All eyes on denim! Seit Jahren trage ich nun schon Jeans, im Laufe dieser Zeit hat sich nicht nur mein persönlicher Geschmack, sondern vor allem auch das Angebot am Markt stetig verändert. Dies liegt unter anderem daran, dass gerade im Fashion-Bereich viele schnelllebige Trends das Angebot in Online-Shops, Kaufhäusern und Co. bestimmen. Was 2016 noch angesagt war, kann 2017 schon out sein. 

Glücklicherweise ist dies nicht stets der Fall. Damit du dennoch nichts verpasst und weißt welcher Jeans-Trends dieses Jahr absolut angesagt ist, habe ich mein heutiges Outfit rund um den Denim-Trend 2017 Jeans Hose gestaltet. Eins kann man direkt zu Beginn festhalten, Jeans-Designs werden experimenteller. Eine einfache 0815-Jeans reicht 2017 nicht mehr aus um aufzufallen, selbst wenn diese noch so gut sitzt. 

Ausgefranste, löchrige Jeans landen vor allem bei mir im Kleiderschrank! 

Je mehr ich mich mit den Denim-Trends auseinandersetze, umso mehr merke ich, dass mich diese überhaupt nicht ansprechen. Es wird nicht mehr unbedingt Wert darauf gelegt, dass der Schnitt körperbetont, schlicht und schlank ist – viel mehr werden weite Schnitte in, gerne auch ein wenig ausgefranst oder mit Löchern. Gerade im Bereich der Knie wird man diese zu sehen bekommen. Konnte man übrigens 2016 schon im Bereich der Damen Jeans-Trends beobachten hier haben auch schon letztes Jahr davon berichtet

Gerade der Abschluss in Richtung Fuß wird für Aufsehen sorgen. Ausgefranst, löchrig und bewusst auffällig lenkt er den Blick der Betrachter. Löcher und Ziernähte, verteilt über die restliche Jeans, runden das Erscheinungsbild ab. Am besten trägt man diese Art Jeans mit einem lässigen T-Shirt und einem Paar Low-Top Sneakers, beispielsweise Vans Skateschuhe oder ähnlichem. Ein Hemd würde der Jeans nicht gerecht werden und eher negativ auffallen. Aber die Frage, welche ich mir stelle, wie erkläre ich meiner Großmutter, dass ich für Löcher in Jeans noch viel Geld ausgebe… Auch die Vouge hat bereits ihrem Denim Trends Artikel darüber berichtet.

Eine einfach Möglichkeit diesen Trend umzusetzen ist, sich in seinem Kleiderschrank etwas genauer umzuschauen und gegebenenfalls die eine oder andere Jeans die nicht mehr so oft getragen wird etwas umzugestalten. Mit nur wenigen Handgriffen könnt ihr ein altes Modell zu einem absoluten Trend-Piece umgestalten. Doch wenn euch eure Jeans zu schade ist, findet ihr auch super coole Modelle zum Beispiel bei More&More. Egal ob "selfmade" oder gekauft. Coole, ausgefranste Jeans mit groben Löchern sind ein absoluter Hingucker! 

Zu meinem heutigen Outfit habe ich außerdem eine derbe Biker-Lederjacke von H&M Trend kombiniert, eine Jeans von More&More, Boots von Gucci, ein Shirt von Bershka sowie einen Zipper von Alexander Wang for H&M.