissen, dass Stockholm aus vielen kleinen Inseln besteht - insgesamt 14 Inseln. Daher gibt es vor Ort auch viele Schleusen und Brücken die zum Beispiel auch den See Mälaren mit der Ostsee und die einzelnen Stadtbezirke verbinden. 

Das Hotelgebäude stammt aus dem Jahre 1647 und ist gegenwärtig über 374 Jahre alt und denkmalgeschützt. Das Hotel wurde ursprünglich von dem Schneidermeister Frantz Bock erbaut, hier schneiderte Frantz individuelle Gewänder für seine Kunden. Inspiriert wurde Frantz von umliegenden Musen, jedes Gewand sollte die Persönlichkeit des Kunden zum Ausdruck brachten und auch seine Sorgfalt war stets sein Aushängeschild. Er war nicht nur ein modebewusster, sondern auch ein aufgeschlossener Mensch mit Sinn für alles Neue. Alle diese Merkmale die Persönlichkeit von Frantz Bock beschreiben, sind nun auch ein Teil des Boutique-Hotels Frantz. So wurde auch der Name des Hotels nach ihm benannt und die historische Bedeutung bekommt eine tolle Widmung für das Hotel. Das Hotel basiert aus einer Backsteinkonstruktion, die zu den ältesten Gebäuden der Stadt gehören. Auch viele der historischen Elemente sind erhalten geblieben, wie die beispielsweise die Stuckornamente an der Hotelfassade. Auch das Hotelinnere kann sich mehr als sehen lassen, denn viele internationale Einflüsse aus Städten wie Berlin, New York aber auch die Altstadt und Södermalm spiegeln sich in der Inneneinrichtung wider. 

Für mich verströmt das Innendesign ein historisches und gleichzeitig zeitgenössisches Flair. Im Hotel dominieren ruhige Farbtöne wie Beige, Weiß und Grün, für mich trägt die Farbgebung zu einer positiven Stimmung bei, mit einer klaren Botschaft in Richtung Harmonie und Entspannung. Weitere Stilelemente wie Samt, Messing und einzelne Lichtelemente runden das Innendesign ab.

Hotel Frantz Stockholm - DAS ZIMMER 

Das Hotel Frantz hat es geschafft seine historische Geschichte mit vielen interessanten und prägenden Bauelemente zu kombinieren und in die neue Innenarchitektur zu integrieren. Die Zimmer wurden sorgsam renoviert, ohne dass viele ursprüngliche Stil-Elemente verloren gingen. Wichtig war es diese Elemente beizubehalten und hervorzuheben. Die Zimmer zeigen sich dabei in einer schlichten Eleganz mit einer hochwertigen Möblierung. Besonders angetan hat es mir die Zimmerkategorie FRANTZ DELUXE mit einer Größe von ca. 26 Quadratmeter und Ausblick auf die Altstadt. Außerdem hat die Zimmerkategorie ein luxuriöses Kingsize-Bett, Schlafsofa und einige Zimmer verfügen sogar über einen prächtigen Fliesenofen. Der Fliesenofen ist perfekt um sich am Abend einfach aufzuwärmen und den Abend ausklingen zu lassen, zum Beispiel bei einem Glas Wein oder Wermut. Die Stilelemente die im Zimmer dominieren sind zu einem die Bettlehne aus Samt, die Messing-Akzente bei den unterschiedlichen Leuchtelementen als auch die Garderobe. Auch das Badezimmer überzeugt durch den tollen Designfokus. Die Metro Fliesen in Grün oder Blau, je nachdem welches Zimmer man bekommt sind sehr besonders und einzigartig. Aber auch die frei stehende Badewanne als auch die Retro-Waschtische mit den markanten Standfüßen und Griffen aus Chrom bilden eine tolle Kombination zum modernen Einrichtungsstil. Für mich ein toller Mix mit einem durchdachten Zimmerdesign und auch die einzelnen ursprünglichen Elemente wurden hervorragend in Szene gesetzt. 

