Unser erster Lieblingsduft - Jimmy-Choo BLUE


Der Jimmy Choo-Mann wirkt stets entspannt, voller Selbstvertrauen. Er liebt seine Freiheit und probiert gerne neues aus. Sein Stil ist klassisch – doch bringt er seine ganz individuelle Nuancen hinzu durch smarte Stilbrüche. Zum Anzug trägt er zum Beispiel lässige Sneakers und surft ganz lässig mit einem Skateboard zur Arbeit. Er strahlt eine natürliche, lässig-entspannte Eleganz aus, ist eins mit seinem urbanen Umfeld. 

Der dynamische, neue Herrenduft von Jimmy Choo mit seiner holzig-aromatisch-ledrigen Nuancierung spielt souverän mit all diesen Kontrasten und ist so facettenreich wie der Jimmy Choo-Mann selbst. Der holzig-aromatisch-ledrige Duft ist das Werk der Meister-Parfümeurin Nathalie Lorson. Kurz zusammengefasst kann ich sagen, dass der Duft eine geniale Balance aus Frische und eleganter Textur darstellt und somit super edel und charismatisch düftet.

Das ikonische, minimalistische „Flachmann“-Design des Flakons präsentiert sich diesmal mit satten Blautönen – Symbol für die Dynamik des Jimmy Choo-Manns. Dazu markante metallisch- silberne Details. Der in Silber aufgeprägte Schriftzug verströmt Eleganz und verleiht dem Flakon eine stilvolle Signatur. Ein weiteres Jimmy Choo Signaturdetail, das typische Krokoprint, findet man als Textur auf der in Dunkelblau inszenierten Verschlusskappe, die dem Flakon einen modernen wie auch sportiven Akzent verleiht. 


Unser zweiter Lieblingsduft - Dunhill Century


Der Dunhill Century Mann ist raffiniert und achtet auf Details. Hierbei ist vor allem Ästhetik ein wichtiges Merkmal seiner Vorlieben in Bezug auf Kunst, Design und Architektur. Dabei liegt der Fokus auf die ausgewählten, besonderen Dinge im Leben – Qualität anstatt Quantität. 

Den Duft macht vor allem der markante Zitrusduft aus. Frische mündet hierbei in ganz besondere, aromatisch-würzigen Noten, die dem Duft charakteristische Kultiviertheit und maskuline Eleganz verleihen. Dunhill Century verkörpert eine neue Interpretation der Werte und Charakteristika des britischen Luxuslabels und macht uns zu richtigen Fans der Marke. 

Neben dem markanten Duft gefällt uns vor allem auch das Design des Flacons. Der Designer des einzigartigen Flacons wurde inspiriert von einem Set aus zwei Würfel-Flaschen die Dunhill bereits 1935 lanciert hatte. Hierbei wollte er vor allem die ikonische Form des Würfels aus der Vergangenheit der Parfümmarke in die Modere zurückbringen. Aber nicht gleich, sondern auf eine neue, frische sowie zeitgemäße Art und Weise.


Unser dritter Lieblingsduft - Aktionsons 41 Burlington 


Der Name des Duftes 41 Burlington Arcade von Atkinsons ist an die Adresse angelehnt, in der das Parfumhaus seinen Hauptsitz hat. Der Unisex-Duft ist für markante Persönlichkeiten konzipiert worden die modernen Luxus lieben. Seit der Eröffnung des ersten Flagship-Stores 1832 in Londons 24 Old Bond Street weht der Duft Atkinsons durch die Straßen Mayfairs, der seit jeher Modebegeisterte fasziniert. 

Der Duft spiegelt nicht nur die Marke wider, sondern auch die Leidenschaft für Ästhetik, Luxus und die Liebe zur Einzigartigkeit. Die umwerfende Individualität des Duftes und sein markanter Unisex-Charakter spiegeln das eklektische Flair des heutigen Mayfair perfekt wider. Das Parfüm begeistert uns vor allem durch die sinnlichen, erdig und dunkel-bittersüßen Charme. Der Duft ist sehr markant und fehlt auf. Das finden wir im Hinblick auf der immer stetig wachsend Vielfalt an Düften besonders bemerkenswert und schätzen diese Tatsache sehr einen solch besonderen Duft im Parfümuniversum gefunden zu haben. 

Der Duft präsentiert sich klassisch in einem sehr chicen, zweifach lackierterten, mattschwarzen Flakon. Hierbei geht es um, die inneren Werte daher, ist der Flakon bewusst schlicht gehalten worden. Dennoch überzeugt uns dieser durch kleine Raffinessen wie den aufwendige Magnetverschluss oder die filigrane Haptik des Flakons.