cscscsc
Schnörkellos und elegant zeigt sich die Frühjahr/Sommer Kollektion 2016 der Marc O’Polo Bettwäsche. Trendy Basics in Streifen oder Unifarben wirken dabei total lässig. Angenehme Pastelltöne in Blau und Grün bringen zusammen eine frühlingshafte Atmosphäre mit sich. Besonder cool ist die Bettwäsche Washed Linen, denn sie besteht aus Halbleinen-Gewebe. Während die breite Masse der Bettwäsche heutzutage aus 100 Prozent Baumwolle besteht, sieht man Leinenbettwäsche nur noch selten.

Doch ist Leinenbettwäsche doch viel praktischer! Das Leinengewebe bleibt flusenfrei und ist zudem schmutzabweisend. Außerdem fühlt sich das Gewebe leicht kühl auf der Haut an und ist damit perfekt für den Sommer geeignet. Bettwäsche Washed Linen ist bereits länger Bestandteil der Marc O’Polo Bettwäsche-Kollektionen, aber mit der Frühjahr/Sommer Kollektion 2016 wurden dabei nochmal zwei neue Farben mit aufgenommen: Silver und Ash rose. Besonders cool finde ich jedoch den Farbton Silver da sich dieser perfekt mit  verschiedenen Einrichtungsstilen kombinieren.

marcopolo3

Die klassischen Designs von Marc O’Polo sind dabei nicht zu aggressiv sondern entspannt und clean. Egal welche Bettwäsche von Marc O’Polo es am Ende sein solte, das anschmiegsame Gefühl auf der Haut macht es schwer das Bett am nächsten Morgen wieder zu verlassen, aber es fällt viel leichter sich abends einzukuscheln. Wenn es im Sommer wieder wärmer wird, eignet sich neben der Leinenbettwäsche auch Satin-Bettwäsche, denn auch diese fühlt sich kühl auf der Hand an. Viele kennen das Problem in heißen Nächten, man möchte am liebsten ohne Decke schlafen, aber dabei können atmungsaktive Bettwaren in Kombination mit den richtigen Bezügen viel angenehmer sein, denn sie nehmen die überschüssige Feuchtigkeit auf und geben sie wieder an die Umgebung ab. Jede Bettwäsche von Marc O’Polo ist dafür bestens geeignet.

hgz

Dieser Beitrag wird von Dormando unterstützt.