Für das Design und die Umsetzung war das Designer-Team Spik Studios aus Göteborg verantwortlich. Im Vordergrund stand die historische Geschichte einfließen zu lassen, wie der Lebensstil und die Lebzeiten des Schneiders wurden zur großen Inspirationsquelle. So ist auch das Interieur maßgeschneidert und die Gestaltung, sollte insbesondere die Gastlichkeit seiner Geschichte treu bleiben. Meiner Meinung nach hat hier das Designer-Team eine Punktlandung hingelegt!

Hotel Frantz Stockholm - DAS FRÜHSTÜCK

Das Hotel Frantz punktet neben dem exzellenten Hotelkonzept und dem einzigartigen Design auch mit seinem gastronomischen Highlight. Das Hotel hat nämlich sein hauseigenes Restaurant hier kann nicht nur gefrühstückt werden, sondern das Restaurant ist nämlich auch eine tolle Location für ein entspanntes Mittag-/Abendessen. Aber jetzt erstmal mehr zum Frühstücks-Buffet, hier gibt es köstlich frisch gebackenes Brot, eine große Auswahl an Frühstücksflocken, Joghurt mit hausgemachten Belägen, saisonale Früchte, Säfte, Smoothies und viele weitere regionale Spezialitäten. Für alle die gerne am Morgen einen leckeren Cappuccino, Grüntee oder auch einen frisch gepressten O-Saft verzichten können, sollten die große Auswahl im Hotel definitiv austesten. Wie ihr seht, könnt ihr so bestens gestärkt in den Tag starten und Stockholm erkunden. Ein klarer Pluspunkt ist zudem auch der zauberhafte Innenhof. Hier könnt ihr am Morgen in Ruhe den Tag starten und die Seele baumeln lassen. 

Wer am Abend noch ein passendes Restaurant sucht, sollte das hoteleigene Restaurant im Hotel Frantz ausprobieren. Die gastronomische Ausrichtung des Restaurants ist eine Mischung aus Einflüssen aus allen Ecken des Globus - aber mit einer eigenen Interpretation. Wichtig für das Restaurantkonzept sind die Lieferwege und die Herkunft. Alle Zutaten werden mit Sorgfalt ausgewählt wie Blatt- und Wurzelgemüse, Fleisch, Fisch - eine nachhaltige Küche, ganz einfach.

All pictures are from: Hotel Frantz Stockholm (c)

Zeitlose Bettwäsche von seit1832

OUR NEW ESSENTIALS – Es gibt nichts Besseres nach einem anstrengenden Tag, als ins Schlafzimmer zu kommen und sich direkt wohlzufühlen. Denn für mich ist das Schlafzimmer ein Ort der Entspannung, in dem ich zur Ruhe komme und abschalten kann. Daher ist insbesondere das Bett und auch alle Essentials rundherum wie Matratze, Topper und die Decke mir besonders wichtig. Aus diesem Grund habe ich nun unser Schlafzimmer weiter optimiert und zu einem Ort der Ruhe umgewandelt. Allem voran geht es in diesem Review um unsere neue Bettwäsche als auch unsere neuen komfortablen Kissen von seit1832.

seit1832 - DESIGN & FUNKTION 

Wir verbringen viel Zeit im Bett, um genau zu sein ein Drittel unseres Lebens. Daher ist der Komfort in einem Schlafzimmer besonders wichtig. Denn nur wer ausgeschlafen ist, ist am Morgen fit und kann voller Energie in den Tag starten. Ich fühle mich manchmal nach einer unruhigen Nacht alles andere als ausgeschlafen und habe mich dann immer gewundert, woran es wohl liegt? Einen großen Einfluss auf unsere Schlafqualität hat unsere Schlafumgebung und folgende Faktoren fließen dort mit ein: Helligkeit, Geräusche, Luftqualität, Temperatur und Komfort. All diese Faktoren sind entscheidend dafür, wie erholsam unsere Nacht wird. Da wir bereits all diese Punkte schon länger kennen, haben wir diese individuell auf uns beide abgestimmt. So ziehen wir es beispielsweise vor, durch den Sonnenschein, der durch die Leinengardinen durchschimmert wach zu werden. 

