SUMMER TRENDS - In der Mode kommt alles irgendwann wieder. Diesen Frühjahr und Sommer ist das nicht anders, es geht stilistisch um die späten 1990er Jahre. Baggy-Pants, Vintage-Shorts, Oversized Sweatshirts und Shirts mit Markenlogos liegen voll im Trend. 

Du darfst weiterhin die eher figurbetonte Hosen und Shorts anziehen, kombiniert mit einem etwas loseren Hemd und einem Oversized Sakko betont das die männliche V-Figur. Für die besonders mutigen Herren gibt es in diesem Sommer bequeme Röcke und Kleider. Darunter ist allerdings ein gepflegtes Erscheinungsbild ein Muss: Wer sich nicht gerne die Beine rasiert, sollte eher bedeckt bleiben. Das gilt auch für den Trend der transparenten Kleidung, der in diesem Jahr von der Damenmode zur Herrenmode gelangt ist. Auf jeden Fall im Hinterkopf behalten!

Jeans geht immer! Vor allem Jeans-Shorts werden im Sommer 2018 hoch getragen. Allerdings sitzt der Bund nicht, wie in den 1990er Jahren, irgendwo auf halber Höhe der Pobacken. Der Bund ist auch bei den weiten Jeans in diesem Jahr auf die Taille gerutscht oder sitzt oben. Hinsichtlich der Farbe solltest Du auf Raw Denim achten. Für warme Sommertage wird die Jeans kurz. Jack & Jones Shorts aus Denim mit einem hohen Anteil an elastischer Faser sind in der Freizeit fast so bequem wie die Sporthosen, die Du dieses Jahr in allen Lebenslagen tragen kannst. 

Und die Farben? Für die Jeans sind es dunkle Töne, die vorherrschen. Hemden und Shirts darfst Du Dir in knalligem Orange gönnen. Der Ton erinnert an Südfrüchte, an Sonnenuntergänge und andere freudige Ereignisse und sollte Dir damit den Sommer versüßen. Auch wieder angesagt: Hemden mit Blumenprint. Vor allem in Blau-Weiß.