ou5uxeudou4-karina-carvalho

Das neue Jahr ist noch jung, doch Frisur-Trends entwickeln sich rasant. Diese sechs stilsicheren Männerfrisuren sind 2017 erhalten geblieben oder kommen neu in Mode! 

Männerfrisuren Trend 1: Der Man Bob 

Letztes Jahr war der Man Bun angesagt, jetzt werden die Haare häufiger über der Schulterlänge abgeschnitten. Der Bob hat sich zwar als Damenfrisur etabliert, doch nun setzt er sich auch unter den Herrenfrisuren durch. Der Look steht vor allem Männern, die vollen Bart und nicht zu glatte Haare haben, denn sie sollte natürlich zur Seite fallen und leicht nach hinten gekämmt werden. Üblicherweise wird er mit etwas längerem Vollbart getragen. 

Männerfrisuren Trend 2: Natürlicher Undone-Look   

Er wirkt lässig und hip und kommt auch dieses Jahr nicht aus der Mode. Mit ein bisschen Gel und einem Kamm lässt sich der Undone-Look gut umsetzen. Man kann die Haare entweder geordnet aber locker nach hinten kämmen oder einen chaotischeren Look ausprobieren. Besonders bei mittellangen, dicht wachsenden Haaren ist dieser natürliche, zerzauste Hairstyle gut umsetzbar.

5eiw3ddx6dw-nathan-fertig
 

Männerfrisuren Trend 3: Strukturierte Haartolle

Die strukturierte Haartolle ist sehr modern und mit den richtigen Produkten leicht umzusetzen. Am besten kann man die Haare mit einer Paste in Form bringen. Dabei gilt: Je ründer die Gesichtsform ist, desto höher sollte die Tolle sein. Diese Frisur wirkt in Kombination mit einem Dreitagebart smart, sportlich und businesstauglich aus. Je länger die Tolle und der Bart, desto rebellischer und auffälliger.

Männerfrisuren Trend 4: Business Undercut

Dieser Frisuren-Trend kommt einfach nicht aus der Mode. Beim Undercut wird das Deckhaar länger gelassen, das untere Haar kurz getrimmt. Wer es etwas smarter und businesstauglich mag, lässt die untere Partie etwas länger und stuft die Übergänge zum langen Deckhaar ab. Am besten steht diese Frisur Männern mit ovalen oder eckigen Gesichtsformen.

e1g4hhtxwhm-michael-ramey 

Männerfrisuren Trend 5: Die Military-Stoppelfrisur 

Die Stoppelfrisur ist einfach zeitlos. Auch 2016 ist der Militär-Stil noch stilvoll und wirkt sehr maskulin. Der grosse Vorteil dabei ist, dass er sehr pflegeleicht ist. Deswegen ist er besonders für geschäftige Männer geeignet, die morgens nicht viel Zeit vor dem Spiegel haben. Es ist jedoch empfehlenswert, mit dem Friseur abzusprechen, ob dieser gewagte Haarstil wirklich für einen geeignet ist, denn er sieht nicht bei jeder Gesichtsform gleich aus. 

Männerfrisuren Trend 6: Der akkurate Seitenscheitel 

Der Seitenscheitel-Look kommt aus den 1960ern und wird gerade wieder modern. Er ist zwar retro, aber auch besonders businesstauglich. Um ihn zu stylen, sollte zunächst Gel ins handtuchtrockene Haar eingearbeitet werden. Dann wird das Haar mit dem Kamm gescheitelt und ordentlich zur Seite gekämmt. Für einen schönen Glanz noch etwas Gel ins trockene Haar geben. Diese akkurate Männerfrisur eignet sich vor allem für Häupter mit dichtem Haar.