Daher haben wir unsere neuen Bedroom Essentials speziell nach unseren eigenen Kriterien ausgewählt, so sollte die Bettwäsche atmungsaktiv, angenehm auf der Haut, pflegeleicht, nachhaltig und zeitlos sein. Auf der Suche sind wir dann auf die Manufaktur seit1832 Strunkmann & Meister und ihre Marke seit1832 in Bielefeld aufmerksam geworden. Wie man am Markennamen erkennen kann, ist das Gründungsjahr 1832 und seit diesem Zeitpunkt produziert das Label hochwertige Heimtextilien. Die Auswahl ist verglichen zu vielen anderen Herstellern übersichtlich und reduziert auf wenige zeitlose Farbtöne und Materialien. Das Hauptaugenmerk von seit1832 bezieht sich auf das Wesentliche und fokussiert die Nachhaltigkeit der Produkte. Genau dieses Konzept war es, was uns überzeugt hat. In diesem Zusammenhang haben wir uns für folgende Bedroom Essentials entschieden: Bettdecken- und Kissenbezug aus Halbleinen in Weiß, sowie das Bettlaken aus Halbleinen und zu guter Letzt die Kopfkissen aus Hanf. 

Bei seit1832 wird die Herkunft als auch die Detailverliebtheit großgeschrieben. Bereits als wir die Essentials ausgepackt haben, sind uns sofort die kleinen Details als auch die hochwertige Qualität der Essentials sofort aufgefallen. So hat jedes Produkt seinen eigenen Leinen-Sack, indem es versendet wird. In diesem Rahmen wird ein wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit getan. Auch die Herkunft der Stoffe ist für das Label besonders wichtig. Diese kommen nämlich aus Portugal und werden in der eigenen Manufaktur in Bielefeld weiterverarbeitet. Besonders hervorheben sollte man bei der Weiterverarbeitung die aufwendigen Arbeitsschritte wie Fadengerade Schnitte, reißfeste Nähte und die handgefertigte Zwirnknöpfe. Wie schon erwähnt sind die Zwirnknöpfe nicht nur nachhaltig, sondern auch praktisch, denn so kann die Luft innerhalb der Bettwäsche besser zirkulieren und die Feuchtigkeit entweichen. 

Zu guter Letzt wollen wir euch unser seit1832 Hanfkissen vorstellen. Auch hier geht seit1832 den richtigen Weg und setzt sich für die Umwelt ein. Denn die Füllung der Kissen ist absolut umweltfreundlich. Die Füllung des Kopfkissens besteht nämlich zu 60% aus Hanf und zu 40% aus Baumwolle. Beide Komponenten sind frei von synthetischen Pestiziden oder chemischen Düngemittel angebaut. Der Vorteil von Hanf ist neben den tollen Eigenschaften hinsichtlich der Nachhaltigkeit der Temperaturausgleich. Denn die Hanffasern können Luft innerhalb der Hohlräume einschließen und isolieren. Gleichzeitig wird Feuchtigkeit, wie beispielsweise Schweiß, in hohem Maße aufgenommen. 

seit1832 - DIE MARKE

Die Marke seit1832 gehört zu der Strunkmann & Meister Manufaktur aus Bielefeld und wurde 1832 gegründet. Seitdem wird in sorgfältiger Handarbeit unterschiedlichste Heimtextilien produziert und weiterverarbeitet. Durch die lange Erfahrung von über 180 Jahren, hat sich das Unternehmen viel Know-How und Wissen angeeignet. So gehört das seit1832 auf dem Gebiet der Textilverarbeitung zu den Pionieren unserer Zeit. Der Fokus des Labels beschränkt sich auf das Wesentliche. Durch die Reduktion der Farbauswahl, die Einschränkung auf Standardmaße und die nachhaltige Ausrichtung der Produktion, können hochwertige Bettwäscheartikel zu fairen Preisen angeboten werden. Neben den nachhaltigen Materialien ist die Herkunft sehr wichtig und die damit verbundenen Arbeitsbedingungen. So werden die Stoffe vor Ort von einem traditionellen Familienunternehmen in Portugal nach OEKO-TEX 100 Standard produziert.

