Zugegeben, Blumen im Frühjahr als Trend zu bezeichnen, ist nicht gerade revolutionär. Die Art und Weise wie Blumenprints 2017 kombiniert werden dagegen schon. Denn dieses Jahr versinken wir regelrecht in einem Blumenmeer. 

Es gilt: kleckern und nicht klotzen! Je mehr, desto besser, je schriller, desto cooler und je unterschiedlicher die Muster, desto lässiger der Look. Beim Kombinieren der verschiedenen Blumenprints gilt eigentlich nur eine Regel: Keine zu ähnlichen Muster zueinander stylen – gerade bei kleinen Blumenprints ist das wichtig, da der Look sonst schnell zu steif und weiblich wirkt. Stattdessen lieber unterschiedliche Blumensorten und -größen wählen. Um trotzdem ein harmonisches Outfit zu kreieren, sollten die Grundfarben der Kleidung in derselben Farbwelt bleiben

So habe auch ich meine neue Hose mit auffälligem Blumen-Print von H&M Trend mit einem schlichten, schwarzen T-Shirt von Asos Black kombinert und dazu passend einen klassischen Blazer von Zara Man. Ich muss zugeben, ich habe die Kombination mit einem Shirt geplant, welches den gleichen Print wie die Hose hatte. Sah auch cool aus, doch die Passform war ein Grauen. Ich kann euch nur raten, wenn ihr bei H&M etwas aus der Trend-Abteilung bestellt die Sachen immer eine Größe kleiner zu bestellen! Außerdem habe ich noch meine neuen, weißen Sneakers von Superga dazu kombiniert als auch meine neue Brille von Saint Laurent

Ich liebe den super lässigen Summer-Look! Ich werde das Outfit auf jeden Fall auch öfter in Deutschland tragen! Jetzt meine Frage an Euch: Wie gefallen Euch Blumen-Prints? HOT OR NOT!? Ich bin schon ganz gespannt auf Eure Meinung.