Wie ihr bestimmt schon bei Instagram gesehen habt, ging es für mich am vergangenen Sonntag nach Wien. Grund dafür war meine Research-Woche bei Vienna House. In Rahmen der Zeit habe ich nämlich an meiner Bachelor-Thesis gearbeitet und relevanten Informationen rund um meinen Praxispartner gesammelt. Ich muss zugeben, es gibt definitiv spannendere Sachen die man in Wien machen kann, doch umso mehr habe ich mich gefreut nach einem stressigen Tag zurück in das super gemütliche Ruby Lissi Hotel zurückzugehen. Ich habe nämlich ganze fünf Nächte in dem neusten Ruby Hotel in Wien genächtigt und kann euch daher ein mehr als ausführliches Feedback zu dem Hotel geben.
  

Ruby Lissi Hotel Vienna - DAS DESIGN 


Wie bereits bei den letzten Reviews über die Ruby Hotels (ihr könnt gern nochmal das Review vom Ruby Marie und vom Ruby Sophie nachlesen) kann ich mich auch dieses Mal den Reviews aus dem März nur anschließen. Die Einrichtung ist sehr authentisch, sehr passenden und einladen. Man fühlt sich durch die bunte Zusammenstellung der verschiedenen Stoffe, Muster, Formen und Farben sehr wohl und gut aufgehoben. 

Im Allgemeinen unterstreicht das Design die Werte der Hotelgruppe sich mehr so zu fühlen als man zu Gast bei Freunden ist als in einem anonymen Hotel. Und das gelingt Ruby Hotels mit dem Hotel mal wieder perfekt. Besonders gefallen hat mir diesmal die rote, runde Sitzcouch sowie die wirklich stylischen Bar im hippen Soho-Style.
   

Ruby Lissi Hotel Vienna - DAS ZIMMER 


So viel Zeit wie in diesem Zimmer habe ich wohl noch nie in einem Städtehotel verbracht. Umso wichtiger ist es, dass man sich auch wirklich wohl fühlt und das habe ich auf alle Fälle. Das Zimmer ist großzügig gestaltet, hat eine super schöne und große Regendusche, super weiche Bettwäsche sowie den Gittarenservice sowie die tollen Marshall Lautsprecher. Das waren zumindest meine absoluten Highlights. Mir hat es nämlich auch sonst an nichts gefehlt, denn es wurde an jedes wichtige Detail gedacht ohne schlussendlich den Gast unnötig zu überfordern oder mit Gadgets zu überfluten. 

Außerdem habt ihr die Möglichkeit euch auch jederzeit in der Gallery einen Tee zu machen, euch in die lebendige Lobby zu chillen und eure E-Mails zu checken oder ihr holt euch ganz einfach einen guten Drink an der Bar und lässt entspannt den Tag ausklingen. 

Das Hotel konzentriert sich bewusst auf das Wesentliche und dies auf eine frische, authentische Art und Weise, sodass man sich wirklich als Gast verstanden und willkommen fühlt!
 

Ruby Lissi Hotel Vienna - DAS FRÜHSTÜCK 


Am Morgen gibt es wirklich nichts Besseres als ein ausgewogenes Frühstück. Das Beste dabei ist natürlich die Tatsache, dass wenn ihr Morgen entspannt zum Frühstücksbereich schlendert, alles schon fertig ist und zum verspeisen einlädt. So ging es mir zumindest täglich als ich mit verlaufendem Mood den Aufzug nach unten genommen habe und mich im wahrsten Sinne des Wortes aufs Buffet gestürzt habe. Die Auswahl im Ruby Lissi war wirklich prima, denn man hat alles gefunden was man für einen guten Start in den Morgen braucht. Auch der Kaffee wurde frisch zubereitet, also nichts mit Maschinenkaffee und auch den Tee konnte man sich individuell an der separaten Tee-Station selbst zubereiten beziehungsweise zusammenmixen. Besonders lecker waren außerdem auch die Bio-Eier sowie die fluffigen Croissants.

Also ich habe diesen simplen Luxus im Rahmen meines Aufenthalts wirklich sehr genossen und kann euch das Frühstück wirklich nur ans Herz legen. Ihr könnt auch mal so vorbeischauen, wenn ihr beispielsweise in Wien wohnt oder einfach auf der Durchreise seid. Das Frühstück kann man nämlich auch als Externer für 11 EUR genießen, also keiner verlässt das Ruby mit leeren Magen und schlechter Laune!