Außerdem hat sich seit1832 dazu entschieden ausschließlich auf Bestellbasis zu arbeiten und einen wichtigen Beitrag für die Nachhaltigkeit zu leisten. Deshalb wird nicht für das Lager produziert, sondern nur für den Kunden. Kurz gesagt: Die Bettwäsche wird erst gefertigt, wenn sie direkt bestellt wird. Das reduziert nicht nur den Aufwand, sondern verkleinert auch den ökologischen Fußabdruck jedes Einzelnen.

Asos Design Spring/Summer 2021

 

OVERSIZE LOVE - Einer der Trends, der mich schon so einige Saisons begleitet, ist der Oversize Trend. Als Trend kann man die Entwicklung eigentlich auch nicht mehr betiteln. Denn Oversize Pieces sind zu absoluten Essentials in unserem Kleiderschrank geworden. Doch diese Saison können diese für mich nicht mehr größer sein. Verschiedene unterschiedlichen Größen und Lagen miteinander zu kombinieren macht einfach Spaß und macht einen Look spannend. Auch bei meinem heutigen Look habe ich vier unterschiedliche Oversize Pieces aus der aktuellen Asos Design Spring/Summer 2021 Collection miteinander kombiniert. Im Fokus steht der braune Oxford Blazer mit lockerer Passform und extra langen Ärmeln. Dazu kombiniert habe ich reine Oversize Hose im natürlichen Farbton sowie ein passenden braunes Oversize Basic Shirt. Sehr neu und vom Feeling noch am wohl aufregendsten sind die extra bereiten Asos Design Boots. Die klobige Form macht die Schuhe wirklich sehr besonders und werten jeden Look in Handumdrehen um. Auch wenn die Schuhe zugegebenermaßen nicht wirklich bequem sind muss ich zugeben, dass sie jeden Basic Look zu einem absoluten Highlight Look machen. I love it!

D1 BY DIEZ I Wagner Living

CHAIR ICON – Die Büros, die ich bisher kennenlernen dufte, waren nicht immer innovativ und stylisch. Aber aktuell merke einen Wandel in vielen Branchen. Vor allem in der Kreativbranche gibt es so einige tolle Beispiel. Denn viele von uns möchten in einem Umfeld arbeiten, wo nicht nur die Arbeit an sich im Vordergrund steht, sondern auch das eigne Wohlbefinden. Gerade um dafür eine solide Basis zu schaffen muss das Arbeitsequipment entsprechenden auf einen passend abgestimmt sein. Ein absolutes Essential in diesem Zusammenhang ist und bleibt der Bürostuhl. Für die meisten ist der Bürostuhl nichts anderes als ein Drehstuhl auf Rollen mit einem mehr oder weniger weichen Polsterung. Dieses Bild ist jedoch mehr als veraltet und entspricht nicht mehr dem aktuellen Zeitgeist. Eins der innovativsten Büro Essentials möchten wir euch gerne heute vorstellen. Letzte Woche ist nämlich der D1 von Wagner Living bei uns im Büro eingezogen.

