DSC01141DSC01096vienna outfit 22DSC01160m-2

Bestickte Jeans sind mittlerweile auch bei uns Jungs in aller Munde! Dabei finden sich nicht nur Blütenmotive für jeden Geschmack, sondern auch Jeansschnitte für jeden Figurtyp. Ob schwarz, quietschbunt, dezent in Weiß oder im Japan-Style – die Stickereien sind so unterschiedlich, dass sich bestimmt für jeden Geschmack die passende Jeans findet.

Auch super spannend sind die Modelle in Kombination mit anderen Verzierungen wie Waschungen, Rissen und gewollten Abnützungen sehen die Stickereien großartig aus. Ein besonderer Vorteil dieser Verzierungen ist auch, dass sie dem ganzen Kleidungsstück einen gewissen Mehrwert verleihen

Einigen Jeans-Schnitten stehen vor allem blumige Muster besonders gut: Knöchellange oder hinaufgekrempelte Skinny-Jeans im Used-Look und Flare-Jeans sind meine persönlichen Liebling! Die Verteilung der Stickereien kann übrigens ganz unterschiedlich ausfallen. Manche Hosen sind dabei nur im Bereich der Taschen verziert, andere über die gesamte Beinlänge, wieder andere sind asymmetrisch bestickt. Wie die meisten Jeans-Trends sind auch bestickte Hosen sehr unkompliziert zu kombinieren. Im Gegensatz zu herkömmlichen Jeans machen sie jedoch jedes Outfit zum Hingucker.

Mein Kombinations-Favorit: Getragen habe ich eine Bomberjacke von Metallica, einen Ruksack von MCM, Pullover von Bershka, Boots von Zara sowie ein Gürtel von Mango Men. Ein rockiger, Grunge-Look bei der die Jeans, die eigentlich aus der H&M Frauenabteilung ist, alles andere als weiblich aussieht wie ich finde!

.