en_backstage_du_d__fil___dior_homme_automne_hiver_2013_2014____paris_170122557_north_883x   Burberry+AW14+Menswear+Show+Front+Row+Runway+oFNHkbCsO9ol

XXL Schal

Die XXL-Schals sind vorallem in der trüben Winterzeit echte Eyecatcher und lockern jedes Outfits auf! Grobe Strickvarianten sind Pflicht! Doch sind auch große Tücher oder Feinstrickschals diese Saison super angesagt! Der Schal wird über dem Kragen getragen und die Enden hängen über der Jacke raus oder man wirft sich den Schal locker um beziehungweise um die Schulter. Tolle Stücke findet ihr momentan noch bei ZARA im Sale oder auch bei Asos. 

Mein Tipp: Expermentiert ruhig bei den Farben und Mustern. Oftmals sind das die einzigen Farblichtblicke, die wir im Winter dezent in uns Outfit einbinden können ;) 

(Bilder : Burberry A/W 14 via Zimbio & Dior Homme A/W 14 Backstage) 
 55_Day4_AW13-DiorHomme-005
 en_backstage_du_d__fil___dior_homme_automne_hiver_2013_2014____paris_423243551_north_883x

Betone die Taille

Persönlich bin ich wirklich sehr angetan von dem neuen Trend. Vorallem klassischen Outfits mit einem Gürtel einen ganz neuen, mordern Touch zu geben, find ich wirklich klasse. Doch können die schmalen Gürtel auch eine andere Farbe als das Restoutfit haben ... damit sie auffallen! Vor allem in den Trendfarben Bordeaux oder Grau, sind sie ein echter Blickfang. Stilsicherer ist und bleibt man bei den braunen oder schwarzen Modellen. Besonders die sehr schlichten Gürtel finde ich toll, da sie vollkommen mit dem ganzen Look harmonieren und eine Linie bilden. 

Mein Tipp : Grundsätzlich steht der Taillengürtel wirklich ehr schlanken und vorallem großen Männern am besten – nicht aber kleinen Männern. Da der Gürtel den Körper rein optisch halbiert und somit den Träger daher (noch) kleiner wirken lässt.

(Bilder : Dior Homme Homme A/W 14)

 Burberry-Final

CH-Edit

Kontraste

Ein Trend, der bereits jetzt schon im Winter sehr klar zu erkennen ist, erreicht seinen Höhepunkt jedoch bestimmt bei uns allen im Frühlig. Grad dann haben wir wieder Lust auf Farben, Muster und verschiedene Stoffe. In wirklich unzähligen Kollektionen treffen auffallende Farben und Muster aufeinander. Sakkos und Hosen werden hemmungslos kombiniert, verschiedene Stoffgruppen werden gemixt. Dieses Motto präsentiere Burberry gut und sollte als ein gutes Beispiel für die neue Lust auf Farbe sein. Danke Christopher Bailey für das Erwecken, der noch etwas versteckten Frühlingsgefühle!

Mein Tipp : Eigentlich kann man bei dem Trend wirklich nichts falsch machen. Jeder darf beziehungsweise soll sich austoben dürfen! Wichtig ist dabei jedoch nur, dass der gesamte Look harmoniert und die kombinierten Stoffen und Muster im gesamten Look gut zusammenpassen.

(Bilder : Burberry A/W 14 via Itsnicethat & Casely-Hayford A/W via Itsnicethat)

IMG_7860
 MG_5201

Trendfarbe Blau 

Wer sich nicht mit den Feinheiten der richtigen Farbkombinationen beschäftigen will, kann sich auf einen einzigen Ton beschränken: Blau. Er tauchte in Schattierungen von Navy über Türkis und Himmelblau bis zu leuchtendem Royal in fast jeder Kollektion als prägendes Element auf. Ich steh momentan sehr auf Royalblau, deshalb hab ich mir erst letzte Woche einen Anzug in dieser Farbe bestell, welchen ich ich demnächsten auf jeden Fall präsentieren werden.

Mein Tipp : Das Beste an dem Trend : Es gibt niemanden, dem Blau nicht steht. Also los ... traut euch!

(Bilder :  Baartmans and Siegel A/W 14 via Fashion156.com & E. Tautz AW14 via Fashitects)

Saint_laurent_mens_chain_jeans_fall_winter_2013

Zerrissene Jeanshosen

Ich bin wirklich schon seit Jahren ein großer Fan von zerrissenen Jeanshosen. Im Winter ist es mir oftmals zu kalt , sprich ich wechsel zu der Alternative : Lederhose. Doch im Frühling und vorallem im Sommer trage ich super gern zerrissene Jeanshosen. Die Hosen sehen immer lässig aus, mit edleren Stücken gestylt, ergeben sie einen sehr individuellen Look der vorallem sehr cool und jung wirkt.

Mein Tipp : Ihr solltet dadrauf achen, wie die Hose zerissen ist. Zerissen heisst nicht gleich cool. Die Fasern der Hose sollten auf jeden Fall noch sichtbar sein. Keine ganzen Löcher oder großflächige, offene Stellen. Zudem ist es außerdem wichtig, dass die Jeans einen gewissen Usedlook hat, damit es nicht so aussieht, als wenn man spontan mit der Schere Löcher in die Jeans reingeschnitten hätte! Es soll aussehen, als ob ihr sie super lange getragen hätten und es dem Alter entsprechend passiert ist.

(Bilder : Saint Laurent A/W 14 via Andreassnapshot)