D1 BY DIEZ - DESIGN & FUNKTION

Wir sitzen meist stundenlang am Schreibtisch und sind mitten in unser aktuelles Projekt vertieft, ohne dabei an unsere Gesundheit zu denken. Erst am Abend kommt dann der Gedanke, hätte ich mich mal mehr bewegt oder mein Rücken fühlt sich total steif und verkrampft an. Nicht ohne Grund natürlich, denn viele Office-Stühle erfüllen nicht die Kriterien des aktuellen Zeitgeists. Denn für uns sollte allem voran die Funktion wichtig sein, wie Ergonomie und das Schonen der Rückenmuskulatur sollte im Fokus stehen. Der Stuhl sollte nicht nur ein Möbelstück sein, sondern mehr bieten und möglichst den Körper den ganzen Tag über in Bewegung halten. Mittlerweile hat sich dieses in Sachen Ergonomie gewaltig verändert, aber das Design was unserer Meinung auch ein sehr wichtiges Thema kommt sehr oft zu kurz. 

Der neue D1 Low Chair von Wagner Living, bietet nämlich die ideale Synergie zwischen Ergonomie und Design. Das Besondere bei diesem Stuhl ist der tiefe Sitz und die spezielle Technik die darin steckt. Hierbei ist das Design stets sehr lässig, ikonisch und auch der zeitlose Farbton Graphit-Schwarz kommt sehr gut zur Geltung bei der Stuhl-Form. Der Stuhl hat ein 4-Fuß-Gestell und einen festen Sitz ohne, dass der Stuhl beim Sitzen zur Seite bewegt werden kann. Die Fußkreuze bestehen aus qualitativ hochwertigem Aluminium, die in Italien gefertigt werden und nach einem seit den 60er Jahren etablierten Druckgussverfahren hergestellt. Im Fokus des Stuhls liegt neben dem Design wie erwähnt, das mechanische Element Dondola 4D Gelenk. Es ist in diesem Bereich eine Neuheit und ermöglicht eine neue Art des bewegten Sitzens. Die Mechanik dahinter ist grandios! Die Dondola 4D Technologie mit seiner vierachsigen Bewegung ermöglicht die Bewegung des Stuhloberteils immer in natürlichen Bewegungen des Sitzenden. Dieser Ansatz mit dem technisch neuen Prinzip ermöglicht dem Sitzenden einen größeren Bewegungsradius. Als ich das allererste Mal auf dem D1 Low Chair saß, habe ich direkt den Unterschied gemerkt. Speziell die neue Art des dynamischen Sitzens war für mich relativ neu. Auch sehr interessant finde ich das transparente Material, denn der Stuhl ist mit einem Netzstoff bespannt. Dadurch wirkt der Sitzende als ob er auf einem Hauch von nichts schwebt beziehungsweise sitzt. Mir gefällt vor allem, dass der Stuhl lichtdurchlässig ist und nicht aufwändig verkleidet ist. Denn das zentrale Thema nicht nur das Gestaltungselement, sondern die Funktion als auch das Erscheinungsbild das miteinander eine tolle Synergie ergibt. 

Beim Design hat Wagner Living mit dem deutschen Industriedesigner Stefan Diez zusammengearbeitet. Stefan steht für seine fortschrittlichen Ideen im Interior Bereich. Speziell Innovation durch technisches Know-how, der Instinkt und die Leidenschaft für Experimente beschreiben ihn sehr treffend. Aber auch das Potenzial der Kreislaufwirtschaft interessiert ihn sehr und daher erforscht er ein breites Spektrum alltäglicher Produkte, deren Rohstoffe recycelt und in einen nachhaltigeren Materialkreislauf integriert werden können. Sein Engagement und seine fortschrittliche Haltung hat in diesem Bereich schon viel bewirkt. Neben dem vielen Preisen und die Zusammenarbeit mit international renommierten Herstellern von Möbelstücken, Leuchten und Accessoires, hat er einen wichtigen Beitrag für die Umwelt geleistet – mit Signalwirkung! Auch beim D1 Low Chair by Stefan Diez von Wagner Living haben sich die vielen Ideen und das Resultat bewährt gemacht. Der Stuhl wurde schon mehrfach ausgezeichnet wie zum Beispiel mit dem: German Design Award Nominee 2019; German Innovation Award 2018 GOLD; Red Dot Award 2018 oder auch STYLEPARK Selected imm 2018 Winner. 

