Einige Trends gefallen mir besonders gut und andere dagegen weniger. So geht es bestimmt nicht nur mir, sondern vielen von euch! Als ich die ersten Animal Prints wieder vermehrt in den Geschäften erblickte bekam ich richtig Bock diese wild zu kombinieren und kein Print auszulassen. So habe ich mir bereist im Sommer mein erstes Hemd mit Schlangen-Print zugelegt. Bei dem Leoparden-Print war ich mir dagegen etwas unsicher. Wie kann ich da das Hemd so kombinieren, dass es nicht trashig aussieht, sondern lässig und cool. Dies gelingt einem besonders gut, wenn man schlichte Farben dazu trägt oder das jeweilige Kleidungsstück mit einem Augenzwinkern trägt. 

Eine Mischung aus beiden habe ich gestern ausprobiert. Zu einem wirklich auffälligen Leoparden-Print Hemd habe ich eine dunkle Hose sowie einen dunklen, karierten Mantel kombiniert. Beide Kleidungsstücke dämpfen den Look des Hemdes, ohne dies komplett zu entkräften. Den Augenzwinkern-Moment habe ich mit dem Pinken Blazer auf lässige Art und Weise eingebaut. In Kombination mit dem dominanten Hemd wirkt der Blazer fast schon schlicht und verleiht dem Look einen coolen Touch der mir besonders gut gefällt. Dazu kombiniert habe ich dann nur noch einen schlichten Rolli sowie entspannte Retro-Sneaker von FILA! Was haltet, ihr von dem Animal-Trend der momentan in aller Munde ist? Gefällt er euch oder lässig ihr die Finger davon?


.