IMG_1073 IMG_1063 IMG_1058 IMG_1067 IMG_1056 01_SebastianProfessional_DBMS_VladimirKaraleev_Gruppenbild-mit-Maxime-Buechi IMG_1098 IMG_1113 IMG_1118 mknbjjj
Im Rahmen der Fashion Week in Berlin wurden wir von Sebastian Professional zum Berliner Mode Salon Backstage eingeladen. Wir haben die Gelegenheit genutzt und unsere Eindrücke rund um das Thema "Neuste Haatrends" sowohl Backstage als auch live vom Laufsteg für euch festgehalten.

Vladimir Karaleev setzt am Puls der Zeit an. Die Überlagerung verschiedener Materialien, das Verdecken und Freilegen unterschiedlicher Prints durch Cut-outs stehen beim Berliner Designer mit bulgarischen Wurzeln im Mittelpunkt. Dabei ließ der Designer auch von den Motiven der SEBASTIAN PROFESSIONAL Limited Edition inspirieren, arbeitete mit ihnen und dekonstruierte sie auf die für ihn typische Weise. Entstanden sind leicht transparente Elemente, kombiniert mit teils fließenden, teils festen Stoffen. 

Dabei verfeinerte das Haar-Styling den Look der Models. Das Urban Design Team hat nämlich Elemente der aktuellen SEBASTIAN PROFESSIONAL ECLECTIC-Collection aufgegriffen. Es würden nämlich wie bei Karaleev gegensätzliche Texturen miteinander verbunden und in ungekannter Weise nebeneinander kombiniert. Sie stylten in diesem Rahmen einen geradlinigen Look mit geschickt gebundenen Flechtzöpfen entlang des Oberkopfes. Seinen coolen Touch erhält das Styling durch die Einarbeitung von Lederbändern, was auch dem Designer beim Look wichtig war: „Flechtfrisuren wirken weiblich und lässig zugleich und können mit einfachen Haar- Accessoires schnell aufgewertet werden.“ Die Männermodels hatten zur Show neu interpretierte 90ern Frisuren mit Mittelscheitel und markanten, nach vorne gestyleten Pony. We really like it!

01_SebastianProfessional_DBMS_WilliamFan_Gruppenbild_02_Maxime-Buechi
SEBASTIAN - Der Berliner Modesalon 2016 03_SebastianProfessional_DBMS_WilliamFan_Sublimate IMG_1129 IMG_1122 02_SebastianProfessional_DBMS_WilliamFan_Defilee_02 02_SebastianProfessional_DBMS_WilliamFan_Defilee_06

Zum zweiten Mal überzeugte der Designer William Fan und SEBASTIAN PROFESSIONAL uns im Kronprinzenpalais. Grund dafür war eine echt coole Zusammenarbeit beider Marken. Denn im Zuge der kreativen Zusammenarbeit adaptierte der Designer die von Maxime Büchi kreierten Motive der Limited Edition und ließ die Models mit aufsehenerregenden Tattoos über den Runway laufen. 

Der weltweit renommierte Tätowierer hat zudem für SEBASTIAN PROFESSIONAL ein echt cooles Packaging-Design kreiert. Dieses ist exklusiv auf die Produkte abgestimmt und überzeugt durch einzigartige Tattoo-Motive. Die Motive habe ich euch Backstage (drittes Bild von oben) eingefangen. Diese geben jedem Styling als auch den Produkten selbst einen glamourösen rebellischen Touch. Dabei haben Mode und Tattoos mehr gemeinsam als wir manchmal denken. Daher hab ich euch zwei treffende Statemens vom Interview mit Maxime Büchi hinzugefügt:

Is tattooing part of fashion?

"You can compare fashion and tattooing to architecture and graphic design. Architecture (plan and buy a house etc.) is a lifetime mission for most people, and in graphic design you make flyers, for example – it’s gonna be visible for a month, a year at the most, and then it’s gonna be replaced by something else. In architecture, some aesthetic codes have been around for thousands of years, or at least a hundred, which is still current in architecture. It can be anything".

What do people want to express with their tattoos?

"It can be protection, it can be a way to distance yourself from the world, or it can be the opposite: to create an interface with the world. It can be something you can show, that can spark discussions. People ask you what it is. A tattoo is not a thing – it’s just a technique, just ink, a pigment inside the skin. What’s interesting is what tattoo it is. What is the agenda of the person. It can be entirely hidden beneath their clothes, showing nothing at first. It can be very aggressive or beautiful. It can also be completely intimate. So I want to know what tattoos mean to you and allow you to do it even better".

Während William Fan im Januar die Nacht zum Tag werden ließ, beschäftigt sich seine aktuelle Kollektion „The Day After“ mit dem Morgen nach der Party. Inspiriert von Interior-Szenen der 60er und 70er Jahre zeichnet sich in der Kollektion ein Wechselspiel unterschiedlicher Materialien ab. Das Haar-Styling dazu verbindet Funktionalität mit einem glamourös-lässigen Look, der alltags- und party-tauglich zugleich ist. „Das Haar-Styling passt perfekt zum Leitmotiv und der kreativen Idee hinter den Entwürfen und zeigt unterschiedliche Charaktere am Morgen nach der Party. Das Styling, das von SEBASTIAN PROFESSIONAL kreiert wurde, trifft genau dieses Thema“, so Fan. Offenes, lockeres Haar, das leicht im Nacken zusammengenommen wird, erhält durch einen sanften Wetlook am Oberkopf seinen besonderen Touch. 

(Bilder von Hannes Wes & SEBASTIAN PROFESSIONAL)