Ich schätze bei dem D1 vor allem den unglaublich guten Komfort. Denn das dynamische Sitzen sorgt, im Gegensatz zum statischen Sitzen, für Mikrobewegungen. Dadurch wird die Wirbelsäule entlastet. Folglich wird die Durchblutung angeregt und man kann sich besser konzentrieren. Zudem macht das zeitlose Design den D1 zu einem absoluten Highlight Piece. Das grafische wirkende Gestell verleiht dem D1 Low Chair eine große Leichtigkeit. Das puristische Design ist auf alle Fälle ein richtiger Hingucker für das Home-Office oder auch Büro. Ideal um abseits vom Schreibtisch zu arbeiten.

WAGNER LIVING - DIE MARKE

Die traditionsreiche Stuhlmarke Wagner Living hat als Hauptfokus das Wohlbefinden der Menschen. Denn das Wohlgefühl entsteht, wenn Design, Bewegung und Gesundheit im Einklang sind. Durch die konsequente Forschung und Entwicklung schafft es Wagner Living haben exzellentes Patent zu entwickeln. Denn es ist möglich, gesund zu sitzen. Überall dort, wo Menschen hohen Anspruch an ihre tägliche Lebensqualität haben – vom modernen Büro, über das anspruchsvolle Zuhause, bis hin zur gehobenen Gastronomie. Design, das bewegt. Bewegung, die sitzt. So spiegeln die vielen Entwürfe von Wagner Living und insbesondere der D1 Low Chair by Stefan Diez, die harmonische Verbindung von ansprechendem Design, innovativer Technik und einer dynamischen Linienführung perfekt wider. 

Bereits 1976 bastelt Michael Wagner in der kleinen Stuhlfabrik seines Vaters an seinen ersten Bürodrehstühlen. Im Oktober gründete er mit seiner Frau Christine die Firma Topstar – und legte damit den Grundstein für den Beginn von Wagner. Inzwischen hat Michael Wagner zusammen mit seinen drei Söhnen und vielen engagierten Mitarbeitern aus dem kleinen Stuhlhersteller einen der renommiertesten Büro- und Drehstuhlhersteller Europas geformt. Am Standort in Langenneufnach beweisen Topstar und Wagner seit mehr als 60 Jahren, dass Innovation und Erfolg auch mit Kontinuität zu tun hat. Besonders mit dem Markenzeichen Gesundheit, Design und Funktionalität stehen seit Gründung der Marke Wagner, sind alle Produkte und jede Innovation an diesen Leitsätzen gekoppelt. Anspruch ist es, mit höchster Innovationskraft Produkte und Konzepte zu entwickeln, die Ästhetik und Ergonomie harmonisch miteinander verbindet.

Durch den Regen mit Colmar

SPRING READY - Wenn man in Hamburg wohnt, braucht man fast immer eine Regenjacke. Vor allem im Frühling zeiht es oftmals super kurzfristig zusammen und plötzlich regnet es in Strömen. Daher habe ich fast immer eine dünne Jacke im Rucksack die mich vor Wind und Wetter schützt. Das Beste: kompakt zusammengerollt nimmt die super leichte Jacke zudem auch nur super wenig Platz ein. Die lange Herrenjacke mit Kapuze aus superleichtem wasserdichten Gewebe ist zudem atmungsaktiv und super bequem. 

Durch die lockere Passform kann man die lange Kapuzenjacke von Colmar perfekt beim Spazieren anziehen oder über sein Lieblingsoutfit stülpen. Ganz individuell kann man mit den Tunnelzügen die Taille definieren. Dezente Reflektoren bieten auch bei dunklem Wetter Schutz im Straßenverkehr und runden die Jacke rundum ab. Ich bin wirklich begeistert von der Flexibilität und dem zeitlosen Design der Jacke. Ich bin mir sich, sie wird im noch an so einigen regnerischen Tage hier in Hamburg zur Seite stehen!

Discover More

Back to top