Für viele noch immer ein absolutes No-Go. Doch finde ich diese Tatsache mehr als fragwürdig und veraltet. Geschminkt das Haus zu verlassen ist alles andere als unmännlich. Make-up vor allem da einzusetzen, wo es wirklich Sinn macht und einem dabei unterstützt frischer und wacher zu wirken ist alles andere als unmännlich. Alleine, wenn man das Wort Make-up im Männerkonzept nennt kommen vielen schrille Paradiesvögel in den Kopf. Dabei lichtet ein bisschen Kajal, Concealer oder eine getönte Tagescreme nicht zwingend das männliche Selbstverständnis aus, ganz das Gegenteil ist der Fall!
 

Männer-Make-up: Ein bisschen Make-up schadet nie!


Alleine, wenn wir uns das Sortiment in diversen Drogeriemärkten anschauen. Spezielle auf den Mann ausgerichtete Kosmetik- und Pflegeserien werden immer umfangreicher: Concealer, mattes Puder, Wimpernpflege, kompaktes Augenbrauen-Form-Gel, durchsichtiges Mascara – nichts, was es nicht Männer nicht auch gibt. Dabei gilt ganz klar: Concealer und Co. Sollten sparsam und vor allem bewusst verwendet werden, einen übermäßigen Maskenlook zu umgehen. Der Mascara-Waschbär-Look oder der Rocker-Chic mit angerannten, schwarzen Fingernagel sieht lässiger bei der nächsten Motto Party aus. Im Alltag jedoch alles andere als smart. Das Make-up bei Männern sollte den Träger in nur wenigen Handgriffen schnell gepflegt und ausgeschlafener wirken lassen. Ziel ist es gesünder und gern etwas vitaler zu wirken lässt. Ein Muss ist es für, nämlich für niemanden — allen vorweg auch nicht für Frauen.

Männer-Make-up: Was geht bei Männer-Kosmetik?

Pflegeprodukte wie eine mattierenden Tagescreme oder ein hochwertiges Bartöl, stehen bei den einen oder anderen bei uns bestimmt schon im Badezimmerschrank. Daneben können auf alle Fälle noch ein bis zwei weitere Beauty-Essentials Platz finden. Zum Beispiel die Augenbrauen können dank eines speziellen Bürstenkopfes und MMUK Man Augenbrauengels in nur wenigen Handgriffen wieder in Form gebracht werden. Oftmals auch viel besser als übermäßiges auslichten durch häufiges zupfen. Wenn man diese wiederum etwas dichter wirken lassen will, reicht zum Beispiel etwas dunkles Augenbrauenpuder von MMMUK Man und schon wirkt die Augenpartie viel charismatischer und markanter. Ich persönlich schwöre vor allem in den kalten Wintermonaten auf einen Concealer. Hierbei setzte ich immer bewusst auf den Transparent-Look. Hierbei konzentriere ich mich auf meine markantesten Stellen im Gesicht wie die meine markanten Augenränder und die obere Lidfalte. Ganz easy lsst sich der MMUK Man Concealer mit dem Finger verteilt und nur wenigen Handgriffen aufgetragen hat dieses Skill, den mit Abstand größten Effekt. Schöne Lippen will man küssen. Wir sind zumindest überzeugte Fans von ausgiebiger Lippenpflege. Gerade aufgrund der trockenen Heizungsluft momentan sollte man regelmäßig seine Lippen mit einer Pflege supporten. Das war's dann auch. Simple drei Fakten die keinem weh tun und jeden Mann in nur wenigen Handgriffen viel gepflegter rund vitaler wirken lassen. We like! 

Männer-Make-up: Unser kurzes Fazit zu dem Thema

Wenn das Thema euch nicht interessiert raten wir euch vorneweg, die Finger von Männer-Make-up zu lassen. Man(n) muss sich bewusst mit dem Thema aueindersetzten und sich auch Gegenbefalls etwas Zeit zum Üben nehmen damit der Look schlussendlich sitzt. Wir finden die Möglichkeiten die dezentes Männer-Make-up mit sich bringt toll und so bleiben wir damit: Traut euch! Und lasst die Leute reden… wenn sie es überhaupt mitbekommen sollen!