Kaliméra – Mein erster Trip nach Griechenland war gebucht und die ersten Assoziationen wurden abgerufen tolle Sandstrände, blaues Meer, verträumte kleine Inseln und vor allem gutes Wetter! Unser gebuchtes Hotel in Thessaloniki das MONOGRAM HOTEL hat mich optisch schon sehr angezogen, daher waren wir umso mehr gespannt es endlich mal in "Real Life" auszuchecken.
 

MONOGRAM HOTEL - DAS DESIGN 


Elegance in Simplicity - Das vier Sterne MONOGRAM Hotel ist eine Oase für alle Hotel Fans welche Modernen Minimalismus lieben. Das Hotel befindet sich 400 Meter vom Aristoteles-Platz. Daher in optimaler Lage mitten im Stadtzentrum. In der Umgebung gibt es viele traditionelle Tavernen und zahlreiche moderne Bars und Restaurants. 

Der Augenmerk liegt bei dem Hotel auf der Ästhetik. Aus diesem Grund spricht das Hotel vor allem anspruchsvolle Gäste an, welche Komfort und eine schlanke Einrichtung mit wenigen, hochwertigen Einrichtungselementen bevorzugen. Das MONOGRAM Hotel hat sich für eine stylische, urbane und minimalistische Linien entschieden die uns sehr gefallen hat! Vor allem auch weil unsere liebsten Farbtöne Weiß, Grau und Beige im Hotel dominierten.
 

MONOGRAM HOTEL - DAS ZIMMER 


Wir haben in einer wunderschönen und geräumigen Junior Suite geschlafen. Das Designkonzept wurde hier ebenfalls fortgesetzt und sehr gut erfüllt. Das Zimmer wirkte durch die wenigen Deko-Elemente und Einrichtungsgegenstände sehr geräumig. Hat mir schlussendlich sehr gefallen, da ich es liebe wenn ein Zimmer nicht voll gestellt ist.

Das Zimmer hatte 35 m² und ein Queen-Size-Bett und einer Sitzecke mit einem Sofa. Da konnte ich gut verweilen, wenn ich auf Svenja warten musste, war übrigens mein Kompagnon auf meinem Greece-Trip wie ihr bestimmt schon bereits bei Instastories mitbekommen habt! Außerdem hatten wir als Besonderheit eine Matratzen bestehend aus Kokosnüssen und Bettwäsche aus griechischer Leine. Wirklich eine tolle Besonderheit!
 

MONOGRAM HOTEL - DAS FRÜHSTÜCK 


Wie einige schon von Euch wissen, bin ich früh morgens manchmal unausstehlich. Also Svenja würde sagen: „Olive du bist nicht Du wenn Du müde bist iss ein ....“ (keine Werbung für Schokoriegel ... xD) Vielleicht aus dem Grund oder weil man mich schon mit meinen Attitüden kennt, haben wir unser Frühstück sogar mit Sonderwünschen auf unser Zimmer erhalten. 

Spaß beiseite – das Frühstück gibt es im MONOGRAM Hotel nur auf dem Zimmer. Das ist für mich der beste Start überhaupt. Schaut Euch einfach das Frühstück an. Nóstima! (heißt lecker, hab ich von unserem netten Frühstückbringer gelernt).
 
MerkenMerken