sg1


Wie zieht man sich als großer/mittelgroßer und gleichzeitig dünner Mensch an. Diese Frage habe auch ich mir schon oft selber gestellt, da ich mich selbst in diese Schublade stecke. 

Die T-Shirtlänge passt doch ist die Passform an den Schultern zum Beispiel nicht optimal? Die Hose hat genau die richtige Länge aber ist oben viel zu weit. Was ziehe ich an damit ich nicht noch dünner oder größer aussehe als ich eh schon bin und wie kann ich kleiner bzw. breiter wirken? Auf all diese Fragen würde ich nachfolgend in meinem kleinen "Groß & Schlank" Guide eingehen. Denn mit diesem Problem seid ihr nicht alleine!

Viele dünne Menschen sind nicht zufrieden mit ihrer Figur, brauchen sie aber gar nicht sein! Man muss nur geschickt seine Stücke aussuchen! Passend dazu hier der Guide :

Perfekt um sich etwas breiter wirken zu lassen sind Streifen, horizontal verlaufende Streifen. Traut euch ruhig! Angesagt sind alle Farben, Formen und Variationen. Dünne streifen, dicke Streifen, V-Neck oder O-Neck den Variationen sind kaum Grenzen gesetzt. Streifenshirts in verschiedenen Farben, Formen und Variationen sind also ein must have in jedem Kleiderschrank. Vor allem in Kleiderschränken in unserem Kleiderschrank!
 1887408800_1_1_1

Ein weiterer effektiver Trick sind satte Kontraste. Sprich Hose und Oberteil farblich voneinander zu trennen. Dadurch erziehlt ihr einen kleinen Effekt, nämlich teilt dieser euch klar in zwei Teile. Während gleich- oder ähnliche Farben von Oberteil und Unterteil dich größer wirken lassen, da Beine und Oberkörper verbunden werden, spaltet der Kontrast Beine und Oberkörper klar voneinanders. Somit wirkt der die gesamte Figur kleiner als sie tatsächlich ist. Dies ist am einfachsten und günstigsten mit Basic T-Shirts zu erreichen aber es eignen sich fast alle Kleidungsstück, Sie müssen nur eine Hauptfarbe haben. Mit farbigen Stücken könnt ihr zudem noch etwas eure Firgur breiter wirken lassen, als wenn ihr euch für ein schwarzes Modell entscheidet.

6917408300_1_1_1

Was immer geht : Ärmel krempeln! Egal ob bei T-Shirts, Hemden oder Sweatern. Deine Arme werden immer großer und dicker wirken und das kann nur ein Vorteil sein. Hosenbeine dürfen auch gerne Hochgekrempelt werden oder eine Nummer zu lang gekauft werden damit die Hose oberhalb der Füße viele Falten wirft. Die Beine wirken dadurch einen Tick kürzer. Dieser Effekt kann jedoch nur bei Röhrenjeans erzielt werden. Bootcut- und Straightleg-Jeans müssen schon in der richtigen Länge gekauft werden.  Auch dies lässt die Beine etwas kürzer aussehen.

0367424600_1_1_1

Womit wir beim Thema Hosen wären. Ich sehe immer viele dünne Menschen, die sich nicht recht trauen Ihre Beine Körperbetont in Szene zu setzten. Sie kaufen sich Bootcut-Jeans oder weite Straighleg Pants die absolut nicht zu Ihrem dünnen Gesamtbild passen. Also bitte zeigt eure dünnen Beine. Dünne Beine sind geradezu prädestiniert Röhrenjeans zu tragen. Habt den Mut und kauft euch enge Hosen und steht zu eurer Figur. Es wird in jedem Fall besser aussehen als mit weiten Hosen, die um eure Beine herum schlackern. Aufpassen jedoch bei  zu engen Hosen die eure Beine fast abschnüren. Es sollte eine Hose sein die eng sitzt aber euch noch genug Bewegungsfreiheit gibt. Sprich die Mischung machts! Zudem lockern Risse und der Usedlook der Jeans zudem nochmal eure Outfit auf.
 7215402406_1_1_1

Meiner Meinung nach sind auffällige Accessoires auch immer eine gute Methode von der Größe abzulenken. Rote Handschuhe, ein übergroßer Schal oder eine große Tasche. Diese Accessoires sind aber auch für normal Große und kleinen Menschen immer empfehlenswert. Breite Armbänder erzielen auch einen positiven Effekt, wenn es darum geht die Arme kürzer und weniger dünn wirken zu lassen.

 4219008044_2_1_1

Nun ab zum Zara SALE und probiert aus, welcher der Tipps euch hilft! Alle Teile die ich euch rausgesucht habe, sind vom Zara SALE sprich ihr schont dabei auf jeden Fall euren Geldbeutel und könnt euch ausprobieren ;)