hhhhvfff Der Sommer steht vor der Tür und somit auch die lauen Abende auf der Terrasse oder Gartenparties. An was denkt man sofort, wenn man eine Gartenparty denkt? Richtig, an kühle Getränke. An den Strandbars und in den Grillgärten zwischen Sylt und dem Lago Maggiore erwartet uns ein bunter Mix aus verschiedensten Strömungen der klassischen Barmoderne.

IMG_4444 
Als guter Gastgeber versteht es sich von selbst, seine Gäste stets mit kühlen Getränken und neuen Kreationen zu versorgen. Hier steht die eigene Hausbar in der Pflicht, sie sollte immer ausreichend bestückt sein, um auch überraschenden Besuchen leckere Getränke anbieten zu können. Eine kleine Anzahl verschiedener Basic-Spirituosen sollte stets bereitstehen.

Eure Hausbar könnt ihr so individuell wie Ihre Wohnung gestalten. Bei dem einen passt vielleicht ein kleiner Servierwagen als Hausbar neben die Couch im Wohnzimmer, der andere lagert seine Hausbar im Schrank, und der dritte hat sich handwerklich betätigt und eine richtige Hausbar gezimmert. Wichtig ist nur: Die Hausbar sollte sich direkt in dem Zimmer befinden, in dem sich auch Ihre Gäste aufhalten. So können Sie regelmäßig für Nachschub aus der Hausbar sorgen und trotzdem bei Ihren Gästen bleiben – an erster Stelle steht schließlich immer noch die Geselligkeit und nicht der Alkohol.
 hhhhvfff

Die Grundausstattung eurer Hausbar muss keinen Profiansprüchen standhalten. Schon mit einer gut getroffenen Auswahl können Sie Ihren Gästen über 70 verschiedene Longdrinks aus Ihrer Hausbar mixen. Mit dabei sein in der Riege der Hochprozentigen sollten Gin, Brandy, Rum, Whisky und Wodka. Außerdem lohnt es sich, Triple Sec oder Grand Marnier, einen trockenen und einen roten Vermouth, Campari und Sherry in der Hausbar zu haben. Zum Mixen bieten sich Champagner , Sekt und Weißwein, Zitronen- und Orangensaft, Soda, Tonic, Ginger Ale und Bitter Lemon an.
 IMG_4455

 

I.    Gin - Monkey 47

Der Gin ist diesen Sommer nicht wegzudenken. Ein absolutes Basic. Egal, ob als Gin Tonic oder als Gin Fizz. Vorallem der Sloe Gin wird verstärkt zum Einsatz kommen. Man muss jedoch wissen, dass Sloe Gin kein Gin im herkömmlichen Sinn ist, sondern ein Schlehenlikör. Drinks mit Sloe Gin schmecken her, trocken und leicht – genau das was die Kehle an einem heißen Tag braucht. Wir jedoch können im Sommer vor allem nicht unsere Hände vom Monkey 47 lassen, unserer Meinung nach einer des Besten!

IMG_4463

 

II. Vodka - Absolut Vodka

Was viele Markenprodukte erreichen wollen, hat Absolut geschafft: Die Flaschenform von Absolut Vodka ist zum Kult geworden und steht als Symbol für außergewöhnliche Kreativität, neue gestalterische Impulse und nicht zuletzt für das Nachtleben in den Metropolen dieser Welt. Auch mich begleitet die Marke schon einige Jahre und damit eingeschlossen einige wilde und vor allem spaßige Nächte mit tollen Menschen in verschiedenen Clubs der Welt.

Passende Drinks zum Servieren haben wir euch schon im Dezember vorgestellt. Wenn ihr diese nochmal nachlesen wollt findet ihr diese hier. Viel Spaß beim Nachmixen!

IMG_4475  

 

III. Whisky - JONNIE WALKER GOLD LABEL

Johnnie Walker Gold Label Reserve ist perfekt für unvergessliche Feiern. Mit seinem luxuriösen, cremigen Honigcharakter ist er eine Hommage an das harmonische Zusammenspiel der Speyside und Highland Whiskys, in dem sich noch ein Fünkchen Glut von der Westküste wiederfindet. Johnnie Walker Gold Label Reserve macht einen Abend mit Freunden zu einem echten Erlebnis.

Wer jetzt sagt Whisky im Sommer trinken geht gar nicht! Oh doch! Dazu den Johnnie Walker Gold Label Reserve ganz nach Belieben – pur, verdünnt mit etwas Wasser oder als Mixgetränk. Wir empfehlen Johnnie Walker Gold Label Reserve mit Apfelsaft und Soda. Ist zumindest unser Serviervorschlag für den perfekten Genuss.